Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie den Lockdown meistern?"

zur ORF.at-Startseite
Anmelden/Registrieren
Frau sitzt allein

Wie den Lockdown meistern?

Die Regierung hat harte Maßnahmen erlassen, um das Coronavirus einzudämmen. Wie gerechtfertigt ist die Entscheidung für einen Lockdown? Was bedeuten die Einschränkungen für die Menschen und die Wirtschaft? Inwiefern könnte eine Impfung ein Lichtblick sein? Wie den Lockdown meistern?

Hinweis

15711 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Neue Debatte

orfonlineteam, 25.11. 14:14

Liebe User,

diese Debatte wird in Kürze geschlossen. Wir haben zu dem Thema eine neue Debatte:

Wer wird sich testen und impfen lassen?
https://orf.at/stories/3191190/

Ihr ORF-Onlineteam (z)

ellibelli61, 25.11. 14:19

Na endlich, außer stänkern und jeweils auf die anderen schimpfen kam hier eh nicht mehr viel.

portofrei, 25.11. 14:20

Wenn ein haugen66 schon schreibt "laut der FPÖ-Abgeordneten" ist doch eh alles klar.
Warum lasst ihr euch von dem überhaupt provozieren.
Er hat noch nie einen Wahrheitsbeweis antreten können für seine Verschwörungstheorien

haugen66, 25.11. 14:27

@portofrei
LOL....Wenn man hier nur Fakten nennt, sind es für Leute wie sie natürlich wieder mal nur Verschwörungstheorien.

Ich nenne es eher hinterfragen gewisser Praktiken von bestimmten Vorgängen in dieser Regierung.
Sie können nur andere User denunzieren....lassen sie es doch einfach bleiben. Sie machen sich nur lächerlich !!

portofrei, 25.11. 14:28

Deine Fakten halt, haugen66.
Auch Trump hatte immer Fakten...

haugen66, 25.11. 14:32

@portofrei
Warum so nervös?
Leute die derart reagieren, haben meistens etwas zum verbergen, bzw. wollen etwas unter den Teppich kehren.

Von wegen Wahrheitsbeweis.....holen sie ihm doch von Frau Belakowitsch.....tz,tz

portofrei, 25.11. 14:36

So fad ist mir nicht, haugen66, dass ich mich mit deinen Verschwörungstheorien auseinandersetze oder mit dir darüber diskutiere.
Vielleicht zu deinem Verständnis (aber da fehlt wohl das Wollen bei dir), das Preisniveau in der Slowakei ist insgesamt wesentlich niedriger als in Österreich.
Einfach so zum Nachdenken für dich und deine Berlakovich-Vorwürfe.

Warum bezahlt die Regierung mehr für die Schnelltests ??

haugen66, 25.11. 14:05

Laut der FPÖ-Nationalratsabgeordneten Belakowitsch bezahlt Österreich für dieselben Schnelltest wie die Slowakei sie verwendet, um 2 Euro mehr pro Test......

Woraus ergibt sich diese Differenz??
Grübel, grübel

tiefflieger, 25.11. 14:07

Index Anpassung:-)

bpcs, 25.11. 14:08

@haugen66 - die Differenz müsste dir Frau Belakowitsch erklären können, einfach etwas in den Raum stellen und keine Details dazu geben ist nicht sonderlich professionell.

ellibelli61, 25.11. 14:08

Was denkt der gelernte Österreicher: Es verhandeln entweder Dilettanten oder es schneidet wer mit.

namelessnick, 25.11. 14:08

Wahrscheinlich Gegengeschäfte....

obergscheita, 25.11. 14:11

dafür kriegst bei uns nach dem Test einen Schlecker!

spindocmac, 25.11. 14:11

Das Bundesheer bestätigt gegenüber PULS 24, dass Österreich rund zwei Drittel mehr für die Massentests bezahlt als die Slowakei.

https://www.puls24.at/news/politik/massentests-oesterreich-zahlt-um-einiges-mehr-als-die-slowakei/220333

haugen66, 25.11. 14:12

@ellibelli
So direkt wollte ich es nicht unterstellen.....

