Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Gasalternativen: Wo soll die Regierung ansetzen? "

zur ORF.at-Startseite
Anmelden/Registrieren
Gastherme

Gasalternativen: Wo soll die Regierung ansetzen?

Die große Abhängigkeit von russischem Gas bringt viele EU-Länder – besonders auch Österreich – unter Druck. Kohle soll nun als eine der Alternativen ein Comeback erleben. In Deutschland wird über die Verlängerung von AKW diskutiert. Was wird getan, um verstärkt Energie zu sparen? Welche möglichen Energielieferanten gibt es noch? Welche Konsequenzen sind für die Energiewende zu erwarten? Wo soll die Regierung ansetzen?

Die Entscheidungsträger werden nie zugeben wie die Sanktionen uns selbst schaden. Unsere Bevölkerung tröstet es nicht, dass vielleicht ihre russischen Kollegen auch betroffen sind.
hinterfrager

Billige Energie und Rohstoffe, damit kamen wir zu Wohlstand und Expansion. Wie schnell das zusammenklappt sieht man jetzt, ein Konzept dafür haben wir nicht.
großauer

Mehr zum Thema:

Beitrag schreiben

Hinweis

2104 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

ebalo70, 26.06. 21:32

Die Regierung sollte endlich mal zuhören was die Fachleuten im Energiesektor dazu sagen. Man kann einen Energieträger wie Erdgas nicht innerhalb von Monaten austauschen. Somit ist die einzige Alternative mit Russland wieder diplomatische Gespräche zu führen. Diejenigen die die Sanktionen beschlossen haben sind die Verursacher der Krise und nicht die Vorgänger die günstige Gaslieferverträge mit Russland vereinbart haben. Nur dadurch sind wir "noch" in einigen Branchen wettbewerbsfähig. Frau Gewessler hat es zu verantworten, dass wir für die Speicherfüllung nun das mehrfache bezahlen und in Zukunft in energieintensiven Branchen Arbeitsplätze verlieren werden.
Resümee: Die Regierung sollte den Mut aufbringen und die Fehler eingestehen und endlich mit Lösungsvorschläge an Russland herantreten. Wer die bessere Verhandlungsposition hat ist ziemlich klar.

Antworten

perigord, 26.06. 21:36

Diejenigen die die Sanktionen beschlossen haben sind die Verursacher der Krise ....

Also der Türkise ÖVP Bundeskanzler, richtig?

ebalo70, 26.06. 21:40

ich würde sagen schwarz / türkis / grün........

perigord, 26.06. 21:40

"...Die Regierung sollte den Mut aufbringen und die Fehler eingestehen und endlich mit Lösungsvorschläge an Russland herantreten...."

Und du glaubst allen Ernstes, dass ein Putin, der die ganz Grossen der Welt ignoriert, mit unseren "Würschteln" kommuniziert?

Und wie wills das Gas zu uns bekommen, wenn die Leitungen zu sind? Im Plastiksackerl?

Türkiser Agitprop zieht nicht mehr...

ebalo70, 26.06. 21:53

ich meinte, dass die europäischen Spitzenpolitiker mit Russland verhandeln sollten und natürlich sollte eine europäische Lösung rauskommen. Dass das unwahrscheinlich ist, gebe ich dir natürlich recht.
Welche Farbe die Verursacher haben, ob türkis, grün, blau oder rot ist nicht entscheidend. Sobald an der Macht verändert sich jede Partei...zu lange an der Macht verändert aber eine Partei auch viel mehr

großauer, 26.06. 19:17

homeroid, 26.06. 21:09

„Photovoltaik ist aber noch immer ein Hobby für Fanatiker, die EVN zahlt 2 Cent für die kwh !!!!!!
die Klimaziele sind Augenauswischerei“..

Wenn es stimmt bodenlose Sauerei - wir haben gelernt dass der Preis anhand des TEUERSTEN Preises auf dem Markt festgelegt wird.
Wie kann man dann für Erneuerbaren so wenig zahlen?
Da stimmt etwas gewaltig nicht?!

Antworten

mike71, 26.06. 21:12

11 Cent bekommen wir für die Einspeisung

markus21, 26.06. 21:19

@warum ist der einspeisetarif für PV so niedrig:
Ein wichtiger Grund mag sein, dass Leistung, die unverlässlich eingespeist wird oder womöglich genau dann, wenn ohnehin eher zuviel Leistung produziert wird, wenig Wert hat.

homer, 26.06. 21:19

Nach dem Merit Order System, müsste ja der Preis für den teuersten Tarif als Einspeiser bezahlt werden :)))) wahrscheinlich gilt das nur in eine Richtung:(

geier, 26.06. 21:22

Da werden wieder Äpfel mit Birnen verwechselt.

tiefflieger, 26.06. 21:24

Nennt sich Green Deal……aber der Deal passt nur für eine Seite der Geschäftspartner..rate mal für wen:-)

hawedere1, 26.06. 21:25

also ich bekomme zurzeit ca. 25 Cent / kwh. :-)

geier, 26.06. 21:26

Was hat das jetzt mit diesem EP zu tun?

Auf was wird eigentlich gewartet?

servus, 26.06. 21:03

Warum wird nicht per Verordnung der sofortige Ersatz von Gasthermen durch Elektrospeicher und Gasherden durch Elektroherde verordnet und die Anschaffung durch Fördermittel gestützt. Das würde schon einen Teil des Gasvebrauches einschränken. Es wird ohnehin spätestens im Winter dazu kommen. Also warum nicht jetzt damit beginnen.

