Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Koalitionspoker: Was ist zu erwarten?"

zur ORF.at-Startseite
Anmelden/Registrieren
Nationalrat

Koalitionspoker: Was ist zu erwarten?

Nach seinem klaren Sieg hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz mehrere Optionen. Welche Koalition peilt Kurz an? Welche sind die roten Linien der jeweiligen Parteien? Welche Strategien verfolgen sie? Welche Kompromisse sind vorstellbar?

Hinweis

6722 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

orfonlineteam, 15.10. 23:52

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe User,

diese Debatte ist über Nacht geschlossen.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Beiträge und wünschen Ihnen eine erholsame Nacht.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ORF-Onlineteam (D)

Eine Regierung die auf sachlicher Ebene für das Volk arbeitet,

leistungsträger, 15.10. 23:43

die ohne Hetze und PR Maschinerie auskommt, das wäre mein Wunsch.
Die Regierung Bierlein zeigt uns wie es gehen könnte!

Das für nächstes Jahr zu erwartende Defizit

zwosi, 15.10. 23:03

hätte durch Unterlassen der Kassenfusion vermieden werden können.

Kurz hats nicht leicht derzeit

diskutant123, 15.10. 22:53

Die Grünen stehen logischerweise auf der Bremse und sehen das ganze Koalitionsthema sehr realistisch!
Die FPÖ bringt sich dazu wieder rechtzeitig ins Spiel!
Ich glaube die Grünen gehen nur dann in eine Regierung, wenn sie ihre Thematiken gut durchsetzen können! Sonst sicher nicht! Wieso auch!
Und die Blauen biedern sich schon wieder billig an...
Tja zwischen Pest und Colera!
Retten könnten ihn ganz gut die SPÖ!
Es bleibt spannend!

diskutant123, 15.10. 22:55

Ich denke noch eine Koalition mit der FPÖ ist für Kurz ein sehr großes Risiko! Er wird versuchen, das möglichst zu verhindern!

jimmyantipolis, 15.10. 22:57

Ich glaube die Grünen gehen nur dann in eine Regierung, wenn sie ihre Thematiken gut durchsetzen können! Sonst sicher nicht! Wieso auch!

Weil sie die Antifa sind. Und blau in der regierung können eigentlich nur die grünen verhindern. Also wird das sture bestehen auf alles oder nichts nicht sonderlich sinnvoll sein. Ist aber alleine ihre Sache. Die nächste Chance wird voraussichtlich aber erst wieder in so 17 Jahren kommen ;)

jimmyantipolis, 15.10. 22:59

Ich denke noch eine Koalition mit der FPÖ ist für Kurz ein sehr großes Risiko! Er wird versuchen, das möglichst zu verhindern!

Jo, aber da die ÖVP sicher keine grünen oder Sozialisten werden wollen, wird's eher nicht funktionieren, wenn die grünen das koalitionspapier diktieren wollten...

diskutant123, 15.10. 23:01

Seh ich genau so! Nur den Grünen gehts nicht um eine Regierungsbeteiligungen nur um die Blauen zu verhindern! Das müsste schon klar sein!

jimmyantipolis, 15.10. 23:06

Nur den Grünen gehts nicht um eine Regierungsbeteiligungen nur um die Blauen zu verhindern! Das müsste schon klar sein!

Das Ist klar, trotzdem ist das ein Punkt, der den grünen wesentlich sein müsste, also auch mit ins kalkül zu ziehen wäre. Aber richtig, die grünen werden kaum in eine Koalition gehen, um blau zu verhindern wenn das regierungsprogramm dann dasselbe wäre wie bei schwarz blau.

campino, 15.10. 23:09

Da kommen in den nächsten Wochen noch so einige deftige Wortgefechte auf uns zu.
Vor allem zwischen Blau und Grün. Dazwischen bzw mittendrin der Sebastian Kurz. Wird noch lustige Ausmaße annehmen. Man kann sich nur mehr wundern :-)

jimmyantipolis, 15.10. 23:21

Dazwischen bzw mittendrin der Sebastian Kurz.

