Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Fußball: Wer kann im Europacup überraschen?"

zur ORF.at-Startseite
Anmelden/Registrieren
Fußball

Fußball: Wer kann im Europacup überraschen?

Der europäische Fußballherbst beginnt bekanntlich im Sommer. Der Europacup nimmt Fahrt auf. Während Meister Salzburg in der Champions League gesetzt ist und Sturm nun in der Europa League spielt, müssen die Austria (EL), WAC sowie Rapid (beide ECL) noch durch die Qualifikationsmühlen. Wer ist von den heimischen Clubs für eine Überraschung gut?

Beitrag schreiben

Hinweis

801 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

5 Jahreswertung

darichtige, 10.08. 13:57

So schlecht wie manche es hier beschreiben sehe ich die Situation nicht.

SBG: Ist fix in der CL und erhält somit schon für den Start die Gruppenphasen-Bonuspunkte.

Sturm: Fix in der EL - Ebenso fix die Gruppenphasen-Bonuspunkte

Rapid: Sollte morgen hoffentlich gegen Baku weiterkommen (Die Niederlage in Baku war natürlich für die 5 Jahreswertung doof)

WAC: Wird leider, in der momentanen Verfassung des WAC, schwer gegen Molde. Ich denke der WAC scheidet aus.

Austria: Wäre selbst bei einem Ausscheiden in der Conference-League. Also wieder Punkte für die Gruppenphase.

In nem guten Fall (bei Aufstieg Rapid) - erhalten wir also 4x die Bonuspunkte für das Erreichen der Gruppenphasen. Das haben nur wenige bis überhaupt keine Nationen hinter uns zu Buche stehen. Im besten Fall schaffts der WAC auch noch.

Ich würde mir viele Vereine in der Conference League wünschen (Rapid, Austria, WAC) - da würds auch noch ne Menge Punkte geben für Österreich.

Antworten

das ausscheiden sturms war keine überraschung

kicker61, 10.08. 13:46

Antworten

meschek, 10.08. 14:04

Das hast Du ja wirklich total gut erkannt.
(NB: Wer hat das mit der Überraschung behauptet?)

hawkeye, 10.08. 14:16

Danke für deinen Beitrag

Gut gekämpft...

exinus, 10.08. 12:23

Sturm hat gut gekämpft und mit dem 1:0 hat man Kiew auch etwas vorgelegt.

Allerdings ist es auch sehr bedenklich wenn nach der Auswechslung von Höjlund nach vorne so gut wie nichts mehr geht.
Hier sollte man sich nicht zu sehr nur auf einen Spieler verlassen.

Antworten

franzjosef1957, 10.08. 12:37

Sturm hat gut gekämpft.
Meiner Meinung nach aber auch gut gespielt.
Kiew war um das Eizerl besser.
Wie schon mehrmals geschrieben hat Sturm NOCH nichts gleichwertiges auf der Bank.
Allerdings fehlen auch Jantscher und Kitesvili.
Dann wurde noch ein junger Stürmer aus Belgien geholt.
Lang hat auch Talent bewiesen.
Wenn ich da 2- 3 Jahre zurückdenke. Da hat sich Sturm schon ordentlich entwickelt.

meschek, 10.08. 12:44

franzjosef1957, 100 % +

hawkeye, 10.08. 12:50

die EL-Gruppenphase is ohnedies g'scheiter für Sturm
(gilt auch für RBS) - da kann man weiter kommen, RBS sehr weit.
Das passt schon, der Abend war leiwand (auch hier)

hawkeye, 10.08. 13:03

als Belohnung für unser gestriges emotionales Engagement haben wir uns heute Real vs. Frankfurt verdient.

meschek, 10.08. 13:17

ad Hawkeye 12:50 :-)
meschek, c/p:
"EL wär´s ohnehin geworden, aber die 5 mio für´s Playoff hätt´ma halt auch brauchen können. DESHALB isses schade ..."

hawkeye, 10.08. 13:18

ja, klar, da hast du natürlich recht - bessere Finanzen erleichtern die Zukunft.

meschek, 10.08. 13:22

um 5 mio noch 2 Höjlunds ... pfaaa!

hawkeye, 10.08. 14:18

dann um 10-20 verkafa, womöglich noch Ausbildungsbonus, wenn er ein 60 Mio.-Mann wird. Das Modell kommt mir bekannt vor ;-)

5-Jahreswertung!

