Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Europa League: Aufstieg möglich für Salzburg und Austria?"

Europa League: Aufstieg möglich für Salzburg und Austria?

Salzburg und Austria haben attraktive Gegner für die Gruppenphase der Europa League zugelost bekommen. Die "Bullen" treffen auf Olympique Marseille, Vitoria Guimaraes und Konyaspor. Die Austria misst sich mit AC Milan, AEK Athen und NK Rijeka. Wie stehen die Chancen für den Aufstieg in die K.-o.-Phase? Wie werden sich die ÖFB-Clubs schlagen?

weitere Debatten

1695 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Grausames Spiel des RBS, super Spiel von Austria!

rapidgeist, 03.11. 10:45

Wie hieß der Ausscheidungspartner in der CL gegen RBS?
War das nicht der Gegner der Austria gestern? Wenn dem so ist, sieht man wie RBS wirklich beeinander ist, basta! Die Präsenz der Zuseher in Salzburg gibt einem das Gefühl von Hallenfußball, wo man jeden rufen hört. Einzig die 800 Türken konnte man hören. Unglaublich was sich dort abbspielt bei diesen Larifari-Anhängertum. So ein wichtiges Spiel und keine Leute. Nichtmal Österreichs würdig.
Dafür hier immer groß sprechen.

kakanien, 03.11. 10:50

schreibe mal was neues, dein ewiges herumgehacke auf die zuseherzahlen ist fad!

kakanien, 03.11. 10:51

außerdem, was hast du von einem vollen stadion, wenn sportlich nichts weitergeht und da sitzt gerade du im glashaus.

rosenfreund, 03.11. 10:51

@rapidgeist

Sie wissen es sicher: wann spielt nun Rapid international? Ich finde die Grünen weder auf dem CL noch dem EL Spielplan.

fcbayern, 03.11. 11:50

@rapidgeist
Dafür hat die Austria daheim blamabel gegen dieselbe Mannschaft gespielt und nur zur Info: Die CL Quali war im August, jetzt haben wir November. Ist schon sehr unseriös, hier Vergleiche anzustellen.

rapidgeist, 03.11. 11:54

Die Zuseherzahlen wirken sich auf die Leistung der Salzburger sicher aus, eine >Stimmung wie am Friedhof, und das soll international sein?

ecomo, 03.11. 12:17

@geisterl
die Salzburger klatschen halt nicht zu jedem Grottenkick der ihnen geboten wird.

exinus, 03.11. 12:40

Da muss der Hass schon sehr groß sein wenn ein Grün-Weisser den Violetten Rosen ausstreut.
Die CL-Quali fand, wie immer, mit einer neu zusammengestellten Mannschaft und neuem Trainer statt. Da würden die Wenigsten was zustande bekommen.
Wenn man keine echten Argumente vorweisen kann greift man auf die Zuschauerzahlen zurück.. Ja die waren nicht großartig. Viele haben es vermutlich aber mit Absicht gemieden. Die Autobahn und Straßen in dem Gebiet waren dank des Late Night Shoppings vom DOC komplett dicht und zu einem einzigen Parkplatz mutiert.
Oder man greift auf den Kommerz zurück...
Die Zuschauerzahlen werden noch weiter sinken, in ganz Österreich. Österreicher ist nicht Deutschland und die Österreicher haben nun mal andere Vorlieben oder einfach Besseres zu tun als im Stadion zu hocken. 8,7 Mio. Einwohner hat Österreich und wenn man sich die Zahlen an einem Bundesligatag anschaut ist davon nicht mal 1% in den Stadien.

mit Verwunderung .......

grossmaul, 03.11. 10:40

stelle ich fest, wie wichtig anscheinend die CL hier im Forum ist.
Das ist doch die CL wo die meisten hier nicht sehen wollen, auf die hier andauernd geschimpft wird, weil das der Club der Millionäre und die ja so langweilig ist, weil sowieso nur immer die Gleichen diesen Wettbewerb unter sich ausmachen.
Anscheinend stimmt doch der Vergleich, mit den Trauben die für öst. Vereine viel zu hoch hängen. Jetzt aber hat man Lunte gerochen!!
Fakt ist die CL ist der einzige wirklich interessante Wettbewerb. Nur dort spielen die Weltklassespieler und dort sind die besten Vereine und man sieht auch die besten und interessantesten Begegnungen.
Die EL bleibt und ist der Verliererwettbewerb. Auch der dritte in der Gruppe der dann in der EL weiter spielen darf empfindet sich als Verlierer und es ist immer nur ein ganz schwacher Trost. Allen Vereinen in der CL ist es lieber im Achtelfinale auszuscheiden, als die Chance in der EL weiterzuspielen obwohl man dort die Möglichkeit hat viel leichter bis ins Halbfinale zu kommen.
Ganz lustig wird es jedoch wenn die Spielstärke von der CL mit der EL verglichen wird. Da schreibt so ein Fussballunwissender, dass z.B. Dortmund in der CL abgewatscht worden ist. Gegen welche Gegner? Gegen einen in der CL wirklich überraschend aufspielende Spurts und gegen den Titelverteidiger, der in Dortmund das mit Abstand beste Spiel seiner bisherigen Saison abgeliefert hat. Selbst gegen eine Mannschaft aus Zypern hat man nicht gewinnen können. Dabei bin ich überzeugt, dass dieser sog.
Anderdog aus Zypern, RBS und auch die Austria schlecht aussehen ließe. Mich hat es auch gefreut, das der BVB so eine schlechte Figur macht in der CL, allerdings gegen Apoel hätten sie locker gewinnen müssen. In beiden Spielern haten sie 52 zu 8 Torchancen.