Äh, nein, der kann sich das in aller Gelassenheit anschauen ;)

Und die ÖVP-Macht-Maschine wird es wieder machen …

volkundpolitiksindgleich, 15.10. 20:36

… und die miese „Schüssel-ÖVP Erfolgsstrategie“ anwenden, indem sie versuchen, die Grünen wieder aufs Kreuz zu legen … nur Werner Kogler scheint den übel riechenden Braten zu riechen und verhält sich höchst professionell um zu verhindern, dass den Grünen der sich schon jetzt klar abzeichnende "Misserfolg" (Kurz wurde nicht für Österreich-sinnvolle Politik gefördert) in die Schuhe geschoben wird.

Es ist einfach nicht zu fassen, dass dieses Kurz-Scheinverhandlungs-Spiel noch immer ernst genommen wird und es für möglich gehalten wird, dass er sich kompromissbereit bei der Bedienung seiner Förderer und Financiers zeigt … nur mehr lächerlich naiv wer da daran glaubt das es da um ernsthafte Politik geht.

Herr Hofer, der die Grünen niederträchtig als Weltuntergangs-Sekte verächtlich macht, scharrt doch schon ganz nervös mit all seinen Hufen um ja den verkommenen und abgewirtschafteten FPÖ-Partei-Laden in jede im angebotene Regierungsform zu führen … und sei sie noch so ÖVP-lastig … wichtig ist für die Hofer-Kickl-Truppe doch nur eines … so nahe wie möglich an die einträglichen Futtertröge zu kommen um ihren noch immer sehr hungrigen Funktionärs-Kader ja gut zu versorgen und damit bei der Stange zu halten.

Denn eines wissen die FPÖ-Partei-Granden ganz genau, als 16% Oppositionspartei, mit dem schrill-hetzenden Rabulistiker Kickl an der Partei-und Redner-Spitze, würden sehr harte Jahre auf den dazugehörenden Bänken warten.

bösendorferflügel, 15.10. 20:43

@volkundpolitiksindgleich, 2036:
der Neid ist scho' a' Hund.

volkundpolitiksindgleich, 15.10. 20:57

bösendorferflügel, 15.10. 20:43 ... auf was soll man als linker Grüner oder grüner Linker neidig sein ... auf diese Art von juvenilen-rechts-populistischen Kanzler-Darsteller der über keinerlei Zukunftsperspektiven oder sonstiges Format verfügt ... einfach nur lächerlich.

coachman, 15.10. 21:04

@volkundp..........
Du hast sonderbare Ängste.
Der Schelm ist so wie er denkt.
'die Grünen wieder aufs Kreuz zu legen' entspringt eher Deiner Fantasie.
Richtig hingegen ist, dass die FPÖ nach Weihnachten vermutlich nicht uninteressiert sein könnte, wieder in die Regierung einzutreten. Ist ja logisch, regieren ist allemal besser als auf den Oppositionsbänken zuzuschauen wie die soeben errungenen Posten der Parteigänger blitzartig dahinschwinden. Umfärben kann man nur was einmal gefärbt wurde.
Aber das gilt auch für SPÖ und die Grünen.
Wer Teile seines Programmes umsetzen möchte muss sich auch einbringen.
Sonst wird's nix.

tiefflieger, 15.10. 21:47

@volk...... Kurz ist richtig gut ein schlauer „Politfuchs“ eben

bittersweet21, 15.10. 22:18

Und was bringt das den Menschen in Österreich, wenn sie von einem "wirklich schlauen Politfuchs" über den Tisch gezogen werden?

bittersweet21, 15.10. 22:19

Abgesehen davon, dass Kurz überschätzt wird.

jimmyantipolis, 15.10. 22:31

Abgesehen davon, dass Kurz überschätzt wird.

