Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Europa League: Aufstieg möglich für Salzburg und Austria?"

Fußballer

Europa League: Aufstieg möglich für Salzburg und Austria?

Salzburg und Austria haben attraktive Gegner für die Gruppenphase der Europa League zugelost bekommen. Die "Bullen" treffen auf Olympique Marseille, Vitoria Guimaraes und Konyaspor. Die Austria misst sich mit AC Milan, AEK Athen und NK Rijeka. Wie stehen die Chancen für den Aufstieg in die K.-o.-Phase? Wie werden sich die ÖFB-Clubs schlagen?

Mehr zum Thema:

weitere Debatten

788 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

heute ....

alleskönner, 16.09. 19:43

... 7 ex Salzburger von Beginn an dabei bei Leipzig.

wäre ich Rose,...

ecomo, 16.09. 12:05

...würde ich auf 4-3-3 umstellen mit Dabbur im Zentrum und Haidara/Daka/Wolf/Schlager (2 von den 4) über die Aussen kommen lassen.

40 Milliardäre soll es in Österreich geben

ronaldo34, 15.09. 21:58

DM sponsert RBS, aber wo sind die anderen 39 welche das Potenzial hätten, unseren Fußball nachhaltig nach vorne zu bringen?

birdinho, 16.09. 09:26

Alles keine Fußball-Fans ...

rapidgeist, 16.09. 12:01

Weil nicht alle ihren Namen verscherbeln wollen? Austria wird Asustria bleine, Rapid, Rapid usw. Und was heißt da "nach vorne bringen"? Soweit wie RBS gekommen ist sind alle anderen schon längst angelangt. Wenn ich das Internationale meine !#
Sturm Graz, Rapid, Austria auch ehemals Austria Salzburg, alles Vereine wo RBS nichtmal hinriechen kann. Danke "Nach vorne bringen" heißt doch nach Leipzig vorne bringen, und die sind etwas durchwachsen in ihren Leistungen international. Eh klar, da spielte die abgestrudelte von Geld "durchseelte" ehemalige RBS Connection, da kann man ja gra nicht anders. Ronaldo du bist ein Träumer oder Utopist > "nachhaltig nach vorne bringen", eine lustige Geschichte ist das schon. Ich haue mich ab !

fcbayern, 16.09. 13:04

@rapid feist
Du kannst doch nicht Vereine, die schon Ewigkeiten bestehen, mit RBS vergleichen. In der Zeit nach dem Einstieg von Red Bull ist Salzburg klar die Nummer eins, national und international. Gäbe es mehr Investoren, wer weiß, wie es dann aussehen würde.
Die Vergangenheit davor kannst du da nicht miteinbeziehen.

zarael, 16.09. 15:14

Also laut @ecomo ist RBS die Austria Salzburg, und die Erfolge, welche noch als Austria Salzburg errungen wurden, Teil der Vereinsgeschichte. Insofern besteht RBS schon eine Ewigkeit. Oder wird das immer so ausgelegt, wie man es argumentativ gerade braucht?

mäander, 16.09. 18:14

"Sturm Graz, Rapid, Austria auch ehemals Austria Salzburg, alles Vereine wo RBS nichtmal hinriechen kann."

Inwiefern?
...und jetzt bitte nicht mit der seltsamen "Tradition" kommen.

fcbayern, 16.09. 21:12

@zarael
RBS besteht seit 2005. Somit ist ein Vergleich VON RBS mit anderen Vereinen nur ab diesem Zeitpunkt möglich, denn es geht ja um RBS und nicht um Austria Szb.

zarael, 17.09. 00:29

@fcbayern: aus meiner Sicht ist dies auch so. Jedes mal, wenn ich diese Argumentation bisher selbst gebracht habe, sind @ronaldo34, @ecomo und andere stets damit gekommen, dass RBS der Nachfolgeverein von Austria Salzburg ist, und alle Titel und Erfolge selbiger ja auch RBS anzurechnen sind.

grossknecht, 17.09. 07:44

rbs soll erst einmal eine champions league-gruppe gewinnen - dann reden wir weiter.

da eh viele ......

alleskönner, 15.09. 13:54

.... Salzburger hier im Forum sind meine Frage ..... was haltet ihr von Trainer Rose

ronaldo34, 15.09. 13:59

Es scheint, als würde er die Kurve kriegen......

sobek, 15.09. 14:00

mit dem vorhandenen material ists ok; wenn er jetzt den jungen noch übersicht beibringt bin ich nicht unzufrieden;

lass das aber nicht bertl wissen :-)))))

donberti, 15.09. 14:00

weil auf die letzten Spiele kann man aufbauen, nicht wahr? :)

ronaldo34, 15.09. 14:02

Es bräuchte nur einen Dabbur IM Strafraum :)

donberti, 15.09. 14:02

bin schon wieder weg @sobek .. ^^

Gerne würde ich aber doch von den Rosenmännern hören was wirklich positiv verändert wurde seit Roses "Ernennung". ..