geheimdienst, 03.11. 10:52

"Fakt ist die CL ist der einzige wirklich interessante Wettbewerb"
Also wenn mein Dorf-Club gegen den Nachbardorf-Club spielt dann gehts da wirklich zur Sache, da flippen alle komplett aus. Und warum tun sie das @grossmaul..?
Weil da Emotionen mitspielen!!!
Also, das einzige was hier "Fakt" ist, ist dass du eine sehr beschränkte Sichtweise hast. Ich schätze dein alter auf 15. Liege ich richtig? ;)

fearer, 03.11. 10:57

Wenn jemand von einem "Anderdog" spricht dann weiß man ohnehin was für ein Experte derjenige ist ;)

mmracker, 03.11. 11:08

Köln 3 Punkte, Hertha und Hoffenheim je 4 Punkte nach 4 Spielen.
11 Punkte. 12 Punkte mit 2 Mannschaften für Österreich.
Die 2 haben natürlich schwächere Gegner.

lostintime, 03.11. 11:35

Fakt ist, dass die deutschen seit Jahrzehnten selbst in diesem Verliererwettbewerb nix zusammenbringen.

Und Fakt ist auch, dass abgesehen von den Bayern (die selbst auch keine Chance auf den CL Titel haben werden) keine deutsche Mannschaft zur internationalen Spitze zählt.

Vielleicht solltest jetzt auf Spanier machen um deine österreichischen Fußballlandsleute zu demütigen. Mit Deutschland wirst da eher belächelt.

veterus, 03.11. 11:45

@ großmaul:
Ist man nur dann ein echter, guter und sachkundiger Boxfan, wenn man sich NUR die WM-Kämpfe im Schwergewicht ansieht? Oder wenn man auch lokale heimische Talente in unterklassigeren Kämpfen anfeuert?

Ist man nur dann ein echter, guter und sachkundiger Leichtathletikfan, wenn man sich (fast) jeden Wettkampf mit einer Handvoll Ausnahmesportlern ansieht? Oder auch, wenn man in kleineren Stadien bei unbekannteren Wettkämpfen dabei ist?

Ihr andauerndes Gelaber, dass NUR und AUSSCHLIESSLICH "ihre" Bayern, "ihre" deutsche Bundesliga und die ChampionsLeague interessant sind, ist dümmstes, abgehobenes "Herrenrasse-Denken", sonst gar nichts.

Sie scheinen zu vergessen, dass so mancher Bayern-Star seine ersten Fußballjahre mit einem Fetznlaberl (symbolisch gesehen!) verbrachte und dass so einem Kinder-/Jugendkick manchmal erfrischender zuzusehen ist als so manchem hochnoblen deutschen BL-"Spitzenkick".

habe fertig

Salzburgs Chancen sind intakt!

bacana, 03.11. 09:55

Bei der Austria fehlt leider die Konstanz für gute Leistungen, daher glaube ich nicht an den Aufstieg der FAK-ler. RBS hat gut gespielt, leider wurde ihnen das korrekte Tor aberkannt. Bei der drückenden Überlegenheit und den vielen Chancen wäre ein 2:0 Sieg locker drinnen gewesen. Die Allerheiligen-Atmosphäre in der leeren RB-Arena hat auch nicht gerade zu einem berauschenden Spiel beigetragen.

fearer, 03.11. 10:16

Das Tor wurde zurecht aberkannt weil Dabbur im Abseits war.

veterus, 03.11. 10:33

@ bacana.
1. Da Dabbur leider eine klare Bewegung zum Ball gemacht hat (ich denke, er hat ihn sogar noch leicht abgefälscht), war das diskussionslos Abseits. Da hätte er seinen "Stürmer-Reflex" besser unterdrückt, dann hätte das Tor (eventuell) gezählt.

2. Am Allerseelentag bei 4°C und Regen bis 23:00h im Stadion zu sitzen und dann nach Hause zu gehen/fahren ist halt unbestritten keine all zu günstige Grundvoraussetzung für ein gut besuchtes Spiel - noch dazu bei einer parallel laufenden Liveübertragung im TV.

