Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie gefährlich ist Nordkorea?"

zur ORF.at-Startseite
Nordkoreas Flagge

Wie gefährlich ist Nordkorea?

Im Atomkonflikt zwischen den USA und Nordkorea könnte der Gipfel in Singapur die Weichen neu gestellt haben. Welche Forderungen der USA an Nordkorea sind sinnvoll? Wie realistisch ist ein Kompromiss? Was bedeutet der Konflikt für die Region? Wie gefährlich ist Nordkorea?

Hinweis

827 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Die Gefahr ist vorbei!

blumenstrauß, 15.06. 12:38

Jetzt soll Nordkorea ein Urlaubsparadies für die Amerikaner werden. Die beiden Herrscher sind wie Zwillinge.

rebekka7, 15.06. 13:02

.. und dann bist wieder aufgewacht ?

Weniger als manche denken

biker1220, 15.06. 12:34

Nicht gefährlicher als Andere auch. Nordkorea ist lediglich eines der wenigen Länder dieser Welt, die sich nicht von der selbsternannten Weltpolizei USA auf den Kopf kacken lässt.

kicker61, 15.06. 12:35

Wir haben zwar fast noch jeden Krieg verlorn,
doch zum Ordnung machen sind wir auserkorn
und wer nicht Cola drinkt und keine Burger frisst ist in jedem Fall' ein bloody fucking Terrorist.

liedtext eav

chromjuwel, 15.06. 13:55

Die EAV ist ja auch für ihre sachlichen Texte bekannt.

Trumps Treffen mit Kim war ein guter erster Schritt.

mirabeau, 15.06. 10:52

Das muß man neidlos anerkennen.
Es ist amüsant und bedrückend zugleich, wie nun alle Trump von rechts kritisieren, weil der nicht kriegshungrig genug gegenüber Nordkorea ist.

Erst vor wenigen Wochen haben sie ihn als einen Irren beschrieben, der den Nordkoreakonflikt eskaliert die Welt in einen nuklearen Holocaust stürzen wird.

Und jetzt?
Jetzt werfen sie ihm vor, mit einem Diktator über Frieden gesprochen zu haben und die ständigen Manöver an der nordkoreanischen Grenze aufgegeben zu haben.
Es ist nur noch erbärmlich.

Jimmy Dore und Noam Chomsky, zwei Ikonen der amerikanischen Linken bringen es auf den Punkt:
https://www.youtube.com/watch?v=HH-vUgLGo20

lesenbildet, 15.06. 11:25

ich betrachte mich als eher links.
und ich kritisiere ihn auch.
aber nicht deswegen, weil er mit kim verhandelt, das wäre super.
nur, was hat er denn verhandelt?
gar nichts. es war eine reine pose, um sich ins licht zu rücken, und von den vielfältigen Problemen abzulenken, die ihn bedrohen.

mirabeau, 15.06. 11:47

Was haben sie erwartet vom ersten Treffen?
Die USA und Nordkorea sind im Kriegszustand und haben nur ein Waffenstillstandsabkommen, und das seit 1953.

Das ist der Anfang. Man lernt sich kennen.
Es wurden gegenseitig Einladungen ausgesprochen.
Es wird Verhandlungen geben, und irgendwann wird dabei etwas rauskommen, oder auch nicht.

campino, 15.06. 07:05

Schom interessant. Fast jeder hier verachtet Nordkorea, aber über Trump wird noch mehr gelästert.

kicker61, 15.06. 09:30

auch hier hat die trump die nase vorn

mausolos, 15.06. 09:55

Kim ist der einzige Staatsmann, der Trumps Amoklauf beenden kann.

effenbeisser, 15.06. 10:23

kicker - genau!! leute wie du orientieren sich halt ganz unten!!