libero, 10.08. 10:13

Diese beiden siege gestern waren lebensnotwendig und brachten gute 0,4 punkte für die wertung. Es kommt von hinten Belgien und Serbien aber vor allem Norwegen mit gewaltigen schritten herbei! Die Norweger sind aktuell sogar auf platz 1 aller 55 nationen! Belgien wird uns fix überholen, Schottland wird dieses jahr auch nicht zu knacken sein also das wäre dann schon nur mehr platz 10 und die Ukraine ist auch knapp dran an uns. Diese saison gilt es den 10. aber mind. den 11. zu halten. Nächstes jahr hat es Serbien und Norwegen schwerer, dann nämlich 5 teams (jetzt müssen sie nur durch 4 teilen) und Schottland verliert dann drei jahre lang mehr punkte als wir und somit werden wir wieder an ihnen vorbei ziehen. Dieses jahr wirds knapp, hoffentlich kommt Rapid, Austria und WAC noch richtig in fahrt und Salzburg muss platz 3. in der CL schaffen!
Prost!

Antworten

meschek, 10.08. 10:18

Welche beiden Siege gestern?
Und wär´s - nach Deinen Ausführungen - nicht besser, wenn wir uns verschlechtern? so daß nur noch durch zB 3 geteilt werden muß?

andi007, 10.08. 10:25

Hmmm? Welche beiden Siege sind gemeint?

libero, 10.08. 10:26

Sorry, Norwegen spielt auch nächstes jahr noch mit 4 teams also wird das ein harter gegner die nächsten zwei jahre in dieser wertung. @meschek - es werden ergebnisse nach 90 min. gewertet. Es ist logischerweise nicht besser wenn nur durch 3 teams geteilt wird, da diese dann auch entsprechend früh in diversen qualis einsteigen und auch nix mit fixplätzen in den gruppenphasen ist! Das wusstest du aber eh, ist nur allgemein fürs verständnis ;-) Weiters sind meistens die 5 teams aus unserer liga qualitativ besser als ZB. 5 teams aus Norwegen/Serbien/Tschechien/Schottland
Prost!

timmy17, 10.08. 10:29

Es gab gestern nur einen Sieg für die 5-Jahreswertung. Es zählt das Ergebnis nach 120 Minuten und nicht nach 90 Minuten. Somit 1 Sieg (WAC) 1 Niederlage (Sturm). Es gab auch gestern nur 0,2 Punkte dazu und nicht 0,4. Eben durch den Sieg vom WAC.

meschek, 10.08. 10:34

libero - gesetrn haben ein paar Leuzte hier im Forum nachgegoogelt: es gilt das Ergebnis nach Spielende (ggf vorm Elferschießen) - also NICHT nach 90 min. Das war offenbar einmal.

meschek, 10.08. 10:39

:-) PS: Ich hab´ mich auf diesen Einschub bezogen: " (jetzt müssen (sic!) sie nur durch 4 teilen) "

mayusa, 10.08. 11:50

@meschek, jetzt verwirrst mich du auch noch :D
Wir müssen doch durch 5 teilen oder ??

chrispi, 10.08. 12:00

Leider zählt für die UEFA-Wertung das Ergebnis nach der Verlängerung, Sturm hat also verloren und 0 Punkte gemacht.

Und geteilt wird immer durch die Anzahl der am Anfang teilnehmenden Vereine, also in diesem Jahr für Österreich 5. Und zwar für die gesamte Saison, auch wenn jemand ausscheidet.

libero, 10.08. 12:02

Ah ok, das mit den 120 min. hatte ich nicht am schirm, schade. Zum durch 4. teilen… für Norwegen ist es jetzt ein riesen vorteil nur mit 4 teams anzutreten. Kommt aber ein 5tes dazu, dann ist der 4te od. 5te mit großer wahrscheinlichkeit ziemlich früh wieder raus aus dem bewerb und sie müssen trotzdem alle punkte durch 5 teilen. Bei uns wird aktuell ZB. der 5. wohl in die ECL gruppenphase kommen, der 4te eher nicht, hat aber auch schon einen sieg und ein x geholt und die chance auf die gruppenphase. Bei Serbien, Tschechien, Schweiz, Schottland ist es genauso und alle mit uns vergleichbaren nationen schneiden meist mit 5 teilnehmern schlechter ab als wir bzw. holen weniger punkte. Das meinte ich damit, dass es jetzt für nationen mit 4 teams etwas leichter ist als dann mit 5 teams.
Prost!