Mag sein, aber man kann kurz auch unterschätzen, und das wäre für seine Kontrahenten weit blöder als ihn zu überschätzen...

bittersweet21, 15.10. 22:38

Ach, jimmyantipolis, niemand bei klarem Verstand unterschätzt einen begnadeten Intriganten

jimmyantipolis, 15.10. 22:50

Doch, es gibt genug, die meinen, kurz wäre am Ende, wenn er jetzt keine Koalition oder nur eine mit der FPÖ zusammenbrächte, und da habe ich ernsthafte Zweifel....

zwosi, 15.10. 23:06

diese Zweifel teile ich; denn schuld sind sowieso immer die anderen. Und im Verkaufen von Schuldzuweisungen ist Herr Kurz unschlagbar.

jimmyantipolis, 15.10. 23:19

Ja zwosi, und daher sollte man da auch sehr aufpassen. Wobei ich da wenig Zuversicht habe, dass die Kontrahenten von kurz aus ihren Fehlern lernen. Und der grösste Fehler ist, die Verantwortung für Wahlergebnisse beim Wähler zu suchen, denn der wird sein Verhalten durch derlei schuldzuweisung garantiert nicht ändern. Also wird man versuchen müssen, sich selbst so attraktiv zu machen, dass der wähler sich anders entscheidet.

Sind die Roten jetzt glücklich?

coachman, 15.10. 19:38

Endlich wieder ein Budgetdefizit.
Dank der guten Frau Dr.
https://www.orf.at/#/stories/3140974/

bartolini, 15.10. 20:14

rechtzeitig der nächsten regierung noch ein faules ei gelegt.

bittersweet21, 15.10. 20:17

Seit wann hat die SPÖ eine Mehrheit im Parlament, sodass sie alleine Beschlüsse fassen kann?

swann53, 15.10. 20:19

Wer sagt dass sie alleine glücklich sind?

bittersweet21, 15.10. 20:21

???

bittersweet21, 15.10. 20:22

Oh, sorry, stand auf der Leitung...schon verstanden.

bösendorferflügel, 15.10. 20:23

@bittersweet, 2017:
hat sie ja eh nicht.
keine Angst.

bittersweet21, 15.10. 20:26

Warum schiebt man ihr dann die Alleinverantwortung für Parlamentsbeschlüsse zu? Z.B. auch für die Anträge, welche von ÖVP und FPÖ eingebracht wurden?

bösendorferflügel, 15.10. 20:46

@bittersweet, 2026:
nein, sich keine Alleinverantwotung.
jedoch die banale Methode, Wahlkampf auf Kosten der Allgemeinheit und Zukunft zu machen, wohlwissend, dass sich eine populistischen Antrag kaum Jemand (eigentlich nur die NEOS) entziehen kann (macht natürlich die Mitjahsager auch mitverantwortlich, aber nach der Wahl kann sich ja kaum einer an irgendetwas erinnern).

bittersweet21, 15.10. 20:49

Aber geh. Jetzt wird der SPÖ Populismus vorgeworfen? Im Gegensatz zur hoch seriösen ÖVP. Allerhand. Es wird immer lustiger.

7plus, 15.10. 20:51

Teuer war’s und geholfen hat’s nix bei den Wahlen.

bittersweet21, 15.10. 20:51

Und der arme Kurz musste dieses böse Spiel mitspielen. Unschuldslamm, das immer so viel schlucken muss. *streicheltseinköpfchen*

coachman, 15.10. 20:56

@bittersweet
Irgendwie habe ich noch die Lobeshymnen im Ohr, die von der guten Frau Dr. vor der Wahl gesungen wurden über die bahnbrechenden Beschlüsse beim freien Spiel der Kräfte.
Da war die gute Frau Dr. schon ganz vorne dabei, entgegen aller Warnungen der 'ach so beispielhaften' Übergangregierung die nur hilflos zuschauen konnte.