ronaldo34, 15.09. 14:03

Der berti ist wieder öfter on fire, das finde ich ist klar positiv :)

sobek, 15.09. 14:07

@bertl, was meinst mit positiv verändern? er setzt den weg fort, leider aber im moment halt zu viel durch die mitte, das verständnis fehlt den spielern einfahc noch, so sehe ich das und es ist nicht wirklich alles schlecht; der fußball ist im moment schwer an zu sehen weil es an spielverständnis und harmonie mangelt; hatten wir das nicht alle jahre, seit 2012?

donberti, 15.09. 14:09

"Spiel durch die Mitte"

da haben wir mal einen guten Ansatz, wie lange meinst würdest du brauchen dieses Defizit zu erkennen und zu beheben? Also in Trainingswochen/Monate/Jahre?

donberti, 15.09. 14:11

"Spielverständnis"
wie kanns daran mangeln? Stimmten ja noch vor kurzem Laufwege, Abstimmungen, Positionsverschiebungen fast perfekt?

ronaldo34, 15.09. 14:12

Kommt darauf an wie du das Training gestaltest. Willst du bspw so viele Spieler wie möglich für deinen Chef RR präferenzkonform ausbilden dann musst du eben im Training immer wieder das vertikale Spiel durch enge Korridore und schnelle Ballrückeroberung respektive Gegenpressing trainieren. Hast du iwF lauter Nachwuchskicker zur Verfügung, dann dauert es halt ein paar Monate bis es nach "Fussball" aussieht :)

sobek, 15.09. 14:12

ich bin kein trainer und auch nicht bei den einheiten dabei; noch einmal, das problem hat man seit 2012 jährlich und es klappte miest ab ende oktober; so wird es auch heuer sein, davon geh ich einmal aus;

ronaldo34, 15.09. 14:15

Ja und einmal habens die Truppe beisammen gehalten seither dann startest eben mit so Ergebnissen wie 6-1 gg Rabyd, 5-1 gegen Altach, 8-0 gegen Grödig usw......

donberti, 15.09. 14:18

ok ihr seit hartnäckig, das einzige was Rose in Salzburg halten kann ist die Tatsache dass ihn Freund entlassen müsste... Um wieder zu den Fischern am Schachbrett zu kommen- handelt es sich hier um eine typische Patt Situation...

sobek, 15.09. 14:20

na berti, ich glaub wir haben halt eine andere sichtweise und einen anderen zugang, oder ich zumindest, ich will da nciht für andere sprechen (schreiben); kann es sein das du rose halt einfach nicht magst? so wie mir der hütter ein dorn im aug war........ :-))

ronaldo34, 15.09. 14:20

Deswegen solltest erm imma ins Schach stellen um sowas zu vermeiden ;)

ronaldo34, 15.09. 14:21

ich will da nciht für andere sprechen (schreiben)
------------
Danke danke danke :-)))))

sobek, 15.09. 14:27

jo sorry........ iorgendwie hat er ja uns!!! angesprochen..... aber löschen wollt ich dann auch nimmer, hab eh schon so viele tippex flecken am bildschirm :-))

redbullsbg1, 15.09. 15:08

Donberti, es wurden junge eingebaut und es wird wieder nach vorne gespielt und nicht nur auf Ergebniss halten wie unter Garcia. Die Spieler haben wieder Spass am Fussball das unter Garcia nicht .mehr der Fall war.

veterus, 15.09. 15:30

Marco Rose:
Fakten:
- ein neuer Trainer in einer wieder -wenn auch nicht so krass wie in den Vorjahren- veränderten Mannschaft.
- trotzdem entgegen der nahezu schon traditionell schlechten Saisonstarts der Vorjahre einen deutlich besseren Start in der Meisterschaft und nun auch mit dem ersten Spiel in der EL (2016/17: 3 Niederlagen zum Start).

(meine) Ansichten:
- deutlich verbesserungswürdig ist die Genauigkeit im Passspiel. Was da in sinnlosen (Kilo-)metern gelaufen werden muss, weil die Passes ungenau bis katastrophal daneben gehen, passt nicht zu einer Mannschaft mit dem Anspruch von RBS
- deutlich verbesserungswürdig (aber normal, das ist bei jedem Kader mit größeren personellen Änderungen so) ist das Zusammenspiel, das blinde Verstehen, die einstudierten Laufwege etc.
- Marco Rose mag (und auch das ist teilweise sehr sehr subjektiv [@donberti]) den einen oder anderen Fehler gemacht haben. Ihn deshalb nach wenigen Wochen Arbeit mit dem Team schon tagtäglich als komplett daneben, unprofessionell, unfähig und sonst noch was zu bezeichnen, ist besonders angesichts der bisher durchaus BESSER als in den Vorjahren absolvierten ersten Spiele in meinen Augen einfach daneben. Kritik an Detailpunkten sind Ansichtssache, kann man durchaus äußern, haben das eine oder andere Mal auch Berechtigung.Aber ein so endgültiges, vernichtendes Urteil über Marco Rose ist zum heutigen Zeitpunkt rein sachlich ungerechtfertigt.

