Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Coronavirus: Wie gut ist das Krisenmanagement?"

zur ORF.at-Startseite
Anmelden/Registrieren
Neu errichtete Krankenbetten in Wien

Coronavirus: Wie gut ist das Krisenmanagement?

Auch in Österreich werden drastischere Maßnahmen umgesetzt, um das Coronavirus einzudämmen. Wie gut gerüstet ist das Land? Welche nationalen Maßnahmen könnte es noch brauchen? Was kann jede und jeder selbst beitragen? Wie gut funktioniert das Krisenmanagement?

Hinweis

38508 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Ich bin froh in Österreich zu leben

portofrei, 01.04. 13:18

in diesen schwierigen Zeiten, und nicht in den USA, Italien, Spanien, Frankreich oder Schweden.
Kann man beinahe unendlich fortsetzen diese Liste.

schau auf dich, schau auf mich

trigo, 01.04. 13:16

Im einem Spot der Regierung lässt man Kinder aufsagen was man tun soll.
In einem anderen wird uns erklärt, dass der Abstand von etwa einem Babyelefanten (!) einzuhalten wäre.
Halten die uns für Kinder oder einfach nur plemplem?

elkurzoloco, 01.04. 13:18

Solange Eltern arbeiten müssen und sich ihre Kinder in Betreuungseinrichtungen anstecken is sowieso ois wurscht.

Einmal mehr das mit den Masken,

jomei, 01.04. 13:14

Ist ein Chaos, wie vieles. Was dachten sich die Experten und Politiker als sie die Bilder aus China sahen, im Jänner!!!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe User,

orfonlineteam, 01.04. 13:03

diese Debatte wird bald geschlossen.

Wir möchten Sie auf die neue Debatte

CoV: Wie sind die Schutzmaßnahmen zu bewerten?
https://debatte.orf.at/stories/1808677/

aufmerksam machen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ORF Onlineteam

klippundklar, 01.04. 13:05

Liebes ORF-Team, könnt Ihr nicht veranlassen, dass via ORF ausgestrahlt wird WIE solche Masken zu tragen sind, bzw. dass diese Masken auf keinen Fall die Sicherheitsvorschriften ersetzen! Leider habe ich heute von einigen Leuten genau das Gegenteil gehört - ALSO öffentlicher Handlungsbedarf ist gefragt.

übrigens, 01.04. 13:05

Sehr geehrtes Onlineteam,

wie sieht es mit der Statistik aus, ist dieser Strang jener, mit den meisten Einträgen "ever"?

satellit, 01.04. 13:08

klippundklar, ist doch eh hier alles angeführt

Nicht nur beim Einkauf: Schutzmasken als Teil des Alltags
https://orf.at/stories/3160078/

und hier

https://orf.at/corona/

noch schnell posten,

hochenergetiker, 01.04. 13:01

damit es 40.000+ Postings werden.

die tödlichen Fälle werden rasant zunehmen!

grossmaul, 01.04. 12:58

So wie jetzt in Deutschland wird es auch Österreich treffen!
Jetzt haben diese beiden Länder die im Verhältnis wenigsten Sterbefälle. Das ist nicht nur durch das gute Gesundheitssystem geschuldet, sondern das Ansteckungsalter aller Betroffenen.
Vor drei Wochen wo die Pandemie den Anfang nahm, waren es hauptsächlich junge Leute, die vom Skiurlaub gekommen sind, und bei denen ist bekanntlich der Krankheitsverlauf moderat!
Jetzt erwischt es wie in Italien schon zu Anfang die älteren Mitbürger, in den Alters- und Pflegeheime. Bricht in so einem Heim die Krankheit aus, muss mit vielen Todesfällen zu rechnen sein wie das im Moment in Deutschland passiert. Österreich wird in so einer Woche folgen. Natürlich sind diese Probleme bei weitem nicht so schlimm wie in den arg gebeutelten Ländern wo Zehntausende sterben werden. Aber leider sind es unsere Eltern, Großeltern und da ist jeder Einzelene zu viel.

portofrei, 01.04. 12:59

Aha. In welcher Sprache heißt grossmaul eigentlich Experte?

jomei, 01.04. 13:02

Grossmaul=ist portofrei

portofrei, 01.04. 13:04

Habe ich was übersehen? Habe ich A gerufen? Glaub ich nicht.
Komisch...

chrisjus, 01.04. 13:09

@portofrei, Glauben Sie tatsächlich, dass es irgendjemanden interessiert, ob Sie A rufen? Könnte es sein, dass Sie an massiver Selbstüberschätzung leiden???

elkurzoloco, 01.04. 13:09

Portofrei darf's einfach nicht glauben, erst nach 12 Stunden da ist seine Schicht um.

portofrei, 01.04. 13:12

Schön, dass es euch gibt, ich hätte sonst kaum was zu lachen.
ymmd. DANKE.