Aber könnte es sein, das sie mit ihrer Feststellung ziemlich an der Nähe der Wahrheit sind ?

obergscheita, 25.11. 14:14

wird wieder ein Fall für einen U-Aussschuss, damit Leute mit Posten versorgt werden können!

kensington, 25.11. 14:14

Der gelernte Ösi ist sich sicher:
Es schneidet wer mit.....

bpcs, 25.11. 14:15

@ellibelli - nachdem die FPÖ nicht mehr in der Regierung ist, dürften deine Erklärungen eher nicht zutreffen.

haugen66, 25.11. 14:16

@bpcs
Aber vielleicht liegt es einfach nur daran, das der Kanzler besser rechnen kann, als unser Finanzminister Blümel ?
Vorsicht Ironie !!

sozial2020, 25.11. 14:17

ich helfe ihnen sparen und geh nicht hin :))))

ellibelli61, 25.11. 14:20

Sagt nicht ein altes Sprichwort: Wenn das Schwein beim Trog ist, dann frisst es?

basilikum, 25.11. 14:23

Das kann nur an den Personalkosten liegen. Oder warum sonst kommt das Pflegepersonal aus der Slowakei nach Österreich arbeiten?

trigo, 25.11. 14:31

Das überrascht nicht wirklich.

Laut Fassmann geht die Schule nach dem Lockdown

bernidasbrot, 25.11. 14:02

...ab 7.12. weiter. Leider wird über Schichtbetrieb nachgedacht. Hoffentlich fällt dieser nicht so unglücklich aus wie im Frühjahr. Aber zumindest Schularbeiten und vielleicht auch Tests dürften gesichert sein!

ellibelli61, 25.11. 14:10

Was ist denn schlecht am Schichtbetrieb? Da sitzen dann nur halb so viele da und daher geht auch schneller was weiter. Der Rest übt derweil das Gelernte zu Hause.

basilikum, 25.11. 14:11

Als ob Schularbeiten und Tests das Wichtigste wären ...

wiesel, 25.11. 14:12

Absolute Zustimmung ellibelli.
Wenn sie schon wirklich daran denken die Schulen zwangshaft zu öffnen, ist Schichtbetrieb sicher einer der besten Möglichkeiten.

bernidasbrot, 25.11. 14:14

Weil eben nicht der Rest derweil übt. Voriges Jahr hatten die jeweiligen Gruppe nur jede zweite Woche Unterricht. Auf meine Frage, warum sie denn so müde wären, sie hätten ja eh gerade 7 Tage frei gehabt kam die Antwort "ja eben". Ich war auch einer der wenigen, die im Juni noch Tests machten. Die anderen ließen das Schuljahr einfach ausplätschern. Und es ging eben nicht gscheit weiter, weil du als Lehrer in einer Klasse das selbe 2 Mal erklären musst. Schade um die Arbeitsressource!

bernidasbrot, 25.11. 14:15

Wenn wirklich Schichtbetrieb dann einen Tag ungerade Schulstufen, am anderen Tag gerade! Aber keinesfalls die Klasse selbst teilen!

ellibelli61, 25.11. 14:23

Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

USA erwägen Aufhebung des Einreisestops für Europäer

betman4711, 25.11. 14:00

Endlich mal gute Nachrichten!

sozial2020, 25.11. 14:01

??? wer fliegt freiwillig in die USA???

bpcs, 25.11. 14:06

@sozial2020 - warum nicht? Je nachdem wohin man fährt ist das Infektionsrisiko niedriger als in Österreich.

sozial2020, 25.11. 14:08

meinte nicht wegen dem infektionsrisiko - sondern allgemein - also da gibt es schönere orte ggg

wiesel, 25.11. 14:09

betman:
Dir muss den ganzen Tag so fad sein, wie kann man bitte permanent nur provozieren und alles ins lächerliche ziehen??
Und das bereits über 8 oder 9 Monate.....

betman4711, 25.11. 14:09

Was für den einen schön ist ist für den anderen nicht schön. Landschaftlich bietet aber die USA alles was man sich wünscht ;-)

namelessnick, 25.11. 14:09

Schöne Orte gibts in den USA viele. Vom ewigen Eis bis zu tropischen, alles dabei.