fcbayern, 15.09. 15:41

Das unterschreibe ich alles zu 100% @veterus
Wobei die Kritik nach bald 20 h Erholung wieder etwas sachlicher vorgetragen wird...

ronaldo34, 15.09. 15:52

Berti ist Abräumer, Kapitän, Spielertrainer und Experte

alleskönner, 15.09. 15:57

und ich ein Zuseher und RB Salzburg Fan und Motzer und Raunzer und Nörgler .

redbullsbg1, 15.09. 16:17

Donberti bist du der Thomas Letsch da du so angefressen auf den Rose bist

ybsias, 15.09. 17:31

Warum haben alle Trainer von RBS am Beginn der Saison große Probleme?
1) Immer wieder Einbau neuer Spieler
2) Kurze Vorbereitungszeit wegen Quali
3) Vom Beginn weg englische Wochen
4) Dadurch kein vernünftiges Taktik-Training mehr möglich
5) Viele Spieler in Länderspielpause weg
6) Deswegen schon im September mental ausgebrannt
7) Verletzungen aufgrund vieler Spiele in kurzer Zeit
.......

ybsias, 15.09. 17:57

Ich hab mir das jetzt im Detail angesehen:
RBS bestritt 15 Pflichtspiele in 2 Monaten - und das nach 2 Wochen Vorbereitungszeit - noch Fragen?

ronaldo34, 15.09. 18:56

Das kann für eine Marktwertentwicklung der einzelnen Spieler nur förderlich sein.

Fink ....

alleskönner, 15.09. 13:47

.... könnte neuer österr.Team Trainer werden

sobek, 15.09. 13:48

die betonung liegt auf "...." oder worauf sonst?

ronaldo34, 15.09. 13:49

Er möchte aber lieber Milan coachen

alleskönner, 15.09. 13:51

Fink kennt aber alle österr.Spieler und die im Ausland spielen .

alleskönner, 15.09. 13:53

oder er wird einmal RB Salzburg Trainer , da hat er bessere Spieler zur Verfügung , nicht so einen Salat wie bei der Austria .

sobek, 15.09. 13:53

naja ein vogerl kann halt überall sein, das muss man ihm schon zu gute halten......

sobek, 15.09. 13:54

ich leg da sofort mein veto ein wenns um salzburg geht...... dann werd ich austrianer, ich schwörs....

ronaldo34, 15.09. 13:54

War ja schonmal RBS Trainer , der Fink

sobek, 15.09. 13:58

amateure, aber deshalb ja.......

ronaldo34, 15.09. 14:00

Fink hat ja andere Wünsche betreffend Arbeitgeber....

Wenn das der Trainer aus einer europ. Topliga sagt...

ronaldo34, 15.09. 13:28

„Die erste Hälfte war ausgeglichen. Der Ausgleich hat unserem Gegner für die zweite Hälfte großen Auftrieb gegeben. Die zweite Hälfte, das muss ich klar zugeben, war uns Salzburg sehr überlegen, vor allem physisch überlegen. Wir mussten viel laufen. Insgesamt müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein“, sagte Martins.

...der nornalerweise auf Clubs wie Sporting, Benfica und Porto trifft im Ligaalltag, kann man die Leistung von Salzburg schon ziemlich gut einordnen mMn.

donberti, 15.09. 13:42

Dem Gegner respekt zollen nennt man so eine Aussage..
Ein außenstehender würde sagen:

schlecht gegen schlech muss ein Unentschieden ergeben...

fcbayern, 15.09. 19:53

@donberti
Dir muss es ja gefallen, wenn Salzburg nicht weiterkommt oder nicht gewinnt. Wäre ja schrecklich, eine Fehleinschätzung bzgl Rose zugeben zu müssen; -)

Wenn Hirscher...

jörg1955, 15.09. 13:07

verletzt bleibt, sind wir nicht einmal mehr eine Skination!

sobek, 15.09. 13:18

wenn ma tant a zu** hätt, hätt i um an onkl mehr....

meschek, 15.09. 13:24

na, dann hätt´s immer noch den Uterus.

ronaldo34, 15.09. 13:35

Keine Angst , jörgerl, Raiffeisen wird seinen Vorzeige-PR-Mann schon wieder fit bekommen

Andere Ergebnisse dieser Woche:

öfbfan, 15.09. 12:54

Celtic - PSG 0:5
Feyenoord - ManCity 0:4
Chelsea - Karabach Agdam 6:0
Waregem - Nizza 1:5
Skopje - St.Petersburg 0:5
Real Sociedad - Rosenborg 4:0

Also wie ihr seht ist es nicht nur der Austria gestern so ergangen. Ich hab´s gestern im Stadion genossen ein Spiel gegen ein italienisches Team zu sehen, das auf gutem Wege ist wieder ein Spitzenteam in Europa zu werden.
Den vielen schadenfrohen Grünen muss ja gestern wirklich langweilig gewesen sein, sonst würden sie sich nicht so sehr mit dem Spiel der Austria beschäftigen. Die sollten sich lieber um ihre eigenen Probleme kümmern (haben eh genug).

ronaldo34, 15.09. 12:57

Zum Glück hat sich RBS nicht für die CL qualifiziert kann man da nur sagen bei diesen Ergebnissen ;)

kapazunder, 15.09. 13:14

Na klar beschäftigt sich man mit der Austria. Haben ja gegen einen prominenten Gegner gespielt.
Wenn man sich immer am Schaden der anderen amüsiert wird es umgekehrt genauso sein. Man muss halt auch mal einstecken können.