Unser Krisenmanagement ist halt immer ein bisschen zu spät dran

elkurzoloco, 01.04. 12:41

Aber wen wundert's, mit Leuten die sich am Morgen mal eine Stunde die Haare zurückschlecken müssen, mit denen kannst keinen Blumentopf gewinnen.
Ich würde sagen da ist noch sehr viel "Luft nach oben"!

portofrei, 01.04. 12:41

Und, hast was zum Thema auch?

elkurzoloco, 01.04. 12:46

Richtige Virusbekämpfung sieht halt anders aus und erfordert strengere Maßnahmen.
Aber wurscht was man dir erzählt, du glaubst es sowieso nicht.

portofrei, 01.04. 12:47

Zumindest nicht dir.

matschgerant, 01.04. 12:48

„Richtige Virusbekämpfung“
Ok, bitte einen Fachvortrag bitte, wie das ginge.

kraftdermitte, 01.04. 12:48

wieder kein Vorschlag zum Thema und einer der es besser weiss und sich nicht für Krisenteam beworben hat...schade drum...

portofrei, 01.04. 12:49

@elkurzo - Ich verweise nur auf 12:41

elkurzoloco, 01.04. 12:50

Habt ihr da eigentlich einen richtigen Dienstplan??

schmalzbrot, 01.04. 12:51

"A bissl zu spät" is gut!
Österreich ist bei allen Maßnahmen stets der erste Staat in der westlichen Welt und das grosse Deutschland und die Grant Nation hoppeln brav hinterher, weil sie es auch nicht besser wissen und dann kommt so ein Kasperl und Parteisoldat der Gegenfraktion daher und behauptet in der Tat, dass unsere Regierung zu spät in allem ist und als Argument wird das Haare machen vorgeschoben...(Übrigens: Der Kanzler kommt seit 3 Wochen auf ein Schlafpensum von 2-3h/Tag).

matschgerant, 01.04. 12:53

Schade, ich habe den Nick ins Deutsche übersetzt, kommt aber nicht @virologe raus...

redbull6, 01.04. 12:53

andere Länder beneiden uns für das Krisenmanagement und über BK Kurz .

hubsi44, 01.04. 12:54

@schmal..
Bitte Belege
lg hubsi

leoauswien, 01.04. 12:57

Belege sh. Internationale Presse

neuernickname, 01.04. 12:58

"Der Kanzler kommt seit 3 Wochen auf ein Schlafpensum von 2-3h/Tag"

lol.

Drehst mit ihm zamm die nächtliche Runden?

Oder hat er dir das am Telefon erzählt?

In Wahrheit schläft er wie seit Wochen wie Dornröschen.

Rendi versucht ihn wachzuküssen, aber vergeblich ;)))

elkurzoloco, 01.04. 12:59

Vielleicht sollte Herr Kurz seinen Chef Mahrer fragen, ob er die Wirtschaft mal einen Monat lahmlegen darf??? So wie es die Chinesen gemacht haben??
Ja, die Regierung macht etwas gegen den Virus, aber das ist leider etwas zu lahm.
Man muss Österreich komplett lahmlegen, und da gibt es halt dann keinen Kaviar und Champagner für euch Leute! Aber das ist der einzige Weg!

hubsi44, 01.04. 12:59

Schlafen die alle neben unserem BK Kurz, weil´s dass so genau wissen ??

pelinka, 01.04. 13:00

@elkurz...
Nun, RW könnte zB etwas mithelfen, aber wird durch ihre Spindocs dazu gebracht, nur zu kritisieren. Leider ist das viel unproduktiver, aber das versteht kein Linker. Angeblich wird alles zu spät durchgeführt, dabei ist Österreich häufig das erste Land, das etwas runfuhrt, um die Krise in den Griff zu bekommen. Warum hat sie keine Schutzanzüge für das Pflegepersonal oder Schutzmasken organisiert? Wo hat sie beigetragen, dass Reagenzien in ausreichender Anzahl verfügbar sind? Da hätte sie Punkte sammeln können, so kassiert nur die Regierung mit ihrer Weitsicht.