Die Philosophie des ewigen Wachstums, das automatisch die Schulden der Vergangenheit schrumpfen lässt, hat sich überlebt. Ewiges Wachstum gibt es nicht. Die Herausforderungen der Klimakriese werden auch finanziell eine Herkulesaufgabe werden. Wir alle müssen lernen bescheidener zu sein, Ressourcenverbrauch einzuschränken, bewusster zu leben. Damit geht auch der Konsum zurück und die Staatseinnahmen.
Ist wie die Vertreibung aus dem Paradies.

nofear1968, 15.10. 21:00

Mir tut er auch so richtig leid, dieser arme Bastl! Noch keinen Handgriff gearbeitet in seinem Leben, aber den Arbeitern dieses Landes ein Pensionantrittsalter von 67 Jahren verordnen, das kann er. Mir ist es unverständlich, dass diese türkise Mogelpackung unser Volk nicht durchschaut. Entweder sind die Hackler nicht wählen gegangen oder gibt es wirklich so viele, nicht nachdenkende Menschen in Österreich?!

bittersweet21, 15.10. 21:02

@coachman
Geh schreib das bitte dem Kurz und seiner wirtschaftshörigen türkisen Truppe. Danke.

nofear1968, 15.10. 21:05

@coachman: sind sie auch ein Friday for future Anhänger? Wenn man bedenkt für wieviel Prozent Österreich für den co2 Ausstoß verantwortlich ist, klingt ihre Ansprache doch echt lächerlich! Sind es weltweit 0,2 %? Nö es ist nich weniger. Den richtigenr Deckschleudern (China, Indien, und USA) interessiert das Thema genau 0! Ganz Europa ist fur nicht einmal 10% co2 Ausstoß verantwortlich!

coachman, 15.10. 21:16

@bittersweet
Sicher nicht nötig. Auch Kurz und die (böse) Industrie weis sehr genau, wie es weiter gehen muss. Das Ziel ist allen klar, nur den Weg dorthin kennt keiner.
Die Voest abdrehen (10% des Co2 Ausstoßes) wird's nicht bringen.
100 auf der Autobahn leider auch nicht.
( Effekt irgendwo nach der 3 dezimale).
Verbot von Privat PKW's in Wien schon eher, aber politisch nicht durchzuhalten.

Photovoltaik auf alle Dächer: gute Idee, Taschengeld reicht aber nicht dafür.

Also viel Arbeit für Kurz und Kogler, konzeptionell sinnvolles und finanzierbares auf die Beine zu stellen.

Ich bin aber dafür, dass jeder der eine Idee hat gehört werden müsste.

coachman, 15.10. 21:22

@nofear
Nein, sicher nicht. Schon klar, dass wir nur ein Fliegenschiss auf der CO2 Landkarte sind.
Dennoch bin ich dafür, dass auch wir einen Beitrag leisten.

Aber mit Hausverstand! Nur 'grünrevolutionär' abdrehen, ohne Rücksicht auf Verluste bestehende Strukturen zu zerstören nur um ja ein KG CO2 zu sparen, macht keinen Sinn.
Gerade deshalb finde ich die gemeinsame Arbeit von ÖVP und Grüne so aussichtsreich.
Mit Herz und Hirn etwas für die Umwelt tun ohne die Menschen in Geiselhaft zu nehmen.

Kurz unterstützen

wahrsager, 15.10. 18:07

Mein Leben Lang habe ich bei Nationalratswahlen die ÖVP gewählt. Nun braucht Kurz Unterstützung.
Da ich mir nicht vorstellen kann dass die linksextremen Grünninen, die Kirchen und Religionshasser, die Genderfanatiker und Abtreibungsbefürworter, die Höchststeuernbefürworter und Feinde der klassischen Familie sich geändert haben - bitte keine Koalition mit dieser Truppe.
Das Klimathema ist doch nur ein Deckmantel über all deren ideologischen Grauslichkeiten.
Und es ist auch nur die viertstärkste Partei im Parlament.
Bitte dann doch lieber mit der SPÖ wenn die FPÖ nicht kann oder aktuell nicht will.

panagoulis, 15.10. 18:17

Ich fürchte halt, "Rendi" wird ebenso wenig wollen mit Kurz wie "Werni"
- nur Norbi wird sich unterm Strich gnädig erweisen!
:-)

bluemeranz, 15.10. 18:54

@wahrsager
"Mein Leben Lang habe ich bei Nationalratswahlen die ÖVP gewählt."

