Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Welche Interessen verfolgen die USA?" / Kommentaransicht

Welche Interessen verfolgen die USA?

Nordkorea, Syrien, Afghanistan, Iran: Bei den meisten großen Konflikten der Welt haben die USA bedeutend mitzureden. Die Gewichtung hat sich allerdings seit Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump verändert. Welche Absichten stecken hinter Trumps außenpolitischen Schritten? Wie lautet die Strategie? Welche Interessen verfolgen die USA?

zurück zur Debatte

257 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Verkehrte Welt

nathan, 13.09. 01:34

Das Oberhaupt der katholischen Kirche zitiert bezüglich Klimawandel die Wissenschaft. Und der Führer des mächtigsten Landes der Welt argumentiert mit seinem "Glauben" an irgendwelche Blödheiten, wenn er wieder einmal bewusst das Falsche macht.

Antworten

ausserirdischer, 13.09. 02:24

na lass ihn zitieren. Der Christus selbst war ja Wissenschaftler. Irgendwie muss der ja mit chemischen Tricks Wasser in Wein verwandelt haben. Und Zaubertricks wie David Copperfield hat der ja auch drauf gehabt, so von aus Körben immer neue Speisen herausholen, übers Wasser gehen, sich von Nägeln am Kreuz durchbohren lassen, auffahren in den Himmel - alles Tricks, was auch der Copperfield so oder so ähnlich gezeigt hat (was aus Hüten zaubern, durch die Mauer gehen, sich vom Speer durchbohren lassen, fliegen,...) Und damit hat er es geschafft um diese Stunts und Zauberkünste eine Religion aufzubauen. Wenn das also nicht eine wissenschaftliche Leistung ist, dann weiß ich es nicht.

xx1xx, 13.09. 08:10

Für dich hat es gewirkt.

eysenerzer, 13.09. 11:18

@ausser...
zum thema "jesus als wundermagier" sollte man sich ein bisschen mit der damaligen zeit und der region beschäftigen.
dann wird man nämlich wissen, dass die römer relativ tolerante besatzer waren, allerdings gegen eines allergisch waren....
gegen alle arten von magie und zauberbrimborium. es ist also die vermutung zulässig, dass die berichte der wunder jesu u.u. nichts anderes als polemisch motiviert waren.. zum nachteil des papaschlapfenträgers...

regionaut, 13.09. 12:17

für die Lästerer zum ausheilen helfen, der Papst spricht viele Probleme der Welt direkter an als die meisten Politiker.

xcorleone1985x, 13.09. 12:25

''..der Papst spricht viele Probleme der Welt direkter an als die meisten Politiker.''

Das mag sein, doch ist Er ebenso das Problem wie die meisten Politiker.

zurück zur Debatte