bpcs, 25.11. 14:10

@sozial2020 - USA ist kein "Ort" sondern ein Riesenstaat. "Allgemein" ist für USA überhaupt nichts gültig. Dort gibt es traumhafte Gegenden und solche, wo man eher nicht mehr hinfahren würde - genau wie in Österreich auch.

sozial2020, 25.11. 14:10

auch politisch gesehen ist mir das noch zu unruhig - da sollte man die angelobung im jänner abwarten.

sozial2020, 25.11. 14:12

@bpcs
besserwisser habe ich sehr gerne - ich war oft genug in der usa aber derzeit gibt es dort keinen ort der mich reizen würde - dachte man hat das verstanden. aber anscheinend ist mitdenken hier nicht stark vertreten.

bpcs, 25.11. 14:18

@sozial - wenn man sich nur kryptisch und häppchenweise äußert, wird man leicht falsch verstanden.

Oberösterreich

wiesel, 25.11. 13:35

Heute wieder knapp 1.400 Neuinfektionen!!
Wieso bekommt man das speziell dort nicht in den Griff??? Haben's schon u.a. die Besuche der Spitäler eingestellt - es wird und wird nicht weniger....

obergscheita, 25.11. 13:38

na das muss eindeutig an der dummen Bevölkerung liegen!
(oder evtl. weil es dort viel Industrie gibt, die eben NICHT im Lockdown ist?)

namelessnick, 25.11. 13:39

Na Hauptsache die Tiroler ÖVP-Liftbügelreicher haben jemand auf den sie mit dem Finger zeigen können. Egal um welches Thema es geht.

chromjuwel, 25.11. 13:40

Ist nicht die FPÖ sehr "stark" in OÖ?

chromjuwel, 25.11. 13:42

@na
Die Tiroler Liftbügelreicher würden eh gerne pausieren, dürfen aber nicht, weil die Chefität nicht den Rachen voll bekommen kann.

hemadoau, 25.11. 13:43

ein Oberösterreicher hier hat unlängst damit geprahlt daß er und seine schlauen Landsleute schon ganz genau wüßten wie man sich bei geschlossenen Wirtshäusern behilft...

ja, die Regierung sollte zurücktreten, heute noch!

markuss, 25.11. 13:46

Ich denke eher das es genau an den Verboten liegt. OÖ hatte die strengsten Regeln von allen Bundesländer (Außer Tirol aber da ist es auch net besser). Dann haben es einfach alle Satt und das hat nichts mit Dummheit zu tun. Finde das sowieso nicht richtig das man immer auf die Bevölkerung hauen muss. Wenn die Verantwortlichen endlich mal mit ihren Aussagen wie "Alternativlos", "Notwendigkeit" und "Besorgniserregend" aufhören würden und einfach nicht drüber fahren würden, sondern mit der Bevölkerung arbeiten würden, würde das ganz anders aussehen.

hemadoau, 25.11. 13:48

die tüchtigen und fleißigen Tiroler lukrieren jetzt auch Beihilfen, Zuschüsse und Sicherungen aller Art die andere dereinst mühsam erwirtschaften werden müssen,...

für uns ist das noch reichlich fremd, bitte um Nachsicht...

hemadoau, 25.11. 13:50

nein, markuss, es ist einfach nur blitzdumm...

wiesel, 25.11. 13:53

@chromjuwel:
Das habe ich gar nicht bedacht, dass die FPÖ dort so stark ist.
Könnte eventuell auch daran liegen ..........
Sind dort nicht Wahlen im Jänner oder Februar ????

mviertler, 25.11. 13:56

Auf die Liftbügelreicher aus Tirol haben wir eh schon alle gewartet, damit sie uns sagen, wie´s geht.

chromjuwel, 25.11. 14:01

@wi
Weiß nicht. Bin nicht vor dort. Müsste nachsehen.

