Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Bundesliga: Welches Team wird überraschen?"

Spielerbeine beim Training

Bundesliga: Welches Team wird überraschen?

Der Startschuss zur neuen Bundesliga-Saison ist gefallen. Der große Titelfavorit aus Salzburg hat einen erfolgreichen Start hingelegt, einige Herausforderer erlitten hingegen Rückschläge. Wer hält heuer mit den Salzburgern mit? Hat Aufsteiger LASK das Potenzial für eine Sensation? Welches Team wird überraschen?

Beitrag schreiben

weitere Debatten

1244 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Der FAK wird überraschen!

champ, 26.07. 18:13

Sie werden gegen den Abstieg spielen!

Antworten

Offtopic Frage

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 12:35

Nachdem ich auch auf Wikipedia nichts gefunden habe, vielleicht kann mir jemand von den sportinteressierten hier eine Antwort geben, danke schon mal!
Bei der mixed Lagen Staffel ist die Geschlechter Verteilung fixiert oder frei wählbar? Oder gibt's eine defacto Fixierung, weil eine gewisse Abfolge Vorteile bringt?

Antworten

libero, 26.07. 12:47

Ist natürlich fixiert. Welches geschlecht welche disziplin schwimmt auch.
Prost!

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 12:51

Danke, hast die Abfolge auch bei der Hand?

libero, 26.07. 13:37

Nö.
Prost!

alarion, 26.07. 18:26

Ich habe dazu einen Artikel der Süddeutschen Zeitung von 08/2014 gefunden:

"Wie bei den üblichen Lagen-Staffeln besteht auch die Mixed-Staffel aus den Disziplinen 100 Meter Rücken, Brust, Schmetterling und Freistil, sie werden hintereinander geschwommen, diese Reihenfolge ist vorgegeben. Bei der Mixed-Staffel treten je zwei Männer und zwei Frauen einer Nation an, wer welchen Stil schwimmt, darf individuell entschieden werden."

Falls es inzwischen keine Regeländerung gab, steht die Stilreihenfolge fest, die Staffeln können aber frei bestimmen, wer welchen Stil schwimmt.

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 20:54

Vielen herzlichen Dank @alarion
Habe mich vielleicht bei der Frage unglücklich ausgedrückt
Dass die Stil Reihenfolge fixiert ist, war mir eh klar, aber jetzt bin ich deutlich gscheida ggg

Müssen ziemlich spannende Wettkämpfe sein, wenn zb Team 1 mit FFMM gegen Team 2 MMFF antritt.

Hab mir die Weltrekorde über jeweils 100 Meter angesehen, interessanterweise ist der Abstand zwischen den Geschlechtern bei Schmetterling am geringsten, was mich als Hobby Schwimmer doch sehr verwundert, weil ich diesen Schwimmstil als den kräfteraubendsten einschätze.

Kann aber natürlich an meinen dürftigen Fähigkeiten liegen :)

http://sport.orf.at/stories/2277063/

sobek, 26.07. 08:06

na bitte, geht ja :-)

Antworten

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 08:15

Super!
Wenn jetzt noch beim. Salzburg Artikel
"Qualifikation zur CL" ist statt EL verlinkt wird, is perfekt.
Böse Ganglien glauben sonst, der ORF rechnet schon mit der EL für Salzburg ggg

Es überrascht, dass

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 07:21

12h vor Anpfiff noch kein Bericht zur CL Qualifikation zu finden ist...
Oder es überrascht eben nicht :|

Antworten

donberti, 26.07. 07:35

einen CL Bericht einer heimischen Truppe wäre doch im Vergleich zu den Artikeln über Faustball, den kopierten Artikel über das sinnlose Bayern Freundschaftsspiel und das Nächtigungsplus durch die Beachvolleyball WM wirklich uninteressant. Hier muss der ORF natürlich Prioritäten setzen!

turnübung, 26.07. 07:44

ORF - eben nicht wie wir ;-)

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 07:44

Gut, ich habe da einen anderen Zugang,
Randsportarten sollen ruhig ein wenig vorm Overkill der Fußball Berichterstattung geschützt werden,
ABER ob Bernat bei den Bayern für einige Zeit ausfällt oder nicht, ist wohl dem überwiegendem Anteil der Sport.orf.at Nutzer ziemlich wuascht

Zum Glück ist dem SHFG nix passiert, so können wir uns zumindest nach Abpfiff über eine Analyse des heutigen Matchs freuen ;)

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 07:44

Gut, ich habe da einen anderen Zugang,
Randsportarten sollen ruhig ein wenig vorm Overkill der Fußball Berichterstattung geschützt werden,
ABER ob Bernat bei den Bayern für einige Zeit ausfällt oder nicht, ist wohl dem überwiegendem Anteil der Sport.orf.at Nutzer ziemlich wuascht

Zum Glück ist dem SHFG nix passiert, so können wir uns zumindest nach Abpfiff über eine Analyse des heutigen Matchs freuen ;)

veterus, 26.07. 07:47

Mir ist wesentlich lieber, morgen von einem guten Spiel der Salzburger und einer guten Ausgangslage für das Rückspiel lesen zu können als zwölf Stunden vor dem Spiel ein Herumgeunke, wie es denn nun ausgehen KÖNNTE.