3. "Drückend überlegen" hinsichtlich Ballbesitz und -bis auf zwei Ausnahmen- keinerlei gegnerischer Torchancen, die diesen Begriff verdienen, ja. Aber "viele Chancen" gab's auch auf unserer Seite nicht. Ein zur Ecke abgewehrer Schuss von Samassekou und der mit der Ferse noch abgewehrte Flachschuss von Schlager, viel mehr an zwingenden Chancen gab's nicht wirklich. Leider.

Diesbezüglich gebe ich Ronaldo absolut Recht. Die taktische Einstellung der Türken und die Umsetzung, das Verteidigen mit neun Mann, wurde gut gemacht und hat unseren Sturm (sowohl Dabbur, Gulbrandsen und auch Wolf hatten einen sehr schlechten Tag) zum Lüfterl verkommen lassen.

donberti, 03.11. 10:48

auch Mannschaften wie Bruck, Altach die Admira und Co lassen unseren Sturm zum Lüfterl verkommen, ob das immer am Gegner liegt?

exinus, 03.11. 12:50

Korrektes Tor? Fuß geht Richtung Ball und fälscht diesen leicht ab. Das war schon eine korrekte, wenn auch sehr knappe, Entscheidung. So überlegen war Salzburg nicht, alles in Allem war es ein durchschnittliches, ereignisloses Gekicke.
Die Temperaturen, die Uhrzeit und die Tatsache das die Late Night Shopping Aktion des DOC sämtliche Straßen um das Stadion in einen Parkplatz verwandelt hat, dürften ihren Beitrag zu den schwachen Zuschauerzahlen geleistet haben.

hätte die lieblingstruppe von den ORF-Reportern

salzburger, 03.11. 09:55

gestern ein Unentschieden erreicht, dann wärens die Superhelden. Nur das Hätti-Tati-Wari wird auch in den nächsten jahren nicht zutreffen, da diese Lieblingsclub einfach zu schwach ist international aufzutreten.

arbeitstier, 03.11. 10:29

hab gar net gewusst dass da gestern ein spiel war. worum gings eigentlich?

Patrice Evra ...

ronaldo34, 03.11. 09:52

... dürfte allem Anschein nach zu viele Martial Arts-Filme geschaut haben ...

Frustriert weil er gegen Lainer kein Land gesehen hat?

Ich hab geweint gestern...

rosenfreund, 03.11. 09:48

...so glücklich war ich über das Remis yesterday!

Das war gestern...

ecomo, 03.11. 09:10

...ein überschaubares Niveau! Auf den Punkt gebracht, ein Schweinskick der Salzburger! Gegen absolut harmlose, komplett überforderte Türken nicht eine einzige nennenswerte Torchance in 90 min herauszuspielen ist ein Armutszeugnis! Das Tempo glich dem einer Seniorenpartie einzig 10min nach der Pause drückten die Salzburger auf's Tempo aber das war's dann.
Warum ein Rose erst in der 70. wechselt obwohl man nach vorne null zusammenbringt, bleibt für mich ein Rätsel.....vergessen?

ronaldo34, 03.11. 09:16

Lieber ecomo,

einen wunderschönen Guten Morgen! Drei Möglichkeiten:

a) Anderes Spiel gesehen gestern
b) nur Zusammenfassung gesehen
c) mit dem falschen Fuß aufgestanden

?

Freu dich, wir sind Tabellenführer (wenigstens in Europa - da scheint die Konkurrenz nicht so stark wie in Ösireich zu sein )

lostintime, 03.11. 09:25

War sicher nicht das beste Spiel der Sbger. Aber so schlecht wie du hab ich das auch nicht gesehen.

Es wurde teilweise schlampig gespielt und die Türken haben in der MItte die Räume teilweise sehr gut zugestellt.

Letztendlich ist der Hauptkritikpunkt aber das Ergebnis. Einige Torchancen waren schon da und hätte man zumindest 1:0 gewonnen wäre alles eitel Wonne.

Solche Spiele gibts bei den Bullen immer wieder (in der Meisterschaft gegen Austria daheim, WAC daheim, Mattersburg auswärts oder auch im Cup gegen das unterklassige Bruck). Läuft halt nicht immer wie am Schnürchen.

