Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wer steigt ab, wer wird Meister?" / Kommentaransicht

Wer steigt ab, wer wird Meister?

Im Herbst hatten sich in der Bundesliga mit Altach, Salzburg, Sturm und Austria vier Teams im Kampf um den Meistertitel positioniert. Mittlerweile sorgte Titelverteidiger Salzburg an der Spitze wieder für recht klare Verhältnisse. Für Rapid scheint der Zug in Richtung Europacup endgültig abgefahren zu sein. Am Tabellenende wird es spannend. Wer steigt ab, wer wird Meister?

zurück zur Debatte

4472 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Mit etwas Abstand betrachtet...

bertmasta, 20.03. 13:24

...bin ich als Austrianer mit dem Spiel gestern sehr zufrieden. Und auch der Trainerstab sagt mir sehr zu.

Fink im Vorfeld:
"Wir werden auf Sieg spielen"
"Salzburg kann uns an einem guten Tag auseinander nehmen, an einem schlechten nehmen wir was mit"

Beides zutreffend. Es wär auch völlig sinnlos gewesen, auf ein 0:0 zu spielen, wenn man in den Titelkampf eingreifen wollte.
Sie haben Ihr Glück versucht, hätten sie die zwei Riesenchancen in den ersten 25 Minuten gemacht, läufts anders. Haben sie eben nicht. Auch ok. Trotzdem nicht aufgesteckt und weiter offensiv versucht, schönen Fussball zu bieten.

In meinen Augen war das das einzige würdige Topspiel.
Und wie Grünwald sagt: "Wir könnten uns nach dem 2:0 hinten rein stellen und verwalten, das ist aber gegen unser Naturell"
Geiler Typ. Geiles Spiel. Gratulation zum Meistertitel an RBS.

meschek, 20.03. 13:35

Wenigstens sagt er nicht, daß sie als bessere Mannschaft verloren haben und sich wieder einmal selber "nicht belohnten".

alleskönner, 20.03. 14:00

Austria Wien wird nach der gestrigen Darbietung sowieso 2er in der Tabelle / Saison 2016/17.

hubertvonbrunn, 20.03. 21:51

Als langjähriger Austrianer habe ich diese Partie mit ganz anderen Augen sehen: Ja, es hat eine brauchbare Anfangsphase gegeben, in der aber gute Chancen a la Rapid vergeben wurden und somit nicht positiv zu bewerten ist. Danach war es nur noch schlimm. Herr Rotpuller, der sich in Interviews sehr wichtig gibt, hatte ein katastrophales Zweikampfverhalten (wie schon so oft) an den Tag gelegt - und macht andauernd ein weinerliches Gesicht, wenn ihm jemand den Ball wegnimmt. Herr Holzhauser, den ich als begnadeten Fussballer einschätze, hat durch sein klein klein-Spiel kaum etwas nach vorne bewegen können, aber durch Ballverluste die Mannschaft immer wieder in Bedrängnis gebracht. Herr Kajode, der ständig provoziert aber bei kleinsten Attacken den sterbenden Schwan spielt, ist in meinen Augen nicht würdig, die Austriadress zu tragen.
Ich fürchte, dass ich nicht der Einzige bin, der das Spiel der Austria derzeit nicht zum anschauen empfindet - die Zuschauerzahlen allein sprechen Bände. Das ewige hin- und hergeschiebe am eigenen 16-er, die Passes in Zeitlupe, auf die sich jeder Gegner frühzeitig einstellen kann - wer möchte das sehen???? Die paar Minuten, die gut laufen, sind einfach zu wenig für eine Mannschaft, die vorne mitspielen möchte. Dass das in Österreich derzeit trotzdem möglich ist, sollte uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass bei internationalen Auftritten - mit wenigen Ausnahmen - Pleiten angesagt sind.

So, das musste raus, weil mir die Austria am Herzen liegt und ich mir wünschen würde, dass wieder mehr Herz und Kampfgeist in die Mannschaft zurückkehrt.

zurück zur Debatte