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 07:55

Ok da hast natürlich auch recht @veterus
Noch besser wäre am Freitag die Schlagzeile:
Alle vier österreichische Klubs mit hervorragender Ausgangsposition :)
Befürchte nur, dass es für Sturm und Altach eher in die andere Richtung geht

donberti, 26.07. 08:02

es geht auch nicht um einen Bericht damit irgendwas geschrieben wird, einige offen Fragen über die sinnvoll berichtet werden könnte gibts ja....

Fakt ist hätte Rapid heute ein CL Spiel wären wir vom Frühstück bis zum guten Nacht Tanz von der Steffi Live dabei!

sobek, 26.07. 08:05

@bertl.............seit vorgestern :-)) wären wir dabei.......

zarael, 26.07. 08:49

Ach herrje, geht das leidige Thema schon wieder los? In der Regel kommen sowohl Artikel als auch Debatte zu internationalen bewerben auf ORF.at am Spieltag online. Wenn es ein Fakt ist, dass bei Rapid Spielen bereits mehrere Tage im Vorfeld mit angeblich mehreren verschiedenen Artikeln berichtet wird, kann das ja sicher belegt werden. Sammelt diese Daten und geht damit zu einer zuständigen Stelle. Reagiert diese nicht, macht es über andere Medien publik und übt Druck aus. Aber diese ständigen Statements hier in der Debatte betreffend Berichterstattung und Schiedsrichter verhalten (siehe die Behauptung, bei ähnlicher Kritik wie gegen die rote von Joelinton würde jeder nicht Rapidler mindestens die gelbe Karte bekommen) sind nervend und hier in der Debatte absolut sinnlos.

ämpremiärandereistprimär, 26.07. 08:57

Werter @zarael
So sehr ich deine sonstigen Beiträge schätze, so gfernst empfinde ich grad heuer deinen Aufruf zum datamining bzgl Rapid und Europacup Berichterstattung
Wenn das von nem westler kommt, heißts zurecht : Bashing!!
ggggg

ecomo, 26.07. 09:51

Als hervorragende Ausgangsposition müsste für Salzburg ein Sieg mit min. 3 Toren Unterschied her!

sobek, 26.07. 09:53

ich sag mal so, ich vergleich die jetzt mal mit der austria; viel stärker schätz ich sie nicht ein, vielleicht lieg ich auch wirklich vollkommen daneben; 5:1 wird das heute ausgehen.....

turnübung, 26.07. 09:54

Zu null ist schon gut, ein 2: 0 sehr gut, und ein 3:0 hervorragend.
Schau na mal, dann werden wir sehen

zarael, 26.07. 10:05

@ämpremiärandereistprimär (ziemlich langer Nick, hoffentlich nicht vertippt). Es tut mir leid dich diesmal enttäuscht zu haben. Eigentlich wollte ich auch nur meinen Unmut darüber kundtun, dass das Thema der Berichterstattung des ORF alleine in den letzten Tagen zum gefühlten 100ten mal hier aufgebracht wurde. Ja der ORF ist Wien lastig, was aber denke ich mal schon jedem hier bekannt ist. Weshalb ich einfach nicht nachvollziehen kann, welchen Sinn es hat dies immer wieder zu Posten. Nach etlichen Malen und wahrscheinlich schon ein paar Jahren, in denen dieses Thema hier immer aufs neue wiedergekäut wird, sollte doch langsam klar sein, dass es nichts ändern wird hier zu diskutieren. Weshalb ich mal alternative Möglichkeiten aufzeigen wollte, welche Maßnahmen mehr Sinn hätten ;)

ecomo, 26.07. 10:38

@turn
Wie wir wissen, ist ein 2:0 zu wenig!

alarion, 26.07. 18:35

Nur wenn das Rückspiel mit einer Harakiri-Offensivtaktiv vercoacht wird. Davon gehe ich diesmal nicht aus, weshalb ich ein 2:0 als sehr gutes Resultat sehen würde.

Auch in der Bundesliga in Österreich kann ein ungerechtes Tor

blumenstrauß, 25.07. 23:11

einen Verein viel, viel Geld kosten. Daher ist es höchste Zeit das in unserer Bundesliga auch der Videobeweis eingeführt wird.
Die Videoüberwachung kostet nur einen Bruchteil, als wenn man durch ein ungerechtes Tor nicht in die Europaliga kommt.

Antworten

"einige" Herausforderer erlitten hingegen Rückschläge

kiscat, 25.07. 21:26

Mir ist nur ein einziger (selbst ernannter) Herausforderer bekannt und der hat gegen einen derzeit starken Gegner verloren.
Was wäre "eine Sensation" für den LASK? Aufsteiger in die Bundesliga sind selten in der ersten oder zweiten Saison wieder abgestiegen (Unterschied zu D, dort gibt's muntere Aufzugsspiele). Wäre es eine Sensation, wenn der LASK in die internationalen Qualiränge käme? Gabs auch schon.
Ich glaube, vor der 5., 6. Runde (und vor Ende der Europa-Qualispiele) ist es reine Kaffeesudleserei.

Antworten

schwarzweissrot, 25.07. 22:37

Zum LASK:
als Fan dieses Vereins bin ich erstmal froh, dass wir wieder oben sind, war ja eine unglaubliche Leidenszeit nach Abstieg und Lizenzentzug usw.
Was das sportliche betrifft habe ich keine zu große Erwartungen, vlt. Platz 6-8.