Aber natürlich hätte gegen absolut harmlose Türken (keinen einzigen Schuss aufs Tor) ein Sieg gelingen müssen. Aber letztendlich kann man aus jetziger Sicht mit dem X auch leben.

donberti, 03.11. 09:27

Hartberg gegen Vienna ist in etwa das Niveau vom gestern gezeigten... Wobei in der zweite Liga mehr gekämpft wird. Schade was hier innerhalb kürzester Zeit zerstört wurde- mit Fussball hat das nichts mehr zu tun, schon gar nicht mit der RB Philosophie "wir stehen für schnellen agrressiven Pressing Fußball" - einfach ein kompletter Käse von hinten bis vorne!

ronaldo34, 03.11. 09:28

Lieber donberti,
in der EL steht halt dann doch noch ein Gegner auf dem Feld - zugegeben anders als in deinem Dartsverein wo eine unbewegliche Scheibe zu treffen ist

donberti, 03.11. 09:30

ich habe keinen Gegner gesehen, wohl gemerkt mussten die Türken dieses Spiel gewinnen... unfassbare Darbietung von beiden Mannschaften!

ronaldo34, 03.11. 09:35

"ich habe keinen Gegner gesehen"

das glaub ich dir sogar

lostintime, 03.11. 09:37

Also gerade was den Einsatz angeht kann man ihnen echt nix vorwerfen. Es wurde eigentlich durchgehend gepresst und die Türken hatten keine einzige Sekunde Zeit den Ball zu halten, weil sofort ein Bulle beim Gegenspieler war.

Also dieser Kritikpunkt zählt da wirklich nicht. Da eher, dass man zuwenig über die Flanken gespielt hat (ist halt auch nicht das Bullenspiel) oder dass ein Gulbrandsen kaum einen Ball stoppen konnte (dafür kann man ihn fürs "pressen" richtig gut gebrauchen).

Solche Spiele gibts halt, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Mit dem Klassiker Hartberg-Vienna (dieses Duell gabs in den letzten Jahren ja sehr oft -gar nicht übrigens :P-) kann halt kaum ein Match mithalten.

ecomo, 03.11. 09:38

@ron
Scheint so, als hättest du eine andere Partie gesehen?
Wolf....Totalausfall
Dabbur....noch schlechter als Totalausfall
Gulbrandsen.....bemühter Totalausfall
Haidara......noch schlechter als Totalausfall
Berisha.....bemühter Totalausfall

ronaldo34, 03.11. 09:42

Also dieser Kritikpunkt zählt da wirklich nicht. Da eher, dass man zuwenig über die Flanken gespielt hat (ist halt auch nicht das Bullenspiel)
-------------------------------------
die Flanken haben die Türken gestern allerdings auch zwei- manchmal sogar dreifach besetzt in der Defensive UND zudem hatten sie eine gute Staffelung sowohl in der Tiefe aber vor allem auch in der Breite - da haben 10 Spieler im Kollektiv defensiv gedacht - ein Mann hätte mit schnellen Vertikalpässen auf die Reise geschickt werden sollen - da gab es nur eine einzige wirklich brenzlige Situation in der zweiten Halbzeit, wo es KEIN Abseits gewesen wäre ABER Caleta-Car den Pass abfangen konnte, sonst wäre er durch gewesen allein aufs Tor.

veterus, 03.11. 10:39

@ donbertI

Ihnen ist wirklich NICHTS zu blöd, um Ihrem Intimfeind Marco Rose Dreck aufs Hemd zu schmieren.
Nicht einmal die Nestbeschmutzung "ihrer" Mannschaft.

Den Jungs gestern pauschal sogar Kampfgeist und Einsatz abzusprechen ist nur EINES:
eine konsequente Fortsetzung ihrer total unsinnigen Thesen und Behauptungen, nur um den Bullentrainer in ein schlechtes Licht stellen zu können.

Hat Ihnen Rose am Parkplatz mal die Fahrertür zugestellt oder ist ihnen im Buss auf den kleinen Zeh gestiegen?

veterus, 03.11. 11:48

-s / Bus

Österreich ist 11. in der Fünfjahreswertung

blubberhorst, 03.11. 07:44

Sollte das so bleiben und sich der Championsleague-Sieger über die Liga qualifizieren (was bisher eigentlich immer der Fall war), hat Österreich in der Saison 19/20 einen Fixstarter in der Championsleague.

hk002, 03.11. 07:54

Super, und wenn dann Salzburg Meister wird, kommen sie endlich einmal in die CL-Gruppenphase. Hurra, Hurra.

matschgerant, 03.11. 07:56

Völlig Wurst, weil auch dann eine österreichische Mannschaft sicher nicht ernsthaft dort bestehen kann. Außer RB behält einmal ein paar Jahre seine entwickelten Spieler beisammen.

lostintime, 03.11. 08:01

Was heißt hier völlig wurscht? Was ist denn das für eine erbärmliche Losereinstellung?

Selbst die Austria hat bei ihrer letzten CL Teilnahme ausgzeichnete Leistungen gezeigt, 5 Punkte geholt, war letztendlich nur einen Punkt vom 2. Platz entfernt und hat in 4 von 6 Matches ausgzeichnet mitgehalten.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man auch mal eine auf die Mütze kriegt. Aber das ist die CL. Super Teams, hohe Einnahmen, enormes Prestige.