hawkeye, 10.08. 12:42

zum Wohl! Beitrag passt a glabi

hawkeye, 10.08. 12:43

Danke an chrispi - die Frage bezüglich 5JW wurde gestern schon gestellt (welches Ergebnis zur Punktevergabe herangezogen wird)

mikki1301, 10.08. 10:04

Mal ehrlich wenn es dumm läuft knippst uns-Kiew in der 1.Minute schon das Licht aus. Zum Glück war es nicht der Fall und wir durften lange Zeit Hoffen. Am Ende glaub ich aber es passt schon die EL. Nur dort können wir den einen oder anderen Punkt sammeln.

Antworten

meschek, 10.08. 10:06

EL wär´s ohnehin geworden, aber die 5 mio für´s Playoff hätt´ma halt auch brauchen können. DESHALB isses schade ...

hawkeye, 10.08. 14:28

ja, die Marie ermöglicht eine Aufwärtsspirale, besonders für jene Vereine umso mehr, die nicht mit russischen Oligarchen oder Ölscheichs "gesegnet" sind und alles zusammenkaufen, was über 50 Mille wert ist. !

Uterm hat Kiew Strich verdient gewonnen..

jörg1955, 10.08. 09:52

und nach der 24. Erwähnung, wissen wir alle endlich wann die Experten für Fußball ihren Geburtstag feiern... :-((

Antworten

meschek, 10.08. 10:04

Ich bin ziemlich sicher, daß ich mir das nicht merken werde :-)

jörg1955, 10.08. 11:07

:-))

hawkeye, 10.08. 12:45

ich merks mir - wegen dem Schneckerl seine Socken, das hat sich eingebrannt trotz 6 Puntigamer

Am Ende ist der Unterschied ...

spacejam, 10.08. 09:02

... zu anderen Mannschaften dann doch zu groß. Sturm hat lange brav gespielt, am Ende dann aber doch verdient verloren. Obwohl Kiew bei weitem nicht mehr die Qualität des Vorjahres hatte, sind solche Teams den österreichischen Mannschaften, mit Ausnahme von RBS, dann eben doch noch überlegen.

Antworten

spacejam, 10.08. 09:18

Waren sie mMn auch lange, aber ganz am Ende der regulären Spielzeit und vor allem in der Verlängerung war dann doch Kiew besser.

aucheiner, 10.08. 09:28

Das ist ohnehin ein Problem bei Sturm: viel mehr als 90 Minuten geht nicht. Da ist dann mit Konzentration und Kondition Endstation.

Aber eigentlich finde ich es besser, dass Sturm nun in der EL spielt. In der CL hätte man zwar viel Geld verdient, das Achtelfinale zu erreichen wäre aber unmöglich gewesen. In der EL ist für Sturm ein Viertelfinale schon drin und vllt. sogar mehr.

tonufo24, 10.08. 09:43

@aucheiner
"In der EL ist für Sturm ein Viertelfinale schon drin und vllt. sogar mehr." - Achtelfinale letztes Jahr: Porto, Lyon, Betis, Frankfurt, Leipzig, Spartak Moskva, Sevilla, Westham, Rangers, Crvena Zvezda, Braga, Monaco, Atalanta, Leverkusen, Galatasaray, Barcelona - als Beispiel welche Kaliber in der EL spielen.

Du zählst Sturm ernsthaft zu dem Kreis dieser Mannschaften? Bei aller Liebe, selbst Salzburg hätt durchaus Probleme mit 90% dieser Mannschaften, wenns nicht sogar der große Außenseiter wären.

streetfighter, 10.08. 09:46

Sturm ist eben jetzt in der EL. das hat Rapid nicht geschafft und dort könnte man auch viel verdienen wenn man sich bewährt. Die CL wäre sowieso zu früh gekommen, nur verdient hätten`s halt mehr. Es so auch gut, Hauptsache man blieb international dran. Sturm hatte vielleicht das Pech dass der Däne vor der Verlängerung ausschied, vielleicht hätte er gescort, aber im Großen und Ganzen wirkte besonders in dieser Zeit Kiew routinierter und abgeklärter, besonders im Abwehrverhalten. Dennoch eine spannendes Spiel mit Unterhaltungswert 1 A. Nau Grat. auch an den WAC, nur die Malteser und ihre Infrastruktur wirkten wie ein Spiel aus Unterklasse samt Zaungästen. Wurscht man ist aufgestiegen und es geht vielleicht noch mehr?