Viel wichtiger finde ich die tolle Entwicklung des Vereins. Nach den Chaos Präsidenten Rieger und vor allem Reichelt hatte man als Fan nicht unbedingt Aussicht auf Besserung. Doch siehe da, plötzlich steht unser LASK auf wirtschaftlich gesunden Füßen da.
Und genau das ist die Grundlage für den Verbleib in dieser Liga.
Auch die Entscheidung in Pasching zu bleiben finde ich goldrichtig. Die Gugl ist einfach nicht für Profifussball geeignet und um 20.000€ pro Spiel teurer als die TGW-Arena.
Ich persönlich hoffe einfach auf tolle Spiele und gehe ohne große Erwartungen in diese Saison.

turnübung, 25.07. 22:46

Ein Freund von mir, hat sich da so ein Computer Programm gebastelt, dieses hat den LASK am Ende auf Platz 2 ausgeworfen.

Am WE in SBG wirds für meine Bullen, sicher nicht leicht werden.

candycool, 26.07. 00:51

@schwarzweissrot: willkommen, herzlich willkommen in der bundesliga - bleibt noch eine rechnung zu begleichen; als sturm 10minuten vor schluss 2 : 0 führte, aber nach 95minuten 2 : 3 gegen die linzer mit leeren händen dastand - bald ist zahltag :-)

veterus, 26.07. 07:45

@ großmaul
Anstelle nach dem Motto "neuer Tag, neuer Thread" hier wie das täglich grüßende Murmeltier wieder neu zu beginnen, könnten Sie auch auf die SACHLICHEN Argumente zu Ihrem Posting von gestern eingehen.
Hier zum thread, falls Sie sich schwer tun, diesen zu finden:
http://debatte.orf.at/stories/1781626/forum/55292616/#55293602

Baumgartlinger

umnixbessa, 25.07. 20:10

kritisiert die Entwicklung am Transfermarkt (Artikel auf Orf.at).
Unter anderem wird er mit: „Im Fußball hat sich ein Denken eingebürgert, so etwas als normal hinzunehmen, weil auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen utopische Summen versickern. Diese Entwicklung ist fatal.“, zitiert. Da bin ich ganz seiner Meinung.

Antworten

bartolini, 25.07. 20:34

protzen ist schön.

Bling-Bling-Auba: Mit einem Porsche Panamera in Gold-Metallic brettert der Gabuner über die Straßen Dortmunds. Und es ist nicht sein erstes goldenes Fahrzeug: Bereits seinen Lamborghini ließ der Torjäger vergolden.

candycool, 26.07. 00:56

.. wem noch nicht klar ist, dass das fussballgeschäft geldwäsche ist und der 'kleine' willfährig zuschaut (paytv - auch orf) ist unheilbar naiv.

überraschen....

grossmaul, 25.07. 19:12

hat mich die Spielaroganz von Austria schon ein wenig. Wer sich selbst als "Bullenjäger" bezeichnet, darf so eine beschämende Leistung nicht anbieten.
Rapid hat Gott sei Dank auch so eine Profomance abgeliefert, dass ich hoffen kann, sie schneiden so ab, wie letzte Saison!
Nun zu meinen Bayern. Gestern haben schon Viele gelästert was die Bayern so alles abliefern und die Leistung gegen Mailand ausführlich belächelt. Heute haben sie den englischen Meister in der ersten Halbzeit geradezu schwindlich gespielt.
Deshalb gebe ich gar auf solche Freundschaftsspiele, ganz besonders dann, wenn 4 Spiele in 8 Tagen anfallen, 16 TSD Flugkilometer dazwischen liegen usw.
Das ist das Gleiche wenn die Bullen einmal 3:0 gegen ein Weltklasseteam gewinnen. Davon träumen die Bullen und Ihre Anhänger Heute noch. Dabei sind die Bayern aus dem Training in Dubai eingeflogen von der Wohlfühlzone in das für Sie "winterliche"
Salzburg und hatten null Motivation im Koffer.

Antworten

hurra, 25.07. 19:30

dafür überarscht dieser hier uns ...

nasowiso, 25.07. 19:31

@gm
Ihre Holywood Truppe interessiert uns nicht, wo ein verurteilter Steuerhinterzieher Präsident ist. Dies gibts wahrscheinlich nicht einmal in Dschibuti aber bei den denkbefreiten Bayern.
Es geht hier um unsere Bundesliga und nicht um die deutsche Kasperlliga. Begreifen sie dies endlich. Thema wie immer verfehlt. Außderdem hat man bei Chelsea gesehn, daß sie dieses Spiel nicht ernst nahmen. Die Bayern dafür mit 110%. Und dann nur 3:2 gewinnen ist eigentlich eine Schande.
so schauts aus

zippowuzler, 25.07. 20:59

:-) Danke @nasowiso! Da hab ich mir einiges an Getippsel erspart!

schmalzbrot, 25.07. 21:18

Was bleibt, ist der 4:0 Popoklatsch der Italiener.
Und immer wieder sinds die Italiener, die den Deutschen einschenken, sei es auf Vereinsebene oder bei den Nationalteams. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Habe die Ehre
Ihr Schmalzbrot

Wer wird überarschen?

libero, 25.07. 15:54

Ich meine Austria im negativen sinn, 3fach belastung und zu viel (selbst auferlegter) druck. Altach im positiven, da ihnen niemand etwas zutraut. Rapid gar nicht und RBS auch nicht (Rapid im mittelfeld und RBS wieder double-sieger und CL-gruppenphase)
Prost!