kicker61, 15.06. 12:00

genau effe selbst dort ist er einsame spitze

trumps naivität verursacht wirklich nur noch schmerzen

effenbeisser, 14.06. 18:28

während trump scheinbar am kim einen narren gefressen hat, scheint pompeo zumindest noch einen gewissen realitätsbezug bewahrt zu haben. ich denke die sache ist noch lange nicht ausgestanden. spätestens wenn diese denuklearisierung nicht so recht vom fleck kommt, wird sich die stimmung wieder schnell ändern.

gandalf, 14.06. 21:16

Der bereits eines Verbrechens angeklagte Donald Trump wird bald andere Sorgen haben. Seine Leute wie Pompeo dürfen zwar hinter ihm aufräumen, aber der, eines Verbrechens angeklagte, Trump wird wahrscheinlich dieses Treffen mit dem Verbrecher Kim höchstens als Publicity aus zu schlachten versuchen.

bildungsexperte, 15.06. 00:25

Warum sollte Nordkorea keine Atomwaffen haben? Das arme Indien hat welche, Pakistan, uvm. Israel hat welche, nur der Iran soll keine haben dürfen. Ich versteh nicht wirklich, wie man sich das Recht rausnehmen kann, Ländern den Besitz zu verbieten ...

campino, 15.06. 05:50

Die Achse des Bösen!
Eine Erfindung von G.W. Bush, dem Obervollholler.
Der Iran darf keine haben laut Trump, weil die böse sind. USA-Ideologie halt einfach.

effenbeisser, 15.06. 10:22

bildung - naja der iran ist aber auch ungeschickt, wenn er israel mehrfach mit der kompletten auslöschung gedroht hatte. jetzt könnte man entgegnen, dass auch der trump dies nk angedroht hat, aber ich denke dies von der wahrscheinlichkeit her, doch eher ungleich verteilt ist, da man im iran diesbezgl. wohl fanatischer ist.

rebekka7, 15.06. 13:04

@bildungsexperte

... und nicht zu vergessen, in Ramstein, in Deutschland, lagern auch ein paar Hundert Atombomben.

chromjuwel, 15.06. 14:11

Natürlich falsch! In Ramstein lagert keine einzige
"Atombombe". Nicht einmal ein einziger nuklearer
Sprengkopf, wie es richtig heisst!

Kim hat - offizielle Schätzung - 300 Leute ermorden lassen!

außerirdischer, 14.06. 15:47

Auch Verwandte im Ausland. Nur so nebenbei.

it21, 14.06. 15:56

Die waren eben im Weg und was im Weg ist,
das muss weg...

melhut, 14.06. 16:14

Das wären ja weniger als die von Obama. Ich glaube, dass es bei Kim eine hohe Dunkelziffer gibt.

alfredsinnegger, 14.06. 16:16

300 ist eine exorbitante Untertreibung.
Da können Sie noch einige Nullen dazuhängen.

melhut, 14.06. 16:18

473 von Obama persönlich befohlene Drohnenangriffe mit insgesamt 2500 Toten:

http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/bilanz-von-obamas-drohneneinsaetzen-14320818.html

Mit nur 300 Morden wäre Kim geradezu ein Waisenknabe.

alfredsinnegger, 14.06. 16:21

Zu Ihrem Waisenknaben:

https://www.stern.de/politik/ausland/nordkorea--blick-in-die-grausamen-straflager-7211530.html

Amnesty berichtet von systematischen Vergewaltigungen, Kindstötungen, vorsätzlichem Hungertod, Isolierhaft für Kinder, Zwangsarbeit und Hinrichtungen. "Das Geflecht derartiger Straflager zeigt, wie die nordkoreanische Regierung seine Unterdrückungsinfrastruktur aufrechterhält oder sogar noch ausbaut", heißt es bei der Menschenrechtsorganisation.

campino, 14.06. 17:18

Und die USA haben 7000+ GIs auf den Gewissen mit den Kriegen in Afghanistan und Irak....
Wo ist der Unterschied?

