Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was wird noch bis zur Wahl passieren?" / Kommentaransicht

Fahne auf dem Parlamentsgebäude

Was wird noch bis zur Wahl passieren?

Die rot-schwarze Koalition ist geplatzt. Die politische Landschaft in Österreich befindet sich im Umbruch. Wie geht es nun weiter? Wer wird künftig den politischen Ton angeben? Was wird noch bis zur Neuwahl passieren?

zurück zur Debatte

4181 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

seriousman, 19.05. 11:55

Nichts, und danach auch nichts. Die Welt wird sich weiterdrehen, obschon so manche Linke jetzt schon Panik bekommen weil die FPÖ möglicherweise in eine Regierung kommen könnte. Ich sag nur soviel, die FPÖ ausschlließen wird sich nicht ausgehen, dafür sind sie zu stark.

Antworten

diefackel, 19.05. 11:58

>seriousman

Ja, ich wäre sehr besorgt, wenn die FPÖ in eine Regierung käme, und ich bin definitiv kein "Linker". Dafür muss man bloß Demokrat sein.

wald4, 19.05. 11:59

Sagen wir so sie sind gleich stark wie die beiden anderen.
Vielleicht sollten die drei eine Partei gründen dann täte man sich auch leichter bei den Koalitsonsverhandlungen.

iwasois, 19.05. 12:00

Kommt drauf an wer was man; Demokratisch nennt und haltet.
Zuviel Demokratie, kann auch Undemokratisch sein.

seriousman, 19.05. 12:01

ABer Schwarz wird nicht mit der SPÖ zusammengehen, das wäre politischer Selbstmord. Also braucht sich die FPÖ nur zurücklehen und warten, weil die wird dann das heilige Kalb werden, wo alle herumtanzen, weil sie die FPÖ brauchen. Aber selber schuld, hat die GROKO alles selber verbockt mit ihrer nur nichts tun taktik.

kuota, 19.05. 12:06

@seriousman, oh doch, mit Kurz als Kanzler und ohne Kern. Es geht doch nicht um Selbstmord sondern wie versorge ich meine Freunde am besten.

krobert, 19.05. 12:55

@seriousman Ich sehe das viel komplexer. Ich denke, dass die Freiheitlichen, vor allem weil sie aus der schwarz-blauen Koalition gelernt haben, nicht mehr den Juniorpartner spielen wollen und notfalls auf die nächsten Wahlen hoffen um noch stärker zu werden. SPÖ und ÖVP werden sicherlich nicht den Juniorpartner der FPÖ abgeben wollen. Da bleibt nicht mehr viel über als eine (geduldete) Minderheitsregierung, eine neuerliche "grosse Koalition" oder eine Mehrparteienregierung (ohne FPÖ).

vollgegeneu, 19.05. 16:15

diefackel,schrieb am 19.05. 11:58 eine Antwort:

>seriousman

Ja, ich wäre sehr besorgt, wenn die FPÖ in eine Regierung käme, und ich bin definitiv kein "Linker". Dafür muss man bloß Demokrat sein.

Kann es sein das du ins Schema Feindbild der FPÖ passt, und deshalb anti-FPÖ eingestellt ? Jeder Österreicher braucht keine Angst vor FPÖ zu haben, nur hier lebende Personen ohne österr. Staatsbürgerschaft sollten nachdenken was falsch läuft.

zurück zur Debatte