Antworten

krebsi, 26.06. 21:12

Na auf was wohl? Hoppla viele können mangels Geld gar nicht so schnell umrüsten.
Nein, nein, nein das kann nicht sein.
Sind doch alle sooooo reich in diesem schönen Land.
Tja wenn man das noch immer glaubt.

perigord, 26.06. 21:16

"....Warum wird nicht per Verordnung der sofortige Ersatz von Gasthermen durch Elektrospeicher und Gasherden durch Elektroherde verordnet und die Anschaffung durch Fördermittel gestützt...."

Und den Strom dafür kauf ma beim Billa in der 10er Box..?
Und die Wohnungen sind, speziell in Wien, von der Leitungsstärke vonseiten der Elektroinstallation auf solche Verbräuche und Anschlusswerte nicht ausgelegt.

Wer rüstet 100.000de Wohnungen in ein paar Monaten nach?

Der Bruttoinlandsverbrauch an Energie bei uns 2021 bestand auf Energieträgerseite zu 34% aus Öl und zu 23% aus Gas...

Des ersetz mal halt mirnixdirnix mit Strom, gelle...

homer, 26.06. 21:27

servus, 26.06. 21:03 Weil immer noch Installateure die Gasheizung empfehlen??? Wird keiner glauben, aber von 3 Angeboten für eine neue Heizung des Einfamilienhauses, wurde jedes Mal als „beste Variante“ die Erneuerung wieder durch eine Gasheizung empfohlen. Kostete 17.000 Euro im Juni 2022. Die Förderungen und Appelle dürften bei den Installtiosbetrieben nicht angekommen sein, wenn sie Kunden so bedienen.

fourseasons, 26.06. 21:44

@21:03
Und woher soll der Strom kommen, wenn wir kein Gas mehr bekommen?Alles großartig auf Strom umstellen und am besten noch vor dem Winter!
Ernsthaft???
Vielleicht noch dazu ein paar 100 000 Benziner durch Elektroautos ersetzen?
Merkwürdige Beiträge gibt's da schon. *kopfschüttel*

Was mir auffält.....

perigord, 26.06. 20:24

zum Thema Gasalternativen:

Die ursächlich schuldige ÖVP Regierung *Schelling (Dieser stieg nach seiner Politikerkarriere als Berater bei Gazprom für das Projekt "Nord Stream 2" ein) - *Wolf + *Seele, die uns das Russland Gas-Desaster eingebrockt hat, von der hört man heute was?

Nichts mehr! Die Grüne Gewessler darf den ganzen Rotz, den die Putin Freunderl Wolf + Seele angerichtet haben, alleine auslöffeln. Incl. des (fast) Leerverkaufes bestehender Speicherreserven wegen Spekulationen mit damals zu erzielenden Verkaufspreisen....Verpockt von der OMV, eine Riesensauerei....

Und gottlob redet die nicht, sondern greift durch! Und zwar zackzack...Ob das Wähler des Typus Einfalt + Konsumvertrottelt gfallt oder nicht...

Gasspeicherpegel steigen, ein erster Notfallplan steht, Mellach wird reaktiviert -ein Blick auf die mglw. Emissionen ist aktuell so unnütz wie überflüssig...- undundund....

Und Türkis ist mit tagtäglich neu aufpoppenden Selbstbedienungsskandalen beschäftigt. Auch eine Form von "regieren". Eine kontraproduktive und sauteure halt...

Antworten

krebsi, 26.06. 20:29

jaja lobe deine Gewessler nur.
Hihihi. Mellach ist eh das Beste.
Die kalorischen Kraftwerke wieder reaktivieren.
Na da werden sich die CO2 Emissionen haben freuen.

perigord, 26.06. 20:32

Ich bin zwar gut betucht, eine Politikerin oder ein Politiker befindet sich allerdings nicht in meinem Realitäten Portefeuille...

c3po, 26.06. 20:33

Falls Putin das Gas abdreht geht die österreichische Wirtschaft den Bach runter. Da sollte man die "Schuldigen" bis auf das Existenzminimum pfänden.
Jetzt würde ich mal abwarten ob man mit viel Glück nicht doch an der wirtschaftlichen Katastrophe vorbei schrammt.

krebsi, 26.06. 20:34

Tja @Peri unsere Zukunft.
Wir in Europa reaktivieren wieder die Kohle und die Chinesen und Inder bekommen das Gas.
Ja das nennt sich Fortschritt.

perigord, 26.06. 20:40

"...Jetzt würde ich mal abwarten ob man mit viel Glück nicht doch an der wirtschaftlichen Katastrophe vorbei schrammt...."

Das würden ÖVP Politiker so leisten und glauben, mit "hinterm Rücken Aller" Packelei und einem "Freunderl der Familie" -siehe Masken- ein Geschäft zuschanzen wirds schon irgendwie gehen...

Gewessler handelt: JETZT!

perigord, 26.06. 20:42

"...Ja das nennt sich Fortschritt...."

Den braucht Europa aktuell wehrtechnisch. Ich hoffe, das wird begriffen...

Energietechnisch und wirtschaftlich wird hoffentlich ein kurzzeitiger Rückschritt genügen...

krebsi, 26.06. 20:49

@Perigord

Energietechnisch und wirtschaftlich wird hoffentlich ein kurzzeitiger Rückschritt genügen.

Man merkt das hohe Ross auf dem du sitzt.
Aber Hochmut kommt vor dem Fall.