Austria war ja nicht gerade bärenstark diese Saison. In die EL Gruppenphase hat man sich ja irgendwie durchgewurstelt als Gesetzter.
Dann noch arrogant schreiben für uns interessiert sich ein jeder und 40.000 werden erwartet und manche glauben an einen Sieg- ja dann muss man mit Häme rechnen

meschek, 15.09. 13:41

Sollen sie auf´s Torverhältnis achten und nicht antreten? Für ein schmeichelhaftes 0:3?
Sich vorher stark zu reden bringt psych. wahrscheinlich doch mehr, als von vorneherein zu sagen, wir wissen, daß wir keine Chance haben.

ronaldo34, 15.09. 14:05

0-3 ist besser als 1-5 da brauchen wir denk ich nicht diskutieren :)

zarael, 15.09. 16:31

@meschek: die Mannschaft soll sicher den Glauben forcieren. Aber wenn ein Austria Fan auf die Frage eines Reporters sinngemäß antwortet, dass außer Juventus in Italien eh alle schwach sind und deshalb die Austria Milan heute abserviert, finde ich ein bissi Spot erlaubt.

warum bringt der österr. Fußball

mentor, 15.09. 12:45

so wenig .
ich lass mir das ewige Gesudere der Medien, der Trainer und der Fußballanhänger EInreden so lange irgend ein Quäntchen bringt aber wenn es Null bringt, dann sollte man das auch EInstellen

öfbfan, 15.09. 13:00

Wir sind eben keine Fußballnation, auch wenn man das manchmal glauben will.
Schau es dir mal genau an: Die Spieler der Nationalmannschaft spielen fast alle im Ausland (und zwar nicht außergewöhnlich gut) und wenn in unserer Liga mal ein guter Spieler in Erscheinung tritt, wechselt er ziemlich bald ins Ausland (was z.B. in der Schweiz, Kroatien, Schweden, Dänemark usw. auch der Fall ist)
Bedeutet: Im Europacup werden unsere Mannschaften in Zukunft nicht mehr erreichen als jetzt.

lostintime, 15.09. 13:04

Man bringt jedes Jahr zumeist mehrere Mannschaften in eine Gruppenphase. Oftmals übersteht eine Mannschaft sogar diese Gruppenphase. Die Austria kam vor gar nicht langer Zeit in die CL.

Man steht momentan an 13. Stelle der 5. Jahreswertung. Viele Nationen haben nicht diese Anzahl an Teams in einer Gruppenphase (viele schauen überhaupt nur noch zu).

Selbst Importligen wie die Deutschen haben in dieser Woche gerade mal einen Sieg gefeiert.

Also wenn das 0 ist von uns, was sollen dann viele andere Nationen sagen *g*? Das wäre dann schon ein klares Minus.

ronaldo34, 15.09. 13:07

In grösseren Ligen ist Fussball bereits ein Wirtschaftszweig wo zahlreiche Arbeitsplätze im Einzugsgebiet zB eines deutschen Bundesligaclubs entstehen. Irgendwo war mal zu lesen, dass das RB Engagement in Leipzig dort 2.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen hat, detto jenes von D. Hopp in Sinsheim-Hoffenheim (eine 3.000 Einwohner Gemeinde wohlgemerkt) usw

Man müsste in Österreich in gewisse Standorte einmal mit Kapital ausstatten wo dieses dann nachhaltig in zB solche Akademien wie in Liefering usw investiert wird.

Ohne Investitionen kann nichts entstehen. RB hat den Anfang gemacht, nun müssen andere nachziehen, sonst werden wir auf diesem Niveau stagnieren.

ronaldo34, 15.09. 13:10

 Die Austria kam vor gar nicht langer Zeit in die CL.
---------
Für eine 2-Mio-Einwohner Stadt (München hat 1,378 Mio Einwohner nur mal so zum Vergleich) und den dort ansässigen Konzernen sollte dies eigentlich Standard sein, dass man zumindest alle 2-3 Jahre in der CL vertreten ist. Bloss schert Fussball in Wien niemanden scheint es...

meschek, 15.09. 13:35

"Bloss schert Fussball in Wien niemanden scheint es..."
Spricht absolut nicht gegen Wien.