meschek, 10.08. 10:03

aucheiner,schrieb am 10.08. 09:28 :
"Das ist ohnehin ein Problem bei Sturm: viel mehr als 90 Minuten geht nicht."
Weil sie nichts Gleichwertiges auf der Bank haben. 5 frische Spieler haben Kiew um nichts schlechter gemacht, Sturm kann dzt noch nicht (Entwicklungsphase? - hoffentlich!) gleichwertig nachlegen.

hawkeye, 10.08. 13:05

ja, klar - im Ligaalltag ist der gestrige Aufwand ja auch niemals notwendig.

Europa League / CL

chp1, 10.08. 08:50

Eine Frage:
Sturm is ja jetzt fix in der Europa League.
Hätte Sturm , wenn sie gg Kiew aufgestiegen wären, und dann das CL-Playoff gg. Benfica verloren hätten, ja auch wieder nur Europa League gespielt, oder ?

Was bringen dann diese zusätzlichen Quali-Runden ?
Von einem Heimspiel mal abgesehen....

Antworten

tonufo24, 10.08. 08:53

"Hätte Sturm , wenn sie gg Kiew aufgestiegen wären, und dann das CL-Playoff gg. Benfica verloren hätten, ja auch wieder nur Europa League gespielt, oder ?"

Nein, in dem Fall hättens nur für Sturm eine "zwischenleague" veranstaltet. Die Champopa-League.

"Was bringen dann diese zusätzlichen Quali-Runden ?" - Kohle.

redbullsbg1, 10.08. 08:56

chp1, der Aufstieg ins Play Off wäre 5 Mio.€ wert, dann die Einnahmen vom heimspiel usw.

salty, 10.08. 09:02

Es waren zwei Fragen @chp1 ;-)
A) ja, stimmt so wie von dir ausgeführt
B) die zusätzlichen Quali-Runden bringen meiner Meinung nach
- wichtige Erfahrungen für Mannschaft und Trainer-/Betreuerteam abseits vom nationalen Fußballgeschehen
- viel Spannung für die Fans im Kräftemessen mit vermeintlich bessere Mannschaften
- Geld in die Vereinskasse
- und die Chance sich über die Quali für den nächst höheren europäischen Bewerb zu qualifizieren
Für mich sind das jedenfalls Gründe genug.

tonufo24, 10.08. 09:05

@salty
Und sind nötig. Sofern ich weiß wär Kiev nicht direkt in die EL gegangen oder? Die hätten dort auch noch das PO bestreiten müssen. Vlt. irre ich mich da aber auch.

salty, 10.08. 09:19

@tonufo24: Soweit ich informiert hat sich Dynamo Kiew in der 2. Runde der CL-Quali gegen Fenerbahce Istanbul für die 3. CL-Quali-Runde gegen Sturm Graz qualifiziert. Hätten sie das nicht geschafft wären sie in die 3. Runde für die EL-Quali umgestiegen, also keine Fixteilnahme an der EL-Gruppenphase.

tonufo24, 10.08. 09:21

@salty
So hatte ich das auch im Kopf, danke für die Aufklärung

das spiel war nicht besonders gut, aber lange zeit spannend,...

grazerbert1, 10.08. 08:44

...zumindest bis zur gelb-roten karte für den bis dahin zu den guten sturmspielern zählenden sarkaria.

unübersehbar war aber das fehlen von jantscher (v.a. für die moral) und den dzt besten sturm-mittelfeldspieler (aus dem kaukasus), die dem sturmspiel struktur und moralischen halt verleihen.

gregory wüthrich war noch der beste in der defensive, ein zusammenhang mit der offensive war nur in ansätzen sichtbar.

bei kontern und beim pressen war zu offensichtlich, dass nur wenige sturmspieler kapieren, dass nur gemeinsames schnelles vorlaufen - und nicht -gehen! - etwas bewirkt und nur ein schneller abschluss torgefahr beim gegner bewirkt.

stümperhaft war hingegen die offensive, nach dem ausscheiden höjlunds zur hz pause ging keinerlei echte gefahr - ausser durch zufall - von der sturmoffensive aus.

sturm hat nicht wirklich eine "zweite garnitur", die schlüsselspieler ersetzen kann.

