Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "NR-Wahl: Welche Inhalte entscheiden?"

Buntstifte

NR-Wahl: Welche Inhalte entscheiden?

Mit dem näher rückenden Wahltermin wird nun auch bei den antretenden Parteien immer deutlicher, wie sie bei den Wählern punkten wollen. Welche Themen werden die Zeit bis 15. Oktober beherrschen? Welche Inhalte werden die Nationalratswahl entscheiden?

weitere Debatten

17768 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

eineruntervielen, 19.09. 23:06

einen "wahl 17: konfrontation" termin zur besten sendezeit in nur 45" abzuwickeln ist ein weiteres orf-format-kunststück der extraklasse (alla soko xy und co): medialefastfoodKEULEfüranspruchslose, perfekt produziert

orfonlineteam, 19.09. 23:03

Werte User,

diese Debatte wird geschlossen. Hier geht es weiter:

NR-Wahl: Wer mobilisert am besten? http://debatte.orf.at/stories/1783426/

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ORF Onlineteam (ri)

Lustig ist

klartexten, 19.09. 22:57

dass Hofer sich für den Nationalstaat stark macht, obwohl er sich selbst immer der deutschen Nation zugehörig gefühlt hat. Der ewige Widerspruch der Freiheitlichen Bewegung.

bernidasbrot, 19.09. 22:58

Echt? Wo steht das?

reservebuddha, 19.09. 23:06

In den Satzungen seiner Burschenschaft.

klartexten, 19.09. 23:06

Frag ihn einfach. Er wird dir ehrlich antworten. Hat er in diesem Punkt immer getan. Für die Freiheitlichen war Österreich immer nur ein Staat, aber keine eigene Nation (Haider ging ja da noch weiter, aber das ist eine andere Ära).

Meinungsbildung

skorpion, 19.09. 22:42

Es ist schön zu sehen, wie sehr sich die selbsternannten Meinungsbildner in diesem Forum anstrengen, die kruden Ideen eines Kurz oder gar eines Strache anzupreisen.

Ich wünsche genau diesen Gesellen, die Zeit genug haben, den ganzen Tag im Forum zu hocken, wirklich eine türkis-blaue-Regierung, erst dann werden sie aufwachen und sehen, dass sie nicht zum Kreis der Bevorzugten gehören.

Nur Industrielle, Großbauern und sonstige Magnaten werden
gewinnen, man wird die Steuersätze für die Oberen nach unten prügeln, die Erbschaftssteuer natürlich nicht einführen und nur
Einschnitte bei Kleinpensionisten, beim Krankenhaussystem etc. durchführen.

Mir als monetär Unabhängigen kann das egal sein, ich profitiere von der Filetierung der Höchststeuersätze ......... DANKE Kurz und Strache sowie Schüssel im Hintergrund.

shaman7, 19.09. 22:47

@skorpion, die Jahre des Erwachens gehen mittlerweile in die Jahrzehnte – ohne Erfolg. Fürs Scheitern (oder den persönlichen Irrtum beim Wählen) finden sich Sündenböcke und Ausreden, und der alte Mythos bleibt aufrecht.
Ein Trauerspiel.

raimund, 19.09. 22:47

Schön, dass auch du von Blau-Schwarz profitieren wirst.

skorpion, 19.09. 22:56

raimund

90 % aller Mitposter sind türkis bzw. blau angehaucht und glauben alle an den Endsieg von Kurz oder Strache.

Da muss man doch schnell die Seiten wechseln, alle Vorurteile über Bord werfen, nur mit Kurz und Strache wird die Republik untergehen und daher bald Neues entstehen.

shaman7, 19.09. 23:03

Wie kommst du auf 90 Prozent, @skorpion? Man befeuchte den Finger, halte ihn in die Luft und sauge dann eine Zahl heraus?
Diese Methode würde übrigens für Türkis-Blaue-Wähler sprechen ;-.)

alpensymphonie, 19.09. 23:04

Skorpion: Man muss nicht blau oder türkis sein, um wahrscheinliche Entwicklungen abschätzen zu können.

Faktencheck E-Auto mieten

cerotorre, 19.09. 22:36

Lunacek behauptet ja es gäbe keine zu mieten und sie müsse Diesel fahren. Mal abgesehen davon das es auch Benzinkutschen gibt.

