Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie sinnvoll sind Quoten?" / Kommentaransicht

Wie sinnvoll sind Quoten?

2018 kommt die verpflichtende Frauenquote von 30 Prozent in Aufsichtsräten von Großunternehmen. Während die einen das für einen notwendigen Fortschritt halten, sehen laut einer Studie vor allem Männer wenig Sinn in gesetzlichen Quoten. Wie sinnvoll sind Quoten? Was sind die Argumente dagegen? Was spricht dafür?

zurück zur Debatte

549 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Last die Besten arbeiten und keine Quoten.

blumenstrauß, 10.08. 16:10

Egal ob Frau oder Mann nur die Besten werden bei meiner Firma eingestellt.

kiscat, 10.08. 18:50

Wer kennt irgendwo ein Lohnschema, bei dem es Unterschiede nach dem Geschlecht gibt?

iwasois, 10.08. 19:18

Frauen, sollten sich eine Quote nicht gefallen lassen.

zwosi, 10.08. 19:27

kiscat: ein solches Schema gibt es nicht. Aber typische Männerberufe haben bessere Lohntabellen als typische Frauenberufe.
Faktum bleibt, dass Frauen pro Stunde 11, Männer jedoch 14 € verdienen.

iwasois, 10.08. 19:55

@zwosi; wie sollte nun die Entlohnung im Gegensatz zu den Männern aussehen???

franzjosef1957, 11.08. 07:36

Fakt ist auch, daß manche Männer mehr verdienen als andere Männer. im gleichen Beruf. Sie verkaufen sich eben besser.
Es gibt auch Frauen, welche im gleichen Beruf mehr verdienen als andere.
D.h. Nur mehr Kollektivlohn, freiwillige Überzahlungen müßten verboten werden.
Fakt ist aber auch, daß Frauen im Handel arbeiten, wo es eben leider üblich ist, viele Stunden nicht zu bezahlen.
Als (Frauen)Minister punktet man eben mehr, zu schreien, daß Frauen benachteiligt sind, als sich gegen die meist ausländischen Konzerne durchzusetzen. Arbeit wäre es auch viel mehr

iwasois, 11.08. 13:12

@FJ; Männer oder Frauen, verkaufen sich nicht besser, sondern leisten unterschiedlich und werden danach bezahlt.
Nur wer mehr kann und auf Dauer leistungsfähiger, flexibler, verlässlicher usw. ist, wird besser entlohnt als der KV vorschreibt.
Natürlich muss er sich dessen bewusst sein und es auch verlangen.
Kein Unternehmer wirft seinem Mitarbeiter Geld nach, er versucht die Leistung wie alles andere, so billig als möglich zu bekommen.
Das ist ganz einfach Geschäft und Unternehmertum.

zurück zur Debatte