Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Syrien: Wie könnte der Konflikt gelöst werden?"

zur ORF.at-Startseite
Luftschläge gegen Syrien

Syrien: Wie könnte der Konflikt gelöst werden?

Die USA haben mit Frankreich und Großbritannien einen Militärschlag gegen das syrische Regime von Präsident Baschar al-Assad geführt. Wie fragil ist das Gleichgewicht in Nahost? Welche politischen Lösungen kämen infrage? Wie kann die Region wieder zu Ruhe kommen?

Beitrag schreiben

Hinweis

3584 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

LAGEUPDATE Abu Kamal

geroman, 23.04. 14:45

Die Irakische Luftwaffe bombardiert weiter IS Stellungen in Syrien im Grenzbereich um Abu Kamal.
Die Stellungen befinden sich im norden von Abu Kamal - und somit im Einflussbereich der USA / SDF - Die Angriffe sollen mit der US Koalition und der Syrischen Regierung abgesprochen sein.
--

Antworten

chromjuwel, 23.04. 14:51

Die USA unterstützt, ganz im Gegensatz zu Russland,
den Einsatz gegen den IS.

trigo, 23.04. 15:06

;-)
Wahrscheinlich haben die Russen auch nie gegen den IS gekämpft.
Dafür gibt es keine Beweise.

geroman, 23.04. 15:06

Die irakische Luftwaffe fliegt diese Einsätze da sich die US Luftwaffe aus unerfindlichen Gründen seit einiger Zeit weigert dies zu tun...
Die Iraksichen Streikräfte (2 Divisionen) sind auch bereits in der Sinjar Gegend (seit einigen Wochen) - und wollen nun endlich diesen lächerliche Kessel an der Grenze zum Irak auflösen - da von Seiten der US Koalition - inkl. SDF dort seit Dezember 2017 NICHTS mehr passiert.
Die sind bereits sauer da von dort dauern IS Kräfte in den Irak sickern...
-

neutrale Infos

windfaust, 23.04. 13:46

aus syrien. carla ortiz in der jimmy dore show, incl. vids und bildberichte.

sehr sehenswert

https://www.youtube.com/watch?v=DCu8mNC1JyE

Antworten

windfaust, 23.04. 13:55

incl. vids und aussagen von einwohnern goutas die beweisen, wie die "westinfornation" mit "fake news" arbeitet um ein falsches bild der situation vor ort zu zeichnen.

chromjuwel, 23.04. 14:32

"I saw with my eyes dozens of neighborhoods transformed into ghost cities. I experienced the deadly silence of its empty streets. I dined with a family without knowing it will be their last meal. I drank coffee in homes that no longer had a roof, but their hearts were still full of hope and generosity! Thanking the presence of a westerner in their land. They would even give me their last loaf of bread they had as a meal for their week."
(transcript of Carla Ortiz' speech)

springbox, 23.04. 14:37

Jo, eh neutral. Bolivien-Russland-Gazprom-Veto !!
Schon mal darüber nachgedacht, warum ausgerechnet die Ortiz dort produzieren und filmen kann?

chromjuwel, 23.04. 14:37

Ich nicht, ich weiss es ja.

springbox, 23.04. 14:40

Ich weiß, dass du es weißt, cj :-)

chromjuwel, 23.04. 14:40

;-)

windfaust, 23.04. 14:43

springbox,schrieb am 23.04. 14:37 eine Antwort:

"warum ausgerechnet die Ortiz dort produzieren und filmen kann?"

ganz einfach, weil dort wo die terroristen weg sind man sich ungefährdet bewegen kann, wie auch westliche journalisten nach dem völkerrechtswidrigen angriff der F-UK-US in ghouta bewiesen. kapiert jeder vermutlich....und ist auch wirklich nicht schwer zu verstehen.

chromjuwel, 23.04. 14:45

"nach dem völkerrechtswidrigen angriff der F-UK-US in ghouta bewiesen."
Was wurde denn in Ghouta "angegriffen"?

springbox, 23.04. 14:51

Was für die Leute reinste Folter gewesen sein muß: Das Schmalz von der Ortiz ohne Brot!
Die OPCW konnte sich nicht frei bewegen.
Am besten gefallen mir überhaupt die, die behaupten, dass westliche Journalisten in Syrien wie die Heuschrecken eingefallen sind und nun direkt vor Ort ihre „unabhängige Berichterstattung“ machen können.
Fisk z.B. lebt seit Jahrzehnten im Libanon und wird den Teufel tun und sich mit der syrisch/russischen Zensur und dem Regime anlegen und Independent ist genau der richtige Abnehmer für seine unabhängigen Berichte aus Syrien.

chromjuwel, 23.04. 14:54

@sb
Na gut, Putin muss das Urlaubsland Syrien bewerben.
Wie sonst soll er die Existenz tausender russischer
Soldaten, vor denen sich das Volk fürchtet, erklären?

windfaust, 23.04. 14:54

cj

ich hab nicht geschrieben ghouta wurde angegriffen sondern - journalisten waren in ghouta, nach dem angriff der dreierbande.

so weit solltest du schon sinnerfassend lesen können.

trigo, 23.04. 14:55

Ein wunderschöner Text
Ich erlaube mir, ihn auf deutsch nochmals reinzustellen.

"Ich sah mit meinen Augen Dutzende von Stadtvierteln in Geisterstädte verwandelt. Ich erlebte die tödliche Stille ihrer leeren Straßen. Ich speiste mit einer Familie, ohne zu wissen, dass es ihre letzte Mahlzeit sein wird. Ich trank Kaffee in Häusern, die kein Dach mehr hatten. aber ihre Herzen waren immer noch voller Hoffnung und Großzügigkeit! Dankbar für die Anwesenheit eines Westlers in ihrem Land. Sie gaben mir sogar ihren letzten Laib Brot, den sie als Mahlzeit für ihre Woche hatten. "
(Abschrift von Carla Ortiz 'Rede)

chromjuwel, 23.04. 14:58

@wf
"nach dem völkerrechtswidrigen angriff der F-UK-US in ghouta"
Meine Fähigkeiten sind ja dein grösstes Problem.
Wenn du es schaffst, das was du ausdrücken möchtest,
auch in korrektes Deutsch zu kleiden, wirst du auch
verstanden!