Ihr habt alle keine Ahnung

pontius, 15.09. 11:45

aber davon viel. Der Fußballbetrieb in Österreich gehört unmittelbar eingestellt. Aus und Ende.

bluemeranz, 15.09. 11:48

Bin selbst kein Fan. Aber solange es eine Nachfrage gibt, wird er wohl kaum eingestellt werden.

ronaldo34, 15.09. 12:04

Selbst wenn irgendwann kein Mensch mehr in ein Stadion geht in Österreich, können die Clubs immer noch Einnahmen aus Spielerverkäufen lukrieren. Ausserdem spart man sich die Kosten für Reinigung der Sanitäranlagen, Gästesektor usw

meschek, 15.09. 12:12

Auf gar keinen Fall der Fußbalbetrieb - aber zwei Profiligen sind (bei den infrastrukturellen Voraussetzungen, bei ausbleibendem Zuschauerandrang) absoluter Größenwahn (grad Rapid schrammt mit den Zuschauerzahlen am Notwendigsten und Salzburg hat den Großsponsor, den´st in so einem Umfeld unumgänglich brauchst ... ale anderen gurken auf strukturell einfach zu minderem Niveau .

Warum nicht wie in Skandinavien - jeder Verein kann frei Profiverträge anbieten, wenn´s einem Spieler das zutrauen, die anderen haben eben einen Job. Also kein Vernandstwang zum Vollprofifußball.
Und wenn sie besonders gut sind, gehen sie ohnehin in andere Ligen (warum spielen so viele Skandinavier in Top-Ligen? Und die SPIELEN dann aber auch)

meschek, 15.09. 12:13

"Vernandstwang " heißt recht eigentlich Verbands-Zwang

ecomo, 15.09. 12:16

ab nächster saison gibt es eh nur mehr eine profiliga und das sollte sich eines der reichsten länder der erde schon leisten können!

meschek, 15.09. 12:26

Eines der reichsten Länder bietet eben mehr als Fußball :-) siehst ja im Forum, wir sind immer die gleichen 20 Hanseln, die da herumspielen.
Statt Stadien überwiegend Sportplätze ... klar kann man sich das schön reden, aber Wirklichkeit bleibt Wírklichkeit.

ronaldo34, 15.09. 12:26

und das sollte sich eines der reichsten länder der erde schon leisten können!
--------
Nutzt an Schas, wenn sich ausser RB niemand engagiert. (Mit Engagement meine ich eine ernstzunehmende Finanzierung und keine Würschtlbude, Anm.)

meschek, 15.09. 12:32

Tja, das Hobby eines Milliardärs und eine PR-Maschine dahinter, die gut funktioniert.
Das kannst aber nicht wirklich als Grundlage für einen Vollprofibetrieb nehmen, wenn ganz einfach niemand hingeht.
Wen - oder was - siehst du in Österreich denn noch, mit derartiger finanzieller Potenz?

ronaldo34, 15.09. 12:33

Diese PR-Maschine betreiben ALLE Clubsponsoren dieser Welt Guten Morgen meschey, achja Graz finanziert sich aus freiwilligen Spenden ....

Klagenfurt, Innsbruck zB da steht jeweils ein tolles Stadion - Potenzial ist vorhanden!

sobek, 15.09. 12:43

falsch @ronaldo,
die finanzieren sich alle aus den würschtlbuden; alle fans sind aufgefordert vor und nach dem spiel würschtel und bier zu konsumieren.... in einigen gegenden gehen die würschtel immer aus, da bleibt dann nur bier über......

sobek, 15.09. 12:44

@pontius, ich hab gern keine ahnung, ist bedeutend leichter damit zu leben als mit so viel wissen, wie einige vorgeben zu haben;

ronaldo34, 15.09. 12:47

:D

veterus, 15.09. 12:48

Die finanzielle Potenz hätten sehr wohl -für österreichische Profifussball-Verhältnisse- gerade Versicherungen und Banken, die ja in anderen -und finanzstärkeren, aber auch attraktiveren- Ligen ebenso vertreten sind.
Allianz, Unicredit, VW-Porsche, Uniqa usw.

Es gibt auch noch namhaftere -und wirtschaftlich durchaus erfolgreiche- österreichische Unternehmen wie "Flyer-Alarm" oder eine Wettbüro-Kette.
Beispiele: OMV, Raiffeisen International, Vienna Insurance Group ("Wiener Städtische"), Spar, Magna, VOEST-Alpine, Infinineon, Schlumberger, FACC, Rauch, Pfanner etc etc.

ronaldo34, 15.09. 12:50

Wenn der Niki seinen Deal durchbekommt, könnte eine Österreichische Ferienfluglinie dazukommen ;-)

ronaldo34, 15.09. 12:51

FC Flyniki Innsbruck

meschek, 15.09. 13:31

"Diese PR-Maschine betreiben ALLE Clubsponsoren dieser Welt "
es ist einfach kindisch, sowas als Argument zu bringen, wenn man die Relationen außer acht läßt.
Klar sponsort Puntigamer Sturm, und klar haben irgendwelche Vereine einen regionalen Fensterhersteller (oder was weiß ich) als "PR-Maschine" - das reicht grad zum Mitspielen in einer Liga wie der unseren und befriedigt eben höchst regionale Geschäftsinteressen.
Darüber hinaus: Größenwahn.