derwolf, 01.04. 13:03

@ elkurzoloco

Die Wirtschaft komplett lahmlegen? Lol - für dich gibt es dann vielleicht nicht einmal ein Stück trockenes Brot :-). Aber vielleicht glaubst du, Essen fällt vom Himmel oder wird von Selbstlosen aus lauter Mitgefühl für die Menschheit produziert?

elkurzoloco, 01.04. 13:03

Welche Weitsicht pelinka?? Ich habe gedacht die fahren nur auf Sicht?

elkurzoloco, 01.04. 13:06

Naja der Wolf, ich glaube die Lager sind voll.
Mein Gefrierschrank auf jeden Fall, und wenns wirklich ist geh ich halt fischen oder ich fang mir einen Hasen oder so.
Ich weiss das ist nichts für euch verwöhnten Stadtburschis

neuernickname, 01.04. 13:07

Krisenmanagement?

Es sieht so aus, dass zwei Blinde als Augenarzt arbeiten.

Daher paßt auch die "Fahrt auf Sicht". ;))

neuernickname, 01.04. 13:09

"ich fang mir einen Hasen oder so"

Da sind nur noch Fledermäuse übrig.

Und die Suppe damit soll gut schmecken ;))

grossmaul, 01.04. 13:14

@schmalzbrot
Österreich sind die Größten und die anderen hoppeln hinterher!
Wenn es in Österreich nur eine so eine Einrichtung gäbe wie die RKI die umfangreich und parteiunpolitisch informiert, ausführlich und wesentlich, dann wäre ich schon froh.
Wenn es in Österreich eine Internetplattform für Ärzte, Krankenhäuser wo alle integriert wären und alle übersichtlich und genau erkennbar wo freie Betten und andere Kapazitäten vorhanden sind, wäre das ein großer Fortschritt!
Wenn es eine Informationsplattform geben würde, die Informationen wiedergibt die jeder versteht und die aktuelle Empfehlungen verständlich macht, wäre das schon gut.
Das alles gibt es nicht, also Österreich hoppelt wohl ganz schön mit!

leoauswien, 01.04. 12:37

Tragikkomödie
Teil1
Gestern abends Sendung REPORT. Fr. Schnabl interviewt den Rot Kreuz Chef. Der ,gut vorbereitet erklärt mit Engelszungen Handytracking. Leute, es tut nicht weh, ist zu eurer Sicherheit es interessiert uns auch nicht wer wann am Klo war und was er davor gegessen hat - so in etwa damit es auch Schwachköpfe verstehen. Kein herumstottern-ein Mann von dem ich mich in einer brenzlichen Situation gerne retten lassen würde. Note1
Teil 2
Nächstes Interview. Die SPÖ Frontfrau vormalige Sektionschefin und Gesundheitsministerin.
Fr. S. fragt, was haben sie denn in ihrem Amt so gemacht? Haben sie vielleicht die Erkenntnisse betreffend Pandemie die eine ihrer Amtsvorgängerinnen machen ließ weiter verfolgt?
Aw: testen ,testen, testen
Fr. S. erinnert das Reagentien zur Zeit am Markt schwer zu bekommen sind.
Die Frontfrau möchte die Zahl der in Österreich verfügbaren Beatmungsgeräte wissen.
Fr. Doktor-Geheimtipp von mir. Anschober anrufen und nach der Stückzahl fragen. Der antwortet wie aus der Pistole geschossen. Genau ,präzise unmissverständlich.
Was das mit dem Thema der Debatte zu tun hat?
Fr. Doktor PRW hätte nun sagen können: Ich bin im stande auf Grund meiner weitläufigen internationalen Beziehungen 10000 Testkits zu einem derzeit üblichen Marktpreis aufzutreiben die innerhalb 48 Stunden da wären. Da wären Punkte zu holen gewesen. Aber diese Beziehungen gibts offensichtlich nicht .
Ende der Tragödie

jomei, 01.04. 12:47

Ich finde irgendwie tut die Regierung zeitverzögert das was sie sagt, schon komisch, oder?

portofrei, 01.04. 12:52

Wenn sie es zuerst machen würden und dann sagen, dein Geheule möchte ich hören...

leoauswien, 01.04. 12:54

jomei,...heute 12:47

nomen est omen fällt mir grad ein....
Wer ist ? das was sie sagt

schmalzbrot, 01.04. 12:57

jomei, 01.04. 12:47
Ich finde irgendwie tut die Regierung zeitverzögert das was sie sagt, schon komisch, oder?