Du hast nicht mal ansatzweise eine Ahnung was das für den Großteil der Bevölkerung bedeutet.

perigord, 26.06. 20:53

"...Du hast nicht mal ansatzweise eine Ahnung was das für den Großteil der Bevölkerung bedeutet...."

Ein kommender Winter, wo voraussichtlich niemand frieren muss!
Dank griffiger Arbeit im Resort Gewessler...

Nicht auszudenken, wäre Eine aus Kurzen´s Mäderlpartie auf dem Sessel...Problemlösung Energie alla Kaufhaus Österreich!

perigord, 26.06. 20:55

Oder gar ein Typus Strache....

Der hätt für 4 Wochen "Ibiza Gratis Party" die Republik verhöckert...

perigord, 26.06. 20:57

Sonst noch Wünsche, Beschwerden, Anregungen krebsi..?

Ich helfe ja gerne!

krebsi, 26.06. 21:10

perigord,schrieb am 26.06. 20:57
Den Blödsinn kann man nur mehr als Satire bezeichnen denn du da so von dir gibst.

perigord, 26.06. 21:19

Ja, tut mir aufrichtig leid, dass dein Horizont bei den, bei deinen Nasenlöchern endet...

Da kann ich nichts dafür ;-)

ansetzen ist der falsche ausdruck,

frizzdog, 26.06. 20:20

absetzen wäre angebrachter

Antworten

Man könnte die Zeitumstellung heuer aussetzen und die Sommerzeit lassen

campino, 26.06. 19:56

um Energie zu sparen. Immerhin wurde die MESZ zum angeblichen Energiesparen ins Leben gerufen. Also auf zur Bewährungsprobe.

Antworten

portofrei, 26.06. 20:13

Na sicher, damit rettest du die Welt...

derpatriot, 26.06. 20:15

In Österreich rettest die Welt auch ned wenn der CO2 Ausstoß gleich Null ist. Wir müssen gar nix machen solange USA, China usw. ned anfangen.

Sommerzeit 4 ever wär leiwond...bin dabei :)

butterfliagn, 26.06. 20:15

port
Was du nicht schreibst....

frizzdog, 26.06. 20:21

damit die kühe wieder brüllen wegen der melumstellung?

drachefuchur, 26.06. 20:22

Da sparst gar nichts denn in der Stunde wo morgens später die Sonne aufgeht wird sicher in etwa gleich viel Energie verbraucht als wie in der Stunde wo es abends länger Licht ist.
Außerdem ist es für die meisten berufstätigen Menschen wurscht ob's um 18:00 oder 17:00 Uhr finster wird

c3po, 26.06. 20:37

Es würde mehr Unfälle geben.
Bin beruflich viel unterwegs und sehe öfters Ausrutscher im Winter.
Um 7h ist die Situation oft so dass man nicht weis wie man zum Kunden kommt. Um 10h kann man sich nicht vorstellen dass es da morgens Probleme gegeben hat. Da sind ein paar Stunden Unterschied wie Tag und Nacht.

campino, 26.06. 19:15

Kommenden Winter wird es nicht ohne dem Betrieb des KKW Mellach gehen. Und auch Atomstrom wird verstärkt vom Ausland aushelfen müssen. Eine Verfehlung der Klimaziele muss deswegen nicht stattfinden, wenn Photovoltaik, Windkraft und andere Energielieferanten mit Hochdruck ausgebaut werden.

Antworten

großauer, 26.06. 19:17

Photovoltaik ist aber noch immer ein Hobby für Fanatiker, die EVN zahlt 2 Cent für die kwh !!!!!!
die Klimaziele sind Augenauswischerei

ichnehmewahr, 26.06. 19:18

+ zwentendorf

superikonoskop, 26.06. 19:21

In Wien bekommen wir den meisten Strom eh aus dem AKW Temelin, ich hoffe nur, das die Brennstäbe nicht sanktioniert werden, weil, Tschechien ist ein EU Land...

superikonoskop, 26.06. 19:22

und natürlich EDF, aber die können nicht liefern, wennes zu heiß ist, weil, dann dürfen sie das Kühlwasser nimmer in die Flüsse schütten, wegen der Fische...

superikonoskop, 26.06. 19:26

Wenn jemand aus Wien schaut, auf das Krftwerk Simmering, dann sehen alle, das ist sehr selten in Betrieb.
Das funktioniert mit Gas, im Winter kommt da die Fernwärme her, mit 300MW Strom.

Wien hat eine Spitzenleistung von 2GW im Winter, das wird alles aus Tschechien importiert.

hinterfrager, 26.06. 19:32

Pech, die Entscheidungsträger werden nie zugeben wie die Sanktionen uns selbst schaden. Unsere Bevölkerung tröstet es nicht, dass vielleicht ihre russischen Kollegen auch betroffen sind. Da helfen nur massive Denkzettel bei Wahlen. Danach Besinnung und Umorientierung.

hahnemann, 26.06. 19:32

@campino - diese Einspeisungen müssen sicher geändert werden, weil in der Realität der Strom oft bereits 0,50/kwh kostet

aber es gibt durchaus aus großzügigere E anbieter - meiner zahlt 9 cent und das ist mir jetzt bald zu wenig

powidl, 26.06. 19:35

----Kommenden Winter wird es nicht ohne.....
.... Eine Verfehlung der Klimaziele muss deswegen nicht stattfinden wenn Photovoltaik, Windkraft und andere Energielieferanten mit Hochdruck ausgebaut werden. ----

Bis nächsten Winter???
Sind eh ganze 3 o. 4 Monate.
Ja, das wird dann ganz sicher dafür reichen....