ronaldo34, 15.09. 13:40

Kein einziges Unternehmen sponsert den Fussball OHNE dafür eine Gegenleistung zu erhalten - meist ist dies eben Werbung und im Innviertel erreichst halt damit ned so viele Leut wie wenn sich der FC Bayern "Josko" auftättowieren lässt and so on.....

sobek, 15.09. 13:46

jetzt mal ernsthaft @ mesch, wer hindert all diese vereine sich hin zu stellen und zu sagen, ja wir wollen vorankommen, also muss man dem geldgeber auch einen schritt entgegen gehen?
wohin tradition führt haben viele, viele vereine in österreich bereits vorgelebt, siehe innsbruck, vienna, steyr vöest, die liste ist beliebig fort zu setzen;
sich hin zu stellen und zu meinen, der fuußball in österreich ist sch** und die geldgeber sind obersch** ist einfach in der heutigen zeit bei weitem zu wenig und führt genau zu dem wo wir jetzt stehen, mit einem geldgeber der lieber für andere ligen psiler produziert, da es für die österreichische immer für platz eins oder zwei reichen wird; wenn man das will, machen wir so weiter, machen ienel iga mit 12 mannschaften wo man noch mehr abstinken wird, da noch viel weniger gute spieler hier bleiben wollen weil niemand 4x gegen gigaritzpotschn oder scheißklappersdorf spielen will, so schauts in wahrheit aus; schuld an dem dilemma sind in wahrheit die traditionalisten, wiel sie nix neues zulassen wollen, oder aber einfach nicht kapieren, ohne moos nix los!

zarael, 15.09. 17:38

@sobek: finde uch nur teilweise richtig. Denn ohne die Tradition verlierst zumeist das Fan Potential. Eine Vereinbarkeit von Tradition und kommerzilisierung ist aber nicht immer ganz einfach. Da geht es ja nicht nur um den Vereinsnamen. Wie viele Anhänger Rapid zumindest kurzfristig verlieren würde, gäbe man den Mitglieder Verein zugunsten eines Investors auf, ist nicht vorherzusagen. Klappt es dann mit dem Investor nicht - gute Nacht. Diese Dinge vereinbar unter einen Hut zu bringen ist nicht einfach. Und sich hinzustellen und zu sagen, was hindert die anderen daran es genauso zu machen, ist halt auch etwas zu einfach.
In Salzburg war es eine Entscheidung zwischen finanziellen und sportlichen Absturz und der Liaison mit Red Bull. Da ist die Entscheidung einfach. Aber ich denke die wenigsten wollen eine Liga aus Vereinen die ihre Tradition zugunsten des Geldes aufgeben. Und eine Liga mit finanzstarken Investoren wird es nie geben, wenn die Zuschauer nicht mehr ins Stadion kommen.
Und im internationalen Geschäft hat kein mir bekannter Verein außer RBS seine Tradition, Vereinsnamen und Farben für diesen Sponsor aufgegeben. Ohne dieser Aufgabe wird es aber schwer sein, einen Investor in der Größenordnung von Red Bull zu finden (zumindest in kleinen Ländern mit kleinen Ligen)
Des weiteren ist die Finanzkraft des Sponsors nur die eine Seite. Sicher gibt es in Österreich Firmen mit großem Möglichkeiten. Aber nur wenige neben Red Bull die im Sport eine ideale Werbe Plattform für ihr Produkt sehen, und von sich aus große Summen investieren. Bei den meisten anderen ist dann der Verein der bittsteller.

ronaldo34, 15.09. 21:17

Bitte das ist doch auch nur wieder eine Momentaufnahme! Wäre in Leipzig so gedacht worden, stünde das Stadion dort immer noch leer ohne Club und es gäbe dort keinen Impuls für die Wirtschaft durch den Bundesliga- und mittlerweile CL-Fussball.

In Innsbruck wurde ein schönes Stadion gebaut und ist kaum ausgelastet, in Klagenfurt liegt das Potenzial nahezu vollkommen brach.

Dass in Wien viel viel mehr möglich ist als zwei int. Schiessbudenvereine wissen wir auch ! So dann hätten wir bereits eine Liga mit vier, fünf int. tauglichen Standorten - evt würden noch Graz und Linz aufspringen und die restlichen Clubs könnten sich in diesem "Sog" quasi als Ausbildungsclubs stärker etablieren.