Lieber @Jomei:
Das liegt daran, dass die liebe und integere @Pam die internen, ihr bekannten Diskussionen der Regierung aufnimmt und wegen fehlender eigener Vorschläge in der Öffentlichkeit raus posaunt, in dem Wissen, dass es in 2 Tagen ohnehin beschlossen wird.
Nette Taktik wie ich finde.

Habe die Ehre
Ihr Schmalzbrot

klippundklar, 01.04. 13:03

genau so ist es, leoauswien! Aber man kann den Leuten etwas zum Fressen hinwerfen und sie werdens aufnehmen. Hirn einschalten ist bei sehr vielen nicht möglich. Und wenn ich diese Maskendiskussion höre: die WHO und Experten haben dies für nicht notwendig erachtet, da die Befürchtung nahe liegt, dass die anderen Hygienemaßnahmen (Abstand,Händehygiene,Niesettikette usw.) dann nicht mehr eingehalten werden, da Jeti und Pleti meinen, mit der Maske ist alles getan. Ist es aber nicht! Es stehen nicht für alle Leute FFP2 oder 3 Masken zur Verfügung. Und die anderen - selbstgebastelten, haben nicht den Schutz, wie viele glauben. Wenn, dann müssen ALLE eine tragen und noch dann müssen die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

eine gewisse PRW ....

redbull6, 01.04. 12:36

.....soll nicht immer das Krisenmanagement und BK Kurz kritisieren , das geht schön langsam auf die Nerven , sie wurde nicht gewählt, aus pasta .

matschgerant, 01.04. 12:39

Doch wurde sie. Es ist nur die Frage, ob die Rummoniererei ihr für nächste Wahlen was bringt.

poli2, 01.04. 12:40

PRW sollte die Gelegenheit nutzen und als Medizinerin in den Spitälern aushelfen. Als SPÖ-Vorsitzende sind ihre Tage sowieso gezählt.

haugen66, 01.04. 12:40

@Redbull
Wieder einer der nicht mal weiss, dass die Regierung nicht direkt vom Volk gewählt wird.
Setzen und schämen!

chrisjus, 01.04. 12:40

Selbstverständlich würde auch die SPÖ gewählt, ebenso wie die Türkise, grünen, pinken und blauen, oder haben die Türkise tatsächlich 100 % erreicht bei der letzten Wahl???

jomei, 01.04. 12:44

Schluss mit der Redefreiheit! Her mit der orban’schen Notverordung und basta! Gehts noch!

redbull6, 01.04. 12:46

die gute Frau ist nur mehr zum fremdschämen .

haugen66, 01.04. 12:50

@redbull
Der einzige der sich hier fremdschämen sollte,
sind nur SIE !!!

haugen66, 01.04. 12:50

@redbull
Der einzige der sich hier fremdschämen sollte,
sind nur SIE !!!

chrisjus, 01.04. 12:51

@haugen, viele scheinen halt nicht zu wissen, was das Wort Demokratie bedeutet.

haugen66, 01.04. 12:56

@chrisjus
Vielleicht sollte er mit seinen Messias zu Orban nach Ungarn gehen.......dort gibt es eh schon einen Alleinherrscher.

jomei, 01.04. 12:58

Chris
Redbull Hat mir schon mal den Staatsanwalt an den Hals gewunschen, weil ich es gewagt habe den Kurz- Großspender Ortner bzw. Seine Tochter aufgefordert habe ihren öbag Aufsichtsratsposten zurückzulegen, weil das den Geruch von Postenschacher habe. Eben ein Regierungsklatscher reinsten wassers!

cptgue, 01.04. 13:02

haugen
wo hat den redbull davon geschrieben, dass die Regierung gewählt wird?

portofrei, 01.04. 13:03

Tröstet euch, irgendwann werdet auch ihr es verwinden...

redbull6, 01.04. 13:03

ich mag halt keine besser wisser , wie es die PRW ist , wäre sie Bundeskanzlerin ist es o.k. , aber sie ist es nicht , daher soll sie keinen unnötigen Senf dazugeben , das Krisenmanagement und BK Kurz und die grünen machen schon das richtige .

