Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Hofburg-Wahl: Was bringen Wahlempfehlungen?"

zur ORF.at-Startseite

Hofburg-Wahl: Was bringen Wahlempfehlungen?

Im laufenden Wahlkampf scharen die beiden Kandidaten Norbert Hofer (FPÖ) und Alexander van der Bellen (ehem. Grüne) immer mehr Unterstützer um sich – auch über Parteigrenzen hinweg. Sind prominente Namen wahlentscheidend? Wie wichtig ist die politische Heimat? Was bringen Wahlempfehlungen?

Hinweis

8855 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe User,

orfonlineteam, 22.11. 12:31

diese Debatte wurde geschlossen.

Wir verweisen auf die neue Debatte zum Thema:

Hofburg-Wahl: Wer hat das klarere Profil?
http://debatte.orf.at/stories/1774878/

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ORF Onlineteam (D)

Natürlich wird Herr Hofer die Wahl gewinnen!

rifleman, 22.11. 12:01

Schon aus wirtschaftlichen Gründen,
um eine erneute Wahlwiederholung zu vermeiden.

ungekrönterlebensretter, 22.11. 12:06

inschenöööööööör hofer wenn ich bitten darf!

Hofer

helmut71, 22.11. 11:57

Trump, Brexit, Le Pen & Co sind für mich sichtbares Zeichen einer Verrohung unserer Gesellschaft. Immer mehr Menschen sind eher gefrustet, eher hasserfüllt, eher neidig und narzistisch.

Und wählen Personen, die eine Versinnbildlichung ihrer Gefühle darstellen. Grad zu Fleiß. Um es denen (wem?) mal so richtig zu zeigen. Denen da oben, der Schickeria, dem Establishment, den Gstopften.

Wer Hofer wählt wählt Frust und Hass.

seriousman, 22.11. 11:58

Wer ist Fr. oder Hr. Brexit?

jakuni, 22.11. 11:59

Keine Angst, Hofer wird nicht über 40% kommen.

amendewarserenüchterung, 22.11. 12:09

helmut71 ein agent provocateur?

raimund, 22.11. 12:12

Wer van der Bellen wählt, wählt Angstmache und das Ende des Abendlandes, sonst gar nichts.

Richtungswahl

wahrsager, 22.11. 11:44

VDB ist ein klassischer Linker.
Zuerst KPÖ wählend - also linksextrem
Dann SPÖ.
Doch die war ihm nicht links genug daher wechselte er zu den am linken Rand befindlichen Grünen.
Seine Lieblingspartei ist eine klassische extremistische Minderheit die manchmal leider 10% erreicht.

Hofer ist ein klassischer Rechter. Jedoch hat er sich stets von rechtsextremen Gruppierungen z.B. vom Nationalsozialismus distanziert. Seine Lieblingspartei ist mittlerweile eine Volkspartei die in Umfragen um die 35% erreicht.

Es steht also ein eher linksextremer einem (mitte)rechts Kandidaten gegenüber.

Wer Vernunft statt Extremismus will für den ist die Entscheidung wohl nicht schwer.

diefackel, 22.11. 11:45

>wahrsager

Nenne eine linksextreme Position Van der Bellens.

krähe77, 22.11. 11:47

er steht auf den wahlplakaten zu weit links...

jakuni, 22.11. 11:50

Die einzig linke Position an VdB ist, dass er weiche Drogen wie Cannabis legalisieren will, was ja, wie man etwa am Beispiel von Colorado sieht, ausschließlich positive Auswirkungen (vor allem für die Wirtschaft) hat.

derneuealte, 22.11. 11:50

Es gibt viele Rechtsextreme, die ganz links angefangen haben. Die Theorie "Wahrsagers" kann also nicht ganz stimmen.

jakuni, 22.11. 11:52

Hofer ist in vielerlei Hinsicht "linker" als VdB, aber natürlich in anderen Bereichen extrem "rechts". VdB ist ein Kadidat der Mitte, Hofer ist in allen Ansichten extremer.