E-Autos BMW, Tesla what ever you want
https://www.sixt.at/elektroauto-mieten/
https://www.futuredriving.at/

Also warum sagt Lunacek öffentlich die Unwahrheit ?

shaman7, 19.09. 22:41

Weil Lunacek vielleicht nicht selber einen Wagen mietet, sondern das Sekretariat, @cerotorre? Während Hofer persönlich am Tempelberg war ... oder wo auch immer ;-)

raimund, 19.09. 22:43

Dieses böse Sekretariat.

klartexten, 19.09. 22:46

Ich nehme eher an, sie meint kleinere Elektroautos, die du an vielen Standorten in Wien für eine schnelle Besorgung mieten und dann wieder dort abstellen kannst, wie es diese ja schon als Benzin/ Diesel gibt und nicht gerade eine Ausflug im Tesla, um die Freundin zu beeindrucken.

skepsis, 19.09. 22:47

Ist doch wurscht wer den bei den Grünen anmietet, unglaubwürdig bleibt es. Und sie entscheidet letztlich, ob sie einsteigt oder nicht. Im besten Falle belegt sie damit nur, dass es Umstände gibt, die die Nutzung eines Diesels rechtfertigt. Denn wenn es schon eine Grüne macht, so wäre es für andere wohl auch OK. Das ist die Botschaft, die sie damit verbreitet.

shaman7, 19.09. 22:49

Falsch, @skepsis, das ist die Botschaft, die Hofer suggerieren will.

skepsis, 19.09. 22:52

Soso. Welche Botschaft verbreitet sie denn dann? Und zwar ganz unabhängig vom Gesprächspartner? Sie wettert gegen Diesel und fährt ihn selbst. Besonders glaubwürdig wird das wohl nicht ankommen ....

shaman7, 19.09. 22:57

Pardon, @skepsis, wer hat das Thema denn auf den Debattentisch gelegt? Wobei die beiden mit Schmutzsöckchen apportieren gleich lobenswert waren.

Ich denke da etwa an Hofer sein Lob Richtung Orban, und Lunacek ihr Einwand, das ungarische Atomkraftwerk finanziere Russland.

skepsis, 19.09. 23:07

Nicht ablenken. Nochmals, sie wettert gegen Diesel und fährt ihn offenbar selbst. Niemand könnte das thematisieren, wenn sie es schlicht und ergreifend nicht täte. Und dann nutzt sie auch noch die Ausrede, dass es keine Alternativen gäbe.

Ist wie Wasser predigen und Wein trinken.

In Deutschland warnen Konfliktforscher im Zusammenhang mit der Wahl

klartexten, 19.09. 22:34

gerade vor einer rasant zunehmenden Radikalisierung von Bevölkerungsgruppen in Wort und Tat. Einerseits hat das Internet zu dieser gefährlichen Entwicklung massiv beigetragen, andererseits orten sie insbesondere von ganz Rechts außen eine gut organisierte Vorgangsweise zur Aufwiegelung empfänglicher Gruppen mit dem Ziel, den Staat selbst durch ihren "neuen anderen Staat" zu ersetzen. Die Flüchtlinge werden dabei als Motor für diese Radikalisierung benutzt. Die Linken reagieren darauf mit Gegengewalt. Politiker können sich vielerorts nur mehr mit massivem Polizeischutz bewegen.
Gott sei dank ist das in Österreich bisher ausgeblieben und alle Parteien distanzieren sich hierzulande von Hetze.
Trotzdem erzeugt die Ratlosigkeit der deutschen Behörden dieser Entwicklung gegenüber bei mir Gänsehaut. Die Bilder sind schlicht schockierend.

VP- und FP-Wahlprogramme: Anschlag auf die Mittelschicht und Demontage unseres Sozialsystems