markuss, 25.11. 14:01

Sind wir uns ehrlich ich kenn mittlerweile einige die das Virus hatten. Alle haben Ausnahmslos gesagt für Sie war es wie eine anständige Grippe (Bitte lasst die Verschwörungstheorien. Ich weiß es ist vollkommen was anderes aber die Symptome sind halt extrem ähnlich). Sie hatten dann auch einige Zeit einen Geschmacksverlust (nicht alle). Da die gesamte Strategie auf Angst aufgebaut wurde von unserer Regierung trägt so eine Erfahrung nicht dazu bei das man das Virus dann noch ernst nimmt. Einfach zum nachdenken. Fakt ist das Virus ist für die meisten vollkommen ungefährlich und deshalb leben die dann auch so danach. Ist zwar zach aber das kann man nicht durch Verbote ändern...

namelessnick, 25.11. 14:01

Es sind wie immer die selbsternannten Fleißigen, Anständigen und Klugen, die negativ auffallen.
Im ländlichen Oberösterreich oder in den Tiroler Schluchten wird auch weniger auf Abstand geachtet, weil da ist ja jeder mit jedem (meist sogar mehrfach) verwandt und daher quasi eine Familie.

niki11, 25.11. 14:06

Vielleicht liegt es auch einfach daran, daß die Maßnahmen nicht greifen. Man hat ja auch im Frühjahr schon gesehen, daß die Maßnahmen keinen Einfluss auf die Entwicklung des R-Faktor hatten. Ich kann aber auch die Aussage von @markuss, 13:46, nachvollziehen. Und bin ziemlich überzeugt davon, daß das schon vielen Menschen in Österreich auf den Geist geht.

humax, 25.11. 14:15

Hier auch nochmal die Überlebensraten, nicht die Todesraten dieser 'Pandemie' mit denen Angst geschürt wird täglich :

0-19 Jahre 99,997%
20-49 Jahre 99.98 %
50-69 Jahre 99.50%
Über 70 Jahre 94.60 %

Klingt doch viel besser!

basilikum, 25.11. 14:17

Die Seuche hat in Oberösterreich Ende Juni einen fulminanten Start hingelegt. (Siehe die Zahlen in Wels!). Daraufhin hat sich das Virus nicht nur zwischen den Partygängern und Festlhubern verbreitet, sondern sich schließlich auch unter jenen, die sich davor schützen wollten, das aber nicht konnten, weil nichts Handfestes unternommen wurde. Jedenfalls habe ich das so beobachtet. Was ich weiterhin sehe, ist, dass es noch genug Leute gibt, denen der Virus egal ist. Ob das mit einer gewissen Parteianschauung zusammenhängt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Das liegt aber nahe.

saubertl, 25.11. 13:25

Gesetzt den Fall es ist so. Am 6. Dezember werden auch die Lehrer getestet. Die Ergebnisse der Massentestungen werden über die Schulbehörde den Betroffenen zur Kenntnis gebracht. Das ist eine große Sauerei und hat mit persönlichen Rechten nichts zu tun!! Krankheiten oder die Möglichkeit einer Krankheit dem Arbeitgeber zur Kenntnis bringen ist ein NO GO !!!
Der Saubertl

portofrei, 25.11. 13:26

Genau! Die sollen gefälligst alle Schüler und Kollegen anstecken!
So stellt sich das ein saubertl vor, jaja.

hemadoau, 25.11. 13:27

sollte man vielleicht eine fünfzehnte Ferienwoche erwägen,...

...als Abgeltung und Ausgleich für die Umstände?

chromjuwel, 25.11. 13:32

Ja genau, am Besten gleich die ganze Umgebung warnen. Man könnte die sonst ja auch noch anstecken......

obergscheita, 25.11. 13:32

saubertl, wo hast du das letzte halbe Jahr gelebt?!
Wir haben Pandemie und wenn einer positiv ist, ist das zu melden!!!

geier, 25.11. 13:33

saubertl... wird wohl gekoppelt sein mit der Auszahlung von einer oder zwei Sonntagsüberstunden für die Teilnahme (oder hätten sie dagegen auch etwas?)

obergscheita, 25.11. 13:33

Es soll ja schon ein Mittel gegen Corona geben: "Leherschweiß"
...nur leider ist der nicht zu kriegen!

die Franzosen öffnen schrittweise

djtom1, 25.11. 13:24

zuerst den Handel und erst nächstes Jahr im Jänner die Gastro usw.
So hart es ist, aber ich denke das wird uns auch so ähnlich bevorstehen.....