furher, 14.06. 18:23

>>>außerirdischer und ff - auch wenns nur eine inoffizielle Schätzung wäre, eine Schätzung ist eben keine Wahrheit und wenn man dann noch wissen dürfte, wer geschätzt hat...
So bleibts eben nur Propaganda, um damit einem Menschen leichter hasserfüllt begegnen zu können und die Massen zu mobilisieren!
Dabei ist es vollkommen egal, ob statt dem Namen Kim die Namen Merkel, Trump, Putin, Macron oder eben Kurz, Strache oder Kern stehen. Es ist eine Masche, den Medienleute abgeschaut, denn sie machen damit ja sagenhafte Geschäfte!
Und das Volk giert danach - weils halt so schön schaurig ist und von einem Selbst ablenkt!
.
Du kannst es glauben oder prüfen was man behauptet.
Beides führt nicht zur Wahrheit, an die Du nicht herankommst, weil es sich nur um Behauptungen ohne Bestätigung handelt !

gandalf, 14.06. 21:19

Ein mutmaßlicher Verbrecher verhandelt mit einem Kapital Verbrecher und die Welt hält den Atem an.

In komischen Zeiten leben wir!

mirabeau, 15.06. 12:05

Kim hat - offizielle Schätzung - 300 Leute ermorden lassen!
-------------
Glaube ich ihnen.
Die Vereinigten Staaten haben seit dem zweiten Weltkrieg rund 20 Millionen Menschen in 37 Staaten getötet.

https://popularresistance.org/us-has-killed-more-than-20-million-in-37-nations-since-wwii/

chromjuwel, 15.06. 14:01

@mir
Das hat alleine Hitler in 6 Jahren übertroffen.
Oder Stalin. Oder Mao.
Next?

mirabeau, 15.06. 14:36

Und sie glauben allen Ernstes, "Hitler war noch viel schlimmer" sei ein Argument?

chromjuwel, 15.06. 14:45

So in etwa, wie die USA als "Argument" zu verwenden,
wo es doch um Nordkorea geht.

Trump weiterhin begeistert

campino, 14.06. 12:35

Wenn dieses Vollei nur wüsste, was echt dahinter steckt. Nämlich keine komplette Abrüstung von Kim´s Regime an den nuklearen Sortiment.
Hoffentlich kommt der Naivling Trump nicht dahinter. Greift der Trump´sche Vollpfosten dennoch nuklear NK an, dann eskaliert die Situation sowieso. Russland mit China und Japan werden die USA vergelten und es folgt WW #3.
Wir in der EU mitten drin. Viel Spaß beim Sterben *zyn/off*

campino, 14.06. 13:16

Ich nur die Realität und die Tweets von Trump. Das genügt wohl...

hakim, 14.06. 14:01

also nach vollei und vollpfosten gibt es ev. nur mehr eine Steigerungsstufe: zorniger voll-rotnigl

rebekka7, 14.06. 14:24

Vielleicht will Trump auch nur Zeit gewinnen, seine altmodischen Atomwaffen auf das Niveau von Nord-Korea nachzubessern.

dergrossenagus, 14.06. 15:09

@campino: der Trump hat genug Atomsprengköpfe, dass er 3x d´Erdoberfläche wegblasen kann - nix also mit USA vergewaltigen durch d´Russen und Chinesen... d´Japaner übrigens sowieso nicht - die machen sicher auf der Seite vom Trump gegen d´Chinesen mit!!!

Und der Trump hat recht: den kleinen Raketenmann darf man nichtmal ansatzweise da rankommen lassen, dass der außer Südkorea noch was wegblasen kann!!!

campino, 14.06. 15:33

Agus

Du hast leider noch immer noch nicht kapiert, dass Trump die größere Gefahr für den Weltfrieden darstellt!!

außerirdischer, 14.06. 15:46

campino - grün

campino, 14.06. 18:04

nöö
campi hat pink gewählt. früher mal grün, jetzt pink ;)

nordkoreaner

königsdiener, 14.06. 09:30

sind so gefährlich wie österreich
manche schreien hier auch immer sofort nach bretter ,zäunen und vergeltung
und 68% der ösis vertrauen einer zeitung - die ösis
kaufen diese zeitung sogar noch - in nordkorea ist sie kostenlos
-die meinungsbildende zeitung
aber wir können zum glück keine raketen bauen

portofrei, 14.06. 09:37

Ja, aber der Unterschied ist doch ein großer!
Wenn der Kim auf den roten Knopf drückt, fliegt alles in die Luft und wir haben ein atomares Desaster.
Wen unser BP auf den Knopf drückt, kommt vielleicht ein Beamter oder schlimmstenfalls geht die Spülung los.