blumenstrauß, 19.09. 22:28

Schon einmal hat eine schwarz-blaue Regierung unserem Land schweren Schaden zugefügt. Die verheerenden Folgen sind uns allen noch in schlechter Erinnerung. Das aktuelle Wahlprogramm der angeblich neuen ÖVP ähnelt nicht nur frappant jenem der FPÖ, es wandelt in Wirklichkeit auf den alten Spuren Schüssels. Ein Vergleich der Programme zeigt eines klar: Während die SPÖ mit umfassenden Maßnahmen dafür kämpft, dass der Erfolg Österreichs bei allen ankommt, läuft das ÖVP-Programm auf Kürzungsorgien, tiefe Einschnitte im Sozialsystem und bei den Pensionen sowie Rückschritte bei der Frauenpolitik hinaus. Auf der anderen Seite gibt es Steuergeschenke für Großunternehmen – das wahre Klientel der ÖVP. Während die FPÖ sich in gewohnter Weise wortgewaltig in Schwammigkeiten und unausgegorenen Scheinlösungen übt, mit denen sie sich der ÖVP anbiedert.
Das ÖVP-Wahlprogramm kostet, nach Angaben der ÖVP, 17,8 Mrd. Euro. Das der FPÖ 16 Mrd. Euro. Eine seriöse Gegenfinanzierung existiert aber in beiden Fällen nicht. Dies lässt nichts Geringeres als den größten Abbau des Sozial- und Wohlfahrtsstaates in der Geschichte der 2. Republik befürchten. Die einzige Kraft, die hier dagegenhalten kann, ist die Sozialdemokratie.
Arbeiterkammer u. Wirtschaftskammer sollen laut FPÖ u. NEOS zerstört werden, der Konsumentenschutz und vieles mehr ist in Gefahr.

________________________________________

raimund, 19.09. 22:35

Welche Folgen?

Das einzige, was mir derzeit in Erinnerung ist, ist Rekordarbeitslosigkeit und Rekordverschuldung nach 10 Jahren ROT-SCWARZ.

dieflüssin, 19.09. 21:40

Ich muss Strache eines attestieren :

Es war klug, da heute nicht hinzugehen. Das hat er nach dem Puls 4 Gespräch schon gewusst.
Die Beschädigung hätte ihn sonst auch getroffen.

matschgerant, 19.09. 21:41

Ich habe bewusst keine Konfrontation mehr mit Hofer geschaut. Was soll da rauskommen?

jimmyantipolis, 19.09. 21:42

dann scheint er klüger als lunacek. was keine gute nachricht ist.

matschgerant, 19.09. 21:43

Die hätte Kogler schicken sollen.

dieflüssin, 19.09. 21:43

Es war auch von ihr eine ganz schlechte Vorstellung.
Und ich bin den Grünen im Grunde wohlgesonnen

jimmyantipolis, 19.09. 21:43

die hätten kogler zum parteichef und spitzenkandidaten machen sollen...

matschgerant, 19.09. 21:44

Jo, eh.

dieflüssin, 19.09. 21:44

Und was mich auch überrascht hat.
Leitner s Nichtleistung.

c3po, 19.09. 21:45

Die Lunacek hat keine Alternative. Schickt man die jüngere Zukunftshoffnung der Grünen dort hin dann färbt das auf diese ab.
Die Lunacek ist glaube ich die Sollbruchstelle der Grünen bei der Wahl.

cerotorre, 19.09. 21:50

Sollbruchstelle für etwas was nicht brechen müsste
eine Serie von Fehlentscheidungen
Ich seh schon den Voggenhuber

reservebuddha, 19.09. 21:53

Ich bin den Grünen grundsätzlich auch wohlgesonnen, von ihren Grundmotiven. Weniger schon im Bezug auf die Realpolitik, und überhaupt nicht mehr wegen ihres wirklich nur mehr saudummen Verhaltens in den letzten Jahren.

Schade, denn andere Parteien, die wesentlich professioneller agieren, sind dafür von den Grundmotiven her enorm gruselig, schaffen es aber, das geschickt zu verbergen.

mahner, 19.09. 21:54

@flüssin

Wer bei 25 - 27% liegt, wird von einer 5 - 7%igen "beschädigt" ?

Wo de Grünen liegen (und das nach 30 Jahren) zeigt ja den Wert ihrer Argumente treffrend auf:

EU, welcome, Klimawandel, Nazi-Vorwurf......

Mehr ist von ihnen nicht zu hören.

Und damit scheint man in Österreich keinen Hund mehr vom Ofen zu locken.

reservebuddha, 19.09. 21:54

Voggenhuber wäre auch meine Wahl gewesen.

oversixty, 19.09. 21:55

Ich habe es nicht gesehen, der Server der ORF-Videothek scheint überlastet zu sein, geht momentan nicht...

cptgue, 19.09. 21:56

Günter Nenning, Freda Meissner Blau, Herbert Fux usw, , schaut's oba, was do los is.

dieflüssin, 19.09. 22:00

Mahner...vergiss mal deine Prozente.die beiden Menschen die einander gegenübersassen hatten beide keinen Respekt voreinander, das Gespräch verlief mit vielem Dazwischenquatschen Anwürfen und ohne Rücksicht auf Zuseher oder wichtige Themen oder Zukunft des Landes.