Wenn immer nur gesagt wird dass es nicht geht, dann wirds auch nie gehen - Salzburg wäre ohne RB irgendwo was weiss ich wo heute, so hat man wenigstens einen Club der in der EL um die Ko-Phase mitspielen kann.

zarael, 15.09. 23:25

@ronaldo34: ich sage ja nicht das es nicht geht. Es ist aber nunmal leichter einen nationalen Mittelständler oder Niemand zu übernehmen und etwas großes aufzubauen, als die nationalen "Grösen". So wie bei Leipzig, Chelsea, Manchester City um nur die bekanntestem Beispiele zu nennen. Einen starken Partner zu finden ist ja gerade in kleinen Ligen offensichtlich nicht so einfach. Das dieser dann die richtigen Aktionen durchsetzt ist auch nicht selbstverständlich oder scheitert an politischen Hürden oder beides (siehe Stronach bei der Austria). Das Risiko, dass dann verbrannte Erde zurück bleibt und es Jahre dauert sich davon zu erholen (auch hier ist die Austria ein nationales Beispiel), ist dabei auch nicht zu unterschätzen. Mit Red Bull hatte Salzburg enormes Glück. Einige dieser unter mächtigen Getöse angegangenen Investitionen sind nach relativ kurzer Zeit wieder eingestellt worden, weil der erhoffte Erfolg ausblieb. Schau dir zum Beispiel Malaga in Spanien an. Die Ausdauer die hier DM an den Tag gelegt hat, dabei einige Rückschläge wegzustecken, haben vermutlich nicht viele derer, die bereit wären in Österreich zu investieren. Ich würde mir Wünschen, dass hier mehr möglich wird in Zukunft, aber solange hier nicht auch die Regularien der Liga angepasst werden und auch die Bereitschaft der Politik, es diesen Investoren leichter zu machen, den weg bereiten sehe ich leider eher schwarz.

1:5

abstauber, 15.09. 10:52

ist nat schon ein hammer mit dem 1:1 kann man leben, aber beide vereine hatten den jeweil 7. platzierten ihrer liga zum gegner.
da ja sowieso hier unsere BL immer als kasperliga bezeichnet wird, kann man sagen, rbs hat sich hlbwegs gut verkauft, austria ist halt milan so richtig ins messer gelaufen.

meschek, 15.09. 11:07

Solche Spiele gibt´s. Zwei Aussetzer in den ersten Minuten - und der Platz ist eine schiefe Ebene.

kicker61, 15.09. 11:16

welche aussetzer?

meschek, 15.09. 11:30

Wenn Du´s gesehen hast weißt Du´s - wenn nicht: ich bin zu faul für eine Nacherzählung.

kicker61, 15.09. 12:00

naja schwäche als aussetzer zu sehen ist auch eine möglichkeit.

Is Fink schon Milan-Trainer?

ronaldo34, 15.09. 10:21

meschek, 15.09. 11:05

(( kannst Du bitte kurz erklären, was Dich bewegt, so etwas zu posten? Interessiert mich tatsächlich. ))

pontius, 15.09. 11:42

vielleicht kann ich die Erklärung für Ronaldo übernehmen: Er nennt sich "Ronaldo". Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

ronaldo34, 15.09. 12:29

Derjenige der zu faul für Erklärungen ist, will eine Erklärung ich hau mich ab :D

Der andere drunter dürfte das Fink Interview nicht gesehen haben gestern auf Sky

Wie

mufc19times, 15.09. 10:15

haben gestern einige geschrieben...Milan nimmt die EL nicht ernst...

naja...kann vielleicht sein, aber für nen Österreichischen Verein ( unabhängigi das es gestern die Austria erwischt hat) genügt das 'nicht ernst nehmen' alle mal...

kicker61, 15.09. 10:22

wer nimmt den österreichischen fussball überhaupt noch ernst?

ecomo, 15.09. 10:24

@mufc
Hat eigentlich nur einer geschrieben!

mufc19times, 15.09. 10:26

naja...ernst is das falsche wort. man sollte die qualität der österreischen liga bzw des österreichischen fussballs einfach nur richtig einschätzen können...und da tun sich viele extrem schwer;)

kapazunder, 15.09. 10:26

Diesen Schwachsinn verzapfen oft manche Fans. Wie Rapid gegen Hamburg siegt oder Aston Villa etc. Da hieß es die haben das Spiel nicht ernst genommen, darum habt ihr gewonnen.

lg

ecomo, 15.09. 10:31

@kapazunder
Gegen den HSV kann ich mich nicht erinnern? Das Villa die EL auf die leichte Schulter genommen hat, sah man daran, dass zu den jeweiligen Meisterschaftsspielen gegen Rapid 8-9 Mann ausgetauscht wurden!
Hab gestern schon geschrieben, dass sich die Einstellung einiger Klubs geändert haben dürfte, seit der EL-Sieger in der CL einen Fixplatz bekommt.
Bei Everton bin ich mir da allerdings nicht so sicher. Es ist halt so, dass selbst der Letzte der PL um ein Vielfaches an Geld bekoomt wie der EL-Sieger. Finanziell ist die EL für englische Teams absolut kein Anreiz!

mufc19times, 15.09. 10:35

also was du manchmal verzapfst eco is echt preisverdächtig!

hast du gsehen gestern mit welcher elf everton aufglaufen is??
Das war die Stammelf...da is keiner geschont worden....

also nach deiner logik nach...spielen die teams aus england nur in der CL vollgas....