Sorry, aber wenn ich soetwas wie "brauchen gar nicht erst teilnehmen, weil sie nicht bestehen", dann kommts mir hoch.

Sollen nur noch Teams teilnehmen die auch eine realistische Chance haben diese CL zu gewinnen? Dann bleiben auch nicht mehr viele Teams übrig.

matschgerant, 03.11. 08:08

Loser-Einstellung? Da ich Leistungssport kenne, lache ich über so einen Vorwurf. Nein, man wird halt etwas realistisch sein müssen, wenn man vergleichend die Budgets anschaut zu jenen, die in der CL nicht nach der Gruppenphase rausgeflogen sind. Sportlich gesehen ist natürlich auch so eine Rolle notwendig.

blubberhorst, 03.11. 08:13

Allein schon wegen dem Startgeld würde es sich auszahlen.
Das können alle gut gebrauchen, auch Salzburg.

Außerdem schadet es nicht, wieder einmal Top-Teams nach Österreich zu holen.

In einer Gruppe mit zB. Real und Manchester hätte man zwar wahrscheinlich keine Aufstiegschancen, aber man könnte zeigen, dass in Österreich nicht nur Schlafmützenfußball geboten wird.

lostintime, 03.11. 08:15

Dann ist es noch weniger nachvollziehbar, wenn Sie sich in diesem Metier befinden.

Ja, man wird keine Haxn in der CL ausreißen. Da muss dann viel zusammenpassen um Platz 2 zu erreichen. Das weiß jeder. Platz 3 halte ich aber immer für möglich und dann würde man auch in der EL weiterspielen.

Und nochmal: hier gehts um die CL. Dort befinden sich die allerbesten Vereine, es gibt unmengen an Einnahmen, es ist ein unglaubliches Prestige überhaupt CL zu spielen (selbst wenn dann 0 Punkte rauskämen was allerdings überhaupt nicht gesagt ist. Siehe Austria in der Saison 13/14).

Sorry, aber zu argumentieren, dass man am besten gar nicht erst drauf hoffen sollte dort mitzuspielen, weil man da ja eigentlich nix verloren hat ist eben eine Losereinstellung.

matschgerant, 03.11. 09:05

Also in einem Sportforum per Sie, da nimmt wer das aber wirklich alles etwas zu ernst.

ronaldo34, 03.11. 09:06

sogar der Ersten Mannschaft von RB wird in der CL großteils spielerisch der Zahn gezogen, Frage nicht wie die Reserve abgewatscht werden würde in der CL

lostintime, 03.11. 09:12

Und das ist das einzige was DIR (zufrieden? ;) sorry, aber ich hab mir das durch FB Diskussionen so angewöhnt, aber ich nehme das Du natürlich gerne an) dazu einfällt?

@ronaldo Auch Dortmund wird abgewatscht, die haben noch gar keinen Sieg (nichtmal gegen Zyprer). Also am Besten sollten (ausgenommen Bayern, die allerdings von Paris auch abgewatscht wurden) auch die Deutschen alle der CL fernbleiben?

Ich pack diese Losereinstellung echt nicht. Und dann noch solche Milchmädchenrechnungen mit Leipzig/Sbg. Jedes Match ist anders, Leipzig noch nichtmal ausgeschieden (in Porto kann man schon mal verlieren, daheim haben sie ja auch gewonnen).

Was musste ich mir von den Nullauskennern damals nicht alles anhören als die Austria sich gegen Isländer mühte und dann mit Ach und Krach gegen Zagreb in die CL eingezogen ist.

Da war die Logik von diesen Leuten auch so, dass man mit 6 Debakel rechnen muss, wenn man sich gegen die schon so schwer tut. Was hab ich mir nicht die Finger wundgeschrieben um zu erklären, dass einfach jedes Match anders läuft, dass man sich mit der Aufgabe steigert usw. Und dass es einfach das Größte ist überhaupt CL zu spielen (und wenn dann "nur" das Startgeld und der Lerneffekt übrig bliebe).

Rausgekommen sind viele anständige Leistungen, tolle Erfahrungen, 5 Punkte und jede Menge Geld.