geroman, 23.04. 15:03

springbox, 23.04. 14:51
so so - alle die nicht so schreiben wie es dir gefällt liegen also falsch...
Komischerweise haben die - die vor Ort berichtet haben unzählige Leute befragt - darunter auch mal ausnahmsweise ein ZDF Journalist...
Und die konnten halt so gut wie keinen finden der die US / UK FR aka Weisshelm Story bestätigt.
Das heisst nicht das sie alle richtig liegen - aber es ist ein Bild der Lage - wo gegen diese Systemschreiberling LAAANGE gesucht haben um irgendeinen "Zeugen" zu finden der was anderes behauptet. Auch ein Lagebild - allerdings ein sehr eingeschränktes.
Und "unabhängig" heisst nun mal NICHT von einem Medienoutlet wie CNN BBS etc..
-

chromjuwel, 23.04. 15:06

.... sondern von den Qualitätsmedien RT und Sputnik.

windfaust, 23.04. 15:07

cj

also deine deutschprobleme sind wirklich nicht meine angelegenheit.

und dazu - "die Existenz tausender russischer
Soldaten, vor denen sich das Volk fürchtet,"

diese aufnahmen aus duma beweisen das gegenteil - https://www.youtube.com/watch?v=fFXBluWI4Bo&feature=youtu.be

die menschen sind froh, kinder lachen und winken den russen zu. die sind erleichtert nach jahren terrorherrschaft.

springbox, 23.04. 15:07

Och, vielleicht so wie schon einmal: „Uniformen auf Urlaub“ >>cj

Eine vernünftige und dauerhafte Lösung

40pips, 23.04. 13:08

ist nur unter Ausschluss von US/UK/F möglich. Diese drei haben unter Federführung des CIA den Krieg angezettelt und somit Hunderttausende Tote verursacht.
Nachdem sie nun ihre Niederlage einsehen müssen, versuchen sie eben noch mit fingierten Aktionen den Hass gegen Assad/Putin zu schüren.
Sollen solche Charaktere an einer Lösung mitarbeiten?
Nein!

Antworten

neutraler, 23.04. 13:24

Einen Kriegsgrund haben die drei Guten auch in der Vergangenheit immer gefunden.
Völkerrechtswidrig und auf Lügen aufgebaut -
der Applaus unserer üblichen Mitläufer ist ihnen auch beim nächsten mal wieder sicher
_____

chromjuwel, 23.04. 13:24

@40
Auch in dieser hundertsten Auflage diesen Unsinns
wird nicht zu klären sein, wie US/UK/F Assad zu
seinem Schiessbefehl auf unbewaffnete und
friedliche Demonstranten überredet haben, was
bekanntlich der Auslöser des Aufstandes und in
weiterer Folge des Bürgerkrieges war.

chromjuwel, 23.04. 13:25

@neu
"Einen Kriegsgrund haben die drei Guten auch in der Vergangenheit immer gefunden."
Also 1x war es Österreich und 1x Deutschland.

Hochzeitsfeier

efos, 23.04. 11:50

Da haben die Saudis also eine weitere Hochzeitsfeier im Jemen bombardiert - 20 Tote ! Bei einer Hochzeitsfeier werden wohl auch Kinder und unschuldige Zivilisten darunter sein !

Wird es jetzt Sanktionen gegen die Saudis geben, oder gegen die USA als Verbündeter?

Eher nein, Sanktionen passieren generell nur, wenn in Syrien - IM EIGENEN LAND - gegen Aufständische bombardiert wird ...

....oder wenn in England ein Doppelspion vergiftet wird !

PS: Ganz selten auch Bildbeiträge der Medien aus dem Jemen, während es in Aleppo und anderen sysrischen Orten täglich verletzte Kinder und herumliegende Puppen zu sehen gab.

Antworten

trigo, 23.04. 12:04

Saudis und Amis haben nur gute Bomben.
Es sind die anderen mit diesen verwerflichen Fassbomben..
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/03/us-armee-bombardiert-krankenhaus-trotz-hilfe-ruf-der-aerzte/
http://www.krone.at/507943
https://www.wsws.org/de/articles/2017/01/03/moss-j03.html

neutraler, 23.04. 12:22

So arg schlimm sind die Saudis unsere Freunde und Geschäftspartner dann auch nicht.
Nur an jedem zweiten Freitag werden dort Köpfe abgeschlagen .....

chromjuwel, 23.04. 12:48

Weil da immer die Selben Probleme mit dem Debattenthema
haben, hier zur Erinnerung:
"Syrien: Wie könnte der Konflikt gelöst werden?"

chromjuwel, 23.04. 12:50

Aber OK, Assad's Fassbomben passen zum Thema.
Sowie die Opferzahlen durch die beiden Regime
(500.000 Tote, 2.000.000 Verletzte).

neutraler, 23.04. 12:58

Den Kopf mittels hochwertiger Damaststahlklinge aus Solingen abzuhaken ist sicher humaner als eine Fassbombe oder die Bombadierung eine Hochzeitgesellschaft mittels US Munition
______

geroman, 23.04. 12:59

chromjuwel, 23.04. 12:50
so so - die Al Nusra und Al Qaeda sowie ISIS und deren Ablegen haben also niemanden getötet - auch die US Koalition hat in Raqqa Manbij etc keine Ziviliten getötet...
Naja ...

chromjuwel, 23.04. 13:01

@neu
Interessante Denkweise!

chromjuwel, 23.04. 13:02

@gm
"die Al Nusra und Al Qaeda sowie ISIS und deren
Ablegen haben also niemanden getötet - auch die
US Koalition hat in Raqqa Manbij etc keine Ziviliten
getötet"
Deine Meinung!

geroman, 23.04. 14:20

chromjuwel, 23.04. 13:02
nach dieser Aussage:
chromjuwel, 23.04. 12:50 - wohl deine...

Terroristen in Kalamun geben auf

comentarista, 23.04. 09:25

Die umzingelten ca. 3.200 radikal-islamistischen Terroristen in Kalamun (Kalamun-Gebirge) haben kapituliert und ihre Waffen niedergelegt. Sie werden nun in das Terroristen-Reservat in Idlib an der Grenze zur Türkei gebracht. Kalamun liegt nordöstlich der syrischen Hauptstadt.

Unter den abgegebenen Waffen befinden sich Dutzende neu verpackter teurer US-amerikanischer Panzerabwehr-Raketen TOW, in Originalverpackungen.