Everton hat sich absichtlich gestern 3:0 abschiessen lassen...genau!

kapazunder, 15.09. 10:58

@ecmo

lerne geschichte

3:0 gegen Hamburg im allerersten Europa leagu eGruppenspiel unter Pacult 2009

lg

donberti, 15.09. 10:59

@muc

"Beim Valencia Club de Fútbol nimmt Trainer Gary Neville zum Unterschied zum 2:1-Heimsieg in der Meisterschaft gegen Espanyol Barcelona gleich acht Änderungen vor. Lediglich João Cancelo, Aderlan Santos und Parejo stehen auch diesmal in der Startelf des sechsfachen spanischen Meisters. "

Dieses Spiel hat Rapid 6:0 verloren!

mufc19times, 15.09. 11:09

und was willst damit sagen???

ich kann dir jetz nur ein beispiel von man.united nennen...bei den anderen teams weiss ichs nicht so genau...aufjedenfall hat saf in der Cl gruppenphase sogut wie immer eine "B-Elf" aufgestellt ( und fakt ist, dass united und jeder andere die CL ganz sicher ernst nimmt)...der unterschied zwischen Ö-Teams und welchen aus spanien, england etc. ist das diese b-elf oder c-elf immer noch um längen besser is als jedes team aus unserem land....das hab ich vorhin damit gemeint das sich viele inkl dir...nicht der qualität unserer liga bewusst sind!

ecomo, 15.09. 11:15

@mufc
Deshalb habe ich auch geschrieben: "bei Everton bin ich mir nicht so sicher!"
Bitte genau lesen bevor dir hier wieder der Geifer kommt!

@kapazunder
Wozu soll ich Geschichte lernen? Hab ja geschriben, dass ich mich beim HSV nicht erinnern kann, Wusste nur von Villa eben, dass die 100% gegen Rapid abgeschenkt haben!
Gegen den HSV war's ein verdienter Sieg!

Und noch einmal für die ganz langsamen (habe ich auch bereits gestern geschrieben). Die EL wurde durch den Fiyplatz des Siegers in der CL aufgewertet und deshalb legen sich jetzt Klubs wie ManU, Arsenal oder Milan auch ins Zeug!

ecomo, 15.09. 11:25

@mufc
Btw.:
Everton hat gegenüber dem Meisterschaftsspiel gegen Tottenham auf 6 Positionen gewechselt.....soviel zu deinem:

hast du gsehen gestern mit welcher elf everton aufglaufen is??
Das war die Stammelf...da is keiner geschont worden....

mufc19times, 15.09. 12:03

schon mal was von rotation gehört....nein, warum frag ich das, is doch sinnlos...

mufc19times, 15.09. 12:07

und nur zur info unter stammelf versteht man das die stützen des teams bzw die besten spielen.... also rooney, baines, keane, schneiderlin, sigurdson...jagielka ( war zwar beim spiel gg tottenham nicht in der startelf aber dafür davor...soviel zum thema rotation)

ecomo, 15.09. 12:20

dann verstehen wir unter stammelf halt was anderes! laut dir:

...da is keiner geschont worden....

bei 6 veränderungen.....ok!?

ronaldo34, 15.09. 12:46

Bei den englischen Clubs die allein aus TV-Einnahmen das zehnfache Budget von RBS aufstellen können, mMn die Bezeichnung "Stammelf" relativ zu sehen weil die einen 30-Mann-Kader finanzieren können wo jeder einzelne das dreifache eines Soriano bei RBS verdient.

salzburg und austria können, wenn überhaupt auf einer leiter aufsteigen

kicker61, 15.09. 10:00

ronaldo34, 15.09. 10:04

mit dem Stratos-Ballon vom Felix würds auch noch was werden

michaelg10007, 15.09. 10:34

nun es reicht schon, wenn beide auf Rapid mit Bedauern runterschauen.....

schadenfreude pur

clancy12, 15.09. 09:28

mitten eine in die Fre..... des Möchtegern Rekordmeisters.

butterbeidiefische, 15.09. 09:31

??? Was hat das mit Rapid zu tun?
Die können sich hier nur als Beobachter zeigen und neutral mitreden. Aber wieso Schadenfreude??

michaelg10007, 15.09. 09:51

nun das war nicht anders zu erwarten...die Fans des Tabellen 7ten in der BL müssen halt auch ihren Fernsehabend irgendwie kommentieren....gegen wen hat Rapid doch gleich in der EL gespielt.....ach so....die sind gar nicht dabei...

mufc19times, 15.09. 10:13

Möchtegern Rekrodmeister, is wie doch jeder weiss das Team dass gestern 5:1 verloren hat;)

hurra, 15.09. 10:56

stimmt @muf. Österreichs Rekordmeister ging gestern mit 1:5 unter ...

ronaldo34, 15.09. 13:53

Dabei dachte ich mir noch, jetzt wo sie "Rekordmeister" sind, spielen sie gleich um Klassen besser.... so kann man sich täuschen... vielleicht aber spielt nun Rapid wieder besser zumal sie diese mediale Bürde los sind??