rebekka7, 14.06. 14:12

@portofrei

Wenn, WENN, haben wir ein atomares Desaster, aber nicht durch die 30, 40 Atombomben von Kim, sondern durch die Machtgier der USA!

chromjuwel, 15.06. 14:15

Interessant, eine Person mit einer Nation zu vergleichen.

Den USA fehlt es (dzt) an diplomat. Geschick in Bezug...

manfred12, 14.06. 09:07

...die Nordkorea-Politik..

Wenn sie ihre Maximal-Forderungen vernünftigerweise nicht bald überdenken, dann können sie gleich zugeben, dass Ihnen die Entspannung zwischen N- u. Südkorea nichts bzw. nicht viel bedeutet..

hinterfrager, 14.06. 12:43

Meiner Beobachtung nach würde eine Abrüstung Nordkoreas nur wegen der Erpressung durch Trump realisiert. Das ist eben Trump's Welt. Nur, Erpresser denen man sich beugt kommen wieder. Das nächste Opfer dürfte, befeuert durch "einen Einflüsterer", der Iran sein.
Mit welcher Nummer sind wir gereiht? Ich würde lieber Gras fr. essen, als mich von diesem... erpressen zu lassen.

Es geht ja so leicht.....

povolny, 14.06. 06:50

Die einzige Chance auf Frieden ist Denuklearisierung und Abrüstung in Korea, sodass der neue Gesamtstaat zusammenwachsen kann. Norden und Süden sind daran interessiert.
Der Preis ist nur der Rückzug der Amis.
Koreas Nachbarn China und Russland wollen ebenso keine Eskalation so nah an ihren Grenzen.
Entlässt Trump Korea ohne Blutvergießen in die Souveränität, wäre tatsächlich der 2. WK in diesem Erdteil beendet und Nr. 45 friedensnobelpreisverdächtig.
Der Gipfel wurde durch Einwirken Putins und Xis auf den Dicken und den Langen gut vorbereitet.

campino, 14.06. 06:10

NK ist sicher ein Sonderfall in der Geschichte. Aber es wird trotzdem nicht wirklich gefährlich werden für den Weltfrieden, auch wenn es oft vorbei geschrammt ist.
Wenn ein Trump dieses Land attackiert, dann ist sich Russland mit den Chinesen eins und wird halb Nordamerika nuklear vernichten. Den propagandierten 3. Weltkrieg überlebt Amerika nicht. Das ist hoffentlich auch einen Naivling Trump bewusst.

der is deppert, der kleine Raketenmann, das gibt's ja nicht...

dergrossenagus, 13.06. 22:56

zeigt da in Weltjournal nur d'westlichen Einkaufszentren und ausgewählte Örtlichkeiten und wie sich d'Hackler am Computer weiterbilden...

wenn ich der kleine Raketenmann wär, hätt ich den armen Mann gespielt und zeigt, wie arm ich bin, um Investoren anzulocken!!!

campino, 13.06. 23:01

natürlich. und dann wäre der arme mann gleich hingerichtet worden oder in ein straflager gekommen.

efos, 14.06. 01:27

---> der grosse

du bist aber nun mal nicht der kleine Raketenmann, auch nicht der grosse Trump !

Denk mal über die 2. Aussage nach ! Evetuell lockst die Caritas an, wenns den armen Mann mimst, nie und nimmer aber Investoren !

