Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie sieht Mobilität der Zukunft aus?" / Kommentaransicht

Vernetzte Autos auf der Autobahn

Wie sieht Mobilität der Zukunft aus?

Elektrofahrzeuge werden populärer, sind aber immer noch ein Minderheitenprogramm. Was spricht für, was gegen sie? Wie schnell oder langsam werden Diesel und Benziner tatsächlich verschwinden? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

zurück zur Debatte

759 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Also das mit den noch nicht ausreichend leistungsfähigen Akkus

ronaldo34, 14.09. 00:11

Kann man mal getrost als absolute Momentaufnahme klassifizieren und früher oder später in die Tonne treten.

In den 1970ern waren Computer so gross wie ein ganzes Zimmer und konnten gerade mal 0 und 1 addieren. Heute passt ein Galaxy S7 edge in meine Hosentasche.

Weiters spricht wohl ALLES für E-Autos, E-Heizung usw --- jedes Häusl für sich autark lädt das Auto in der Garage, beheizt die Räume, und den Jacuzzi...

Bissl alt werden die ehem. Tycoone von Standard Oil usw aus der Wäsch schauen , die halt seit über 100 Jahren ob ihrer Macht aufgrund der weltweiten Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen die Weltgeschichte mitgelenkt haben.

Antworten

helium, 14.09. 00:46

könnte hinkommen - aber die von Dir angesprochene Computer-Entwicklung funktionierte ganz ohne öffentliche Förderung - und warum das beim Thema E-Mobilitäte so ganz, ganz anders sein soll/muss, das kann wohl nur deren Lobby erklären.
Mein Facit : wenn das E-Zeugs wirtschaftlich halbwegs vernünftig ist, wirds ohnehin verkauft - aber Halbausgereiftes heute auf Regiments-Kosten massiv fördern - was soll das !?

ronaldo34, 14.09. 01:05

die von Dir angesprochene Computer-Entwicklung funktionierte ganz ohne öffentliche Förderung -
-------
Ich denke es war doch mitsamt den Vorläufern des heutigen Internets ein Produkt des US Militärs bzw dessen Partnerunternehmen?

dergrossenagus, 14.09. 01:26

@ronaldo3: also, heut können d´Computer auch nur 0 und 1 addieren. Wennst andere Computer herstellen kannst, ist dir der Nobelpreis sofort sicher!!!

ronaldo34, 14.09. 08:19

@dergrossen
gern jederzeit, was genau brauchst du?

hausmasta, 14.09. 08:54

"- aber die von Dir angesprochene Computer-Entwicklung funktionierte ganz ohne öffentliche Förderung -" ...ist deine Meinung @heli. ...und ich lasse sie dir auch.
Meine Meinung ist, dass die ganze Computerei ein Abfallprodukt der Aufrüstung ist.
@ronaldo hats bereits vor mir erwähnt.

helium, 14.09. 11:05

OK dann meints halt das "die Computerei" - Windows et al inclusive - übers Militär vom Regiment finanziert worden wäre - seisdrum - das beantwortet aber nicht meine meine Frage : warum heute halbausgereifte E-Autos massiv fördern wenn abzusehen ist, dass die binnen kurzer Zeit wirtschaftlich so interessant sind dass´s von selber verkauft werden ???

dergrossenagus, 14.09. 11:33

@ronaldo34: na einen Computer, der was nicht nur 0 und 1 addieren kann... Bin gespannt durch wast das Binärsystem da drin ersetzt hast...

zurück zur Debatte