krebsi, 26.06. 19:43

powidl,schrieb am 26.06. 19:35
Na die ÖKOs bauen das in 3 Monaten auf wo Realos mit 30 bis 40 Jahren rechnen.

lokivonasgard, 26.06. 19:59

@krebsi, 26.06. 19:43
Deine "Realos" haben 30 bis 40 Jahre verhindert, wo es nur ging.

hinterfrager, 26.06. 20:11

Bekannte von mir wollten sich vor einiger Zeit eine Anlage aufs Dach bauen lassen. Der Installateur wies sie darauf hin, dass es in ganz Österreich auf absehbare Zeit keinen geeigneten Wechselrichter gibt und die Aussichten auf Besserung schlecht stehen..

krebsi, 26.06. 20:26

lokivonasgard,schrieb am 26.06. 19:59
Unsinn weil wir erst jetzt technisch mal so einigermassen so weit sind.
Forschen und Entwickeln benötigt halt Zeit.

krm, 26.06. 20:44

superikonoskop,schrieb am 26.06. 19:26
300MW Strom
wie kommen Sie auf diese skurrillen Zahlen?
Block 1/1 hat meines Wissens schon 700MW el. und 450MW thermisch. Ich denke das sind 2x SGT400F, oder bin ich da falsch?
lg

krm, 26.06. 20:46

sorry,
natürlich SGT4000F

wir haben unseren Wohlstand durch billige Energie erreicht

großauer, 26.06. 19:06

Billige Energie und Rohstoffe, damit kamen wir zu Wohlstand und Expansion. Wie schnell das zusammenklappt sieht man jetzt, ein Konzept dafür haben wir nicht.
Und warum ? wegen eines waffengeilen Nato Fans der sein Volk in einen sinnlosen Krieg treibt nur weil seine Förderer das so wollen.

Antworten

ichnehmewahr, 26.06. 19:15

reich sind in diesem land ..... ganz wenige geworden,
ua herr leitl + herr mitterbauer
wolfgang + basti etc.

ichnehmewahr, 26.06. 19:17

putin versucht mit dem krieg ..... die demokratie in russland aufzuhalten ....

großauer, 26.06. 19:19

Quatsch, derzeit werde ich von einer Regierung beherrscht und abgezockt die ich nicht gewählt habe

ichnehmewahr, 26.06. 19:21

ich wollte es grün haben

lokivonasgard, 26.06. 20:02

@großauer, 26.06. 19:06
Das könnte auch ein Bankräuber sagen, der erfolgreich eine Bank ausraubt: Ich habe den Wohlstand durch eigener Hände Arbeit erlangt. Wäre genau so ein zynischer Kommentar, wie dein auf dem Rücken künftiger Generationen erworbener "Wohlstand" es ist.

lokivonasgard, 26.06. 20:03

@großauer, 26.06. 19:19
Dieser Satz gibt genau dein (anti)-demokratisches Grundverständnis wider.

26.9 mal duschen pro Tag..

superikonoskop, 26.06. 18:55

Wir haben 2021 1.964e11 kWh Gas aus Russland importiert.
Wenn einmal duschen (sehr sehr lange) 2kWh braucht,
dann kann sich jeder von angenommenen 10 Mio EinwohnerInnen in Österreich

1.964e11/2/10e6/365= ca. 27 mal pro Tag duschen, damit die Energie verbraucht wird ;-)

Sparts einmal ;-)

Antworten

ichnehmewahr, 26.06. 18:57

nur mehr einmal in der woche duschen / baden sowieso verboten:

ichnehmewahr, 26.06. 18:58

danke, wladi ...... zurück ins mittelalter !
.
haben wir noch genug parfums ?

amadeus1504, 26.06. 19:01

Parfums ?? wozu .. die Politiker nehmen Alkohol dazu ..

ichnehmewahr, 26.06. 19:04

gegen das stinken / statt dem waschen

superikonoskop, 26.06. 19:09

Jira, Confluence, Mattermost, WhatsApp, Facebook, Twitter, Telegramm, YouTube und ORF.at abschalten ;-)

Einfach nur schlafen, bis die Leute vernünftig geworden sind...
Oder, als Remiszenz auf das Konzert, Green Day:
https://www.youtube.com/watch?v=ulRXvH8VOl8
Which September?

ichnehmewahr, 26.06. 19:14

"winter schlaf"

superikonoskop, 26.06. 19:15

@amadeus1504,
"Parfums ?? wozu .. die Politiker nehmen Alkohol dazu .."
Parfums bestehen zu größtem Teil aus Alkohol....

superikonoskop, 26.06. 19:17

@ichnehmewahr,
nein "Sommerschlaf"

ichnehmewahr, 26.06. 19:20

im winter .... werden wir kein gas haben !

z w e n t e n d o r f

ichnehmewahr, 26.06. 18:53

.
kann man nicht zwentendorf ....... nachrüsten + endlich aktivieren !