Antworten

kakanien, 23.04. 10:25

mutig, du bist Vor-Ort und hast das kontrolliert, du würdest ja nie Propaganda weiterverbreiten, deine Objektivität hat dich ja bisher schon ausgezeichnet.

silke71, 23.04. 11:03

Ja kakanien ich schätze mal er war genauso vor Ort wie die USA, gb und Frankreich vorher in duma waren um den angeblichen giftgasangriff zu bestätigen. Und wenn du anderen die Objektivität absprichst ist das dann doch etwas sagen wir mal sonderbar bei all deinen einseitigen Kommentaren.

kakanien, 23.04. 11:37

silke71
nachdem ich bisher keine Einschätzung/Meinung zu dem angeblichen Giftgasangriff gepostet habe, die übliche Unterstellung.

trigo, 23.04. 11:42

Es ist doch sehr bemerkenswert, dass wenn die Terroristen oder Freiheitskämpfer die Waffen niederlegen mit Bussen in ein bestimmtes Gebiet gebracht werden.
Das ist doch sehr anständig vom Schlächter von Damaskus finde ich.

neutraler, 23.04. 12:18

Sinnvoll dass die Terroristen inlusive ihrer US Waffen in das Idlib-Reservat abgeschoben werden.
Mit Reservaten haben die Amis sicher die grösste Erfahrung .....
_____

trigo, 23.04. 12:23

Ich bin mir da nicht sicher.. aber ich denke die Waffen durften sie nicht mitnehmen.

geroman, 23.04. 12:32

Es durften nur Sturmgewehre (also leichte Waffen) mit einem Magazin - aber entladen mit geführt werden.
Alle schweren Waffen wurde in den letzten Stunden übergeben.
-
Und ich hab Quellen vor Ort by the way ;-)

windfaust, 23.04. 12:39

"Unter den abgegebenen Waffen befinden sich Dutzende neu verpackter teurer US-amerikanischer Panzerabwehr-Raketen TOW, in Originalverpackungen."

überall wo die kriminellen vertrieben werden finden sich diese us "konsumgüter" bzw. "hilfslieferungen" oder "war-care" spenden, war in aleppo so, in ghouta, deir ezzor.....

trigo, 23.04. 12:43

Erstaunlich.. freies Geleit und die Waffen durften sie teilweise auch behalten.
Das ist eine seltsame Verhaltensweise für jemanden der sein eigenes Volk abschlachtet.

silke71, 23.04. 13:11

Kakanien ich habe auch nicht nur den Giftgasangriff gemeint wie man meinem Kommentar aber auch entnehmen kann. Also wieder nur bagatellisierung und abstreiten deinerseits. Leider nix neues.

kakanien, 23.04. 13:20

silke71
als forumsbekannte Anhängerin der Administration Putin muss dir logischerweise jede andere Meinung als einseitig erscheinen und wie du selbst zugegeben hast, konsumierst du Medien die kritisches zur Administration Putin berichten, nicht. Auch nichts Neues.

chromjuwel, 23.04. 13:40

Das Regime Assad macht sich. Nach Foltergefängnissen,
Fassbomben, Giftgas, Streubomben, nun Reservate.
Na, manchen gefällt's, wie man lesen kann .....

silke71, 23.04. 14:06

Nein kakanien ich bin eine forumsbekannte Anhängerin der kritik am Verhalten des Westens gegenüber Russland und der eigenen völkerrechtswidrigen Vorgehen ohne Sanktionen. Ich habe schon mehrfach ersucht das nicht zu verwechseln. Und nein ich konsumiere keine Springer Produkte im Gegensatz zu dir weil diese üble hetze, Propaganda und russophobie will ich mir nicht antun und wie man am leserschwund der Produkte dieses Verlages sieht bin ich da auf der richtigen Seite. Du kannst gerne weiter deine Röpcke und reichelt Kommentare verbreiten nur glaubwürdiger lässt dich das sicherlich nicht wirken, eher verzweifelt.

kakanien, 23.04. 14:21

silke71
nachdem ich noch nie einen Röpcke und/oder Reichelt Kommentar verbreitet habe, auch noch nie zitiert habe, eine weitere Unterstellung deinerseits. Wieder nichts Neues.

prisma, 23.04. 08:31

Beweise hin, Beweise her
Nach dem Völkerrecht ist Macron ein Kriegsverbrecher
https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsverbrechen#Strafbare_Kriegsverbrechen

Antworten

neutraler, 23.04. 08:40

Ein Mitglied unserer Wertegemeinschaft
_____

bergler, 23.04. 09:42

Nüchtern betrachtet und dazu gibt es im Fernseher immer wieder schreckliche Reportagen aus Syrien und andere islamische Ländern zu sehen. So auch aus Aleppo wo es wieder an die 100.000 Bewohner gibt, ohne funktionierende Versorgung wie Strom und Trinkwasser. Die radikalen Moslems haben nichts anderes als ein Elend mit Sprengfallen hinterlassen. Täglich gibt es noch Opfer durch Minen in dieser zerstörter Stadt. Aus anderen Fundamentalisten Gegenden wie in Afghanistan wird auch immer wieder von Terror Anschlägen berichtet.
Trotz all dem tragen muslimische Frauen überall noch mit Stolz ihre Kopftücher. Wer in dieser Anlage diese Kultur kritisiert verstoßt gegen die Regeln und wird sofort gelöscht.
Darüber nachdenken kann aber doch nicht verhindert werden.

bergler, 23.04. 11:51

Jetzt sind wir schon fast im Himmelreich angekommen.
Ein Angeklagter Terrorist hat in Paris den Richtern erklärt, er will nicht vor Gericht aussagen, weil er möchte nur mit Allah reden.
Ein weiteres Kommentar möchte ich mir da ersparen.

windfaust, 23.04. 12:58

richtig prisma, nur leider wird er nie belangt werden. privatpersonen dürfen nicht anklagen und staat wird sich keiner finden der anklagt.

chromjuwel, 23.04. 13:44

Nach Ansicht vieler Kriegsverlierer und deren Nachfahren,
war auch der Einsatz der Alliierten gegen Nazi-Deutschland
Völkerrechtlich nicht gedeckt.

chromjuwel, 23.04. 13:45

Die Westliche Wertegemeinschaft wird locker damit
klarkommen, welchen kruden Ideen aus dem Hut
gezaubert werden, um den Kampf gegen die
verbrecherischesten Diktaturen weltweit zu
diskreditieren.

