Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Schafft Real den Titelhattrick?" / Kommentaransicht

UEFA-Champions-League-Medaille

Schafft Real den Titelhattrick?

Real Madrid hat in der letzten Saison als erstes Team den Titel in der Champions League erfolgreich verteidigt. Die "Königlichen" zählen auch in diesem Jahr zu den Favoriten. Die Konkurrenz ist aber stark. Bayern München, der FC Barcelona oder das um Millionen Euro aufgerüstete Paris Saint-Germain wollen mitreden. Welches Team hat Chancen auf den Finalsieg? Schafft Real den Titelhattrick?

zurück zur Debatte

262 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Was man am ersten Tag gesehen hat, ist..

ybsias, 13.09. 11:06

...dass eine österreichische Mannschaft in dieser Liga nichts verloren hat. Als Prügelknaben á la Celtic, Agdam oder Basel herzuhalten, das ist keinesfalls erstrebenswert. Europa League ist für unsere Verhältnisse das höchste der Gefühle!

ecomo, 13.09. 11:14

Aus sportlicher Sicht.....ja!

ybsias, 13.09. 11:30

Also, RBS und Österreich kann eigentlich froh sein, dass es auch heuer nicht in die CL geklappt hat. So kann man weiterhin vom großen Fußball träumen, ohne dass man die schmerzhaften Folgen tragen muss...

lostintime, 13.09. 11:42

Noch nicht lange her, dass die Austria 5 Punkte geholt und nichtmal so weit vom Aufstieg entfernt war.

Und selbst wenn man mehrmals abgeschossen wird. Man lernt daraus, es sind Erlebnisse für die Fans. Vom finanziellen Standpunkt her ganz zu schweigen.

Ja man würde dort sicher keine Bäume ausreißen und sportlich haben halt die 90% Teams die nicht zu den Ligakrösussen in der EL eher was verloren als in dieser Inzuchtliga (wär eh traurig, wenn die nicht über den anderen Teams stehen würden).

Aber so schmerzvoll wäre so ein ehrenbares Ausscheiden wie von der Austria damals keineswegs. Und selbst wenn man in den 6 Spielen nur 1-2 mal halbwegs mithält und wenige Punkte macht.

Nur Loser hätten solch eine Duckmäusereinstellung.

ybsias, 13.09. 12:02

Frag nach bei Z. Barisic, wie er die Folgen für Rapid nach der 0:10 Klatsche in der EL gegen die Spanier heute einschätzt. Er sieht das als Ursache für den Einbruch am Ende der Meisterschaft.

lostintime, 13.09. 12:08

Ausreden kann man natürlich immer finden :D. Letzte Saison hat Rapid eine halbwegs gute EL Saison gespielt (auch wenn die Gruppenphase nicht überstanden wurde), was aber in der Meisterschaft nichts nutzte. Also kann der Punkt "gleich drauf verzichten" auch nicht das Wahre sein.

Die Austria hat sich vor 3 Jahren in der CL super verkauft. Hat für die Meisterschaft auch nix gebracht.

Halt eigentlich relativ viel vom Barisic und ich kanns ja noch verstehen, wenn er das im ersten Moment als Ausrede benutzt. Sollte er das jetzt immer noch tun, dann muss ich wohl die Meinung über ihn revidieren.

Viele Klubs die im Europacup absolute Prügel kassieren dominieren ihre Meisterschaften. Aber bei Rapid ist natürlich das die Schuld (und diese schlimme Erfahrung zieht sich dann über Jahre und jeder neue Spieler ist von diesem Virus betroffen).

:D

rapidgeist, 13.09. 12:35

@ybsias und @ecomo
da habt ih recht, peinlich wäre es gewesen, aber auch in der Euro ist noch nicht alles vorbei, dort wird echt gekämpft und gelaufen und kein Badkick ala RBS vorgeführt. Dort kann es auch sehr peinlich werden für "unseren" Megaklub. Eigentlich würde ich aus sportlicher Hinsicht einem österreichischen Verein alles vergönnen. bei solchen "Fans" hier die nichts anderes im Kopf haben um im Überschwang des ungeheuren "Reichtums" alle Anderen beflegeln und schlecht machen, nein schon alleine wegen diesen Leuten vergönne ich RBS überhaupt nichts, aber das werden sie sowieso selbst erreichen, die Peinlichkeiten mein ich.
Danke, all diese selbsternannten RBS-Experten die ständig hier im Forum so tief sind, werden einst noch schön schauen. Rapid wird sie gewiss überleben, komme was wolle !

donpromillo, 13.09. 13:13

@geisterl macht nix, red bull wird dich auch überleben ;)

kadabra, 13.09. 13:50

Sehe das genau so wie @ostintime, was spricht dagegen, mal wieder nen österreichischen Klub in der CL zu haben. Dass dieser vermutlich net aufsteigen wird is eh klar, aber man könnte mal wieder mitfiebern....wär doch auch schon was Feines! Und es wäre für RBS sogar wesentlich einfacher, in der Endrunde dabei zu sein als in der CL Quali....in der Qualifikation bist nach einem verlorenen Spiel so gut wie weg. In der Endrunde hast 6 Spiele, da kannst mitunter auch mal eins verhauen....das nimmt gehörig Druck raus.

Ich sag schon seit Jahren, dass ich glaube, dass RBS - sollten sie sich mal für die CL qualifizieren - dort gar net so schlecht abschneiden würde.

ecomo, 13.09. 14:03

Ich sag schon seit Jahren, dass ich glaube, dass RBS - sollten sie sich mal für die CL qualifizieren - dort gar net so schlecht abschneiden würde.
-----------------------------------------------
Das hätte ich 2014 auch gesagt aber mit der jetzigen Truppe wäre ein Überwintern in der EL eine Überraschung!

kadabra, 13.09. 14:05

Kann sein @ecomo, aber meistens beginnt das Rad bei den Salzburgern eh so um Oktober herum zu laufen, und da wäre die CL Gruppenphase noch in vollem Gange.

Also ansich wär ne gute Leistung möglich, die Austria hats vorgezeigt, wie man sich würdig in der CL präsentiert.

ronaldo34, 13.09. 14:50

Damit eine Konkurrenzfähigkeit in der EL-Ko-, oder CL-Gruppenphase gewährleistet werden kann, ist mindestens ein Budget in der Größenordnung 2013-2014 notwendig, sonst ist die EL-Gruppenphase das höchste der Gefühle. Mit einer S-Budget-Kindertruppe wie sie in Salzburg seit 2015 Realität geworden ist, wird man dort schwer einen Blumentopf gewinnen. Ich hoffe ich irre mich , morgen werden wir es ohenhin dargelegt bekommen was Sache ist. Sollte es nicht reichen dann könnte RBS in den nächsten Jahren Probleme bekommen, weil solche Transfererlöse wie zwischen 2014 und 2016 in etwa nicht mehr erreicht werden können.

zurück zur Debatte