Wie viele Virus Angesteckte es schon gibt

falkenauge, 01.04. 12:36

das kann niemand wissen. In die Statistik kommen Fälle hinein die getestet oder wo es Probleme mit dieser Krankheit gibt. Dann gibt es sicher viel mehr Virusträger, welche ihre Grippe mit üblichen Hausmitteln auskurieren. Der Käiserenkel hat seine Corona Krankheit so gut bei Fellner life erzählt. Ganz ohne Arzthilfe und Medizin ist er geheilt worden. Mit solchen Leuten wird die Immunität erhöht und bis Mitte Mai könnte das meiste gut überstanden sein. Mit dem Gebrauch von Schutzmasken überall wo mehrere Leute herum gehen kriegt man das gut in den Griff. Wenn alle umliegenden Länder das gleiche tun, dann könnte es auch wieder einen guten Sommer Tourismus geben.

Die PAM....

jörg1955, 01.04. 12:32

Im ORF Report:
und Ihre Statements, ooohgott!
Bin ich froh, dass sie keine Verantwortung trägt... :-(((

chrisjus, 01.04. 12:34

Bin froh, dass Sie ein Sprachrohr für wirkliche medizinische Kompetenz ist, sonst würde die "Kompetenz" eines Kurz gar nicht mehr hinterfragt werden.

portofrei, 01.04. 12:35

Warum hat sie nicht in ihrer Zeit als Gesundheitsministerin schon vorgesorgt? Jetzt gescheit daherreden ist ein leichtes.

chrisjus, 01.04. 12:36

Gott sei Dank gibt es in der Opposition jemanden, der über diese Kompetenz verfügt.

mamsi, 01.04. 12:36

Ich habe die PAM noch kein einziges mal die ihr gestellte Frage beantworten hören. Somit stellt sich schon die berechtigte Frage der Kompetenz??

yingyang, 01.04. 12:39

Die Pam gibt dem Volk auch nur Phrasen und viel heiße Luft dazu.
Klar wird man mit Allgemeinplätzen wie Testen Testen Testen medizinische Kompetenz ausstrahlen die dank ihres Studiums auch vorhanden sein sollte.
Doch wieso sagt uns die Super Päm nicht woher die ganzen Reagenzien für die PCR Tests kommen sollen, oder für die Antikörpertests.
Woher das ganze Geld bei jetzt 540.000 Arbeitslosen kommen soll für eine Erhöhung der Mindestsixherung und des Arbeitslosengeldes wenn der Staat durch die größtenteils heruntergefahrene Wirtschaft viel weniger Einnahmen hat um Geld auszugeben.
Wie soll ein Bankrott Österreichs, diverser EU Staaten, des Euro und Co verhindert werden? Wie eine galoppierende Inflation samt Geldentwertung?

Werden sie mal konkreter Frau „ Von Tuten und Blasen keine Ahnung“

chrisjus, 01.04. 12:45

@yingjang, Der Kurz hat eh versprochen, dass ALLEN geholfen wird, messen wir ihn an diesen Worten in 6 Monaten, und dann werden wir sehen, wie sehr er ALLEN geholfen hat.

miraculix11, 01.04. 12:46

SPÖ-Chefin über Corona
„Schutzmasken können die Infektionsgefahr erhöhen“
Video: krone.tv

https://www.krone.at/2107584

wurstel, 01.04. 13:08

miraculix11, 01.04. 12:46
Sinnbezogenes Lesen totz CORONA ... Was ist falsch an der Aussagen von Dr. Rendi-Wagner?

„Händewaschen wirksamer als Masken“
Außerdem warnt die ehemalige Gesundheitsministerin davor, sich auf Schutzmasken zu verlassen. Diese könnten die Infektionsgefahr sogar erhöhen: „Die Masken kratzen und die Menschen sind sie nicht gewohnt, deshalb greift man sich dann reflexartig ins Gesicht. Die Hand ist das stärkste Mittel zur Infektionsübertragung.“ Stattdessen empfiehlt Rendi-Wagner, sich oft und gründlich die Hände zu waschen und bei Bedarf auch ein Desinfektionsmittel zu verwenden.

