Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Sommergespräche: Wie bringen sich die Parteien in Stellung?" / Kommentaransicht

Sommergespräche: Wie bringen sich die Parteien in Stellung?

Die Parteichefs stehen bei den mittlerweile 36. ORF-"Sommergesprächen" wieder Rede und Antwort. Wie bringen sich SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und NEOS für den anstehenden Wahlkampf in Stellung? Womit können sie punkten? Welche Themen schaffen es in den Herbst?

zurück zur Debatte

8072 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

"Holen Sie sich, was Ihnen zusteht"

carlo, 12.08. 21:03

SPÖ-Wahlslogan 2017
.........................................

"Bildung darf nichts kosten. Außer etwas Anstrengung"
SPD-Wahlslogan 2017

https://www.spd.berlin/aktuell/news/august-2017/start-der-plakatierung/
---------------------------
PS: die "Slogans" der Sozialdemokraten werden immer dünner- aber zum Glück sind sie da nicht alleine.
Und trotzdem finden sie alle ihre Fäns, die schon lange in Stellung gegangen sind.
Da brauchts nicht einmal Befehle dazu.

Antworten

jimmyantipolis, 12.08. 21:07

da wird schulz wohl wieder seinen spruch auspacken können, der ihm nach den letzten länderwahlen in deutschland eh schon geläufig ist:
“das war wieder mal eine krachende niederlage“. mit ein bisschen “glück“ darf kern den spruch dann auch verwenden....

jimmyantipolis, 12.08. 21:09

übrigens, den spruch hab ich heute gerade in bremen gesehen. unter einem wahlplakat der cdu, die ausschliesslich mit merkel geworben hat.

derleibhaftige, 12.08. 21:09

Also holen sie sich... finde ich nicht so schlimm.Allerdings im zusammenhang wenn z.b ein Arbeitgeber den Lohn nicht zahlen kann,der aber schon geleistet wurde.
Als Arbeitsloser wäre der Satz für mich eher verletzend... (Ironie?)

jimmyantipolis, 12.08. 21:11

im übrigen ist die spd eh auf dem falschen wahlkampfdampfer. je gebildeter die leute sind, desto weniger spd...

carlo, 12.08. 21:19

je gebildeter die leute sind, desto weniger spd...
.....................................
Ich weis, diese Erkenntniss trifft den wunden Punkt der "Sozialdemokratie".

Viele meiner Freunde, einfache Arbeiter, die echte Sozialisten, später Sozialdemokraten waren bzw immer noch sind und ihren Kindern und Enkelkindern "beste" Bildung zukommen liessen, die sind nun im anderen Lägern bzw. in gar keinem gelandet.

Erst vor wenigen Tagen redeten wir davon, weil gar so viel darunter sind.
Anlass war das betrachten eines gemeinsamen Bildes von der 2. Volksschulklasse 1955/56

reservebuddha, 12.08. 21:34

Grade der Slogan ist goldrichtig. Aber sonst geb ich dir recht, sind sie seit Jahrzehnten ziemlich dünn unterwegs.

rebekka7, 12.08. 21:35

Wieso müssen sich eigentlich die Parteien in Stellung bringen, gegen wen führen sie Krieg? Gegen ihre Wähler ??

rebekka7, 12.08. 21:37

Was soll ich mir holen und von wem, vom Finanzamt vielleicht?

jimmyantipolis, 12.08. 21:51

buddah
die bildung soll für alle leistbar sein. sie muss aber nicht für alle gratis sein. das heisst, zwischen einem vollkaskostaat und einem system ala dem der usa passt schon noch was rein.

reservebuddha, 12.08. 21:56

Stimmt, Bildung kann ruhig einen Beitrag kosten, solange er sozial verträglich ist. Mich stört die schleichende Zugangsbeschränkung durch Verschulung und andere "Disziplinierungs-Maßnahmen" wesentlich mehr als das.

derleibhaftige, 12.08. 22:01

@jimmy

Sehe ich auch so.Mein WM hat mich auch damals um 3000 Euro "ärmer" gemacht,alleine die Kurskosten...

reservebuddha, 12.08. 23:14

Na dann wärs doch erheblich gescheiter, dass man dir (bzw. deinen Nachfolgern) das erleichtert, als es anderen zu erschweren, nicht?

derleibhaftige, 12.08. 23:25

Keine Sorge Buddah,sowas amortisiert sich in ner guten Brange schnell;)

derleibhaftige, 12.08. 23:28

Erschweren will ich es niemanden,keine Frage.

derleibhaftige, 12.08. 23:29

niemandem

zurück zur Debatte