diefackel, 22.11. 11:53

>jakuni

Das vertritt er schon länger nicht mehr:
„vor 20 Jahren war ich noch für eine kontrollierte Legalisierung. Inzwischen gibt es verschiedene Untersuchungen, die sagen, dass sich die chemische Zusammensetzung ändert, dass das für junge Leute sehr problematisch ist. Ich würde mich hier als nicht trauen ja oder nein zu sagen“ …"
[http://www.salzburg24.at/wie-stehen-die-bp-kandidaten-zur-legalisierung-von-cannabis/4721443]

seriousman, 22.11. 11:54

Legalisierung von Gras ist eine dumme Idee, nur so nebenbei.

totorohime, 22.11. 11:56

klassische taktik von fans rechtsextremer kandidaten den politischen gegner als linksextremen zu verleumdnen. dann schaut der eigene extremist gleich wieder etwas mittiger aus.
..... nur weil im eingangsposting von extremisten die rede ist.....

diefackel, 22.11. 11:58

>seriousman

Nein, das ist es nicht. Als Liberaler bin ich strikt dagegen, Verbote über das Maß des Notwendigen hinaus auszudehnen, und ein Verbot von Cannabis ist eindeutig genauso unnötig, wie es ein Verbot von Alkohol wäre. Jeder Mensch muss das Recht haben, sich seinen Genuss im Rahmen des für die Sicherheit der Gesellschaft Akzeptablen völlig frei zu verschaffen, und ob er sich dafür von einer Domina verprügeln lassen oder mit Gras zudröhnen will, ist dann seine Sache.

jakuni, 22.11. 11:58

@seriousman
Auf jeden Fall nicht dümmer, als die gefährlichste Droge der Welt Alkohol weiterhin zu legalisieren.

seriousman, 22.11. 12:00

Ich bin für ein Verbot von Drogen jeglicher Art. Oder die Steuerschraube soweit raufdrehen bis die schwarten krachen.

derneuealte, 22.11. 12:02

Es gibt keinen dokumentierten Fall weltweit, dass jemand an einer THC-Überdosis gestorben wäre. Tödliche Alkoholvergiftungen gibt ich weiß nicht wieviele.

diefackel, 22.11. 12:02

>hakim

Diese Zustimmung teilt er mit fast dem gesamten demokratische Spektrum, das ganz sicher nicht durchwegs "linksextrem" ist.

seriousman, 22.11. 12:03

Uninteressant @ derneue
Verbot her und passt.

diefackel, 22.11. 12:04

>seriousman

Das heißt wir verbieten Klebstoff, Medikamente, alles, was Alkohol enthält, Muskatnüsse usw. – um nur Einiges zu nennen?

kakanien, 22.11. 12:04

die fristenlösung ist in österreich politischer konsens, ob das für einen hakim links oder extrem links ist, ist nebensächlich, da für ihn sowieso fast alles links ist.

seriousman, 22.11. 12:05

Naja, ich kenne niemanden der Klebstoff trinkt, aber wenn man Alkohol steuerlich raufschraubt (Faktor 2) wird weniger getschechert.

rifleman, 22.11. 12:05

Menschen verbieten, und alle Probleme sind gegessen.

rifleman, 22.11. 12:08

Der Zigarettenkonsum zeigt, dass Du nicht recht hast, seriousman.
Nimm den Leuten den Stress, und sie werden weniger Geld für "Stressbewältiger" ausgeben. Verbote bringen Null.

hakim, 22.11. 12:10

btw: das verbot von Hanf und seinem wertvollen öl ist inzwischen nur mehr eine rein gesellschaftliche Machtfrage. (Hanföl hat einer Australierin mit lungenkrebsendstadium-prognose (nur mehr 6 Monate) geholfen krebsfrei zu werden. die medizinischen beweisbilder werden im Video gezeigt.
klar, marihuanarausch am steuer kann tödlich sein wie Alkohol oder ein handyquatschen im falschen Moment.
darum ist das ja auch verboten.
klar ist aber auch, daß die legalisierung von Hanföl als billiges krebsheilmittel von der mafia bekämpft wird wie das ´perpetuum mobile von der ölindustrie

diefackel, 22.11. 12:13

>seriousman

Anders gesagt: Du hast noch nie vom "glue sniffing" gehört, spielst dich aber hier zum Drogenexperten auf. Danke, das genügt.

derneuealte, 22.11. 12:26

Benzin gehört auch verboten, das kann man ebenso schnüffeln und ist extrem ungesund.

hofer hat sich bei den letzten duellen ausnehmend staatsmännisch präsentiert!