Das gilt aber nur für den Selbstschutz:

„Falls man aber die typischen Symptome aufweist und vor kurzem in einem der betroffenen Gebiete war, würde sich eine Maske zum Schutz der Umgebung hingegen anbieten.“

Was haben denn die sogenannten Krisenmanager die letzten 60 Jahre getan?

pharisäer, 01.04. 12:31

„Coronaviren sind viele Hundert Jahre alt, für den Menschen gefährlich seit 1960“

https://www.welt.de/vermischtes/video206674821/Covid-19-Coronaviren-sind-viele-Hundert-Jahre-alt-fuer-den-Menschen-gefaehrlich-seit-1960.html

matschgerant, 01.04. 12:34

Grundsätzlich gibt es Viren schon viel länger. Wer hat den „Pfusch“ Mensch zu verantworten, dass der keine Viren aushält? Man sollte die Gewährleistungsfristen prüfen.

neuernickname, 01.04. 12:43

"Man sollte die Gewährleistungsfristen prüfen."

Was für Gewährleistung oder Garantie?

Alles Pfutsch, alles geplante obsoleszenz !!!!

Alle Ehefrauen sind 2 Jahre gut, sobald die Garantie aus ist, drehen sie durch.

Und wenn du alle 2 Jahre wie ein eifon tauschen willst, dann kostet die Entsorgung mehr als den Beschaffungspreis. Besonders Verträge im Standesamt sind wirklich Knebelverträge.

Einzig vernünftige Lösung: Leasing. So kann man die Falle, die der liebe Gott in Eva eingebaut hat, umgehen.

Neues Pathogen?

übrigens, 01.04. 12:29

Es erhebt sich die Frage, wieso bei einem „neuen“ Erreger >85% der bestätigten Fälle keine oder nur milde Symptome zeigen?

Das spricht dafür, daß große Teile der Bevölkerung bereits an den Erreger angepaßt sind, was eigentlich gegen ein neues Pathogen spricht ...

appler, 01.04. 12:32

...wieder ein Vielwissender, dieses Forum ist voll davon.

portofrei, 01.04. 12:32

Verbreite doch keinen Unsinn übrigens.
Jeder Mensch reagiert anders, jeder Mensch hat andere Abwehrkräfte und Immunsystem.

mirabeau, 01.04. 12:33

Weil der der spezielle Typ zwar neu ist, aber nicht der Erregeger an sich.
Coronavieren machen jedes Jahr einen Teil des Grippemixes aus.
Die meisten haben schon mal Corona in einer anderen Variante gehabt.

übrigens, 01.04. 12:39

Leider sind die Antikörpertests noch nicht so weit, aber wenn verfügbar, werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit genau das bestätigen!

Macht die Regierung wirklich alles richtig - ich habe Zweifel...

erstdenkendannreden, 01.04. 12:25

Im Spannungsfeld Gesundheit - Soziales - Wirtschaft wurde bis jetzt eindeutig alles aus dem Blickwinkel Gesundheit betrachtet. Insbesondere mit Verweis auf Italien und leider stark bekräftigt durch das Geschehen in den Skigebieten.
Der AUTOPILOT der Regierung muss aber auch jetzt die ( noch möglichen) Ausfahrten zu "Sozialem Leben und Frieden" bzw. "Wirtschaftsrestart" verstärkt sehen.
Zu den Infektions Statistiken - die im übrigen offensichtlich gar nicht so richtig waren wie sie hier und im internationalen Vergleich dargestellt wurden - gehören sofort die Wirtschafts- und Arbeitlosenstatistiken daneben gestellt.
Das ist ein Appell an die Medien und die Oppositionsparteien.

Noch ist Zeit zum RASCHEN Umdenken. Sonst machen wir aus Schutz der Alten ( für die es auch mehr eigenverantwortliche Auflagen geben könnte ) die Wirtschaft und das Sozialleben der Jungen kaputt!

Jedenfalls muss die Diskussion um alterative Prioritäten sofort forciert werden , sonst macht das Krisenmanagement und der Autopilot " Kurz , Rudi Anschober , Nehammer , Kogler " Österreich KRANK (siehe Initialen) , obwohl es Menschen gesund hält.

portofrei, 01.04. 12:26

Wie schauen deine konkreten, umsetzbaren und realistischen Lösungsvorschläge aus, erstdenkendannreden?

haugen66, 01.04. 12:30

@portoftei....
Immer die gleiche Frotzlerei.....von ihnen selber kommt absolut nichts zum Thema !!

tiefflieger, 01.04. 12:30

Die Regierung hat imho eine Ober Priorität Spital Kollaps vermeiden.... den das würde sie politisch nicht "überleben,
Die anderen nicht minder wichtigen Themen die du ansprichst wird man mit rethorisch Saltos den Virus zuschieben... dafür hat die ÖVP auch noch den imho wenig geeignete Regierungs Partner was Wirtschaft anbelangt

brauser, 01.04. 12:30

Es ging nicht mal um den Blickwinkel Gesundheit, sondern nur um den Blickwinkel Kurz-Wähler.

appler, 01.04. 12:30

erstredendanndenken...