Antworten

ecomo, 25.07. 16:22

Ok, unsere Liga ist sicherlich nicht die beste aber so für'n Arsch ist sie nun auch wieder nicht, dass jemand überarscht ;-)

schmalzbrot, 25.07. 19:09

Überarsch ihn nicht :-)

libero, 26.07. 07:17

Wer überarscht hier wen?
Prost!

CL und EL Quali

flirsch, 25.07. 13:23

Das warten hat ja bald ein Ende und es geht international wieder weiter!
Ich fürchte RBS wird daheim gegen Rijeka ins offene Messer laufen und leider 0:2 verlieren! (Aber bei 70:30 % Ballbesitz und 15:2 Torschüssen ist das natürlich wieder Pech) :-)
Hoffe natürlich das es anders kommt.

Altach wird überraschen und Auswärts 1:0 gewinnen!

Sturm wird 0:1 verlieren und die Austria gewinnt mit 1:0

Antworten

turnübung, 25.07. 13:27

Ich fürchte RBS wird daheim gegen Rijeka ins offene Messer laufen
-------------------------------------------
nein wird nicht passieren, die Eingangskontrollen werden verschärft - Messer sind verboten.

sobek, 25.07. 14:27

was sind denn das für jumping jack da bei der uefa, da wird morgen vormittag über den einspruch der sperre von valon entschieden, hampelmann ist ja da wirklich noch ein sehr milder ausdruck..........

turnübung, 25.07. 14:33

@sobek: RBS bekommt bereits heute die Infos.
Öffentlich macht man es dann erst morgen um 18h45, damit verunsichert man Rijeka ;-)
Alles in Absprache mit RBS ;-)

redbullsbg1, 25.07. 14:33

sobek, und die UEFA besteht auf FAIR PLAY; der verlogenste Haufen den es gibt.

sobek, 25.07. 14:38

@turni

lt PK kommt diese erst morgen vormittag...... mit berisha kannst auch nicht wirklich jemand verunsichern; wenn sie morgen vormittag soriano anmelden, oder CR7 das würde verunsichern, aber berisha.... nee

turnübung, 25.07. 14:46

@sobek: zu meinem Posting ;-) - ;-)

welches team wird überraschen ?

donantoni, 25.07. 12:07

altach hat schon überrascht ..vor allem wie sie die austria beherrschten.
sturm graz war mit verbesserten spiel und toller moral am platz und hatte verdient gewonnen.

für mich ist 1. herausforderer von sbg sturm graz.
austria und rapid müssen schauen , dass sie nicht an boden verlieren. altach spielt auch vorne mit. lask vielleicht?

Antworten

ryback, 25.07. 12:32

Wiedermal Sturm Graz der Ge-Heim-Favorit, eh wie jedes Jahr...

Und am Schluss wird's maximal der dritte Platz!

schwarzewand, 25.07. 12:53

Naja Sturm hat ein 0:2 noch in einen Sieg umgewandelt, Rapid dagegen ein 2:0 verspielt - beide spielten gegen vergleichbare Gegner

chromjuwel, 25.07. 13:13

Fink ist ein alter Fuchs. Rollt das Feld von hinten auf -
dann, wenn niemand mehr damit rechnet .....

realmadridfanatic, 25.07. 13:51

Ohne Rapid zu verteidigen, aber Rapid musste fast 70 Minuten in Unterzahl spielen. Der Vergleich hinkt daher ein wenig...

derrosarotepanther, 25.07. 13:54

Naja, ist beides nicht angenehm. Sowohl einem 0:2 nachzulaufen als auch fast 70 Minuten in unterzahl zu verbringen.

realmadridfanatic, 25.07. 13:59

ja schon, aber ohne einen Ausschluss lässt sich ein 0:2 leichter drehen, als einen 2 Tore Vorsprung zu verteidigen. Überhaupt wenn man mehr als 2/3 des Spieles dezimiert ist...

sobek, 25.07. 14:11

hmmm ich kann mich erinnern das salzburg mehrfach in unterzahl sogar gewonnen hat, komisch da sind halt die leute meist mit der jetzt erst recht mentalität am platz; diese ausrede dass ein mann gefehlt hat zählt auch deswegen nicht da dieser brasilio eh meistens eine vorgabe ist...... ob der am platz herumsteht oder nicht ist da vollkommen wurst!

ecomo, 25.07. 14:20

Eines der besten Salzburg Spiele der letzten Jahre war das 0:1 zuhause gegen Sturm, die man mit 2 Mann weniger an die Wand gespielt hat!

realmadridfanatic, 25.07. 14:27

@sobek: dass Joelinton teilweise nicht mannschaftsdienlich ist, gebe ich dir recht. Aber im Normalfall wenn du die Löcher stopfen musst, die wegen des Ausschluss entstehen, dann geht dir zwangsläufig die Kraft aus. In der österreichischen Liga kann man mit der Qualität von RBS leichter ein Match in Unterzahl drehen bzw. das Ergebnis halten. Gegen einen annähernd starken Gegner sieht es auch hier anders aus...