Wenn ich das wüsste

mozarttaler, 23.04. 07:46

würde ich dieses Wissen um teures Geld verkaufen.

Antworten

neutraler, 23.04. 09:06

Alle von der westlichen Wertegemeinschaft mit Waffenlieferungen unterstützten Terroristen verjagen.
Ende der Vorstellung ....
_____

“We would have to build a new Syria after war ...”

chrisl71, 22.04. 20:17

... sagte Macron, und weiter:
The US role would be “very important” in this process. He added that “it’s not automatically US forces” that should carry out this task, but “that’s US diplomacy and it’s your President."
"The day we’ll have finished this war against ISIS; if we leave definitely and totally – even from the political point of view – we will leave the floor to the Iranian regime, Bashar Assad and these guys and they will prepare a new war. They will fuel the new terrorists.”
Kann jemand mal bitte den Macron aufklären, wodurch in Syrien die radikalislamistischen Gruppen zuletzt enstanden sind.
Es macht den Eindruck, als ob ein EU-Staat alle möglichen Begründungen sucht um noch vor Ort zu bleiben.

Antworten

chrisl71, 22.04. 20:26

Ja, genauso hatte er Beweise, dass es sich in Douma um einen chemischen Angriff von Assad gehandelt hat.
Und er wusste genau, wo die Anlagen und die Depots waren, denn das französische Militär hat seinerzeit 3(!) Raketen abgefeuert und die französische Luftwaffe hat sich das alles auch außerhalb des syrischen Luftraumes angesehen.
Auch wenn seine Frau Lehrerin ist ... wissen tut der in Syrien nichts.

springbox, 22.04. 21:02

>>chrisl71; ist der Gegenbeweis schon da?

jimmyantipolis, 22.04. 21:03

Macron outet sich allmählich als Politiker, der von selber Qualität wie trump ist.

jimmyantipolis, 22.04. 21:04

Springbox
Ein Gegenbeweis ist erst zu fuehren, wenn eine Tatsache als bewiesen gilt.

springbox, 22.04. 21:09

Wieso bemühen dann Syrien und RU die OPCW?

mirabeau, 22.04. 22:25

Emmanuel Macron und andere sind der Grund, warum ich zu einem entschiedenen Gegner einer Vertiefung der EU oder gar der "Vereinigten Staaten von Europa" geworden bin.

Er zeigt klar, dass eine solche EU nur eine weitere imperialistische, neokoloniale, militaristische Großmacht werden würde, die auf das Vökerrecht pfeiffen würde.

Ich will aber kein Bürger eines solchen Staates sein!

trigo, 23.04. 07:10

Schon wieder einer der glaubt sich einmischen zu müssen.
Ein neues Syrien muss aufgebaut werden, nach westlichen Vorstellungen versteht sich, und westliche Interessen dabei zu berücksichtigen ist ja nichts verwerfliches.
Ein kleines Problem an diesem Plan könnte sein, dass er im Land über keinerlei Einfluss verfügt.
Den Diktator wegzubomben und irgendwelche Gruppen mit Waffen zu versorgen bedeutet noch nicht, dass man genügend Einfluss besitzt um ein neues Land aufzubauen.
Die negativen Beispiele dazu sind bekannt.

Interessanter Bericht über die "de-escalation zones"

geroman, 22.04. 19:45

"The strategy behind the de-escalation zones - TTG"
-

http://turcopolier.typepad.com/sic_semper_tyrannis/2018/04/the-strategy-behind-the-de-escalation-zones-ttg.html

Antworten

bergler, 22.04. 21:18

Das größte Tötungs Potenzial verbirgt sich immer noch hinter dem IS. Eine Abspaltung von dieser Bande hat in Kabul schon wieder einen massiven Terroranschlag gezündet und über 50 meist Frauen mit Kindern sind gestorben. Sehr bedenklich sind Postings die sich gegen die IS Abwehrkräfte richten. Im Irak ist es fast gelungen die islamischen Terroristen zu eliminieren, in Syrien gibt es kleine Fortschritte und in Afghanistan geschehen trotz NATO Militär immer wieder solche schreckliche Terror Anschläge mit Sprenggürteln oder anderer Sprengfallen.

bergler, 22.04. 21:20

Das größte Tötungs Potenzial verbirgt sich immer noch hinter dem IS. Eine Abspaltung von dieser Bande hat in Kabul schon wieder einen massiven Terroranschlag gezündet und über 50 meist Frauen mit Kindern sind gestorben. Sehr bedenklich sind Postings die sich gegen die IS Abwehrkräfte richten. Im Irak ist es fast gelungen die islamischen Terroristen zu eliminieren, in Syrien gibt es kleine Fortschritte und in Afghanistan geschehen trotz NATO Militär immer wieder solche schreckliche Terror Anschläge mit Sprenggürteln oder anderer Sprengfallen.

springbox, 22.04. 22:18

Interessant, dass du diese Region noch als Deeskalationszone siehst.

geroman, 23.04. 14:34

springbox, 22.04. 22:18
hast du den Artikel gelesen?
Ich finde beschreibt ganz gut die Lage - und Strategie dahinter.

Syrische "Rebellen" mit einem österreichischen STG77...

geroman, 22.04. 19:05

https://www.almasdarnews.com/article/jihadi-infighting-rages-in-northern-syria-scores-killed/
-
Aber wohl aus chinesischer Produktion.
Die wurden auch nach Saudi Arabien geliefert meine ich..
Wie kommen die wohl zu syrischen Rebellen ?
-
Naja - der Bericht handelt eigentlich von den andauernden Kämpfen zwischen den "Rebellen" HTS und SLF in Idlib...
Nachdem die momentan keiner angreift bekämpfen sie sich halt gegenseitig.
Genau dass wär wohl aus ganz Syrien geworden wenn diese Knallköpfe die Oberhand errungen hätten.
-> Libyen 2.0...