...bitte sag Kurz und uns genau, ehrwürdiger Erlauchter, was wir tun sollen. Du weißt es. Der tatsächliche Skandal ist, dass solche Vordenker wie du nur am PC und nicht im Katastrophenbeirat der Regierung sitzt....

sabre, 01.04. 12:30

portofrei, da wird nichts kommen. Einen Kicklfan wirst nicht
umpolen.

matschgerant, 01.04. 12:31

Welche Partei hätte denn dieses Konzept des Nichthandelns und „Eigenverantwortung“ im Angebot? Nur so, weil wir auch repräsentative Demokratie hätten.

derwolf, 01.04. 12:33

Gemach, gemach erstdenken… Vor einer Änderung der Strategie müssen die Ergebnisse gerade begonnener Untersuchungen abgewartet werden und zwar, wie viele Menschen mit dem neuen Corona-Virus infiziert sind und keine Symptome aufweisen und welche Menschen bei einer Infektion tatsächlich schwer erkranken oder sterben. Beweist sich, dass bei den meisten Menschen CoVid-19 nahezu symptomlos verläuft und fast ausschließlich Menschen mit Vorerkrankungen und hier vor allem Ältere gefährdet sind, wird man die Gefährdeten isolieren müssen, der Rest kann wieder normal arbeiten.

yingyang, 01.04. 12:33

Du solltest deinen Nick wirklich ernst nehmen dann würden solche Beiträge kaum rauskommen.

Es geht hier nicht nur um den Schutz der Alten sondern auch um jenen der vielen chronisch Vorerkrankten an Diabetes, Hypertonie, Krebs, Autoimmunerkrankungenund Co. Da geht es zusammen mit den Alten um eine Gruppe von 2-3 Millionen Österreicherinnen und Österreicher die einen potentiell gefährlichen Verlauf nehmen können.

Und nochmals: Wir werden auf Dauer ohnehin zu einer Herdenimmunität kommen aber bitte in einem Rahmen welches nicht unser Gesundheitssystem sprengt.

Ich habe da ganz aktuelle Zahlen für dich: Österreich hätte mit aller Mobilisierung 2.500 Intensivbetten.
Davon sind stand 1.April 08:00 Uhr laut Intranet der österreichischen Kliniken 1923 mit Patienten belegt.

So und ohne unsere Maßnahmen würde sich innerhalb einer Woche rund 10% der Bevölkerung anstecken, sind 890.000 Kranke. 2% mit intensivpflichtigem Verlauf sind knapp 17.000 sehr schwere Fälle.

Viel Spaß dann braucht sich die Regierung am Weltmarkt kaum mehr nach Masken und Handschuhen umsehen, wichtiger wäre dann den Bedarf an Leichensäcken zu decken.

mirabeau, 01.04. 12:34

Italien steht heute bei 12.428 Opfern.
Bei der Grippewelle 2016/17 starben in Italien 24.981 Menschen.

Aber weder ließen sich mehr Leute impfen, noch wurde die Wirtschaft abgedreht, noch ist man in den Supermärkten mit Malermasken rumgestanden.
Und die Medien hat es auch nicht interessiert.

tiefflieger, 01.04. 12:38

Stimmt

humax, 01.04. 12:46

Ich bin schon gespannt, wie man sich rechtfertigen wird, wenn die ganze unnötige Panik vorbei ist...
Ach ja, es ist nix passiert, weil wir die Maßnahmen getroffen haben...
Statistiken werden still und leise jetzt richtig gestellt, bzw. wird endlich zugegeben, dass mit zweierlei Maß gemessen wird, nur wer soll den wirtschaftlichen Schaden tragen?
Sie Herr Kurz bzw. Liebe Regierung, nein der Otto-Normalverbraucher wird es tun müssen, nur irgendwann geht das Fass über....
Sie Herr Kurz und Ihr sogenanntes Beraterteam, welches nur dem Mainstream folgt und auf Steuergelder aus ist, sollten sich in den Boden schämen, für das, was Sie Ihren Mitbürgern antun...
Mit Angst wurde noch nie etwas geschaffen in der Geschichte, außer ein höriges Volk, dem man alles verkaufen kann...
Ich schäme mich für unsere Regierung, mehr kann ich nicht sagen....