UND unter einem schwachen Moderator.

Darum geht's und nicht um irgendwelche schwindligen Prozentpunkte

shaman7, 19.09. 22:00

Ich könnte mir vorstellen, @bhudda, dass die Umsetzung der *grünen Grundmotive* extrem zermürbend und frustrierend ist.

Jeder tut so, als wäre sauberes Wasser und frische Luft sowieso selbstverständlich, und kommt die heilige Kuh mit Auspuff auch nur in den Verdacht, kritisiert zu werden, wendet sich der *ach so Umweltbewusste* gleich empört ab.

Vom Anspruch an Solidarität innerhalb einer rein leistungsorientierten Gesellschaft möchte ich gar zum Reden anfangen ... da kriegt man nur Gutmensch-Ohrfeigen.

shaman7, 19.09. 22:06

Gelungene Zusammenfassung des Ereignisses, @dieflüssin (22.00 Uhr)

cerotorre, 19.09. 22:08

Voggenhuber nicht als Nachfolger weil gesundheitlich angeschlagen
Aber er wird eine Rede halten nach der die GrünInnen sich schwer tun werden ohne Rücktritt

mahner, 19.09. 22:10

@shaman

Saubere Luft und sauberes Wasser haben nicht die Grünen erfunden. Denke an Lueger, der für die Grünen ein "Unmensch" geworden ist. Auch alle Bürgermeister danach haben sich Gedanken gemacht. Im Rahmen der Möglichkeit ihrer Zeit.

Aber der "Diesel-stinker" ist eben die Lunacek-Politik: Lügen, um politische Ziele zu erreichen.

Welcher Diesel "stinkt" heute ? Das waren vielleicht LKW auf der Autoput Zagreb -Beograd vor 60 Jahren .....

Man lese die ÖAMTC-Fibel "Diesel", dann weiß man, wie da gelogen wird.

shaman7, 19.09. 22:14

@mahner, wer immer heutzutage auch nur ein einziges gutes Wort an fossilen Brennstoffen findet, hat Maßgebendes blauäugig verschlafen.

dieflüssin, 19.09. 22:18

Gegen deine Fixierung, rigide und verneinend, kann und mag ich nicht an.

Schönen Abend

shaman7, 19.09. 22:20

Dein Dialogpartner ist futsch, @dieflüssin ;-) Auch schönen Abend!

dieflüssin, 19.09. 22:24

Dir auch;0)

mahner, 19.09. 22:25

@shaman

für dich maßgebend.

Glücklicherweise für 90% der Österreicher nicht. Die heizen gerne mit Erdgas. Die fahren gerne mit PKW, Moped, Autobus und Flugzeug.

Millionen Fahrzeuge.

Nicht aus Überzeugung, sondern wegen 3000 Euro Prämie fahre ich heute einen Toyota Auris hybrid. Feines Auto, sehr zufrieden.

Aber ich vergesse nicht, in der Schule gelernt zu haben, daß es 4 Eisenzeiten gab mit 3 Zwischeneiszeiten, wo unser Klima jeweils zwischen Arktis und Mittelmeer schwankte-Ohne Einfluß des Menschen Und daß sich die Alpen jährlich um 3 mm heben, ohne Einfluß des Menschen.

Ameisen allein durch ihre Bewegung werden keinen Eiffelturm zum Einsturz bringen.

Aber leider, die Menschen waren auch nicht dumm als sie zu 99% an Hexen glaubten.

Heute ist es halt der Einfluß des Menschen auf die Erderwärmung.

skepsis, 19.09. 22:25

Ich habe ja nur die letzten Minuten gesehen. Aber wenn es stimmt, dass Lunacek im Wahlkampf nun tatsächlich ausgerechnet einen Diesel fährt, naja, was soll man da dann noch dazu sagen. Diesel sind schlecht, aber für den eigenen Wahlkampf dann doch OK?

shaman7, 19.09. 22:30

Wie ich immer sage, @mahner: In Wirklichkeit will die FPÖ mehr Flüchtlinge. Oder warum unterstützt man sonst Ressourcenkriege?

Das ist wahrscheinlich wie mit der Islam-Hetze in der Öffentlichkeit, während Parteigenossen Strenggläubige ins Parlament einladen ;-)

cerotorre, 19.09. 22:33

Lunacek düst mit Diesel in den Abgrund

Geil: Um Wahl zu "retten" SPÖ- Politiker: Schluss mit Rot-...

gscheitbär06, 19.09. 21:35

...Grün in Wien!