auffällig - auch bei dynamo kiew! - war die angst der offensivspieler vor dem schuss aufs tor, woraus zu oft am 16er ein planloses hin- und hergeschiebe - aus furcht vor der verantwortung bzw beim versagen beim torschuss! - resultierte.

im übrigen ist sowohl das schussvermögen als auch die zielsicherheit der stürmer katastrophal. wieso heißen sie dann so?

was tun die im training eigentlich? pfitschigogerln vielleicht?

passgenauigkeit und ballannahme sowohl im stand als auch im laufen sind amateurhaft, ebenso das kopfballspiel. kaum einer kann abschätzen, wohin der ball fliegt.

ausserdem ist die kondition bei den meisten nicht gerade überragend, zumindest nicht für 120 minuten.

mehr als unteres europäisches mittelmass kann weder herr schicker einkaufen - da sei der präsident aus dem bankgeschäft vor - noch herr ilzer (zu defensiv orientiert) mit dem kader erreichen, wie es scheint.

abeer trotzdem alles gute für die euroleague!

euroleague! sturm kommt in die gruppenphase.

Antworten

salty, 10.08. 08:53

Mit deiner Kritik hast schon teilweise recht, aber die Mannschaft ist in einer wichtigen Entwicklungsphase und ganz so pessimistisch würde ich das Bild nicht zeichnen. Man hat bereits gegen Salzburg und jetzt auch im Rückspiel gegen Kiew gesehen was in der Mannschaft ansatzweise steckt - Luft nach oben gibt es immer. Obwohl die Ukrainer ganz offensichtlich die technisch versiertere Mannschaft haben, hat Sturm mit viel Einsatz und Elan die Partie offengehalten und war zumindest ebenbürtig. Das kostet halt auch über 120 Minuten sehr viel Kraft.
Die Handbremse wie im CL-Quali-Hinspiel wird Ilzer so fest wohl nicht mehr anziehen.
Ich traue der Mannschaft und ihrem Trainer jedenfalls noch einiges zu in der EL, da ist insgesamt schon eine sehr gute Entwicklung zu beobachten.
Alles Gute aus Salzburg!

Alles Gute

redbullsbg1, 10.08. 08:40

Wünsche Sturm Alles Gute in der EL Grupenphase. Wünsche morgen Rapid Alles Gute und hoffentlich steigen sie auf. Wäre super wenn wir 5 Mannschaften in einer Grupenphase hätten. lg aus Salzburg...International gegen eine Österr. Mannschaft zu schimpfen usw. das mach halt absolut keinen Sinn, denn International sollte man zu jeder Österr. Mannschaft halten, wenn man Österr. Fußball Fan ist

Antworten

tonufo24, 10.08. 08:51

Klar, jeder Punkt der International erspielt wird ist gut für Österreich. Es macht aber genau so wenig sinn sich "redbullsbg1" zu nennen und dann bestehen 95% der Postings aus Glückwünschen an andere Teams. Aber ich mag Schleimer auch sonst nicht, vlt. liegts an mir.

redbullsbg1, 10.08. 08:59

tonufo24, aso, da ist man ein schleimer, wenn man als fan einer Österr. mannschaft (ja das bin cih) International den anderen Österreichischen Mannschaften Viel Glück wünscht. Sag ,mir wo ich nur 1x in der Nationalen meisterschaft den anderen mannschaften alles gute wünsche usw. awünsch aber dir natürlich auch Alles Gute....

tonufo24, 10.08. 09:04

Du wünscht Tag für Tag allen Mannschaften alles gute. Leicht übertrieben und erweckt den Eindruck du würdest eben schleimen. Aber alles gut, lieber so als zu streiten :)

flankengggottt, 10.08. 09:05

Da kann ich auch nur den Kopf schütteln. Welchem Verein fühlt sich tonufo nochmals zugehörig??

spacejam, 10.08. 09:05

"denn International sollte man zu jeder Österr. Mannschaft halten"

Nö, soll bzw. muss man nicht, denn das ist jedem selber überlassen.
Und nein, man ist deshalb dann auch kein besserer/schlechterer Österreicher :-)

flankengggottt, 10.08. 09:08

Noch so ein Vereinsheld … (kopfschüttel)

tonufo24, 10.08. 09:09

@flankengott
Keinem :) Aber schüttel noch ein paar mal, vlt. bringts etwas :)

hawkeye, 10.08. 13:06

oja, space, sollte man (ich widersprech' dir ungern)

Zumindest bricht kein Shistorm gegen Sturm

wald4, 10.08. 06:16

hier herinnen los, anderst wäre es würde Rapid verlieren, da kann man sich gleich verabschieden von dieser Debatte.
Da würden wieder einige Clowns ihrer Häme umfassenden Ausdruck verleihen!