Diese lassen sich weltweit nur mit einem anlocken: Chance auf guten Profit !

campino, 14.06. 05:47

Schaut euch bei Gelegenheit mal das WELTJOURNAL+ vom 13. Juni an auf tvthek.orf.at an.
Nordkorea ist kein Superland, aber die USA noch viel weniger. Beides extremistische Länder sondergleichen.

effenbeisser, 14.06. 07:38

nagus - also dein verständnis der welt lässt mich auch nach jahren noch erstaunen! also investoren investieren dort, wo armut herrscht! mhm....*tätschl*
darum sind ja auch alle großkonzerne z.b. in afrika engagiert gell?

kakanien, 14.06. 08:12

mich erstaunt mehr, dass auf diesen Troll noch wer eingeht.

dergrossenagus, 14.06. 12:18

@campino: tja, das kann schon passieren, wenn man seinen Halbbruder umbringen lasst oder den Bogen überspannt beim Leut ausnutzen...

@efos + @effenbeisser: na freilich investieren Investoren dort, wo Armut herrscht, weil dort d´Hackler billig sind und d´Lohnnebenkosten!!!

@kakanien: vielleicht, weil er recht hat und es jeder weiß, aber sich keiner zugeben traut???

fernsehwastl, 14.06. 13:07

nagus 12:18
genau. deswegen lässt das apferl seine handys in china bauen, die fetzen mit den 3 streifen und dem puma in asien, usw usw Du musst schreiben " ...bauen fabriken in armen Ländern".....dann verstehts jeder, wie du das mit dem investieren meinst...

Kim soll bis 2020 abrüsten?

powidl, 13.06. 21:38

Trump wird da aus seinem Gipfelrausch ziemlich hart auf dem Boden der Realität landen.

Wo doch laut allen Nordkoreaexperten Kim seine Nuklear-Lebensversicherung niemals aufgeben wird.

Kim der Lächler ist zwar ein autoritäer Despot der auch Verwandte einfach so wegputzen läßt.
Aber den Einfaltspinsel Donald steckt er intellektuell mindestens 10 mal in die Tasche.

powidl, 13.06. 21:43

Genau das gleiche mentale Gefälle herscht zwischen Putin und Trump.

rebekka7, 13.06. 22:39

Die Raketen die Kim hat, sind doch seine einzige Lebensversicherung. Die soll er aus der Hand geben, gegen eine sehr ungewisse Zukunft ?

bis 2020 abrüsten???

dergrossenagus, 13.06. 18:57

wenn ich der Trump wär, hätt ich dem 2 Wochen gegeben: "Pass auf, du Kasperl: da schick ich einen Transportschiff und in 2 Wochen packst alle Sprengköpfe und Raketen drauf. Dann verschiffma das zur UNO und die soll s'Kernsprengstoffmaterial für schlechte Zeiten aufheben!!!"

campino, 13.06. 19:07

efos

Na Gott sein Dank ist der Nagus nicht Trump ;-)
Da wäre NK eh schon ausradiert bei dem.

coolking2, 13.06. 20:33

gib dem @nagus 2 Tage und die Welt liegt in Schutt und Asche...

Trump: „Atomkatastrophe“ verhindert!

it21, 13.06. 16:37

Jetzt können sie endlich wieder die
Atomsprengköpfe und Zünder von
den Trägerraketen entfernen.

Denn die uralten US-Systeme, die
längst niemand mehr im Griff hat,
stellen mittlerweile eine große
Gefahr dar...

portofrei, 13.06. 16:39

Aha

campino, 13.06. 17:26

it21

Nuklearexperte?
;-)

alfredsinnegger, 13.06. 17:49

“Trump sprach ……. davon, dass die Einigung eine Atomkatastrophe verhindert habe.“

http://orf.at/stories/2442616/

In Nordkorea-Atomanlagen.

campino, 13.06. 19:17

Trump sagt bzw. twittert gar viel Blödsinn, wenn der Tag lang ist :-)

rebekka7, 14.06. 13:33

@it28, liegt richtig, denn

Donald Trump versucht den technischen Rückstand bei der atomaren Bewaffnung gegenüber Nordkorea wieder aufzuholen !!!!