Antworten

chromjuwel, 22.04. 19:58

Bin gespannt, was noch alles dargeboten wird, um Assads Verbrechen zu relativieren.

chromjuwel, 22.04. 20:14

Deine Selbsteinschätzung in allen Ehren, aber alle wissen, wer der Verbrecher in Syrien ist.

chrisl71, 22.04. 20:20

@chromjuwel
Wenn Du von dem Verbrecher schreibst, dann kann wohl ISIS dem Assad nicht das Wasser reichen, oder?

chromjuwel, 22.04. 20:28

Natürlich nicht.

chrisl71, 22.04. 20:31

@chromjuwel
Hmm, und weshalb schreibst Du dann "Verbrecher" im Sinne einer Einzahl und nicht von einer Mehrzahl?

chromjuwel, 22.04. 21:16

Ja, warum wohl?

LAGEUPDATE DAMASKUS SÜD

geroman, 22.04. 17:41

Die Syrische Arme (SAA) dringt im Süden des IS Kessels weiter vor:
-
Karte und Report:
https://twitter.com/GeromanAT/status/988079157396590592

Antworten

gedankenspiel, 22.04. 18:21

Dann werden die grünen Busse wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.

chromjuwel, 22.04. 21:23

Der Bevölkerung zu wünschen.

sehr lesenswert!

veryfine, 22.04. 16:05

http://hinter-den-schlagzeilen.de/antje-vollmer-eindeutiger-bruch-des-voelkerrechts

Antworten

veryfine, 22.04. 16:08

"Um die Jahrtausendwende herum ist es mit dem Wechsel des politischen Personals auch zu einer anderen, einer neokonservativen Politik gekommen. Die Ära Merkel ist geprägt von dem, was sich „menschenrechtsgestützte Außenpolitik“ nennt. Faktisch ist das eine moralgestützte Sanktions- und Dominanzpolitik, die zu überhaupt keiner Verständigung führt. Die Frage ist ja nicht, ob man selbst recht hat mit seinen Positionen. Wer die größere Schuld an der derzeitigen Situation trägt, ist auch nicht entscheidend. Vielmehr müssen die Verantwortlichen wieder aufeinander zugehen und offene Fragen im Frieden und mit Intelligenz klären. Und es gibt viel zu klären. Das Völkerrecht muss beiderseits wieder ins Recht gesetzt werden. Die UNO muss gestärkt werden. An der Abrüstung muss gearbeitet werden. Tatsächlich passiert aber das Gegenteil gerade."

veryfine, 22.04. 16:14

udn wenn sie einen Mangel an echten Russlandkennern konstatiert, so würde ich hinzufügen,dass es die schon gibt, aber sie werden ja konsequent diffamiert. Dafür alleine sollten die Alarmglocken läuten!

chromjuwel, 22.04. 16:58

Was genau hat Russland seit 70 Jahren militärisch in Syrien verloren?

weiterzocken, 22.04. 17:09

das lag wohl daran dass die syrer kein bock auf die USA hatten nach den belegten und nachweislichen 3 CIA-Putschen

windfaust, 22.04. 17:14

wohl wohl weiterzocken :-))

geroman, 22.04. 17:38

was hat eigentlich UK FR seit 100 Jahren dort verloren?

chromjuwel, 22.04. 21:33

Wo dort?

chromjuwel, 22.04. 21:35

@gm
Du wirst hoffentlich nicht den Unsinn präsentieren, UK und F sitzen seit 100 Jahren in Syrien.

gipfelwind, 22.04. 22:02

@rostjuwel
"Was genau hat Russland seit 70 Jahren militärisch in Syrien verloren?"
-------------------------
Was genau hat die USA seit 1945 militärisch in Deutschland verloren ?

chromjuwel, 23.04. 12:36

Aufpassen, dass D keinen weiteren Krieg beginnt.
Gute Sache!

chromjuwel, 23.04. 12:36

@gw
Bin schon sehr gespannt, warum du D mit Syrien verbindest.

fragt eigentlich je jemand, was die Syrer wollen?

veryfine, 22.04. 14:55

Die Sendung kürzlich bei Maybritt Ilner war bezeichnend-der anwesende syrische Journalist wurde nicht gefragt,was er sich für sein Land vorstellt. Aber dafür hat ihn Van der Leyen belehrt, dass er nicht für alle Syrer sprechen könne. Sie aber schon? und die Franzosen? und die Briten? Und die USA allen voran? und die Saudis? und die Türken? und der Iran? und die Israelis? etc.
Die Russen erwähne ich nur deshalb in der Aufzählung nicht,weil sie nicht zu jenen gehören, die als Priorität nur haben,dass Assad weg müsse und dafür selbst die übelsten Islamisten zu Rebellen oder Aufständischen umlügen!

Antworten

punktundbeistrich, 22.04. 14:56

*lautlach*

veryfine, 22.04. 14:58

der Wucht dieses Argumentes muss ich mich leider beugen!

windfaust, 22.04. 15:01

pub

"lautlach" oder wie unten - "i hau mi o"....

kannst sonst noch was?

punktundbeistrich, 22.04. 15:03

das war sicher eine der schlechtesten illner sendungen die je gesehen habe. die einladungsliste ist ja extrem verräterisch.
anne will hatte tage zuvor wirkliche kapazunder zu dem thema da wie norbert rötgen den mächtigen vorsitzenden des auswärtigen ausschusses des bundestages. oder den organisator der münchner sicherheitskonferenz wolfgang ischinger , der jährlich die wichtigesten leute bei sich hat die über die sicherheit der welt reden....usw...

punktundbeistrich, 22.04. 15:05

lächerlich die aussage eines 10 klassigen journalisten, anzunehmend von assad gekauft, als aussage fürs syrische volk zu nehmen.

im übrigen gehts schon lange nicht mehr um syrien alleine aber das kapierst du nicht

cerotorre, 22.04. 15:06

Trotzdem ist es so das im 82 Millionen Einwohner Land seltsamerweise immer die gleichen Personen in diesen Talkrunden sitzen

windfaust, 22.04. 15:07

suspekte einladungslisten, suspekte user hier...und wer kompetent ist enscheidet user "pub".

wenn er nicht gerade einem lachkrampf erliegt - lautlach, i hau mi o....

na servas.

punktundbeistrich, 22.04. 15:13

ad ischinger: der hatte ende der jüngsten sicherheitskonferenz ein düsteres bild der welt gezeichnet. "sie reden nicht einmal mehr miteinander. nicht einmal EU mitglieder"

er sollte recht behalten wenn wir die jüngsten ereignisse betrachten...