Antworten

ichnehmewahr, 26.06. 18:56

bei uns ist ein akw ..... sicher sicherer als in der ukraine, mit der kriegsgefahr !

superikonoskop, 26.06. 18:56

Lieb, das aber leider nicht ;-)

amadeus1504, 26.06. 18:59

alle Politiker auf Fahrräder .. Dynamo dazu ... und auf gehts ... Stromerzeugen .... damit diese Politiker endlich einmal eine sinnvolle Arbeit , im Namen des Volkes, verrichten ... 48St. Woche ... natürlich mit Bereitschaft und Wille für Überstunden ... Dienstauto NIX ... ein paar Secondhand Schuhe tun es auch .. wäre ehrliche Arbeit .... also nix für unsere Politiker .... sorry für "unsere" ... sollte heißen "diese"..

ichnehmewahr, 26.06. 19:01

vor dem fernseher ...... strampeln !

sind eh weiter alle brav ............ und halten den mund !

ichnehmewahr, 26.06. 18:44

ja, nicht hernn putin ärgern, mit unbedachten äusserungen ! ! !!!!!
.
.
" Gasnotfallplan ...... Alarmstufe kommt, wenn Befüllung stockt "
.
darf ich die frage stellen, wenn kein gas mehr kommt,
wie lange haben wir dann noch gas ?
.
warum wir das land nicht aus den gas-quellen ...... die auch die voest-alpine neu-erdings versorgt, versorgt ?
was kann die voest, was die regierung nicht kann ?

Antworten

ichnehmewahr, 26.06. 18:51

woher bezieht die voest ihr flüssig-gas ?
warum bekommen wir nichts
?

ichnehmewahr, 26.06. 19:00

kann die voest ........... nicht ein gas-unternehmen werden !

ichnehmewahr, 26.06. 19:23

was kann die voest ...... was die ministerin nicht kann ?

Energie sparen

subbertongue, 26.06. 18:41

Klimaanlagen optimieren, Outdoor Heizstrahler verbieten, Gasgriller temporär verbieten, Warmwasserverbrauch reduzieren

Antworten

ichnehmewahr, 26.06. 18:45

klima-anlagen ............ verbieten ! ! !

amadeus1504, 26.06. 18:54

na, dann erkläre eine Alternative zum Gasgrill ... Holz vielleicht?? noch nicht genug CO2 verpulvert?? ach ja ... Strom..kommt aus der Dose .... na fein ... aber dann ... ohne Strom nix HAMAHAMA ...
naja .. die Grasbeißer wird es freuen ... feiner Salat mit ein bischen Odldressing als Gratisbeigabe ...

superikonoskop, 26.06. 19:00

@chnehmewahr,
ja eh, lieber sterben an Herzinfarkt...

superikonoskop, 26.06. 19:01

Kapitalismus und Arbeit verbieten!
(Auch in der Ukraine)

ichnehmewahr, 26.06. 19:25

man ist 10.000 jahre nicht gestorben .....

Österreich

hyperbol, 26.06. 18:35

hat sich entschlossen, 2040 klimaneutral zu sein.
alle waren dafür.
was ja auch heißt, überhaupt kein gas mehr zu verbrennen.
also müsste es dafür ja einen plan geben, den man vielleicht sogar beschleunigt in angriff nehmen könnte.
also einfach nachfragen bei den klimaneutral-verantwortlichen.
hilft sehr kurzfristig zwar nix, aber mit jedem jahr zunehmend mehr.
wird doch hoffentlich nicht leeres gerede ohne umsetzbarkeit gewesen sein.

Antworten

krebsi, 26.06. 18:38

Tja substanzlos wie alles von den Grünen.
Wunsch ans Christkind.
Wer es aufbauen soll?
Fehlanzeige.
Hört man nichts.
Dass die Bevölkerung immer älter wird und damit immer weniger Leute auf dem Arbeitsmarkt verfügbar.
Tja wie kann das sein?
Kann ganz einfach.
Bald sind viele 60 bis 65.
Und die reißen auf den Baustellen keine Bäume mehr aus.

pazifist1502, 26.06. 19:06

@hyperbol: Es hat uns auch noch kein Politiker/in verraten, wie wir - auch ganz ohne Krieg! - aus den von Seele & Co. bis 2040 abgeschlossenen Gaslieferverträgen mit Russland (ohne Ausstiegsklausel) rauskommen können, wenn wir bis 2040 klimaneutral sein wollen.
Irgendwer lügt da das Volk gewaltig und systematisch an!

AKW

atiroler, 26.06. 18:05

Was mich nur wundert ist, dass es seit 1954 AKW's gibt, aber in den ganzen bald 70 Jahren kein Verfahren entwickeln können um das kontaminierte Wasser und Brennstäbe zu recyceln. Denn wäre dies nicht das Hauptproblem der AKW's wären diese die besten Stromlieferanten überhaupt, denn für 1 AKW braucht es in etwa 200 Windräder.

Antworten

aberlach, 26.06. 18:22

Windräder sind nicht schön. Ich hätte aber lieber 200 Windräder um mein Haus als auch nur ein AKW!

powidl, 26.06. 19:06

Ja, wenn das Wörtchen 'wenn' nicht wär.
Was tät ma dann.......? ;-)

Es gibt kurzfristig keine Alternative zu Gas

superikonoskop, 26.06. 16:35

"The natural gas sales volume was 196.4 TWh in 2021 "
Quelle: https://reports.omv.com/en/sustainability-report/2021/sustainability-at-omv/omv-at-a-glance/value-chain.html

Alle die sagen, wir bräuchten nur Energie sparen, können sich nichts vorstellen unter dieser Zahl!

Natürlich müssen wir raus, aus fossiler Energie, aber das geht nicht bis zum nächsten Winter! Unmöglich! Es ist geradezu eine Veras* der Leute sowas zu behaupten...!

Wir müssen raus aus der fossilen Energie wegen der Klimakrise, nicht wegen Russland und der Ukraine!

Das mit dem Ukrainekrieg zu beenden, ist sehr trivial, liefert einfach keine Waffen dorthin!