Antworten

pistor88, 10.08. 06:57

Toller Kommentar!

franzjosef1957, 10.08. 07:09

Rapid spielt auch nicht gegen Kiew.
Die Leistung von Sturm war gut.
Wäre Sturm gegen Baku ausgeschieden, würden die Kritiken auch anders aussehen.
Aber keine Sorge: morgen wird auch Rapid gelobt werden

kakanien, 10.08. 07:11

Sturm kann man wenigstens kritisieren ohne einen Beißreflex auszulösen. Andere "Fangruppierungen" sind da wesentlich dünnhäutiger, wenn es um ihre Religion geht.

unwissender, 10.08. 07:38

Spielerisch voll ok, zum Teil schnelles Passspiel, leider mit keinem Happy End. Blamiert haben sie sich nicht, vergeben haben sie den Aufstieg im Hinspiel, da waren sie viel zu passiv. Leider ein Manko von Ilzer.

tonufo24, 10.08. 07:42

@wald
Hätte Rapid gegen Kiew gespielt hätt auch keiner etwas gesagt. Hört auf euch ständig in die Opferrolle zu zwängen.

ybsias, 10.08. 08:13

@wald
Schon ein starkes Stück, die Underdogs aus Baku mit dem großen Dynamo Kiew zu vergleichen. Die Ukrainer haben halt gezeigt, dass die jahrelange Präsenz in CL und EL eine gewisse Reife und Abgezocktheit verleiht. Sturm hat nicht enttäuscht, aber für die CL fehlt's halt noch...

redbullsbg1, 10.08. 08:41

wald, jetzt mal ehrlich, du kannst doch nicht Kiew mit Baku vergleichen. Alles Gute Morgen, bin überzeugt das Rapid das schafft wenn der Feldhofer endlich mal das richtige macht.

crazykaro, 10.08. 08:42

wald - sagt eigentlich schon alles ... :)

sobek, 10.08. 08:43

@wald, das bin ich von dir nicht gewohnt; sich immer hinstellen als armes hascherl, aber andererseits schon immer austeilen; ihr solltet euch mal hinstellen und kritik auch vertragen und nicht immer, wie ja auch jetzt, zu kritisieren; man sollte auch einmal erwähnen, nehmts euch nicht wichtiger als seits;

hudriwudri1, 10.08. 09:08

@sobek, warum sprichst du wald in 3. Person an ? ;0)

spacejam, 10.08. 09:12

@hudri
3. Person?
Wo denn???

spacejam, 10.08. 09:13

@wald
Wie dünnhäutig seid ihr Rapid-Fans bloß?
1. Sturm hat recht ansehnlich gespielt.
2. Kiew ist um Klassen besser als Baku.
3. Die wenigen Sturm-Fans hier sind angenehme Zeitgenossen und im Gegensatz zu vielen Rapid-Fans weder überheblich noch sprechen sie von Religion etc.

pistor88, 10.08. 09:16

Kritik ist ok, jedoch die immer wieder kehrenden persönlichen Angriffe machen einem halt nicht sehr sympathisch.

aucheiner, 10.08. 09:40

Naja, das liegt halt dran, dass die Grünen immer so ein schönes Drama machen, wenn sie verlieren. :-D

salty, 10.08. 09:43

Lieber @wald4: bisher hab ich deine Beiträge immer sehr vernünftig und gut gefunden und bin froh dass es ein paar Brückenbauer gibt welche Fähigkeiten besitzen über Vereinsgrenzen hinaus zu denken. In letzter Zeit vermiss ich das teilweise ein wenig bei dir. Mein post „@6:16 … wer bist du und was hast du mit wald4 gemacht“ wurde gelöscht, war aber nicht böse gemeint sondern sollte verkürzt obiges ausdrücken.

exinus, 10.08. 12:19

@wald
Sorry, wenn man als Verein das Ziel ECL hat muss eine Mannschaft wie Baku biegen.
Wenn man allerdings mit Mühe und Not gerade noch ein 1:2 hinbekommt darf man sich nich wundern.
Das dann gewitzelt und gelacht wird, dafür sogen diverse Fans, nicht der Verein, Kühbauer ist ja nicht mehr...