Das kannst du vielleicht der Großmutter weismachen, aber mit deinen Ansichten wärst du in dieser Partei nur eine rechte Randerscheinung. In der FPÖ kannst du dich hingegen geborgen fühlen.

wald4, 15.10. 18:56

Sie klingen eher wie ein rechtsextremer @wahrsager, wenn sie schon mit so Begriffen daherkommen erlaube ich mir das auch.

wald4, 15.10. 18:56

Sie klingen eher wie ein rechtsextremer @wahrsager, wenn sie schon mit so Begriffen daherkommen erlaube ich mir das auch.

7plus, 15.10. 19:31

Nicht jeder, der Grün ablehnt, ist automatisch Blau (im Sinne der Parteifarben).
Ich lehne die Grünen zutiefst ab.

spendensammler, 15.10. 19:37

wahrsager
Schön zu sehen,dass es Ihnen nach all den schönen "Offenbarungen" der Familie Strache anscheinend peinlich ist seit jeher ein FPÖ-Wähler zu sein und jetzt ein bisserl patschert sich als Kurz-Wähler zu outen . Es geschehen doch Zeichen und Wunder am rechten Rand,aber Vorsicht,Hr Kurz ist unverheiratet und kinderlos,ob Sie da gut aufgehoben sind?

wald4, 15.10. 19:38

Zutiefst lehne ich einmal gar niemand ab, überhaupt wenn ich ihm persönlich nicht kenne.
Wenn sie zutiefst schreiben dann frage ich mich was ihnen die Grünen so Schlimmes getan haben?

7plus, 15.10. 20:19

@wald4,
das ist nichts persönliches. Ich habe gute Freunde, die Grün wählen. Die wissen auch nicht wirklich, wofür und gegen wen Grün steht. Da diskutiere ich nicht. Sinnlos.

Wenn ich den Grünen Protagonisten bei diversen Fernsehdebatten zuhöre, kommt mir das Speiben.
Da kommt vom IG-L, noch höheren KFZ-Steuern, Export von Sozialleistungen bis Import von Sozialmigranten, Förderung von Sozialprofis, Sch..... auf Arbeitnehmer, alles daher, was ich zutiefst ablehne. Ständig.

Sebastians Kurz "Programm" ist...

raufbold, 15.10. 17:29

"Kurz", der selbsternannte "Wunderwuzzi" und personalkultmäßige "Super-Guru" der türkis/schwarzen ÖVP ist an seinem Ziel angekommen, HC Strache, Kern etc. hat er politisch "überlebt", nein er hat sogar grossartig von deren Wählern profitiert...
Er hat scheinbar das Jahr 2015, Mitterlehner, HC Strache etc. schadlos überstanden, wie macht das der Kurz!?....
Zukünftige Koalitionspartner von Kurz müssen sich warm anziehen....

huntingbiker, 15.10. 18:09

Wie macht das der Kurz? Da haben die Menschen im Land wohl erkannt, dass er im Moment der einzige ist, der was drauf hat und für Österreich arbeitet. So nebenbei, „selbsternannter Wunderwuzzi“, selbst hat er sich nie als solcher bezeichnet, dass ist linkes bashing.

bluemeranz, 15.10. 18:56

Kurz hat sich nicht selbst zum Wunderwuzzi ernannt. Er ist ein Produkt, das geschaffen wurde.

portofrei, 15.10. 19:57

Komm Raufbold, da geht noch was, nicht nachlassen.
Ihr Genossen wart ja bei der Wahl doch so erfolgreich mit eurer Hetze gegen Kurz, oder?