ecomo, 25.07. 14:35

@real
Bei einem Stürmer brauchst nicht viele Löcher stopfen :-)

sobek, 25.07. 14:36

sind nicht die tore von rapid in unterzahl gefallen? daher, einen zwei tore vorsprung hergeben, den man noch dazu in unterzahl erzielt, diesen nicht nach hause zu bringen ist einfach fahrlässig, da gibts für mich kein wenn und aber!
jo 25. und 57. minute........ also eine halbe stunde und dann die letzte viertel eingehen wie eine primel, oder einfach kopflos in der gegend herum gurken wiel kein plan B vom trainer ausgegeben wurde?

chromjuwel, 25.07. 14:46

@ec
Verstehe nur ich dein posting nicht?

realmadridfanatic, 25.07. 14:50

@eco: jein, aber Hoffmann hat den mehr Stürmer gespielt und ist auch selten zurück gekommen, daher sind Löcher entstanden ;-)

@sobek: sicher haben Sie beide Tore in Unterzahl erzielt, aber warum Rapid dann eben ab der 60. Minute so abgebaut hat, hat mMn mehrere Faktoren: zum einen die fehlende Kraft wegen der langen Unterzahl und weil Rapid einfach nicht clever genug war hinten dicht zu machen.

zarael, 25.07. 15:00

Insgesamt bleibt, wie man es auch dreht und wendet, dass die Leistung nicht ausreichend war. Eine 2 Tore Führung zuhause aus der Hand zu geben, sollte einfach nicht passieren. Defensiv stellt man sich, wie auch schon die vergangenen Jahre, einfach immer wieder zu naiv an. Unter Barisic könnte dies halt noch besser kompensiert werden, da man wenigstens in der Offensive stärker war. Vor allem im Ball halten unter Druck fehlt es da oft. Wenn der Gegner anpresst braucht es einfach mehr Ruhe, die aber ohne Erfolgserlebnisse und dem daraus resultierenden Selbstvertrauen derzeit nicht da ist. Ich denke aber schon, dass Djuricin, der ja auch noch einen Lernprozess auf Profi Ebene vor sich hat, mit der Mannschaft auf dem richtigen Weg ist.

ecomo, 25.07. 15:03

@chrom
Da ein Stürmer und gerade ein Mittelstürmer wie Joelinton nicht unbedingt viel nach hinten arbeitet, brauchst du nach einem Ausschluss auch nicht viele Löcher stopfen. Ist was Anderes als wenn ein MV ausgeschlossen wird, was meistens heisst, Stürmer rauss und wieder ein MV rein.

ronaldo34, 25.07. 15:16

Eines der besten Salzburg Spiele der letzten Jahre war das 0:1 zuhause gegen Sturm, die man mit 2 Mann weniger an die Wand gespielt hat!
-------------------------------------------------
ich konnte damals meinen Augen nicht trauen - plötzlich haben sie die Kugel laufen lassen als obs kein Morgen gäbe! War echt Hammer anzuschauen! Wenn sie das zu elft einmal auf den Platz bringen würden...

sobek, 25.07. 15:31

@ronaldo

morgen, wirst sehen ;-)

chromjuwel, 25.07. 15:51

@ec
Sorry, jenes war gemeint:
"Eines der besten Salzburg Spiele der letzten Jahre war das 0:1 zuhause gegen Sturm, die man mit 2 Mann weniger an die Wand gespielt hat!"

chromjuwel, 25.07. 15:52

@ec
14:35 war klar.

ecomo, 25.07. 16:07

@chrom
Wie gesagt, gegen Sturm war man 2 Mann weniger und 0:1 in Rückstand. Hat danach aber ein Powerplay aufgezogen als wären die Grazer 2 Mann weniger! Letztendlich hat es nicht gereicht aber das lag einzig und allein an der stümperhaften Chancenverwertung!
Dieses Spiel in Unterzahl war einfach beeindruckend, auch wenn es verloren ging.

chromjuwel, 25.07. 16:09

Alles klar. Danke!

Admira

40pips, 25.07. 11:38

Antworten

chromjuwel, 25.07. 13:08

In welcher Runde?

Aufstellung RBS gegen Rijwka

turnübung, 25.07. 10:48

MR würde gestern ja kritziert, weil er gegen den WAV nicht so aufgestellt hat, wie sich das so mancher Fan gewünscht hat.
Nehmt doch MR diesen Rucksack der Entscheidung ab und stellt ihr die Mannschaft auf.
Bin neugierig auf euer Team ;-)

Antworten

kakanien, 25.07. 11:02

ich halte so etwas für kindergartenspielchen.

ronaldo34, 25.07. 11:17

@turni
die Elf die gegen Anderlecht eingelaufen ist, dh falls Lainer wieder zu 100% fit ist und statt dem gesperrten Berisha den Rzatkowski oder Haidara.