veryfine, 22.04. 15:13

die Diskussionskultur mancher User hier ist bemerkenswert!

punktundbeistrich, 22.04. 15:15

du mit dem unsinn den du seit anbeginn in sachen russland absonderst, fordert es heraus.

punktundbeistrich, 22.04. 15:19

wobei ich leider als antiamerikanist den eindruck erwecke als würde ich einseitig nur russland die schuld geben. dem ist nicht so . allerdings funktineren die Checks and Balances in den usa noch im gegensatz zum mafiaclan des herrn putin

windfaust, 22.04. 15:19

veryfine 15:13

meist eh nur jene, die probleme mit der materie haben. argumentationsnotstand äußert sich oft in hilfloser "angriffiger" manier.

veryfine, 22.04. 15:20

windfaust: ich weiß ;-)

windfaust, 22.04. 15:25

ich weiß DU weißt ;-)

veryfine, 22.04. 15:26

gut, dann sollen SIE es halt auch wissen :-)

weiterzocken, 22.04. 15:28

hab auch ein paar clips von illner bezuüglich syrien gesehen

neutrale diskussionsführung sieht anders und die auswahl der gäste ist halt nie repräsentativ

und die unart die leute dauernd zu unterbrechen scheint ja guter ton bei medien zu sein

wo haben dies leute ihr handwerk für journalismus gelernt bzw. haben die überhaupt ne ausbildung ...?

rebekka7, 22.04. 15:30

... wie man sieht, ist alles menschliches Wissen, auch hier dem Glück und Zufall überlassen ;-)

veryfine, 22.04. 15:30

ich finde sie auch grottenschlecht, nebstbei! mehr Krämpfe bekomme ich lediglich bei der Von der Leyen-die toppt alles! *grusel*

veryfine, 22.04. 15:32

wegen der zensi sag ich eh net, woran ich bei ihr immer denken muss!

windfaust, 22.04. 15:32

punktundbeistrich,schrieb am 22.04. 15:19 eine Antwort:

"wobei ich leider als antiamerikanist den eindruck erwecke als würde ich einseitig nur russland die schuld geben. dem ist nicht so"

dann solltest lernen so zu argumentieren, dass kein falscher eindruck ensteht. denn bisher gelingt dir das nicht annähernd. deine verbissenheit in sachen putin solltest auch zügeln, denn die wird dir weiterhin im weg sein.

trigo, 22.04. 15:36

Was die Syrer wollen?
Darauf kann man keine Rücksicht nehmen.
Die Mama weiß was gut für das Kind ist.
Schließlich ist es nur zu seinem Besten.

silke71, 22.04. 15:37

Haha haha röttgen der mächtige Politiker? Ist das jener röttgen der als Umweltminister komplett versagt hat, dann die Wahl in NRW mit Pauken und Trompeten in den Sand gesetzt hat und dann von Merkel in den Auswärtigen Ausschuss abgeschoben wurde weil man ihm die Blamage einer kompletten demontierung ersparen wollte? Jener röttgen der nur dadurch das man die Lage gegen Russland verschärft hat überhaupt noch wahrnehmbar Ist? Jener röttgen der seine russophoben Ansichten in so ziemlich jeder talkshow jede Woche Preis gibt? Und der röttgen der von der Bild als Haus und Hof Hetzer verwendet wird? Ja Punkt dieser man ist wirklich eine der Wurzeln allen Übels. Er und Elmar brok in einer Sendung und die beiden alten aus der Muppet Show sind Geschichte.

rebekka7, 22.04. 15:38

Das syrische Volk wünscht sich Frieden, was sonst ? Dazu müsste man aber erst die halbe Welt als ungebetene "Gäste" und jede Menge übergeschnappte und zurückgebliebene Religionsfanatiker aus dem Land werfen.

windfaust, 22.04. 15:40

hier 15:38 stimm ich dir 100% zu rebekka

nadson, 22.04. 15:42

Ja, der Antiamerikanismus von punktundbeistrich wird nur dann abgelegt, wenn ein anderer Anti......ismus die Oberhand gewinnt, in diesem Fall der Antirussismus. Wahrscheinlich aber ist Herr punktundbeistrich überhaupt einer, der nichts und niemanden gern mag, vielleicht sogar sich selber nicht.

silke71, 22.04. 15:42

Ja besonders vdL Ist ja die Krönung der Schöpfung der Unwissenheit. In einer Sendung Illner oder will hat sich lüders doch tatsächlich darüber beschwert das man im Westen zwar die Opfer nach russischen Angriffen verurteilt jedoch die tausenden toten Zivilisten in mossul und Syrien nach us Luftangriffen mit keinem Wort erwähnt. Ihre Antwort muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: in mossul waren die USA ja gar nicht wirklich aktiv weil die Operation wurde ja hauptsächlich von den irakischen bodentruppen durchgeführt. Zitat Ende. Noch irgendwelche Fragen?

rebekka7, 22.04. 15:48

@windfaust

Ja, Danke,

... und inzwischen merkte ich, dass ich Dir mit meiner Einschätzung Unrecht getan habe, tut mir ehrlich leid, wollte ich nicht.

windfaust, 22.04. 15:55

rebekka 15:48

kein ding, und danke. ich kann schon was wegstecken ohne auch nur kurzfristig angesäuert zu sein :-)

veryfine, 22.04. 15:57

rebekka: deiner Aussage von 15.38 kann jeder halbwegs vernünftige Mensch wohl nur zustimmen!

rebekka7, 22.04. 16:05

@veryfine

Auch Dir dafür Danke,

nur leider, sind wir, darf ich ausnahmsweise so sagen, viel, viel, viel zu Wenige, die das sagen und noch interessiert.