"Wir müssen mit den Grünen Tacheles reden, da kann nicht länger der Schwanz mit dem Hund wedeln", sagt der SPÖ- Nationalratsabgeordnete Harald Troch. Bei der Nationalratswahl drohe "speziell wegen Rot- Grün" ein schlechtes Ergebnis. Sein Rat: Er will, dass die SPÖ schon jetzt verspricht, Rot- Grün in Wien nach der Ära von Bürgermeister Michael Häupl zu beenden.

http://www.krone.at/wien/spoe-politiker-schluss-mit-rot-gruen-in-wien-um-wahl-zu-retten-story-589439

jimmyantipolis, 19.09. 21:38

wahnsinnig günstiger zeitpunkt für diesen diskussionsbeitrag des herrn spö abgeordneten ;)

7plus, 19.09. 21:39

Sozusagen die Achillesferse der Sozialdemokraten. Man läuft Gefahr, sich mit Rot das Grün einzutreten.

shaman7, 19.09. 21:39

*Wien wird erneut zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt*

Ja, das muss sich ändern.
http://diepresse.com/home/panorama/wien/5183298/Wien-wird-erneut-zur-lebenswertesten-Stadt-der-Welt-gekuert

partyschreck, 19.09. 21:39

Wer ist Herr Troch? Ist er schon irgendwie politisch in Erscheinung getreten und falls ja, vielleicht sogar positiv? Oder wärmt er für knapp 9.000 Euro brutto monatlich doch nur einen NR-Sessel auf einem hinteren Listenplatz und ist deshalb besorgt um sein persönliches Fortkommen... eben, seine Meinung ist völlig unerheblich und entsprechend entbehrlich!

cerotorre, 19.09. 21:42

Naja wenn die Grünen auf 1/3 geschrumpft werden , wirds schwer die noch zu verkaufen. Die Vasi wird sich nur nicht entfernen lassen.

partyschreck, 19.09. 21:43

Die muss man mitsamt ihrem Sessel raustragen...

mahner, 19.09. 21:44

@shaman

ist wieder "up to date":

Verrate mir bitte. WER diese Umfrage gemacht hat und WEN man da befragt hat.

Du wirst dann gestehen müssen, keinen Einzigen Wiener Bürger.

murmeletier, 19.09. 21:45

Rot Grün ist die Angst jener Rechten, die in der Schule schlecht in Mathe waren.

gscheitbär06, 19.09. 21:45

@Partyschreck

....sagt der SPÖ- Nationalratsabgeordnete Harald Troch.

mahner, 19.09. 21:47

@Jimmy

Der Zeitpunkt ist sogar hervorragend.

Denn NACH der Wahl ist Häupl Geschichte.

Und hoffentlich kommt dann ein ER, der der Weiberherrschaft in der Wiener SPÖ ein Ende macht und die unselige Koalition mit den Radlfahrern ein Ende macht.

Bravo Herr NR Troch.

gscheitbär06, 19.09. 21:47

@murmeletier,

rot/grün lebt in der Phantasie vieler Linker noch weiter, aber beide sind am Ende

shaman7, 19.09. 21:48

Weil Wiener Bürger Auskunft geben könnten, wie es sich in Los Angeles, Bangkok oder Tokio lebt, @mahner. Willst du darauf hinaus?

partyschreck, 19.09. 21:48

Sag ich doch, er wärmt einen Sessel im NR-Rat und es geht ihm das Popöchen auf Grundeis, dass der demnächst wieder im Wiener Stadtarchiv Bücher schlichten darf... und das für einen Bruchteil seines jetzigen Einkommens...

murmeletier, 19.09. 21:50

Ich fürchte, da hast recht, gscheitbär!

mahner, 19.09. 21:59

@shaman

Ich will darauf hinaus, wir arm ein Bürgermeister sein muß, der seinen Bürger schon mehrmals begeistert eine Umfrage so präsentiert, als sei es die Meinung der eigenen Bürger.

Und lieber shaman, die Meinung der hohen Manager von Weltfirmen interessiert mich wenig.

Die Wahlen des Herrn Häupl zeigen ja, daß er von einer Wahl zur anderen immer verloren hat. Zuletzt ist er auf den Hund, pardon die Grünen gekommen. Selber schuld.

mirabeau, 19.09. 21:59

@shaman7
Das mögen die Mercer Unternehmensberater so sehen.