Kiew war einfach besser.

blumenstrauß, 09.08. 23:34

Antworten

meschek, 09.08. 23:43

Zweifach. Hin- & Rückspiel :-)

umnixbessa, 10.08. 07:46

Das Team aus Kiew hatte die besseren Kicker und ist verdient weitergekommen. Trotzdem hat Sturm im Rückspiel mMn sehr gut gespielt. Mit viel Einsatz wurde der Unterschied in der Technik ausgeglichen. Man war ebenbürtig. Schade, dass Sturm im Hinspiel so zurückhaltend aufgetreten ist. Da wirkte das Team von Ilzer irgendwie gehemmt. Wären die Grazer in diesem Spiel auch schon so forsch aufgetreten, wäre der Aufstieg möglich gewesen.
Aber hätti-wari bringt natürlich nix. Um es in den Worten eines berühmten Kickers zu sagen: wäre, wäre... Fahrradkette (sic).

sobek, 10.08. 08:45

was mich irritiert hat, kiew steht nicht in der meisterschaft und wirkte bei weitem fitter als sturm, die ja teilweise schon nach 85 minuten mit krämpfen zu kämpfen hatte;

Sturm-Dynamo

chho87, 09.08. 23:29

S.g. ORF, wieviele Mikrofone im Stadion waren prozentuell wo verteilt im Merkur-Stadion? Warum hörte man immer diese 700 Auswärtsfans gegenüber 14000 Heimfäns? Warum wurde das Interview mit Hierländer nach dem Match vor dem Auswärtssektor gemacht? Fragen über Fragen ......

Antworten

meschek, 09.08. 23:42

Und jede einzelne enorm wichtig ....

chromjuwel, 09.08. 23:50

@87er
Da hast was falsch gelesen. Es waren 14.007 ZuschauerInnen im Stadion und nicht 14.700.

tonufo24, 10.08. 07:41

@chho87
"Warum hörte man immer diese 700 Auswärtsfans gegenüber 14000 Heimfäns" - weil oftmals die Auswärtsfans lauter sind als die Heimfans, warst du schon einmal im Stadion? Sieh dir z.B. Bayern an - deren Fans werden zu 90% von den Gegnern niedergesungen, selbst die Salzburg-Fans waren letztes Jahr die meiste Zeit lauter.

Aber welcome to 2022, Gäste Fans waren lauter - Verschwörung des ORF, Interview vor dem Auswärtssektor - Verschwörung des ORF. Ich warte sehnsüchtig auf den Tag an dem sich die Welt wieder normalisiert und nicht jeder, noch bevor er 1 Sekunde nachdenkt, irgendwelche Verschwörungen zusammenbastelt.

meschek, 09.08. 23:23

Sturm mit der dztigen Einsergarnitur richtig gut drauf, aber, wie befürchtet, nichts zum Nachlegen, das wird noch 1, 2 Jahre dauern. Kiew wurde durch keinen Wechsel schwächer.

Antworten

vorhalt3, 09.08. 23:27

Naja, Sturm halt!

fcbayern, 09.08. 23:33

Wahre Worte, der Sargnagel von Sturm gegen gute Gegner könnte werden, dass sie einen zu großen Qualitätsunterschied zwischen A und B-Elf haben. Ich hoffe allerdings, dass sie vor allem zu Hause über 90 Minuten mit mehr oder weniger einem Team durchkommen und insgesamt Platz 3 und damit das Frühjahr erreichen.
Wen ich allerdings heute noch besonders hervorheben möchte, ist Alexander Prass. Wahnsinn, was der heute gerackert hat, einfach top!

jaga, 10.08. 07:18

4 Fußballer (Hierländer, Prass, Wüthrich, Sarkaria mit Abstrichen) sind waren gegen ein technisch und konditionell überlegenes Dynamo Kiew weit zuwenig. Herr Ilzer sollte bei Herrn Lucescu eine Zeit hospitieren.

hallo orf team

austria289, 09.08. 23:11

"Ried leiht sich Stürmer Michael von Bologna"

Der ist kein Stürmer

Antworten

meschek, 09.08. 23:25

Michael Stürmer ist Sportreporter bei der "Welt"

hawkeye, 10.08. 12:47

Danke

hawkeye, 10.08. 12:47

(Bildungsauftrag)