Antworten

krebsi, 26.06. 16:39

Spätestens im Herbst wissen wir es.
Und dieser Herbst wird schlimm.
Stell euch schon mal darauf ein.

wald4, 26.06. 16:43

Na ja keine Waffen liefern klingt zwar gut aber dann würde man es Putin doch recht einfach machen oder?

kontra, 26.06. 16:48

Man würde es der Ukraine einfacher machen.
Denn bei einem raschen russischen Vorstoß
gäbe es kaum Schäden oder Tote...

salzburger, 26.06. 16:48

Tja wald und andrerseits machen wir es uns sehr schwer, dabei sind wir doch neutral oder nicht? Oder ist die Neutralität das Papier nicht wert, worauf dieser vertrag geschrieben wuurde?

perigord, 26.06. 17:00

"...Tja wald und andrerseits machen wir es uns sehr schwer, dabei sind wir doch neutral oder nicht?..."

Was machen wir uns schwer? Rest-Westeuropa steht zum Bündnis, und wir (neutral) wollen als Einzige russisches Gas...?

Ist das Bündnissolidarität!?

Nein, das Feigheit, Selbstsucht, Ignoranz, Egoismus und penetrant peinlich!

perigord, 26.06. 17:02

Für Otto Normalbürger bei uns steht "Neutralität" dafür, alle Vorteile der EU wie selbstverständlich zu lukrieren, aber etwaige Nachteile sollen Die da, die Anderen schlucken...

Lauter geistige Haiderwähler...

krebsi, 26.06. 17:03

perigord,schrieb am 26.06. 17:00
Dann glaub es halt.
Wir werden bald so pleite sein dass es staubt.
Aber glaube an das neue Wirtsachaftswachstum.

perigord, 26.06. 17:05

Aber bitte, votierts für Öxit:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/grossbritannien-inflation-101.html

Britische Inflation steigt auf 9,1 Prozent
Stand: 22.06.2022 12:52 Uhr

Die Verbraucherpreise in Großbritannien sind im Mai abermals so stark gestiegen wie seit 40 Jahren nicht mehr. Den Beschäftigten im Land drohen zusätzliche Lohneinbußen wegen der der Brexit-Folgen.

Hohe Preise für Kraftstoffe und Lebensmittel haben die Teuerung im Vereinigten Königreich im Mai auf 9,1 Prozent steigen lassen. Das gab das Office for National Statistics (ONS) in London bekannt. Es ist die höchste Inflationsrate seit Beginn der Erfassung im Jahr 1997. Laut ONS dürfte die Inflation zuletzt im Jahr 1982 höher gelegen haben.
.....
Exportunternehmen weniger wettbewerbsfähig

So hohe Inflationsraten belasten insbesondere Arbeitnehmer, die starke Verluste ihrer Reallöhne hinnehmen müssen. Im Fall von Großbritannien kommen nun auch noch negative Auswirkungen durch den Brexit hinzu.

drachefuchur, 26.06. 17:06

Es ist Weitsicht perigord, wenn alle anderen in den Bach springen müssen wir unbedingt nach?
Natürlich ist es vollkommen inakzeptabel was Putin aufführt, aber müssen wir deshalb gesellschaftlichen Selbstmord begehen?
Hat es sich ausgezahlt wenn die Heizungen kalt bleiben oder Gas so exorbitant teuer, dass sich die Leute nimmer trauen die Heizung einschalten um nicht wie die eine Oberösterreicherin 3.600 Euro nachzuzahlen und dann 662 neue monatliche Vorschreibung zu bekommen?

Die Sanktionen wirken ohnehin nicht wirklich, wir verlieren deutlich mehr als Russland

perigord, 26.06. 17:07

Wir werden bald so pleite sein dass es staubt.

Bei DEN Steuereinnahmen ;-)

Statistik Austria
Österreichs Wirtschaft startete mit starkem Wachstum ins Jahr 2022

Das BIP wuchs im ersten Quartal real um 9,5 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr. Damit liegt die Wirtschaftsleistung knapp über dem Vorkrisenniveau

Wien – Die österreichische Wirtschaft ist mit einem starken Wachstum ins Jahr 2022 gestartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im ersten Quartal real, also inflationsbereinigt, um 9,5 Prozent zu, wie die Statistik Austria am Donnerstag mitteilte. Damit liege die heimische Wirtschaftsleistung um 0,5 Prozent höher als vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Das Wachstum fand auf breiter Basis statt – fast alle Wirtschaftsbereiche trugen zu der positiven Entwicklung bei.

krebsi, 26.06. 17:08

perigord,schrieb am 26.06. 17:05
Erst mal ich brauche nicht für den Öxit votieren.
Weil ob du es glaubst oder nicht.
ich war immer für die EU.
Nur wie sie sich jetzt präsentiert, sorry die zerbröselt in den nächsten 3 bis 5 Jahren.
Da sagen alle Oststaaten tschüss wenn es nichts mehr zu holen gibt.
Und genau das wird bald der Fall sein.

perigord, 26.06. 17:11

"...Nur wie sie sich jetzt präsentiert, sorry die zerbröselt in den nächsten 3 bis 5 Jahren...."