Aber manche kapieren sowas halt nicht.

ronaldo34, 03.11. 09:18

dass man sich mit der Aufgabe steigert usw. Und dass es einfach das Größte ist überhaupt CL zu spielen (und wenn dann "nur" das Startgeld und der Lerneffekt übrig bliebe).
---------------
100%ige Zustimmung, allerdings müsste man halt dann einmal die Quali schaffen als zigfacher Ösi-Serienmeister, Vierfach-Doublesieger usw...

lostintime, 03.11. 09:22

Das ist wieder eine andere Geschichte und eigentlich auch fast unerklärlich (bzw. schon auch damit zu erklären, weil sie zumeist am Anfang der neuen Saison viele Abgänge zu verkraften haben. Aber das kann man auch nicht als einzigen Haupgrund/Ausrede sehen. Aber das ist halt Fußball mit seinen Geschichten).

ronaldo34, 03.11. 09:24

Aber das kann man auch nicht als einzigen Haupgrund/Ausrede sehen.
-------------------------------
Nein eh nicht, ist es auch nicht. In vielen Fällen kam noch immenses Unvermögen, aber auch viel Pech dazu. Die Kombination aus allen drei Faktoren - unterschiedlich stark ausgeprägt pro einzelnem Anlauf - machts unterm Strich aus.

lostintime, 03.11. 09:26

So seh ich das auch.

ronaldo34, 03.11. 09:27

ich mein, wenn zB der Maierhofer gegen Düdelingen im Sechzehner am fast ruhenden Ball vorbeihaut und ein Luftloch erster Güte schlägt, da könnte dann auch ein CR7 als Sturmpartner nicht viel machen :-)

das war nix ...

alleskönner, 03.11. 06:56

.... gestern bei den Bullen , sie hätten gestern den Sack zumachen können , zumal die Franzosen auch verloren haben , und gegen die Portugiesen haben wir zu Hause auch noch nicht gewonnen , wie der Trainer der Bulls sagte , eine enge Gruppe . Positiv gestern , die Salzburger waren eindeutig stärker , mehr Ballbesitz , Zweikämpfe mehr gewonnen , leider am 16er mit dem Latein am Ende , Dabour , Wolf und der nordische Stürmer ein Totalausfall gestern , dann ist es natürlich schwer mit 8 Spielern zu gewinnen .

rosenfreund, 03.11. 07:02

Dabour war gestern wirklich schlecht, fast hatte man das Gefühl er spielt für die Türken. Auch verstehe ich Rose nicht ganz, was die Besetzung des Sturm betrifft, es ist offensichtlich, dass es hier internes kontraproduktives Konkurrenzverhalt gibt.

veterus, 03.11. 08:02

@ rosenfreund
Ja - Dabbur (und auch Gulbrandsen) waren gestern -trotz allen erkennbaren Bemühens- eine Vorgabe.
So etwas gibt es in jeder Mannschaft in fast jedem Spiel, dass einige Spieler die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen.

Zum Satz "offensichtlich gib es hier [im Sturm] ein kontraproduktives Konkurrenzverhalten".
Eine reine Rosenfreund'sche Plattitüde!

In JEDER Mannschaft, die auf Spielpositionen mehrfach nahezu gleichwertig besetzt ist, gibt es eine Konkurrenzsituation. Kein Berufssportler ist mit einer Jokerrolle auf Dauer zufrieden und glücklich.
Gerade Marco Rose hat seit seinem Arbeitsbeginn deutlich gezeigt, dass er die GESAMTE Truppe, egal ob Fixstarter oder Austauschspieler, motivieren kann und alle Spieler sich als Teil der Mannschaft sehen. Da wird eine sehr gute Arbeit von Rose geleistet.

ronaldo34, 03.11. 08:27

Die Buam sind es schlicht und ergreifend nicht gewöhnt, dass der gegenerische Defensivverbund in puncto Zweikampfführung und vor allem spielerisch mit allen Wassern gewaschen ist. Da war jeder einzelne Spieler von Konya auf das aggressive Anrennen der Bullen bestens vorbereitet von deren Coach, es erinnerte gestern vieles an das Basel-Match vor drei Jahren.

veterus, 03.11. 08:42

Zustimmung, Ronaldo.
Neben diesem von Ihnen angeführten Punkt sehe ich noch (teilweise deutliches) Verbesserungspotential in der Passgenauigkeit unserer Bullen.
Mental waren die Jungs gestern voll auf der Höhe. Ich hatte nie den Eindruck, dass der Gegner schneller reagierte, wir oft zu spät dran waren. Doch das ohnehin immense Laufpensum der Burschen wurde viel zu oft durch haarsträubende Fehlpässe zunichte gemacht. Besonders negativ aufgefallen ist mir da gestern seltsamer Weise Haidara. Der hatte ebenso einen grottenschlechten Tag.
So gut sich Dabbur (endlich) in den letzten Wochen entwickelt hat, ein "Knipser" in der Qualität unseres "Johnny" wird er nicht werden. Man kann nur auf die rasche Gesundung Hwangs hoffen.

ronaldo34, 03.11. 08:56

Die Türken haben es - im Gegensatz zur heimischen Konkurrenz - verstanden, den Ball in den Defensivreihen auch mal mit maximal zwei Kontakten zirkulieren zu lassen AUCH wenn die Bullen zu viert anrennen - sowas siehst in unserer Liga nie, da wird die Kugel weggedroschen , da musst ja froh sein wenns eine Passstafette über mehr als zwei Stationen zusammenbringen und sich keiner dabei weh tut.

lostintime, 03.11. 09:20

Ge bitte. Natürlich war das gestern von den Bullen nicht das beste Spiel und die Türken haben in der Mitte die Räume gut eng gemacht.