krähe77, 22.11. 11:41

ich war sehr positiv überrascht, und denke dass das wohl mit ein grund sein wird, warum er in allen umfragen ganz klar voran liegt!

werbinich, 22.11. 11:43

Jakuni-Syndrom? :-)

seriousman, 22.11. 11:44

Hofer liegt nicht vorne, vergiss es.
Dein latenter Hilferuf scheint wohl der Mobilisierung VDB Wähler zu dienen.

raimund, 22.11. 11:47

Das liegt daran, @krähe, weil Hofer ein besseres Staatoberhaupt als van der Bellen wäre.

seit 1945 sind rot/schwarz mehr oder weniger durchgehend an der macht

mike71, 22.11. 11:40

immer wenn ich irgendwelche Politiker Interviews der Regierungsparteien höre frage ich mich ob die glauben die menschen sind alle dumm

seit Jahrzehnten hört man: wir werden, wir müssen, wir sollen, Arbeitskreis, nächstes Jahr, ........

kein wunder dass die wähler sich den Populisten zuwenden weil inhaltsleere Ankündigungen wie sie von diesen gemacht werden sind von den inhaltsleeren Ankündigungen der aktuellen Regierungsparteien nicht zu unterscheiden.

ich persönlich wähle VdB, es wird aber die Welt auch nicht untergehen wenns Hofer wird. Das Ende dieses Wahnsinns ist aus meiner Sicht sowieso nahe

krähe77, 22.11. 11:45

du hast vollkommen recht! so schlecht ist es uns in der zweiten republik noch nie gegangen! es muss eine veränderung her! vielleicht kann man grasser auch wieder als finanzminister gewinnen, oder mittlerweile kann ich ihn mir auch ganz gut als justizminister vorstellen!

VdB würde bei Staatsbesuchen besser auftreten als Hofer!

werbinich, 22.11. 11:35

Aber nur wenn er jede Woche zur Merkel fährt ...
Der Rest der Welt will von "Boot ist nicht voll"-Tagträumern nichts mehr hören und sehen ...

wettermax, 22.11. 11:47

VDB wir weder von Trump noch von Putin empfangen werden!!!!!!!
Er hat Trump schwer beleidigt!!!!!#
ich bin auch nicht mit allen Aussagen Trumps einverstanden aber Demokratie ist Demokratie und da heisß es Köpfchen vorher einschalten aber da war VDB im Denken wieder mal zu langsam und zu einseitig
Hofer hatte einen eigene Meinung....er hat sich rausgehalten was den Wahlausgang in den USA betrifft und wird sicher von Trump empfangen und auch von Putin welchen VDb als gefährlich eingestuft hat - er ist einfach grün zu grün......

linz11, 22.11. 11:54

Das hat sich aber anders angehört Ende Mai als sich Regierungs- und Staatschefs aus aller Welt erfreut vom Sieg Van der Bellens gezeigt haben.

Herr Trump steht so über den Dingen, der wird den Kommentar aus Österreich wohl kaum wahrgenommen haben - noch dazu, wo sich regierende Politiker vieler anderer Länder hier viel kritischer geäußert haben.

Herrn Hofer dürfte hingegen entgangen sein, dass Deutschland der wichtigste Handelspartner Österreichs ist. Die dortige Regierungschefin als "gefährlichste Frau Europas" zu bezeichnen ist wohl auch nicht gerade als sehr weise zu bezeichnen.

wettermax, 22.11. 12:16

Frau Merkel ist gefährlich denn Sie weiß nicht was sie tut und der Herr Faymann hat das eben auch nicht gewusst - Merkel wird abgewählt daher kein Thema....

wer strache als bundeskanzler haben will, muss hofer wählen!

krähe77, 22.11. 11:33

denn van der bellen wird strache nicht angeloben!

jakuni, 22.11. 11:34

Ja, nur das will keiner

jakuni, 22.11. 11:35

Außerdem ist es das gute Recht von VdB als BP, Strache nicht anzugeloben, und das ist der Hauptgrund, warum er gewinnen wird.

wettermax, 22.11. 11:48

wäre das demokratisch????????

jakuni, 22.11. 11:55

Ja, weil VdB am 04.12. von einer überwiegenden Mehrheit demokratisch gewählt wird.

gregordergrosse, 22.11. 11:56

nein, das wäre natürlich nicht demokratisch, aber was will man bei vdb schon anderes erwarten?