wiesel, 25.11. 13:28

Nur waren die Franzosen schon bei 60.000 Neuinfektionen und jetzt bei 20.000. Unser Höchststand war 9.200 glaub ich und heute 5.800 - bei einem Drittel wären wir bei rund 3.000 - da sind wir leider doppelt so hoch.

chromjuwel, 25.11. 13:36

Da braucht man weder zu vergleichen, noch zu relativieren.
Österreich ist das schlechte Beispiel Europas.

hero7, 25.11. 13:41

Und da stellt sich eine Frau Doktor (FPÖ) im Parlament hin und sagt: lasst euch ja nicht testen vor Weihnachten, denn dann könnt ihr eventuell eure Liebsten nicht mehr besuchen. Ist das die Logik der Virusverweigerer?

chromjuwel, 25.11. 13:44

Ja

berserker59, 25.11. 13:44

frankreich hatte 58k im schnitt peak, wir hatten 7.5k. da war frankreich auf die einwohner bezogen tatsächlich schon schlechter.

chromjuwel, 25.11. 13:46

Natürlich hatte Ö knapp 9,3 k Peak. Muss man nicht wissen, darf aber.

bmtwins, 25.11. 13:47

@hero
mit dem Hinweis auf die Parteizugehörigkeit hast dir die Antwort schon selbst gegeben..........

berserker59, 25.11. 13:47

was war an "im schnitt" so schwer zu verstehen, cj?

chromjuwel, 25.11. 13:50

Der Peak, der nichts mit einem Schnitt zu tun hat.

chromjuwel, 25.11. 13:51

Aber gut, der "Peak Schnitt" ist eh eine gute Erfindung.

sozial2020, 25.11. 13:55

naja vielleicht sollte sich die regierung eine besser teststrategie einfallen lassen. aber wenn man vor weihnachten testen geht und der test ist fälschlicherweise positiv dann wird ein PCR Test durchgeführt. Und jetzt kommt das Problem.
Wenn man aus logistischen Gründen nicht vor Weihnachten dieses Ergebniss erhält ist man in Quarantäne. Das ist leider das Problem.

Habe mir heute 3 FFP2...

panzerechse2020, 25.11. 13:20

... Masken gekauft. Mit diesen fällt mir das Atmen um Vieles leichter. Ich kann's nur empfehlen. Vor allem die Angsthäschen müssen dann nicht mehr so intensiv ihre Umgebung nach Verfehlungen belauern... Ist man doch aktiv geschützt...

tiefflieger, 25.11. 13:24

Super....
Ich würde Sicherheitshalber immer gleich 2 aufsetzen.....quasi als grob und feinfilter

bulli, 25.11. 13:25

Wollte ich auch....hat mir die Apothekerin gesagt: 7 Euro das Stück! Habe ich sie gefragt: was, sind die aus Gold? Und bin wieder gegangen....

tiefflieger, 25.11. 13:28

Geh bulli ein wenig knausert du schon ehrlich gesagt

panzerechse2020, 25.11. 13:30

Ja... ganz billig sind's nicht. Aber, da man eh nirgends einkehren kann, bleibt ein bisschen was übrig...

chromjuwel, 25.11. 13:30

Gönnst den Apotheken keinen Ausgleich, weil sie geschlossen halten müssen?

bulli, 25.11. 13:32

@ Panzerechse
Da hast auch wieder recht. So viel wie jetzt habe ich noch nie in meinem Leben sparen können...kannst eh nix machen und nirgends hingehen, außer daheim kochen und sporteln...

panzerechse2020, 25.11. 13:38

Ich habe meinen "Wonder Core" entdeckt. Bis jetzt hab ich ihn als "Stummen Diener" mißbraucht...

Warum Deutschland wenig und Westösterreich viel Covid ?

dosimeter, 25.11. 13:18

Das hat einen ganz einfachen Grund:

Das Wetter, die Temperaturen.

Ostösterreich und Deutschland liegen in niedrigerer Seehöhe,
da ist es etwas wärmer,

und sobald es da auch so kalt wird wie derzeit in Tirol etc.,
werden auch da die Ansteckungen sich vervielfachen.