mozartkugel24, 01.04. 12:47

@mirabeau
In Italien gibt es seit Wochen Ausgangsbeschränkungen, dennoch über 12000 Tote bis jetzt. Man will sich gar nicht vorstellen, wie es dort jetzt ohne Maßnahmen aussehen würde.

mausammars, 01.04. 12:53

@mirabeau: die Grippeopfer brauchen aber keine Beatmungsgeräte,weshalb in diesen Fällen niemand entscheiden muss, wer zuerst drankommt....

derwolf, 01.04. 12:55

@ humax

Die derzeitigen Beschränkungen machen durchaus Sinn, weil man über das neue Virus noch viel zu wenig weiß. Die Regierung tut im großen und ganzen einen guten Job - was aber in diesem Fall nicht wirklich schwer ist, weil diese Maßnahmen überall auf der Welt getroffen werden.

erstdenkendannreden, 01.04. 12:57

Ich habe für eine breite offene Diskussion ab sofort argumentiert - und zwar der Experten . ALLER Experten und für alternative Sichtweisen von Medien und Politik. Im übrigen wird dann bei der nächsten Wahl nicht nach der Corona Erinnerung 2020 gewählt sondern nach wirtschaftlicher und sozialer Lage 2024.
Ich selbst wäre für Öffnung der Geschäfte - dann teilweise Öffnung von Lokalen mit Zutrittsregelungen damit sie nicht zu dicht benützt werden - Öffnung Gewerbe und Dienstleistungen , soweit es mit 1,5 m Abstand möglich ist. Dazu Maskenpflicht. Das alles ab nächster Woche!

Und außerdem würde Handel , Gewerbe und Industrie eingeladen EIGENVORSCHLÄGE zu machen , denn die wissen genau wie sie das eine oder andere mit Hinblick auf Corona gestalten könnten. Die sind ja kreativ.!

Öffnung der schulen "portioniert" - sie autofreies Pickerl seinerzeit.

je mehr die menschen sich an die maskenpflicht halten

mike71, 01.04. 12:16

desto früher werden andere Geschäfte wieder aufgesperrt, das ist jetzt der test ob es die leute schnallen und wenn ja gibt's bald einen kleinen schritt zurück in die Normalität

ich bezweifle allerdings ob das aktuelle verhalten mancher in den Supermärkten diese Maßnahmen beschleunigt

portofrei, 01.04. 12:18

Wie verhalten sich manche Supermärkte?

phoebe07, 01.04. 12:20

IM Supermarkt ist mir nichts Negatives aufgefallen - davor allerdings schon, da haben sich die jungen Halbstarken vorgedrängt um ihre Bierdose schneller zu bekommen.

chrisjus, 01.04. 12:21

Meinen Sie die Kurz'sche NEUE Normalität?

cerotorre, 01.04. 12:25

Ich hab auch kein Problem einen Schutzanzug anzuziehen.
Nur woher nehmen und nicht fladern?
Wenn ihr also mal wieder die Gesetze per Direktive und Pressekonferenz ändert dann auch die Artikel bereitstellen

johnnydebbatira, 01.04. 12:27

ich glaube dass sich das Virus so stark und leicht verbreitet, das im Grunde jede Maßnahme nur ein Tropfen am heißen Stein sein werden. Früher oder nur etwas später wird es jeder haben. Glaube, dass diese wirtschaftsschädigende Zuhausebleibmaßnehme fast nichts gegen die Verbreitungsgeschwindigkeit des Virus ausrichten kann, wie man an den Statistiken sehen kann. Das einzige was uns all diese Maßnahmen bringen ist auf lange Sicht, schlechtere Wirtschaft, viele Arbeitslose und auch in Zukunft, ein schlechteres Leben, das letztendlich vielleicht sogar mehr Tote fordern wird als die maximal 3% jetzt durch das Virus.

portofrei, 01.04. 12:31

@johnnydebbatira
Erkläre das den Menschen, die sterben müssten weil sie kein Intensivbett bekommen wegen deiner Herdenimmunisierung.

cerotorre, 01.04. 12:33

An den Statistiken siehst du das immer noch zu viele Arbeiten gehen. Und den Rest holst dir im Supermarkt