Gut möglich, wenn dank der allgemein grassierenden Volksverblödung weltweit immer mehr radikale Rechtsnationalisten -oder extreme Linke- in die Regierungen kommen...

hullpig, 26.06. 17:15

"Österreichs Wirtschaft startete mit starkem Wachstum ins Jahr 2022

Das BIP wuchs im ersten Quartal real um 9,5 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr. Damit liegt die Wirtschaftsleistung knapp über dem Vorkrisenniveau"

Das ist aber Trügerisch zumal letztes ja noch lockdown politik zu dieser zeit vorherrschte spannend wird es erst gegen ende vom jahr

Die Wirtschaltliche Entwicklung zeigt auf Rezession falls diese noch abgewendet werden kann, dann geht es mit der Stagflation weiter wie in den 70er Jahren

perigord, 26.06. 17:16

Dann brauch ma uns wenigstens darüber "Gasalternativen" nicht mehr den Kopf zerbrechen...

Ih halt dann in Südportugal am Meer. Die haben zumindest aktuell eine sehr stabile, wirtschaftsfreundliche sozialistische Regierung und Temperaturen, die ganzjährig erträglich sind -Atlantik Hochsommer 18/19 Grad und zulandige Winde-

Ih würds aushalten ;-)

krebsi, 26.06. 17:17

perigord,schrieb am 26.06. 17:11
A geh.
Die Volksverblödung ist es.
Nicht die Massenverarmung ganzer Bevölkerungsschichten.
Ich sag dir mal was.
Ohne diese Verarmung hätten die Rechten und Linken gar keine Chance.

krebsi, 26.06. 17:20

Soso das europäische wirtschaftswachstum ist derzeit so hoch.
Stimmt und es werden Stellen gesucht wie schon lange nicht.
Nur da vergessen wir mal die Tatsache dass die Wirtschaft gut 2 Jahre aufholen muß.
Aber nimmer lang im Herbst kommen die Kündigungswellen.

perigord, 26.06. 17:23

"...Ohne diese Verarmung hätten die Rechten und Linken gar keine Chance...."

Hamm lang genug die Schwarzen und Blauen im FM, im WM, im JM gehabt, die es den Reichen -und sich selber- sonstwohin geschoben haben...

Und IHR habzest gewählt! Ih ned!

perigord, 26.06. 17:25

krebsi, fang dich jetzt schon, quasi antizipativ, zu Tode fürchten an...Des steigert die Lebensqualität ungemein ;-)

frank77, 26.06. 17:26

Da schreiben viele, man solle keine Waffen an die Ukraine liefern. Müssen wohl lauter junge Menschen sein. Die Älteren wissen, dass es keine UA mehr geben wird, wenn man den Fehler vom März 1938 wiederholt und keinen Widerstand leistet.
Die Antwort auf die geringen Gaslieferungen muss lauten: Sparen, sparen und noch einmal sparen. Statt täglich lang zu duschen, fürs erste 3x die Woche, statt 25 Grad und mit T-Shirt in der Wohnung, runter auf 22 Grad. Wenn alle mittun, ist das Einsparungspotenzial enorm. Wenn nicht, kann man ja stundenweise Strom oder Gas abschalten.

krebsi, 26.06. 17:29

perigord,schrieb am 26.06. 17:25
Na schauen wir ob du im Herbst auch noch so große Töne spuckst.
Vielleicht siehst du dann wie schlecht die Lage schon ist.

krebsi, 26.06. 17:32

frank77,schrieb am 26.06. 17:26
Genau das wird es sein.
So wie die Gewessler 2030 können wir 10% Gas einsparen.
Hoho 2030 hat Putin die Ukraine überrollt.

falcata, 26.06. 17:34

Seltsam, wird doch in den Putin / Gas / Ukraine Foren immer Johnson als Single Source of Trust verwendet. Plötzlich nichts mehr wert. Verstehe ich nicht.

perigord, 26.06. 17:35

Vielleicht siehst du dann wie schlecht die Lage schon ist.

Meine nicht! Ih hab ja nie gelebt als gäbs kein morgen...
Ih kann, auch dann noch. Obwohl ich aktuell zu 100% vom Gas abhängig bin...

Kann ich mir antun, muss aber nicht ;-)

falcata, 26.06. 17:36

Es geht aber nicht um dicht sondern um die GEmeinschaft, wir müssen uns auch um die kümmern, die sich Gas nicht leisten können. Ein bisschen weniger ICH, ICH, ICH täte dir gut @ perigore

perigord, 26.06. 17:37

falcata, würdest meine Beiträge lesen, dann würdest IRGENDWAS verstehen...so halt ned....

perigord, 26.06. 17:38

Das war meine zynische Antwort auf Allroundgesempere, fallst es ned begriffen hast....

krebsi, 26.06. 17:39

falcata,schrieb am 26.06. 17:36
mach dir nichts drauss.
Bald wird er verstehen.
Wenn dann die Unruhen kommen.
Und die kommen.
Nein ich wünsche es mir nicht aber darauf läuft es hinaus.
Kann gar nicht anders kommen.

perigord, 26.06. 17:41

Wie wäre es falcata, würdest die Verfechter von "hautptsach MIA hamm russisches Gas" auch amal mit.....

"....Ein bisschen weniger ICH, ICH, ICH täte dir gut...."

...beglücken!?

krebsi, 26.06. 17:43

perigord,schrieb am 26.06. 17:41
Tja wir denken halt ein bisschen weiter.
Enorme Energiepreise, gewaltige Inflation, wie lange kann das gutgehen?
Bald ist sie da die Stagflation

perigord, 26.06. 17:44

"...Wenn dann die Unruhen kommen. Und die kommen...."

Wenn 50% unserer Bürger derartige Hysteriker sind, dann ja!

Komisch, noch vor 3 Jahren haben sich die Leute verschuldet bis zum Stehkragen, und keinste Vorstellung gehabt, wie sie diese Schulden jemals tilgen wollen...