zu erwarten:

wiesonicht, 15.10. 16:07

ohne FPÖ kippt die ÖVP nach links,
mit den Grünen gibt es den Weltuntergang
und noch eine letzt Steigerung:
mit BLAU wird es die HÖLLE

zorngiebl, 15.10. 17:38

Es wird so oder so die Hölle:
die Sozis seit Kreisky immer nur Verluste. KEINER konnt das stoppen.
Die SchwarzTürkisen weit weg vom ChristlichSozialem Weltbild. Nur mehr von der IV gekauft.
Die Neos die Miniaturausgabe vom Kurzen.
Die Grünen: Naja: Ursprünglich toll. Dr.Dr. Nenning und Peter Pilz in der Au. Die Novomatic Eva und der Chorherr sind nicht mehr so toll.
Über die Braunen verliere ich kein Wort, sonst werde ich geklagt und die haben wieder die Opferrolle.

swann53, 15.10. 19:47

Mit den grünen wird das ende der menschheit verschoben. Mit den blauen kommt die hölle.

Ich erwarte mir daß die verhandlungen im sand verlaufen

beisszange, 15.10. 15:41

Und wir bald wieder zu den urnen schreiten werden! Neuwahlen ist die beste Option um verwirrten grünwähler eine neue chance zu geben vernüftig zu werden...

siena, 15.10. 16:27

von welcher Vernunft werden denn sie getragen?

panagoulis, 15.10. 16:30

Schaug mer mal, wie das in der Steiermark aussehen wird nach den - ja von der FPÖ eingeforderten - Neuwahlen,
beisszange!
:-)

jimmyantipolis, 15.10. 16:34

Jo, beisszange. Nochmalige wahlen waeren echt das beste. Vielleicht werden die waehler nochmals gescheiter und rasieren die fpö nochmals kräftig. Weil 16 Prozent ist doch immer noch viel zu viel....

inventor, 15.10. 17:12

Habt doch alle Mitleid mit Schickhofer!

Ich erwarte mir daß die verhandlungen im sand verlaufen

beisszange, 15.10. 15:40

Und wir bald wieder zu den urnen schreiten werden! Neuwahlen ist die beste Option um verwirrten grünwähler eine neue chanche zu geben vernüftig zu werden...

Also...

tiefflieger, 15.10. 15:23

wenn ich mir im Beitrag die Sondierungsteams so ansehe, komm ich irgendwie auf den Gedanken das es dennoch türkis-blau werden könnte.... fragt mich bitte nicht warum..... Bauchgefühl....

panagoulis, 15.10. 15:29

siehe einen thread weiter unten
- ICH will das ja auch!
*sfg*

beisszange, 15.10. 15:30

Tiefflieger
In zeiten wie diesen darf kurz keine experimente mit den grünen machen wenn er politisch überleben will!

tiefflieger, 15.10. 15:31

du bist immer so Misstrauisch @Pana....;.)

panagoulis, 15.10. 15:33

büddebüddebüdde

lass es Türkis/Blau werden!
:-)

beisszange, 15.10. 15:35

Panagoulis
Mir wäre Rot schwarz lieber,dann wären wir diese beiden los ;-)

tiefflieger, 15.10. 15:42

panagoulis, 15.10. 15:33

büddebüddebüdde

lass es Türkis/Blau werden!
----------------------------------------------------------
nein @pana...... jetzt maschiert mal mit breiter Brust Grün in die Regierung .... irgendwie freue ich mich schon wie sich Kogler und Kurz verbal "liebhaben" wenn es um Wirtschafts Standort, Arbeitsplätze, und Soziales geht......

panagoulis, 15.10. 15:43

schaug mer mal......
*g*

panagoulis, 15.10. 15:45

DU hast ja den thread begonnen, tifeflieger
- mit Deinem "Bauchgefühl"

Sollst rechthaben!
:-)))

und?? noch immer überzeugt, dass nicht türkis-blau kommt?