seriousman, 22.11. 11:32

Eines wäre mir wichtig, egal wie der Bundespräsident heißt, er solle sich nur mimimalst im Ausland aufhalten. Bei Wirtschaftsdelegationen kann er von mir aus als eine Art "Marketenderin" dabei sein. Als Beiwagen sozusagen. Ansosten sollte der Präsident dafür sorgen, dass die Regierung in SChwung kommt.

krähe77, 22.11. 11:34

was verstehst du denn unter "in schwung kommen"

wettermax, 22.11. 11:35

weiss nicht ob vdb jemals in Schwung kommt

seriousman, 22.11. 11:37

Wenn du das nicht verstehst @ jakuni, bist du in einem Diskussionsforum wohl überfordert.

dieflüssin, 22.11. 11:38

Minimalst?Du meinst, der grosse Zechen darf nach Ungarn, der Rest bleibt hier?

Genial!

seriousman, 22.11. 11:41

Zur Zechtour nach Ungarn, Genial !
Ja, 1x / Jahr ist ok.

diefackel, 22.11. 11:42

>seriousman

"Ansosten sollte der Präsident dafür sorgen, dass die Regierung in SChwung kommt."

Wie macht er das ganz konkret?

diefackel, 22.11. 12:00

Offensichtlich durch beredtes Schweigen. :-)

man muss sich einfach fragen

helmut71, 22.11. 11:23

ob man Österreich in die Hand unberechenbarer, nationalpopulistischer Demagogen geben soll - mit sehr ungewissem Ausgang.

Auch wenn der Lebensfrust oder die Wut auf rotschwarz oder Besserverdiener noch so groß ist - das hat Österreich, das haben wir alle nicht verdient.

jakuni, 22.11. 11:25

Ganz deine Meinung. Aber keine Angst vor der FPÖ, sie wird nach der Wahl wieder in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.

krähe77, 22.11. 11:25

die wähler wollen es so, also bekommen sie es auch. ist fair und ok.

gregordergrosse, 22.11. 11:26

zu spät! der frust und die wut kocht in der bevölkerung derart, dass jetzt endlich ein ventil geöffnet werden muss, um eine explosion zu vermeiden, rot und schwarz hatten jahrzehnte zeit gehabt,. ........ sskm

jakuni, 22.11. 11:27

@krähe
Woher willst du wissen, was die Wähler wollen? Eins ist sicher: wir wollen keinen Rechtsradikalen als unser Staatsoberhaupt.

seriousman, 22.11. 11:28

Wer ist wir @ jakuin

gregordergrosse, 22.11. 11:28

wir - wer ist wir oder redest du im pluralis majestatibus?

wettermax, 22.11. 11:28

...was ist mit der derzeitigen Regierung berechenbar?????

jakuni, 22.11. 11:30

Als "wir" definiere ich gebildete und vernünftig denkende Demokraten, die ihr Land lieben und es nicht in die Hände von Nationalisten geben wollen.

helmut71, 22.11. 11:33

man sollte sich aber bewusst machen, welche Folgen so eine Wutwahl hat. Viele Briten bereuen den Brexit mittlerweile, viele US-Amerikaner die Wahl Trumps. Die Folgen können aber irreversibel sein.

seriousman, 22.11. 11:33

Da ich gebildet und ein vernünftig denkender Demokrat bin, ist dein "wir" Humbug @ jakuini

skepsis, 22.11. 11:34

jakuni
Ein heute von der ORF Zensur gelöschter Beitrag von dir hat eindrucksvoll gezeigt, dass du zu diesem "wir" nicht gehörst.

bergler, 22.11. 11:37

so ist es, dort wo Strache draufsteht ist Hofer drinnen, man kann diesen Werbespruch auch umdrehen, es kommt immer das gleiche heraus.

jakuni, 22.11. 11:37

@skepsis
Welcher Beitrag soll das bitte sein?

skepsis, 22.11. 11:45

jakuni
Da er gelöscht wurde werde ich ihn freilich nicht wiederholen. Und wenn dir nicht einmal aufgefallen sein sollte, dass besagter Beitrag gelöscht wurde, so würde dies meine Feststellung nur unterstreichen.

