Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Nordkorea - USA: Wie gefährlich ist der Konflikt?" / Kommentaransicht

Nordkorea - USA: Wie gefährlich ist der Konflikt?

Das verbale Säbelrasseln zwischen Nordkorea und den USA wird immer heftiger. Wie kann die Lage deeskaliert werden? Wer profitiert von dem Konflikt? Wie groß ist die Gefahr?

zurück zur Debatte

2395 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

daredevil23, 12.08. 20:59

Ich glaube nicht an einen Atomkrieg, weder Kim noch der gute Donald werden das wirklich durchziehen, denn auch den beiden wird bewusst sein, was das heißt.
Es ist aber traurig, dass wir hier zwei an Minderwertigkeitskomplexen leidende Staatsoberhäupter haben, einer sogar (relativ) demokratisch gewählt. Wenn zwei Menschen glauben sich in irgendeiner Form beweisen zu müssen ist das eine Sache, aber wenn einer davon die stärkste Streitkraft der Welt befehligt sollten Wörter wie "Fire and Fury" in keinem Kontext fallen.

rebekka7, 12.08. 21:15

Wenn der Konflikt eskalieren sollte, dann könnte er in Folge sehr wohl zu einem Atomkrieg werden.

Wenngleich, so schaut es aktuell aus, sich der Zorn von Donald Trump auf Venezuela zu konzentrieren scheint. Wenn also Kim nicht gänzlich von der Rolle fällt, wird vermutlich über die bisher bekannten gegenseitigen Drohungen nichts weiter geschehen.

windfaust, 12.08. 21:28

und eskalieren kann der konflikt nur, wenn die usa tatsächlich einen präventivschlag durchführen.

rebekka7, 12.08. 21:45

@windfaust

In diesem Fall war aber dann die USA Urheber des Ersten Atomkrieges. Ist aber dann wohl auch für die Meisten völlig egal.

windfaust, 12.08. 21:54

na ja, die sind die einzigen die bisher auf eine anderes land a-bomben warfen.

helikopter, 12.08. 21:58

Ich wüsste nicht, warum die USA zur Ausschaltung von einigen wenigen Raketen-Stellungen/Atomwaffen-Fabriken "atomar" werden müsste ? - bestes Beispiel ist hier Israel welches seit Jahren ohne viel Aufhebens höchst konsequent alles was es als (zu) bedrohlich erachtet hat mit Nadelstich-Luftangriffen liquidiert hat - und das m. W. mit minimalen sog. Kolateral-Schäden.

windfaust, 12.08. 22:03

helikopter

wenn präventiv, dann konventionell, was anderes schliesse ich aus.

nur wird nk zurückschlagen, den die us kann die vielen mobilen abschussrampen der raketen und die von u-booten, nicht ausschalten.

und dann in weiterer folge, könnte eine a-bombe eventuell zum einsatz kommen.

rebekka7, 12.08. 22:04

@Helikopter

Nur wirst Du dabei Deine Rotorblätter alle verlieren, denn die Chinesen werden sich ein solches Eingreifen bei ihrem Schützling verbeten haben.
Die USA wird sich hüten, Nordkorea anzugreifen !

windfaust, 12.08. 22:06

"Die USA wird sich hüten, Nordkorea anzugreifen !"

da bin ich mir nicht sicher, von dem hängt aber alles weitere ab.

rebekka7, 12.08. 22:15

Hinter Nordkorea stehen China und Russland, glaubst Du die USA begeht Selbstmord? Ich nicht !

windfaust, 12.08. 22:18

china und russland sind ja eh schon mit sanktionen belegt, irgendwann muss die mehr als offensive us politk ja an ihre grenzen stoßen.

windfaust, 12.08. 22:20

rebekka

laut us militärs können sie alle schlagen, vernichten. derart drohte vor monaten ein us general den russen.

deren überheblichkeit kann "überraschungen" zur folge haben.

rebekka7, 12.08. 22:21

Seit wann ist China mit Sanktionen belegt, träumst Du schon?

windfaust, 12.08. 22:28

nein, gibts keine sanktionen gegen chinesische firmen und banken?

les nach

und soviel zu den us drohungen - "wir sind im endgame"

https://www.youtube.com/watch?v=4vfpgyMH43M

rebekka7, 12.08. 22:35

@windfaust
Stimmt, ok.

Aber in der Geschichte sind schon viele Riesen und große Reiche gestrauchelt, die USA wäre nicht das Erste.

durchblick, 13.08. 08:56

nach dem Urheber eines Atomkriegs fragt man sich dann erst wieder auf dem Planet der Affen.

zurück zur Debatte