Jetzt brennt aufamoi der Hut, weils amal ah bisserle eng werden kann!?

perigord, 26.06. 17:46

"...Tja wir denken halt ein bisschen weiter...."

Den Eindruck hab ich nicht! Eher das Gegenteil:
Angst fressen Seele auf....und den Verstand!

wald4, 26.06. 17:47

@krebsi Pessimismus ist aber auch keine Alternative du sehnst ja Unruhen richtig herbei, welcher Fraktion gehörst du an ?

wald4, 26.06. 17:47

@krebsi Pessimismus ist aber auch keine Alternative du sehnst ja Unruhen richtig herbei, welcher Fraktion gehörst du an ?

perigord, 26.06. 17:50

Stagflation?

Hab ich gesucht im Lexikon ;-)))) Von Weltuntergang war da nix zu lesen, ned vom Verhungern, dem Erfrieren, dem Verdursten..!?

krebsi, 26.06. 17:51

perigord,schrieb am 26.06. 17:46
Sorry du verstehst immer noch nichts.
Schon so alt und so geschlafen?
Wann und wieso wurd ein Hitler gross?

Kommt ein neuer Hitler?
Nein das denke ich nicht aber das extrem rechte wie auch extrem linke Lager werden enorm gestärkt werden.
Und was das für eine Gesellschaft längerfristig bedeutet kann man sich ausrechen.
Dann ist es europaweit vorbei mit dem Konsenz.
Dann reagieren wieder Neid und Niedertracht.
macht also noch ein bisschen so weiter und ihr werdet die Früchte ernten.
Schauen wir mal wie lange es in Frankreich noch ruhigbleibt und wenn diese Welle auf BeNeLux und auf Deutschland überschwappt na dann Hallelujah.

krebsi, 26.06. 17:54

wald4,schrieb am 26.06. 17:47
Keiner.
Sind derzeit alle unwählbar.
Würde eher behaupten Realist nicht Pessimist.
Das kann nicht gut ausgehen.
Völlig unmöglich.
Sie reiten uns richtig in das Verderben rein.
Und Putin lacht sich eins.

wald4, 26.06. 18:01

Wer reitet uns rein?
Wenn es dir nicht passt wandere nach Ungarn aus, ich glaube die handeln mehr nach deinem Geschmack.

s3chaos, 26.06. 18:11

@frank77
Du willst stundenlang das Gasnetz sperren. Dir sei gesagt wenn das Gasnetz auch nur für 30 Sekunden Drucklos wäre bleibt es für mehrere Wochen gesperrt, Technisch bedingt. Das Gasnetz kann man nicht einfach so runter und wieder rausfahren so wie das beim Stromnetz möglich ist.

superikonoskop, 26.06. 18:19

@frank77
ich bin durchaus alt (1966), aber was ist bitte die "UA"?

superikonoskop, 26.06. 18:28

@farank;
"Die Antwort auf die geringen Gaslieferungen muss lauten: Sparen, sparen und noch einmal sparen. Statt täglich lang zu duschen, fürs erste 3x die Woche, statt 25 Grad und mit T-Shirt in der Wohnung, runter auf 22 Grad. Wenn alle mittun, ist das Einsparungspotenzial enorm. Wenn nicht, kann man ja stundenweise Strom oder Gas abschalten."

Meinst du das ernst,echt???
Was tun wir mit z.B. der Papierindustrie, ok, keine Gratiszeitungen mehr, aber auch kein Karton..
Nicht einamal der, wo die Coronatests drinnen sind.
Verar* kann ich mich selber!
Dann tu dich naß rasieren, statt elektrisch, leider braucht das viel mehr Energie...

Du müsstes ungefähr 350 Jahre lang nicht duschen, für eine Tonne Papier ;-)

"Wenn nicht, kann man ja stundenweise Strom oder Gas abschalten."
Wenn du stundenweise den Strom abschaltest, hast Home Office kaputt gemacht, das was für uns wichtig war, in der Pandemie.
Die ist noch lange nicht aus, aber, den Ukrainekrieg könnten wir nächste Woche beenden, keine Waffen!!
Einfach nur Schwachsinn, sorrry..

krebsi, 26.06. 18:33

wald4,schrieb am 26.06. 18:01
da ist es schon, das Totschlagargument.
Sie reiten uns voll rein.
Wir laufen voll in den wirtschaftlichen Crash rein mit allen Folgen die wären.
Massenverarmung, Massenarbeitslosigkeit, Zuammenbruch des sozialen Netzes.
Warum?
Nun diese Energiepreise hält die europäische Industrie nicht mehr lange durch.
Massenkonkurse und Pleiten.
Dazu kommt die riesige Inflation.
Damit werden die Gewerkschaften wesentlich höhere Löhne fordern das treibt die Wirtschaft noch mehr ins Verderben.
Preise steigen noch mehr, die Leute können noch weniger konsumieren.
Es wird weniger Personal benötigt.
Tut die Gewerkschaft aber nichts kommt es zu Massenprotesten.
Also lange hält das Europa nimmer aus.
Und dann haben wir es lustig.

superikonoskop, 26.06. 18:36

@all,
196.4 TWh einsparen, in dem mensch sich selterner duscht??!!??

Haben die Leute, die hier posten, aber
auch die EntscheidungsträgerInnen nur die geringste Ahnung, von dem Thema?

perigord, 26.06. 18:40

" aber, den Ukrainekrieg könnten wir nächste Woche beenden, keine Waffen!! "

Dann mach, beende!