Das Wetter kann keine Regierung oder Bevölkerung ändern.

bulli, 25.11. 13:19

Einen größeren Blödsinn habe ich selten gelesen....

obergscheita, 25.11. 13:20

wenns kalt ist, bleibt das Virus drin...oder kommt mit dem Auto...manchmal auch mit den Öffis!

geier, 25.11. 13:21

dosi...also sind Italien und Spanien Covitfrei.

dosimeter, 25.11. 13:21

Das war vorherzusehen, wenn man sich im Sommer die Ansteckungszahlen in Südamerika (verschiedene Höhenregionen innerhalb desselben Staates) angesehen hat.

dosimeter, 25.11. 13:22

@ geier: Sind sie ja vergleichsweise. Genau so ist es.
Österreich hat die höchste Ansteckungs-Quote in Europa, derzeit.

haugen66, 25.11. 13:25

@bulli
Stimmt.....den Nonsens sind anscheinend keine Grenzen gesetzt.
Fakt ist aber auch, keine Regierung ist für das Wetter und die Intelligenz mancher User vetantwortlich.....lol

sakra, 25.11. 13:25

Der Osten Österreichs liegt wohl höher, aber auch seit Tagen unter einer Nebeldecke. Während hier im Westen täglich die Sonne scheint und es darum wärmer ist. Also: Aussage falsch.

djtom1, 25.11. 13:28

Das Virus kommt im Sommer lt. Herrn Kurz nur aus Kroatien mit dem Auto......

basilikum, 25.11. 13:36

@dosi: du hast noch nie was von Inversionswetterlage gehört, gell?

dosimeter, 25.11. 14:26

Bei Kälte verbreiten sich Aerosole
AUCH im FREIEN besser,
nicht nur in geschlossenen Räumen.

Ständig die Anzahl der Tote...

humax, 25.11. 13:17

Jeden Tag werden wir bombardiert mit Zahlen von Toten und Erkrankten, was natürlich für die Menschen extrem anstrengend und mühsam ist.
Deshalb liebe Politik und Medien sollte man den Spieß vielleicht einmal umdrehen.

Anstelle der Todesraten, hier die Überlebensraten dieser 'Pandemie' :

0-19 Jahre 99,997%
20-48 Jahre 99.98 %
50-69 Jahre 99.50%
Über 70 Jahre 94.60 %

Klingt doch viel besser, und viele würden nicht so ängstlich sein.

portofrei, 25.11. 13:18

Aber dafür noch leichtsinniger wie so manche Verharmloser hier.
Gell, humax?

obergscheita, 25.11. 13:19

aber solche Zahlen lassen eine Impfung völlig unnötig erscheinen!

humax, 25.11. 13:19

Lieber Porto...

Diese Zahlen sind Fakt und sonst gar nix, 'Pandemie' von der anderen Seite betrachtet.

elbuitre, 25.11. 13:21

Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!

https://www.kleinezeitung.at/kaernten/christianhoelbling/5887559/Gedankenspiele_Zu-Tode-gefuerchtet-ist-auch-gestorben

portofrei, 25.11. 13:22

Ach so, humax, zählst du auch die Überlebenden im Straßenverkehr?
Oder die Überlebenden, die den Großglockner bestiegen haben?

humax, 25.11. 13:26

Nein,
Das sind die Zahlen der sogenannten 'Pandemie'
Daß viele in diesem Forum diese nicht sehen wollen, verstehe ich zwar nicht ganz, wird aber schon seine Gründe haben.
Aber vielleicht öffnet es einigen die Augen, das reicht schon.
Man muss Situationen aus mehreren Blickwinkeln betrachten manchmal..

Impfpflicht

campino, 25.11. 13:13

Jetzt sagt das Quartett der BR noch nein, wird nicht kommen. Wenn sich dann mit Ende Jänner zu wenige freiwillig impfen lassen, wird es dann doch für viele Berufsgruppen heißen: Impfen oder Versetzung oder Kündigung. So wird es kommen.
Türkis-Grün wird damit ihr Ende der Koalitionsära einläuten. Die SPÖ darf sich freuen über die vielen Wählerüberläufer.

swann53, 25.11. 13:15

Rot blau....

portofrei, 25.11. 13:15

@campino
Natürlich kennst du als absoluter Kenner und Insider alle Pläne der Regierung.
Ach so, nein, du möchtest nur deine Wünsche äußern und wie immer gegen sie Stimmung machen...

hemadoau, 25.11. 13:17

so wenig wie du ohne Führerschein am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darfst, so solltest du ungeimpft auch in kein Stadion, keinen Konzertsaal und in kein Theater kommen,...