Ich frage mich, wie kann man die tatenlos schweigende Mehrheit, zu mehr Initiative und Interesse für Frieden und Zusammenleben auf dem Planeten aufwecken ?
In einer Zeit der Aufklärung, der globalen Kommunikation und des Wissensaustausches, und trotzdem rauscht an den Meisten die Welt vorbei ? Wie ist das möglich ? Folge einer Konsumverblödung ? Oder was ist das ?

veryfine, 22.04. 16:11

rebekka. gute Frage! Ich habe gerade ein diesbezügliches Interview mit Antje Vollmer verlinkt-aber wo sind sie wirklich die Friedensbewegten heute? an sich müssten wir Massendemonstrationen haben angesichts dessen,was abgeht!

weiterzocken, 22.04. 17:12

In einer Zeit der Aufklärung, ....

ja inwiefern leben wir in einer Zeit der Aufklärung wenn sich weltpolitische Ereignisse beliebig darstellen lassen um einer gewissen gruppe an gewaltbereiten Organisationen wie der NATO genehm zu sein ?

und die Friedensbewegung waren ja die ersten die im kosovo nach dem Angriffskrieg geschrien haben und von Lagern geredet haben wie im 2. WK (was ein Lüge war)

„Bei einem Treffen der OPCW in Den Haag fand die...

cerotorre, 22.04. 13:38

...Schweizer Vertreterin deutliche Worte

„ Im Klartext: Der von Russland zitierte Bericht ist eine Fälschung.“... „Dass Russland falsche Angaben verbreite, sei «inakzeptabel» und gefährde die Glaubwürdigkeit und Integrität der OPCW“.....
„«Ich kann im Allgemeinen sagen, dass wir uns hier mitten in einem Informationskrieg befinden», sagte Aussenminister Ignazio Cassis, auch mit Blick auf Syrien, am Dienstag im SRF.“
https://www.blick.ch/news/ausland/der-analysebericht-ist-eine-faelschung-diese-schweizerin-legt-sich-mit-russland-an-id8273571.html

Antworten

windfaust, 22.04. 14:10

"im krieg", auch im infokrieg, wird von allen seiten gefälscht, aber nur eine seite bombardiert auf grund von fälschungen andere länder.

cerotorre, 22.04. 14:19

Stimmt Russland lügt bei jeder Gelegenheit und bombardiert und annektiert Nachbarländer sowie Syrien

windfaust, 22.04. 14:31

warum lügst du?

es ist allgemeinwissen, dass russland von syrien um hilfe gebeten wurde und erst seither aktiv auf seiten der syrer in den konflikt eingreift.

wenn wer illegal in syrien ist und fremdes hoheitsgebiet annektiert hat, dann sind dies die usa, die mindestens 10 illegale stützpunkte in syrien betreibt, die türken im norden und ausländische oder vom ausland finanzierte "anerkannte" terrorgruppen.

punktundbeistrich, 22.04. 14:34

i hau mi o!
_____
"es ist allgemeinwissen, dass russland von syrien um hilfe gebeten wurde und erst seither aktiv auf seiten der syrer in den konflikt eingreift.
________

silke71, 22.04. 14:35

Ohja Herr reichelt ..oh sorry Punkt und du bist die Objektivität in Person.

geroman, 22.04. 14:35

cerotorre, 22.04. 14:19
wenn du keine Ahnung vom Syrienkonflikt hast - wär es besser einfach nix zu sagen.
Deine Russlandhetze ist lächerlich - und zeigt uns nur dass du sonst nix zu sagen hast.

silke71, 22.04. 14:36

Und cero hat die opcw die Substanz bz in einer ihr übermittelten Probe festgestellt oder nicht? Keine Ausreden, keine ausschweife einfach ja oder nein bitte.

windfaust, 22.04. 14:36

pub 14:13

ja mehr als - "i hau mi o" - trau ich dir eh ned zu.

effenbeisser, 22.04. 14:38

wie @windfaust schon gesagt hat, es wird von beiden seiten manipuliert und gelogen, wie es dem eigenen vorteil dienlich ist. das kapiert normalerweise jeder, der nur einen funkten verstand hat und wird sich daher kaum auf eine seite stützen....

silke71, 22.04. 14:40

Sicher Punkt nur an deiner Stelle würde ich deine Honorare von der Bild im voraus verlangen weil wenn der leserschwund so weiter geht wird bald kein Geld mehr fließen.

punktundbeistrich, 22.04. 14:42

"gleiches und gleiches, sucht sich" ...und findet sich

windfaust, 22.04. 14:43

pub

ja wer dir suspekt erscheint interessiert aber ned wirklich. niemand außer dir selber muss damit klar kommen.

cerotorre, 22.04. 14:44

Suspekt oder er hat Schwierigkeiten Fake News zu erkennen und zu akzeptieren weil es seiner politischen Meinung widerspricht.
Offensichtlich aber schwer daran interessiert die russischen Falschmeldungen dann auch noch zu verbreiten wenn schon klar ist das sie falsch sind.

geroman, 22.04. 14:45

cerotorre, 22.04. 14:44
beide Seiten verwenden alle Tricks um ihre Propaganda an zu bringen...

bergler, 22.04. 14:49

Das schaut doch ganz nach einer geplanter Aktion aus. Vor dem Abzug der vermeintlich anständigen Rebellen aus Duma sollte noch ein Gespenst freigesetzt werden . Mit beteiligt war auch der englische Geheimdienst zum filmen, damit die Welt mit Lügen versorgt wird. Alles logisch, der westliche Gegenschlag hat schnell kommen müssen, bevor die Wahrheit ans Tageslicht kam. Mit 105 Raketen wurde dann ein medizinisches Krebs Zentrum getroffen und Trump konnte alle EU Kapazunder überzeugen, dass es gut war, was auf seinem Mist gewachsen ist. Alles zusammen hat mit den Russen gar nichts zu tun. Die Zermonien Meister waren Trump, die Lady May und Macron. Ganz schnell haben sie jetzt wieder andere Schallplatten aufgelegt, damit wegen ihrer Dummheit kein großes Gerede entsteht.

windfaust, 22.04. 14:52

cerotorre,schrieb am 22.04. 14:44 eine Antwort:

"...Schwierigkeiten Fake News zu erkennen"

deine fake news" = russland annektiert syrien?

nein, die sind schnell erkannt.

punktundbeistrich, 22.04. 14:55

punktundbeistrich, 22.04. 14:50

leider kennen wir die verstrickungen der FPÖ mit putins mafiaclan nicht, sonst müsste man ihnen dringenst raten sich ein beispiel an der schweiz zu nehmen.
wobei ansonsten sind ja die recht-rechtsaussen auch immer schnell mit dem herausholen der der schweiz als beispiel - warum jetzt nicht?
____________
blick artikel (cerotone): "Die Schweiz scheint gewillt, sich deutlich zu positionieren und russische Falschangaben nicht zu dulden"
_________

Wikileaks-Enthüllung zu Russland - Der "Mafia-Staat" des Wladimir Putin
www.sueddeutsche.de › Digital › Wikileaks
02.12.2010 - Die USA geben sich als Verbündeter Moskaus, doch die von Wikileaks veröffentlichten Depeschen zeichnen ein anderes Bild. "Brutal und korrupt" sei Russland, der Kreml erscheint als Zentrum des Korruptions-Sumpfes. Premier Putin soll von einem spektakulären Mord gewusst haben.