Warum VdB gewinnt?

jakuni, 22.11. 11:21

Ganz einfach: die Österreicher sind mittlerweile reif genug, die ständigen Lügen der FPÖ zu entlarven. Hofer wird bei der Wahl nicht über 40% hinauskommen.

gregordergrosse, 22.11. 11:22

sagt wer?

jakuni, 22.11. 11:23

Ich

gregordergrosse, 22.11. 11:24

achso nur du!

krähe77, 22.11. 11:24

vor ein paar tagen hat jakuni noch geschrieben, dass van der bellen wohl nicht ohne manipulation bei der briefwahl gewinnen wird können, leider wurde das posting gelöscht...

wettermax, 22.11. 11:31

du meinst dass 52 Prozent der Österreicher nicht reif sind?
Frag Dich ob du reif bist mit so einer unqualifizierten Aussage..
Diesmal keine Manipulation, kein Briefwahldesaster, die Leute sind mündig und wollen keine Schlaftablette an oberster stelle die weder von Trump noch von Putin empfangen werden wird...

van der bellen wird das nicht mehr aufholen können:

krähe77, 22.11. 11:21

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Umfrage-Hofer-vorne-Van-der-Bellen-lauert/235674918

.... Alle Wähler: Würde heute schon gewählt, könnte Hofer mit 49–57 % der Stimmen rechnen, Van der Bellen käme auf 43–51 %. Vergleicht man die Mittelwerte, steht es also 53:47 % für Hofer.

jakuni, 22.11. 11:23

Der Artikel ist vom Mai!

langweiler, 22.11. 11:28

Ja aber würde Heute schon gewählt, hätte man im Mai so gewählt - höchstwomöglich.

gestrige Diskussion auf Puls 4

ruckzuck, 22.11. 11:19

Die Milborn ist unmöglich.
Keine einzige Frage zur Person Hofer.

unprofessionell hoch 10

gregordergrosse, 22.11. 11:20

wer oder was ist milborn?

wettermax, 22.11. 11:34

Ja diese Frau war nicht sachlich und neutral und ich stelle mir die Frage was es bringen soll dem Herrn Hofer eine halbe Stunde Verbindungen zum Rechtsextremismus zu unterstellen, das hilft dem Norbert Hofer nur, denn die Österreicher, die jenigen die halt die Augen offen haben wissen dass er ein ordentlicher Familienvater ist und einer der Österreich nichts schlechtes will - es ist die Angst vor Veränderung die die Menschen haben - alles soll so bleiben wie es ist - der ganze Sumpf.....Hofer wird den trocken legen

VDB als BP, das hätte fatale Folgen für Österreich

soziologist, 22.11. 11:11

'VDB als Vertreter des "Akademischen Proletariats" würde den alten verfahrenen Kurs fortführen und Österreich wirtschaftlich, politisch und sozial in den Ruin führen'

jumpingjackflash, 22.11. 11:15

und der "Akademische Hochadel" trifft sich dann wohl zum Tanz mit Frau LePen am Burschenball ..............

beisszange, 22.11. 11:15

jaja die angst ist groß daß die österreicher am 4.12.die stopptaste drücken,aber auch notwenig!

jakuni, 22.11. 11:15

Ich nehme an, das ist Sarkasmus, denn genau das Gegenteil ist der Fall. VdB steht für Beständigkeit wie Heinz Fischer, und der hat unser Land ja auch nicht in den Ruin getrieben.

jumpingjackflash, 22.11. 11:16

wobei auch selbsternannte Doktoren (M.G.) gerne gesehen sind.....

krähe77, 22.11. 11:17

interessant, der bundespräsident kann in österreich den wirtschaftlkichen kurs bestimmen. ich würde dir mal die lektüre der österreichischen bundesverfassung empfehlen, und zwar das kapitel, welches sich mit den aufgaben des bundespräsidenten beschäftigt, anstatt die enthirnten wahlkampfparolen der fpö propagandamaschinerie nachzuplappern.

soziologist, 22.11. 11:17

@ et al. @ und besonders jumpingjackflash,

nein, ich spreche davon dass Österreich bis heute keine einzige Elite Uni hat, und deswegen auch keine Nobelpreisträger hervorbringt, ganz im Gegensatz zu den USA....

fraukoziber, 22.11. 11:18

wem ist eigentlich aufgefallen, dass hofer von der bellen beim "duell" zwischendurch mit "herr magister" angesprochen hat?

