Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Welche Themen entscheiden die Wahl?" / Kommentaransicht

Stifte

Welche Themen entscheiden die Wahl?

Die Debatte über Dirty Campaigning und Strategien hat den Wahlkampf zuletzt geprägt. Doch welche inhaltlichen Themen entscheiden die Wahl? Welche Partei kann mit welchen Konzepten punkten?

zurück zur Debatte

10816 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Schönwetterwahl

querdenker3, 13.10. 14:18

Am Sonntag erwartet uns ein wunderschöner Altweibersommertag. Und die „Alten“ werden diese Wahl auch dieses Mal entscheiden. Während Unentschlossene und Jüngere am Sonntag lieber die Natur genießen, wird der Wahltag für alle Pensionisten zum Feiertag, an dem man sich herausputzt und zur vielleicht letzten Wahl schreitet. Ältere Menschen wollen keine Veränderung und gerade in den letzten Wochen hört man sehr oft, wie gut es dem Land nun wieder geht. Die Wirtschaft wächst, die Arbeitslosigkeit sinkt. Warum sollen wir das ändern?

Für mich ist somit trotz aller Umfragen klar, dass die SPÖ und Kreisky (äh… Kern) die Wahl gewinnen werden. Und ja, es geht uns tatsächlich gut, vielleicht sogar zu gut. Und es wird uns unabhängig vom Wahlergebnis auch in den nächsten Jahren gut gehen. Nur wird der Generationenkonflikt weiterhin zu Lasten der jüngeren, arbeitenden und damit wert schöpfenden Bevölkerung gehen. Mit unseren verkrusteten Strukturen (Pensionssystem, Sozialpartnerschaft, Föderalismus, etc.) werden wir im europäischen Vergleich weiter zurückfallen, gerade für Nichteuropäer werden wir damit aber die vielleicht letzte Insel der Seeligen. Wir haben derzeit keine Flüchtlingskrise, bei all den internationalen Krisenherden und zunehmenden Umweltkapriolen ist die nächste Krise aber nur eine Frage der Zeit. Wo würden Sie dann hin wollen? Und wie groß wäre dann der Aufruhr hierzulande?

Veränderung wird bei uns leider allzu oft mit etwas Schlechtem gleichgesetzt. Mir persönlich wäre nicht nur am Sonntag eine kurzfristige „Schlechtwetterfront“ lieber…

zurück zur Debatte