Das Ergebnis ist aus Bullensicht auch nicht zufriedenstellend und das ist wohl auch der Hauptpunkt für die Kritiker. Es waren nicht viele aber doch Chancen da (von den Türken kam ja fast gar nix). Hat halt gestern nicht sollen sein.

Der Einsatz hat gestimmt, das Pressing und das Laufpensum durchaus in Ordnung. Teilweise wurde schlampig gespielt, aber die Passgenaugigkeit (75%) war dennoch weit höher als die der Türken (62%). Man war eigentlich in allen Belangen (Torchancen, Ballbesitz, Ecken, Schüsse aufs Tor -von den Türken keine einzige-) überlegen (auch wenns nicht das beste Spiel war).

Solche Matches gabs von den Bullen auch schon öfters mal in der Meisterschaft, ja sogar im Cup gegen das unterklassige Bruck.

Also zu behaupten, dass die Türken das ja gestern so viel toller gemacht haben als die österreichische Konkurrenz ist lachhaft.

ronaldo34, 03.11. 09:34

...und zu behaupten, dass die Türken nicht bestens auf die Bullen eingestellt waren UND auch teilweise gut den Ball zur Entlastung in den eigenen Reihen zirkulieren ließen ist ebenso lachhaft.

Bitte welcher Ösiclub traut sich das im eigenen Abwehrdrittel so abgeklärt ?

Und exakt das ist das Mittel mit dem auch Basel vor drei Jahren den anpressenden Bullen die Hörner gestutzt hat. Ball abschirmen, mit 1-2 Kontakten laufen lassen ...perfekt umgesetzt. Der Matchplan war klar gestern - der Gabuner vorne stand allein 7 Mal Abseits - den wolltens aus einer stabilen Defense heraus in Szene setzen, aber da war die Bullendefensive auf der Höhe. Vor zwei Jahren unter Zeidler wärens gestern 0-4 baden gegangen die Bullen.

Einfach Großartig!

ralfrangnick, 03.11. 01:54

Heute ist ein Tag, an dem man stolz sein kann auf Fußball Österreich. Unsere oft als Operettenliga abqualifizierte höchste Spielklasse hat vor wenigen Stunden die berühmte niederländische Ehrendivision überholt in der UEFA Wertung.
Und da Feyenoord und Arnheim so gut wie sicher kein EC Frühjahr sehen werden, ist es höchst wahrscheinlich, dass dies auch am Saisonende so bleiben wird.
Die ebenso höher eingeschätzten Ligen in Tschechien, Griechenland und der Schweiz haben auch wieder Pitsch Patsch ausgefasst von der Tipico Bundesliga und müssen weiterhin unserer Liga hinterher hecheln. Die Chancen, einen EL Fixplatz zu erspielen, stehen also nicht schlecht. Jedoch muss nächste Saison ein starkes Resultat verteidigt werden, aber angesichts der Ligareform und dessen, was man sich verspricht davon, sollte auch die Zukunft gut aussehen.
In anderen Worten: Wenn die österreichische Liga schon vor ihrer Reform toll performt in der Fünfjahres, wie schaut das dann erst aus nach der richtigen und wichtigen Reform ab nächstem Jahr?
Müssen sich da auch einige Nationen in den Top 10 fest anschnallen, weil Österreich im Anmarsch ist?
Ja, ich halte es durchaus für möglich!
Großartig!

Vor hunderten begeisterten Fans erreichte Salzburg ein Remis

gscheitbär06, 02.11. 23:37

lostintime, 02.11. 23:57

Und hunderttausende Rapidfans (von denen aber auch nur ein Bruchteil ins sehr selten ausverkaufte neue Alianz Stadion findet) ärgern sich Donnerstags, wenn die verhassen Rivalen eine gute Leistung abliefern.

mcalpine1, 02.11. 23:58

Weder "gscheit" noch "bär"!
Vor tausenden Rapidfans spielen (was auch immer) ihre Helden daheim vor der Glotze und bestaunen Red Bull Salzburgs Erfolgslauf! Zum 13. Mal in Folge nicht besiegt, zum xten. Mal Punkte für Österreich geholt.
P.S.: Gratulation auch an Viola!!!