gandalf, 22.11. 11:21

Institute of Science and Technology Austria
Österreichische Akademie der Wissenschaften

Zwei sind nicht schlecht für ein kleines Land.

gregordergrosse, 22.11. 11:21

koziber; und ? ist das falsch?

seriousman, 22.11. 11:21

fraukoziber,schrieb am 22.11. 11:18eine Antwort:
wem ist eigentlich aufgefallen, dass hofer von der bellen beim "duell" zwischendurch mit "herr magister" angesprochen hat?
-------
Ja, eine wahnsinns Entgleisung.

fraukoziber, 22.11. 11:23

der hat auf eine reaktion gewartet, die ihm vdb zu seinem leidwesen nicht gegönnt hat.

dieflüssin, 22.11. 11:27

sag mal, Serious..kannst du eigentlich einmal einen einzigen eigenen Gesprächsbeitrag bringen....oder kannst du dich nur stümperhaft oder gesprächszerstörend woanders anhängen?

soziologist, 22.11. 11:31

@das Ärgerliche: VDB wird gerne als sogenannter "Wirtschaftsprofessor" angesprochen,

was fast schon einem "Betrug" gleichkommt, den VDB versteht vielleicht etwas von volkswirtschaftlichen Theorien, aber von der Privatwirtschaft versteht er rein gar nichts....

Hat VDB Ehrendoktorrate? NEIN - aber Stronach hat geich vier internationale Ehrendoktorrate!

Da versteht ja Frank Stronach mehr von der Wirtschaft als VDB:

"Am 22. November 2004 wurde er von der TU Graz „für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Unternehmungsführung“ zum Honorarprofessor ernannt, womit er die Lehrbefugnis für das Fach Praktische Unternehmungsführung erhielt."

https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Stronach

Frank Stronachs Ehrendoktorrate:

Doctor of Philosophy, Honoris Causa, University of Haifa in Haifa, Israel
Doctor of Laws, Honoris Causa LL.D. ,Cape Breton University in Sydney, Nova Scotia
Doctor of Commerce, Honoris Causa , St. Mary's University in Halifax, Nova Scotia
Doctor of Business Administration, Honoris Causa from Laurentian University in Sudbury, Ontario
Ehrendoktorwürde Technische Universität in Graz, Österreich

https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_83138/

gregordergrosse, 22.11. 11:35

vdb ist ein reiner theoretiker, von der praxis hat er wahrlich null ahnung, er könnte nicht einmal ein zuckerlgeschäft führen, soschautsaus!

seriousman, 22.11. 11:35

Ja, Stronach ist aus anderem Holz geschnitzt, als der Theoretiker Van der Bellen, welcher in seiner Unilaufbahn nicht gerade durhc zahlreiche Publikationen auffiel.

dieflüssin, 22.11. 11:36

Was glaubst du, Koziber....was wollte er für eine Reaktion erzielen?

fraukoziber, 22.11. 11:44

mir ist das eingefallen zu
"'VDB als Vertreter des "Akademischen Proletariats" ..."
ich wette das wäre für ihn wieder der beliebte schwenk gewesen hin zu der "abgehobenheit", eine gelegenheit die ohnehin in einer bestimmten bevölkerungsschicht mit ihrer akademikerInnenfeindlichkeit, hätte er ihn korrigiert.

und noch ein kleiner aspekt am rande: mölzer hat gestern (ich glaube das war in der zib24?) gemeint, die schlagenden burschenschafter würden die mitte der fpö darstellen.

dieflüssin, 22.11. 11:51

Das ist gut möglich.Perfide, aber durchaus möglich.

fraukoziber, 22.11. 11:53

jedenfalls bin ich mir ganz sicher, dass hofer sowas nicht "passiert", sondern er damit eine absicht verfolgt.

Hofburg-Wahl: Was bringen Wahlempfehlungen?

jumpingjackflash, 22.11. 11:08

Mal so mal so ............ ich hoffe "Miss Peanuts" mischt noch des Öfteren mit - Die besitzt die sympathische Aura um Unentschlossene direkt zum Rivalen zu treiben ...... weiter so!

krähe77, 22.11. 11:10

ja die frau stenzel ist eine ganz hervorragende, erfahrene expertin!

gandalf, 22.11. 11:13

Nüchtern betrachtet hätte sie Potential.