@kaka
dann passt du hier ja perfekt dazu

turnübung, 25.07. 11:24

@ron...ja bin bei dir, würde aber an Stelle von Ratsche, Leitgeb bringen

ronaldo34, 25.07. 11:27

Leitgeb ist wenn er weiterhin fit bleibt natürlich immer eine Option!

donberti, 25.07. 11:34

wichtig ist natürlich die Rotation im Vergleich zum Bundesliga Auftakt, da diese Partie erst 3 Tage zurückliegt sollte man auf Liefering Spieler zurückgreifen- ein paar sind noch fertig wegen dem Freundschaftspiel gegen Anderlecht, dann sind noch welche die seit dem Cupspiel an Stresssymptome leiden, schließlich darf man die Reisestrapazen nicht unterschätzen. Die Spieler welche gegen WAC über 90 Minuten gegangen sind benötigen so oder so eine 3 wöchige Pause.... Also leicht wirds nicht mit der Aufstellung!

redbullsbg1, 25.07. 12:04

donberti, sag uns endlich den Verein wo du Spielertrainer bist. danke

ronaldo34, 25.07. 12:25

@donberti
Diese permanente Rotation wird betrieben seit Hütter weg ist kommst eh früh drauf

unwissender, 25.07. 12:43

@donberti, Sie verwechseln scheinbar Salzburg mit Rapid. Salzburg hat keine konditionellen Probleme und wird nur auf Grund anderer Gegebenheiten rotieren. Die Salzburger spieler dürften topfit sein, so dass sie 3 Spiele in der Woche aushalten, auch wenn diese über 120 Minuten gehen sollten. Bei Rapid bin ich mir nicht ganz sicher, ob sie 120 Minuten durchspielen könnten (sollte es im Cup zu einer Verlängerung kommen).

turnübung, 25.07. 12:44

@berti ...es gibt einen Club in Ö, da hat man dem Trainer vorgeworfen, dass er zu wenig rotiert hat, und musste dann den berühmten Hut nehmen.
Ich steh dazu wie das MR macht.

flirsch, 25.07. 13:06

@donberti: Unsere Meinungen liegen zwar meist weit auseinander, aber diesmal muss ich mich auf deine Seite stellen.
Mich regt der Rotations Schaß genauso auf!!!
Vorallem weil man noch keine wirklich Top funktionierende Zusammensetzung gefunden hat. Das macht dann Sinn, wenn ich ein eingespieletes Team habe! Dann kann ich die eine oder andere Position mal ersetzen.
Leider sieht man aber immer wieder deutlich, dass die Abstimmung immer noch nicht passt. Das ständige rotieren kommt der Entwicklung dabei mit Sicherheit nicht entgegen!

vorige saison hat rapid überrascht

kicker61, 25.07. 09:34

diese wird es die austria sein - fink wird bald geschichte sein.

Antworten

michaelg10007, 25.07. 10:48

nun bevor dies geschieht, wird wohl der Trainer von Rapid gehen müssen...ist ohnedies nur der gefühlte 10te oder so in den letzten beiden Jahren...

sailorman43, 25.07. 11:05

Da wird Hr. WESTERMANN von allen Zeitungen so hoch gelobt, hat aber als Abwehrchef gegeben Ebreichsdorf und Altach versagt. Da hätte ja gleich viel billiger der Rotpuller bleiben können.

sailorman43, 25.07. 11:06

Da wird Hr. WESTERMANN von allen Zeitungen so hoch gelobt, hat aber als Abwehrchef gegeben Ebreichsdorf und Altach versagt. Da hätte ja gleich viel billiger der Rotpuller bleiben können.

ronaldo34, 25.07. 11:22

einer aus der eigenen Akademie hätte den Job mindestens gleich gut erfüllen können und nur einen Bruchteil gekostet.

Erfolgloser Auftakt: AUSTRIA und RAPID....

hitverdächtig, 25.07. 08:43

....seit über 12 Stunden mal wieder die Hauptschlagzeile auf sport.orf.at. Wenn man unsere Bundesliga und deren mediale Verwertung dokumentieren würde dann steht es 80:20 für 2 Vereine, normal sollte es umgekehrt sein.
Wäre viel cooler wenn wir in der Westhälfte in der Regionalliga Süd der deutschen Fußballliga spielen, und die 2 Obervereine aus Wien sollen mit den Ungarn oder Slowaken was machen....

Antworten

ecomo, 25.07. 08:53

A Wiener-Bundesliga....hatten wir eh schon :-)

zarael, 25.07. 09:30

Davor war es der Artikel über RBS und LASK. Und in der früh fest zu stellen, das es bereits 12 Stunden sind, finde ich lustig. Weil ja über Nacht jede Nachrichten Seite aktuell gehalten wird ;)

sheepshagger, 25.07. 09:33

klaro - waere sicher cool! 5300 Zuschauer in Linz, 5200 Zuschauer in Altach, 4300 in Wolfsberg (das sind ziemlich sicher mehr als in Salzburg gekommen waeren). Das sind ja eh sogar 15000 Zuschauer! Man sollt dann halt immer 3er-Veranstaltungen machen, damit man eine kleine Chance hat, wenigstens bei Heimspielen ungefaehr gleich viele Fans am Platz zu haben wie die Auswaertsmannschaft ....

Schon einmal ueberlegt, warum Boccia kaum in den Sportberichten vorkommt - dabei haben wir da grad sogar eine Bronzemedaille gewonnen? RICHTIG - weil's keine Sau interessiert und auch der ORF und diese Foren hier den Marktgesetzen unterworfen sind. Und so aehnlich ist das mit der Westhaelfte der Bundesliga. Allein schon die Meldungen ueber den Meistertitel verbrauchen fast die Haelfte des Zeitbudgets, das dem aus dem Zuschauerschnitt ableitbaren Marktaeqivalent entspricht. Der Dosenkick bringt einfach nicht genug Menschen auf den Fussballplatz und man vermutet hier zu Recht, dass auch die, die das hier interessiert, eine Minderheit sind.