...oder haben wir eine Führerscheinpflicht?

campino, 25.11. 13:22

portofrei
Ja leider kenn ich so manche Details, wenn man Personen in der nö. Landesregierung kennt. Ist zwar alles nicht bestätigt, aber es gibt solche Pläne. Wer sich als Pfleger nicht impfen lässt, der wird halt versetzt, wo man keinen Patientenkontakt hat.
Wird bei der Polizei nicht viel anders laufen. Die Verweigerer werden halt in den Innendienst versetzt.

portofrei, 25.11. 13:24

Du hast sicher keine ernsthaften Kontakte zur NÖ Landesregierung campino.
Und wenn, dann vielleicht zum unbedeutenden Schnabel oder ähnlichen.
Von dir kommen immer nur unbeweisbare Unterstellungen und Vorwürfe an die BR

sakra, 25.11. 13:27

Na dann werden wir ja sehen, ob’s die Roten besser können. Ich sage: nein.

chromjuwel, 25.11. 13:39

@ca
Genau so wird es kommen.

campino, 25.11. 13:41

portofrei
Glaubs halt nicht. Fakt ist, dass ich so einiges inoffiziell weiß. Und nochmals: Es ist noch nicht bestätigt, aber es gibt lediglich solche Pläne.

portofrei, 25.11. 14:22

Wie gesagt campino, das ist eben deine durchsichtige Strategie.
Irgendwas behaupten ohne jeden Wahrheitsgehalt oder womöglich sogar einem echten Beweis.
Und natürlich glaub ich es nicht, was du da an Unwahrheiten rauslässt.

Enttäuschung

wahrsager, 25.11. 13:08

Von der SPÖ habe ich nie etwas anderes erwartet als permanent auch in einer Gesundheitskrise gegen eine bürgerliche Regierung zu agitieren.
Von der neuen Linkspartei neos ist mittlerweile ebenso nichts zu erwarten.
Eine Enttäuschung ist jedoch die FPÖ.
Bei vielen Themen wie Rechtsstaatlichkeit, Heimat oder Zuwanderung auf der richtigen Seite sind die Boykottaufrufe betreffend Test, Impfung Maske oder Abstand erschreckend.
Praktisch nicht mehr wählbar.
In der Krise sind nur türkis und grün sattelfest.

geier, 25.11. 13:11

genau, sattelfest. Höchste Ansteckungsrate in Ö weltweit.

tiefflieger, 25.11. 13:12

In der Krise sind nur türkis und grün sattelfest.
...................
Um Gottes willen....ist dir der Satz selbst eingefallen??

zimmy, 25.11. 13:13

Hier ist gar nichts sattelfest, sie haben viel zu lax und viel zu spät reagiert. Eine Woche vor dem harten Lockdown war ein weicher und noch mal ein paar Tage davor, glaubte man, der Entwicklung mit Maßnahmen wie der Reduzierung der Personenanzahl pro Tisch in der Gastro beikommen zu können.

hemadoau, 25.11. 13:14

Von Primar Kickl oder der pinken Lady mit viel zu wenig Daten habe ich genau gar nichts erwartet. Daß man in der SPÖ allerdings jedwede staatspolitische Verantwortung geopfert hat ein paar schneller parteipolitischen Wadlbisse wegen,...

