Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie viel Vorsicht bei Zucker?" / Kommentaransicht

Zuckerwürfel

Wie viel Vorsicht bei Zucker?

Zucker ist erst einmal Energie für unseren Körper. Doch wie so oft gilt: Die Menge macht das Gift. Zu viel Zucker kann krank machen. Wo ist in den täglichen Lebensmitteln überall Zucker versteckt? Wer trägt die Verantwortung - die Konsumenten, die Hersteller, die Politik? Wie viel Vorsicht ist angebracht?

zurück zur Debatte

81 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

relikt, 20.03. 20:48

meine schwiegermutter hat alles nur gesüßt gegessen, sogar die paradeiser und anderes, was ich gar nicht aufzählen möchte. sie ist, ohne jemals eine schwere erkrankung zu haben, 90 jahre alt geworden. naja, sie war meine schwiegermutter...

reservebuddha, 20.03. 21:04

Es gibt Leute, die das ganze Leben geraucht haben und über 110 geworden sind, es sind Heroinsüchtige ohne Entziehung uralt geworden. Es gibt immer Beispiele für Leute, die davon nicht betroffen sind.

Zucker in Maßen ist kein Problem, auf Dauer macht zuviel davon krank, dieses "Zuviel" ist individuell verschieden, und es ist wichtig, aufzupassen, weil viele Lebensmittel genug Zucker enthalten.

Abgesehen davon ist nicht nur Diabetes Mellitus II eine bekannte Folge, sondern es gibt ganz andere Folgen. Z.B. schadet zuviel Zucker bereits im Kindesalter, stört die Konzentration, macht hyperaktiv, etc.

zurück zur Debatte