Kurz und gut: schaut's dass das Interesse fuer die Westclubs groesser wird, dann werdets auch mehr in den Medien sein.

(ps.: Altach rutscht da nur durch die geografische Lage rein - es ist absolut beachtlich, wieviele Menschen dieser bessere Dorfverein ins Stadion bringt! Aber schlussendlich geht's ja doch um die absoluten Zahlen ...)

tobias, 25.07. 10:33

Der LASK spielt in Pasching, da gehen max. 6000 rein. Der Gästesektor war praktisch leer, und Linzer durften nicht hinein. Deshalb nicht mehr Zuschauer. Aber der LASK baut sich in den nächsten Jahren ohnehin ein eigenes Stadion, und dann kann man davon ausgehen, das sie denselben Zuschauerschnitt wie Salzburg oder Sturm haben werden.

sheepshagger, 25.07. 10:36

Die Armen - denselben Zuschauerschnitt wie Salzburg? Ob sie das ohne Grosssponsor ueberleben? ;-D

schon gut, ich hoer eh schon auf zu aetzen ... *g*

ronaldo34, 25.07. 11:19

Kurz und gut: schaut's dass das Interesse fuer die Westclubs groesser wird, dann werdets auch mehr in den Medien sein.
--------------------------------------------
hoffentlich haben die Menschen an den Westclubs nie so wenig Interesse wie die Wiener Bevölkerung an den konzerngesponserten Möchtegern(rekord)meistern

tobias, 25.07. 11:35

sheepshager schreibt:
Die Armen - denselben Zuschauerschnitt wie Salzburg? Ob sie das ohne Grosssponsor ueberleben? ;-D
---------------------------------------------------------------------------
Keine Sorge. Graz ist zwar die zweitgrößte Stadt in Österreich, aber Linz nach Wien der mit Abstand zweitgrößte Wirtschaftsstandort. Es wird genug Firmen geben, die als Sponsoren einsteigen werden, wobei Salzbburg ohne Red Bull nicht existenzfähig wäre.

zarael, 25.07. 11:35

@ronaldo34: die Diskussion ist zwar echt schon unnötig, aber dennoch auch der Einwand: wie viele Fußball Vereine gibt es in Wien und wie viele in den jeweiligen Bundesländern. Und das Interesse ist in Österreich allgemein eher überschaubar. Interessanterweise gibt es in Wien auch bald mehr Fans von Galatasaray, Fenerbahce oder Besiktas als von Rapid oder Austria ;). Woran das wohl wieder liegt.....

schmalzbrot, 25.07. 12:28

Lieber @Zarael:
Diese Sichtweise erscheint mir zu seicht. Das Wiener Publikum ist im Allgemeinen dafür bekannt, nicht unbedingt die euphorischsten zu sein.
Falco hat mal gesagt, dass es am Schwierigsten in Wien sei, die Party zu rocken.
Wien als drittgrößte deutschsprachige Stadt der Welt ist mit genau einem Fussballverein fantechnisch gesättigt, und das nur zu ca 25.000...Das kanns ja bitte nicht sein!
Aber wie gesagt, der Wiener freut sich lieber über “a scheene Leich“, als das er im Stadion herumgröhlt.

Habe die Ehre
Ihr Schmalzbrot

ronaldo34, 25.07. 12:29

Woran das wohl wieder liegt
----------------------------------
weil die gemessen an TV-Geldern bereits eine absolute europäische Topliga darstellen und logischerweise bessere Spieler verpflichten können als unsere Ausbildungsliga, somit ist das Interesse auch größer. Dass sich die Türken in Wien (300.000?) mehr für ihre Heimatklubs interessieren die besseren Fußball spielen als für Rapid oder Austria ist nicht weiter verwunderlich, dass allerdings sich in Wien auch unter den Österreichern nicht mehr als 17-18.000 in die Stadien verirren ist schon sehr dürftig.

In Salzburg hätten sie schon längst einen konstanten Schnitt um die 15.000 wenn der Weg 2013/14 fortgesetzt worden wäre, leider ging es nicht sonst dürfte Leipzig nicht in einem UEFA Bewerb starten .

chromjuwel, 25.07. 13:11

"A Wiener-Bundesliga....hatten wir eh schon :-)"
Richtig, das war die Zeit, als Rapid seine (Rekord-)
Meistertitel eingefahren hatte :-)