effenbeisser, 15.10. 13:59

„Unsere Inhalte sind bekannt“, sagte der Parteichef und erneuerte sein Angebot, im Fall des Scheiterns einer Regierungsbildung die Lage „neu bewerten“ zu wollen.
------------
orf.at

ich sags nochmals - inhaltlich wird sowohl eine sondierung mit rot wie mit grün scheitern und es wird wieder türkis-blau!! es war und ist von den blauen nur ein trommelfeuer gewesen, sich aus dem rennen zu nehmen. es wird ganz ähnlich wie unter schüssel laufen...und aus dem nirgendwo kamen plötzlich die blauen wieder hervor. und den preis treiben natürlich die blauen in die höhe...nicht die anderen parteien. auch das sind billige blendgranaten hofers!!

panagoulis, 15.10. 14:06

Soll er ruhig, der Herr Kurz!
Das hält nicht einmal noch einmal siebzehn Monate
- dann sind BEIDE endgültig weg vom Fenster,
die Blauen UND Herr Kurz!
:-)

pazifist1502, 15.10. 14:51

@panagoulis: ... und wenn die Zivilgesellschaft nicht total vertrottelt ist, dann wird sie sich diese Schmierenkomödie nicht bieten lassen und nicht nur jeden Donnerstag marschieren!
In der EU ist Kurz schon wegen Türkis-Blau I unten durch, das steht er nicht so leicht wieder durch. Was Türkis-Blau II für Österreichs Ansehen bedeuten würde, weiß auch VdB, daher wird er Kurz alle erdenklichen "Steine in den Weg legen" ...

limbo, 15.10. 14:59

Soll er doch! Der Kurz! Das nächste Video wartet schon.
Leichen im Keller hat die FPÖ zuhauf!

beisszange, 15.10. 15:20

Limbo
Deas nächste video wartet schon! Bist du der Kameramann weil du so genau bescheid weißt?

Es ist nicht zu erwarten dass kurz zugibt

penthousesozialist, 15.10. 12:20

Einen Fehler gemacht zu haben weil er nicht mit Hofer als VK weiter gemacht hat

Seine Position ist trotz Zugewinn schwächer als vorher

Ich vermute kurz wollte kickl gar nicht Feuern

Es waren die angeblich so willfährigen Landeshauptleute und -in die ihm die Meinung gesagt und die Richtung bestimmt haben

bluemeranz, 15.10. 12:22

Dann bestünde ja noch Hoffnung für die ÖVP.

portofrei, 15.10. 13:16

@penthoussozi
DU möchtest Kurz eine schwächere Position unterjubeln?
Wie weit sind denn dann deine Sozis erst runtergefallen?
Wahrscheinlich siehst du diese jetzt als gestärkt.
Naja, die Richtung stimmt ja...

panagoulis, 15.10. 13:46

Hmm, portofrei:

Zwar ein paar Prozente mehr
- dafür aber "Sebastian allein zuhause",
respektive "Wer will mich?"
(vielleicht ja moderiert von Frau Philippa Strache *g*)
ist wahrscheinlich DOCH nicht der "Sieg", den sich Herr Kurz erträumte!
:-)

portofrei, 15.10. 19:48

@panagoulis
Hmm, panagoulis

Zwar viele Prozente weniger
- und nun Feuer am Dach bei den Genossen.
Da ist das von dir angesprochene "Wer will mich?" doch viel angenehmer.
Du wirst sehen, zum Futtertrog wollen sie alle.
Ob grün, rot oder blau.
Und der Wettkampf ist eröffnet...

Was leider nicht zu erwarten ist,

zwosi, 15.10. 12:07

sind transparente Verhandlungen. Ich würde gern nach jeder Sitzung erfahren, wer was eingebracht hat und wie die Reaktion des Gegenübers war.

bluemeranz, 15.10. 12:23

Sollten wir eigentlich einfordern oder? Die Demokratie endet am Wahltag, das muss sich ändern.

tiefflieger, 15.10. 12:29

Erfährst eh alles siehe Ibiza, Falter, SZ,usw.....

bluemeranz, 15.10. 12:34

@tiefflieger
Und was genau weißt du von den letzten Regierungsverhandlungen? Zumindest was die Sondierungen zwischen ÖVP und SPÖ angeht, steht es Aussage gegen Aussage. Fakten sind nicht bekannt.