...enttäuscht mich bis ins Mark, von einer Frau Doktor an der Spitze besonders!

geier, 25.11. 13:18

hemau...klar...die Opposition ist schuld an der höchsten Infektionsrate...

haugen66, 25.11. 13:19

@wahrsager
In der Krise sind nur Türkis und Grün sattelfest??
LOL .....Vom Weltmeister im Frühjahr zum Weltmeister im Herbst der meisten Infizierten !!......tz,tz

zimmy, 25.11. 13:21

>hemadoau
auch Ihre Nebelgranate wirkt nichts. In Österreich regieren türkis-grün, und die haben keinen guten Job gemacht zuletzt.

hemadoau, 25.11. 13:22

wo steht das, geier?

hemadoau, 25.11. 13:25

wer etwas tut, zimmy, insbesondere sich nach Kräften gegen die unkontrollierte Ausbreitung einer Pandemie stemmt, der darf bei mir auch Fehler machen...

nochabsurder, 25.11. 13:47

Hat jemand mitgezählt, wie oft @hemadoau alleine heute schon gegen PRW geätzt hat? Langsam habe ich das Gefühl, dass er total in sie verschossen ist, sie aber seine Liebe nicht erwidert.

Ende Lockdown hart ???

wiesel, 25.11. 12:57

Wie Hans Bürger vom ORF soeben gesagt, ist auch er über den Optimismus der Regierung überrascht (5.802 Neuinfektionen heute). Er kann sich so nicht vorstellen, dass es am 07.12. einen Übergang vom harten LD zum soft LD geben wird. Auch wenn sich der harte LD erst in den nächsten Tagen hoffentlich bemerkbar machen wird, werden in 10 Tagen die Neuinfektionen nicht unter 1.000 sinken werden. Lieber noch eine Woche dranhängen, um ein Nachverfolgen und das Gesundheitssystem zu entlasten.

wahnisdterwansinforbei, 25.11. 12:59

Wie solls auch unter 1000 gehn wenn die leut weiter machen als wenn nix wäre

campino, 25.11. 13:00

Es wird auch fast der gänzliche Wintertourismus ausfallen. Die ganzen Saisonhackler in der Gastro somit in Kurzarbeit oder gekündigt. Bis Jahresende haben wir über 500.000 Arbeitslose.

manz, 25.11. 13:01

Nein, auf reinen Spekulationen dürfen Gesundheitsmaßnahmen nicht aufbauen. Ende der Woche wird die Lage analysiert und dann wird anhand der Fakten eine Entscheidung getroffen.

zimmy, 25.11. 13:03

redet eh schon lange keiner mehr von diesem Termin als Fixum. War vielleicht gar nicht o klug, ihn überhaupt ursprünglich zu nennen.

wiesel, 25.11. 13:25

Als wenn nix wäre ist definitiv falsch.
Sehr viele Leute haben sich zurückgezogen und sind sehr lobenswert was die Verordnungen betrifft. Sind die heutigen Zahlen auf die Stürmung der Geschäfte vor dem harten LD zu werten?? Das waren jetzt 10 bzw. 8 Tage her. Wie ist die heutige Zahl sonst zu erklären??

Fussballer, Skifahrer, Skispringer...

trustjesus, 25.11. 12:57

...überall viele COVID-Fälle, der Spitzensport sollte auch pausieren, das sage ich als Sportfan. JEDER sollte jetzt seinen Beitrag leisten.

wahnisdterwansinforbei, 25.11. 12:58

Bin ich bei dir..weil ob de hansln im tv herumhupfn, laufn, fahrn..etc is alles anderes als notwendig im moment

manz, 25.11. 12:59

Spitzensport ist heutzutage ein Beruf. Es wäre daher ungerecht, alle anderen arbeiten zu lassen, und die Sportler nicht.

trigo, 25.11. 13:11

Schwimmen könnte man gestatten.
Jeder bekommt einen Schnorchel.
Das reicht als Schutz

Nikolaus

laurin2, 25.11. 12:47

unterliegen Nikolaus und Krampus eigentlich der österr. Rechtssprechung?

tiefflieger, 25.11. 12:50

Ja ich glaub schon......

spätlese2020, 25.11. 12:55

Wenn ein Krampus jemanden bei einem Krampuslauf verletzt, dann schon!

tiefflieger, 25.11. 12:58

aber@ laurin: wenn du von einem Krampus Angst hast, oder so jung bist das du diesen brauch nicht mehr kennst, schlage ich vor das du dich für diesen Tag/Abend völlig unauffindbar isolierst

campino, 25.11. 13:03

CoV-Ausnahme für Nikolo. Der muss zwei FFP2 unterm Bart tragen, dann darf er kommen :-)