________
Putin unter Druck: Verbindungen zur russischen Mafia - FOCUS Online
https://www.focus.de › Finanzen › Wirtschafts-News › Geldwäsche
Putin unter Druck: Verbindungen zur russischen Mafia - FOCUS Online.

meeting, 22.04. 15:01

Interessant. Wenn das Skripal-Thema im Sinne der Briten unter "Syrien: Wie könnte der Konflikt gelöst werden?"aufgebracht wird, wird es nicht gelöscht. Andere Beiträge zum Skripal-Thema schon. Das Gift aus der westlichen Chemiewaffenschniede wurde also Kontrollproben hinzugefügt. MIr fehlt einfach das Vetrauen zu Ermittlern, sie ziehen auch Proben, die wie in Salisbury die Wohnung der Skripals versiegelt haben und dabei die Haustiere vergessen haben, die jämmerlich verdursteten.

weiterzocken, 22.04. 15:34

Blick ist das die schweizerische Bild ?

sieht irgendwie so aus

der bericht der angeblich falsch sein soll ist nicht verlinkt ...vergessen ? und das wo es doch genau um den geht ..

chromjuwel, 22.04. 17:08

Neue Runde, den Qualitätsunsinn "USA annektiert Syrien" zu verbreiten?

Alle Assadfans sollten sich eines fragen:

klartexten, 22.04. 12:57

Ist es realistisch, dass Assad allein militärisch auf dem Schlachtfeld alle Gegner in absehbarer Zeit besiegt?
Wenn ja, können wir uns hier getrost zurücklehnen, der Konflikt ist bald beendet, das Flüchtlingsproblem gelöst.
Wenn die Antwort jedoch nein lautet, dann ist zu hoffen, dass Putin auch andere Optionen als die rein militärische im Blick hat, so unterhaltsam die endlosen Kriegsspiele auch für viele Zuschauer sein mögen. Zu sagen, ein Krieg, der militärisch nicht zu gewinnen ist, sei alternativlos, scheint mir eine schlechte Option (ich weiß schon, ohne den guten Assad wär alles noch viel schlimmer und überhaupt...aber Krieg als Dauerzustand? Ja, ja, in Europa gab es den dreißigjährigen Krieg, war auch sehr erfolgreich).

Antworten

veryfine, 22.04. 13:00

hier werden sich keine Assadfans finden!

weiterzocken, 22.04. 13:27

es waren doch die usa/gb/FR für gewalt oder nicht ?

zippowuzler, 22.04. 13:43

Die werden sich in Zukunft abwechseln. Es ist einfach nur mehr erschreckend wie Hemmschwellen sinken und Gesetze und Vereinbarungen (ohne Kommentar) für Nichtig erkärt werden. Hauptsache ein Herr Orban ist das "Böse" über das gesprochen werden "muß". Kriegstreiber an höchsten Stellen überall und anscheinend hat keiner den Mut und den Willen sie zu stoppen. Krank und erbärmlich! Mit Vollgas in den nächsten Weltkrieg!
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/bundeswehr-ursula-von-der-leyen-verantwortung-un-sicherheitsrat-syrien

bergler, 22.04. 14:00

>klartexten,
für die Assad Fans wird es bald etwas zum feiern geben. Es kostet noch einige Anstrengung in Syrien bis alle Terror verseuchten Rebellen entsorgt sind. Mit diesen verbohrten Fundamentalisten kann man auch nicht verhandel, Gezielte Luftschläge von den Russen und dem Regierungsmilitär, das ist das beste Transportmittel hin zum Paradies.

windfaust, 22.04. 14:27

"dann ist zu hoffen, dass Putin auch andere Optionen als die rein militärische im Blick hat"

wenn man die causa bisserl verfolgt muss man ned hoffen. seit mehr als einem jahr verhandeln russen mit allen fraktionen die kämpfen und es werden regelmäßig vereinbarungen getroffen waffen abzugeben, versöhnungsprogramme zu nutzen und einige regionen wurden so ohne weiteres blutvergießen begfriedet.

russland, iran und türkei haben im zuge des astana übereinkommes deeskalationszonen und schutzzonen geschaffen, die von ihnen durchgesetzt wurden und überwacht werden, was auch in diesen regionen die gewalt zumindest eindämmt.

vergleichbares gibts es "vom westen" nicht, weder verhandlungen mit allen kämpfenden vor ort, noch die beteiligung an irgendwelchen deeskalierenden maßnahmen.

vom westen gibts lediglich waffenlieferungen, anschuldigungen und marschflugkörper.

geroman, 22.04. 14:42

windfaust, 22.04. 14:27
und in 2 dieser Zonen gab es so gut wie keine Kampfhandlungen. (Z4 Daraa Z2 HOMS HAMA)
Ghouta (ehem Zone 3) wurde endlich aufgelöst - da von dort seit Schaffung der Zone ca 1500 Zivilisten durch Granatwerfer und Artillerie Angriffe der "Rebellen (aka NUSRA Army of Islam) getötet und tausende verwundet wurden.
Ausserdem wurde im Dezember von den Knallköpfen eine Offensive gegen Damaskus geführt
Das war mitunter ein Grund die dort endgültig zu besiegen.
Zone 1: - (Idlib) dort bekämpfen sich seit Monaten die "Rebellen" gegenseitig.
Zone 2 (HAMA HOMS - Rastan Pocket)
Dort wurden einige Agreements geschlossen - aber dann wieder gebrochen. Diese Zone wird als nächstes angegriffen.
Zone 4 ( jetzt Zone 3) Daraa - dort sind ebenso einige Gebiete bereits in Verhandlungen. Die die sich weigern zu verhandeln werde wohl als nächstes angegriffen werden.
--

windfaust, 22.04. 14:46

schönen sonntag gero und danke für die details :-)

geroman, 22.04. 14:50

windfaust, 22.04. 14:46
;-)