ronaldo34, 03.11. 00:08

Salzburgs Erfolgslauf! Zum 13. Mal in Folge nicht besiegt, zum xten. Mal Punkte für Österreich geholt.
--------
So kann man's auch machen, oder man sandelt halt ab und schreibt zum 328. Mal über die Zuschauerzahlen ...
Also fast 9.000 waren für diesen müden Hundskick heute sogar viel muss ich sagen. Konyaspor... türkische Liga... hunderte Mio TV Gelder werden dort ausgeschüttet pro Jahr an die Clubs... was schaut dabei heraus? Eine Schlappe und ein Remis gegen eine Kindertruppe. Bravo Türkye weiter so!

hudriwudri1, 03.11. 00:31

Warum reagiert man noch auf immer denselben Unsinn?

mmracker, 03.11. 01:49

Damit ronaldo viel zu schreiben hat.

kiscat, 03.11. 06:42

Ich glaube schon, dass es zu denken gibt, wenn ein Serien-Meister und Double-Gewinner nur den 3.-besten Zuschauerschnitt (Tendenz sinkend) aufweisen kann und selbst in internationalen Bewerben diesen schwachen Schnitt kaum übertrifft. Diesbezüglich sind wir in Österreich wohl einzig.

matschgerant, 03.11. 07:38

@kis
Das Problem ist Schwachheit der Liga, weswegen RB ständig Sympathieträger und Helden verkaufen muss, um nicht zu dominant zu sein. Das gefällt dem Fan nicht. Außerdem ist Salzburg nur einen Bruchteil so groß wie Wien. Aber Fußball ist sowieso ein Fernsehsport, also egal.

ronaldo34, 03.11. 08:30

joa Wiener, Grazer, Altacher, Linzer, und die anderen Dorfclubs spielt endlich einmal besseren Fußball und werdets Meister dann kommen auch wieder mehr Leute zuschauen. Was soll den RBS noch alles verkaufen damit endlich sie jemand fordern kann? Der Busfahrer ist unverkäuflich - alles andere wurde bereits mindestens dreifach umgeschlagen.

hudriwudri1, 03.11. 08:49

jaja ronaldo, dein übliches Blabla. Das Zuschauerproblem in Salzburg ist hausgemacht.

ronaldo34, 03.11. 08:58

hättest wohl gerne, lieber hudriwudri1!

"jaja ronaldo, dein übliches Blabla." - wow, was für sachlich fundierte Argumente.

hudriwudri1, 03.11. 09:27

Busfahrer unverkäuflich, Dorfklubs etc. sind natürlich fachlich und sachlich unübertrefflich, ;o)

ronaldo34, 03.11. 09:47

ja soweit ich weiß konnte der Busfahrer gehalten werden über die letzten Jahre :o)

Prokopp gehört für mich in den kader des nationalteams

schmidilein, 02.11. 23:25

Seine offensivgefahr wird dringend gebraucht!!!

lostintime, 02.11. 23:55

Das passt schon, dass er jetzt erstmal U21 ist.

Die Zeiten wo jeder sofort ins Team kommt weil er eine gute Phase hat sind vorbei (hoffentlich wird das auch unter Foda so sein). Die Zukunft wird Prokop gehören, da hab ich ein gutes Gefühl. Aber step by step.

Gratulation nach Favoriten

gruenerzwerg, 02.11. 21:30

Gut gemacht, so muss Europa League!
Weil wegen die Punkte für die 5 Jahreswertung warats gwesn;)

mmracker, 02.11. 23:14

Und nach Köln. Stöger die erste Wahl. Habe jeden Tag Stundenlang mit ihm telefoniert. Stöger schüttelt dazu den Kopf.

Freut mich für die Austria...

nativetracker, 02.11. 21:17

@Salzburg: schade... leider nein, weitermachen!

Wo sind Eure Fans? Traurige Kulisse für die Spieler.

mmracker, 02.11. 21:24

Schade. Haben eh nicht alle Lampen eingeschaltet.

ronaldo34, 02.11. 23:34

Wer heutzutage bei RBS noch fragt wo die Fans geblieben sind... also seiens mir ned bös, es schaut so aus als warens ein paar Jahre Fussball-abstinent, lieber nativetracker.

mmracker, 03.11. 01:42

Habe ich gefragt wo die Fans bleiben? Das man wegen meiner Lampenmeldung so reagieren muss zeigt von wenig V...d.

ronaldo34, 03.11. 09:00

da fühlt sich der mmracker angesprochen wenn ich dem nativetracker antworte lol :-D

Hopp, hopp, RBS!

ralfrangnick, 02.11. 21:13

Aufstieg kann fixiert werden.
Und wenn RBS auch nur einen Punkt mehr holt heute als Arnheim, dann überholt Österreich die Ehrendivision.
Und, ähem, Arnheim is scho 0:1 hinten.

geheimdienst, 02.11. 21:16

gute info,
aber wann wird abgerechnet? jahresende?

ralfrangnick, 02.11. 21:19

Natürlich zählt Saisonende für den Platzstatus in 2019/20