zarael, 25.07. 13:34

Nun, da die Ironie meines Posts wohl irgendwie untergegangen ist, nennen wir die Gründe halt beim Namen. Wie @schmalzbrot richtig angemerkt hat, ist das Wiener Publikum sehr eigen. Frei nach dem Motto "warum soll i für den Schas soviel Zeit und göd opfan?". Um das Interesse am Fußball in Wien wieder zu steigern, wären zumindest aus Rapid Sicht 2 Dinge nötig. Einerseits wäre da wohl Qualität als auch Mentalität der Spieler ein großer Faktor. Mitte der 90er mit Spielern wie Kühbauer, Stöger, Prosenik, Ivanov usw, konnte man schon noch Massen ins Stadion locken. Dies lag aber nicht nur am Können dieser Akteure sondern auch sehr stark daran, dass es einfach Charaktere waren, mit denen man sich ein wenig identifizieren konnte und mitfiebern wollte. Was auch gleich den 2ten Punkt, die Mentalität ins Spiel bringt. Auch oder gerade zu früheren erfolgreichen Zeiten war man oft nicht die spielerisch oder gar überhaupt bessere Mannschaft, kompensierte dies aber oft mit Laufbereitschaft, Willen und Zweikampfstärke. Deshalb war immer das Gefühl da jeden Gegner schlagen zu können, wogegen derzeit wohl eher das Gefühl überwiegt gegen jeden Gegner verlieren zu können.
Andererseits glaube ich, dass viele weniger enthusiastische Fans eher daheim vor dem Bildschirm bleiben, weil sie dort von Ausrastern (dazu zähle ich auch die fekal verbale Inkontinenz, von der Fußball Stadien heimgesucht werden) und Konflikten von sich "Fans" nennenden Gruppierungen verschont bleiben.
Zweiteres wäre allerdings zu vernachlässigen, würde ersteres Manko behoben.

turnübung, 25.07. 14:04

der Hauptgrund für das fernbleiben liegt meiner Meinung nach dort, dass Fußball zu jeder Tages und Nachtzeit jetzt über den Bildschirm abgerufen werden kann.
Der Österreicher ist einfach zu bequem - das ist das Grundübel.

Ich bin auch sicher, dass die UEFA mit ihrer Reform der CL langfristig auf die Nase fallen wird. Wer will permanent Bayern gegen Real, oder Paris gegen Barca sehen.
Und das kann man auch auf Ö umlegen - 4 x im Jahr gegen SKN; Admira etc. ist halt auch langweilig.

Es hat sich auch das soziale etwas geändert. Früher ist der Mann zum Fußball gegangen, die Frau war bei den Kindern daheim.
Heute wird die Familie auch anders gelebt, da heißt es, wir machen gemeinsam etwas, aber das Stadion ist da weniger auf der Rechnung (auch weil manche Fans das familienfeindlich gestalten).

zarael, 25.07. 14:15

@turnübung: da bin ich ausnahmsweise mal deiner Meinung. Wobei der Faktor Fußball im TV nicht so schlimm ausfallen würde, wäre der Glaube an die eigene Mannschaft größer. Die Euphorie über ein schönes Spiel gepaart mit einem Sieg der eigenen "Helden" ist doch ungleich größer, wenn man es im Stadion miterlebt im Vergleich zum Erlebnis zuhause auf der Couch.

turnübung, 25.07. 14:29

Wobei der Faktor Fußball im TV nicht so schlimm ausfallen würde, wäre der Glaube an die eigene Mannschaft größer.
----------------------------------
national spielt das meiner Meinung nach eine untergeordnete Rolle.
Der Fan will internationalen Fußball in seinem Stadion sehen.
Läuft es dort dann gut (Annahme Stadion ist zu 80% ausgelastet) - dann kommen zu nationalen Spielen mehr Zuschauer, aber niemals diese Anzahl die international gekommen sind - da sind dann nur mehr 50% dabei.
Ausnahme ist hier Rapid - aber dann hat es sich auch schon.

zarael, 25.07. 15:03

Schon richtig. Traurig ist halt, dass selbst Rapid derzeit international Schwierigkeiten hätte das Happel Oval zu füllen.

zarael, 25.07. 15:04

In den 90ern war dies nämlich sogar für nicht Wiener Clubs (Beispiel Austria Salzburg) möglich.

turnübung, 25.07. 15:11

eben, das waren andere Zeiten, sowohl medial als auch sozial.

zarael, 25.07. 15:18

Kann mich noch gut erinnern, wie wir damals bei dem Salzburger Husarenritt international 3 ganze Schulklassen die spiele im Internat verfolgt haben. Damals war auch die Schadenfreude über ein Scheitern des Erzfeindes bei internationalen spielen kein Thema. Der Zusammenhalt war einfach größer.

ronaldo34, 25.07. 15:22

WAC-Dortmund 30.000 in Klagenfurt - was die Leute sehen wollen ist Qualität! Diese nachhaltig aufzubauen ist in einer Liga wo sich die Clubs hauptsächlich durch Spielerverkäufe finanzieren äußerst schwierig! Weiters ist es eine Preisfrage, rechne Stadionticket zB 26,- in Salzburg plus Anreisezeit , Verpflegung usw für zB zwei Personen.......Für dieses Geld kannst dir einen ganzen Monat Sky Sport+Film+Fußball abonnieren oder ein halbes Jahr DAZN....

zarael, 25.07. 15:46

Das Thema mit der Qualität und der damit einhergehenden Euphorie habe ich ja weiter oben auch schon angesprochen. Einsatz und Wille sind aber fast noch wichtiger. Wenn sich die Spieler am Platz einfach zerreißen und um jeden Ball und jeden Millimeter kämpfen, wird das sicher auch zu mehr Begeisterung und somit zu mehr Zusehern führen. Die Preisfrage sehe ich relativ. Für Konzerte legen die Leute heutzutage €100,- und mehr hin, obwohl die klangqualität am Album im eigenen Wohnzimmer klar besser ist oder auch eine live DVD für 10% des Eintritts zu haben ist. Kann man sich dann sogar immer wieder ansehen ;). Wichtig ist vor allem die Begeisterung, und diese gilt es eben über oben genannten Faktoren irgendwie zu entfachen.