Die Wiener sehen es offensichtlich ganz anders, wie die letze wahl-Umfrage unter Wiener Wählern zeigt:
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Umfrage-Wiener-SPOe-stuerzt-ab/280123441

mahner, 19.09. 22:01

@shaman

In Tokio und Bankgkok war ich schon einige Tage.......

reservebuddha, 19.09. 22:09

Naja, es wird halt auf hohem Niveau gejammert bei uns, und Probleme, für die die Wiener Stadtregierung absolut nichts kann, auf diese projiziert. Sowas passiert natürlich, und umso mehr, da andere Parteien an einer objektiven Sicht nicht interesiert sind, sondern nach Kräften reinzündeln.

Die erwähnen kaum je die enormen Gelder, die in den international beispiellosen sozialen Wohnbau fließen, oder den konsequenten Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel.

Ein paar Idiotien in der Stadtverwaltung gibts natürlich auch. 30er-Zonen auf dreispurigen Hauptverkehrsstraßen, eine völlig unnötige Zerstörung des UNESCO-Weltkulturerbes, etc., machen die Sache nicht grade besser.

Das Problem ist nur: Wer wirds danach besser machen? Denn es schlechter zu machen ist sehr leicht. Das können alle. Es besser zu machen ist eine Kunst, und da bin ich schon ziemlich skeptisch, dass das jemand so schnell zuwege bringt. Wir haben in Wien mit Häupl schon ziemliches Glück gehabt.

mirabeau, 19.09. 22:32

Ich glaube nicht, dass es ein Bürgermeister Strache besser machen würde. Aber dass wir mit Michael Häupl "ziemliches Glück gehabt" haben würde ich nicht sagen.
Ich glaube auch nicht, daß der Absturz der SPÖ 30er-Zonen und Zerstörung des UNESCO-Weltkulturerbes zu verdanken ist.

Die AfD Plakaterl

ralfrangnick, 19.09. 21:34

ham das selbe billige Layout wie die der FPÖ.
Einfache Gemüter ansprechen, erinnert mich an den deutschen Teletext, Nachrichten in einfacher Sprache (gibt es das eigentlich auch im ORF Text??) .
Schau ma mal, wie Deutschland wählt.

jimmyantipolis, 19.09. 21:35

also, da gibts relativ geringe spannung.

mahner, 19.09. 21:40

@ralfang

soso, die bisherigen Erfolge der FPÖ (in 10 Jahren von 5% auf 25%, bei den Präsidentenwahlen 49 und 47%) zeigen da eine erfolgreiche Werbewirkung.

Und AfD: nach so kurzer Zeit in Umfragen die 3.Kraft in Deutschland zu sein, ist auch eine große Leistung.

ralfrangnick, 19.09. 21:47

Die werden net Dritter.
Und wo is eigentlich mei fernsehwastl heut?
I mechat iatzan wos vo ihm lesen da.
:-(

0921, 19.09. 21:55

Die werden 2. !

0921, 19.09. 21:57

... und a große Leistung ist es nicht ! Der Erfolg ist nur der Unfähigkeit der Anderen geschuldet.

Pariser Klima-Abkommen bevorzugt Atomkraft !

0921, 19.09. 21:23

Diese Aussage ist richtig !

Von Anti-Atomkraft hat man von den Grüninen schon lang nichts mehr gehört.

Hauptsache die 3. Landebahn wird nicht gebaut.

Danke an grün und hoffentlich Tschüss am 15.10 !

hausmasta, 19.09. 21:25

...hat hier welche Themenrelevanz?

matschgerant, 19.09. 21:27

Das ist der Anserschmäh der Klimaleugnercommunity. Wenn nichts mehr geht, kommt die Atomkraftkeule.

c3po, 19.09. 21:28

Das Problem der Grünen ist nicht Atomkraft, oder die dritte Landebahn.
Jeder glaubt - wenn die Grünen in die Regierung kommen kostet der Sprit das Doppelte.
Da müsste man klare Worte finden.
Was man so hört dürfte die Lunacek ihr Glück mehr in der Konfrontation mit der FPÖ suchen.

jimmyantipolis, 19.09. 21:28

klimaleugner???

wer leugnet, dass es ein klima gibt?

jimmyantipolis, 19.09. 21:29

Was man so hört dürfte die Lunacek ihr Glück mehr in der Konfrontation mit der FPÖ suchen.

mit pilz darf sie ja nicht diskutieren :-(

0921, 19.09. 21:31

Atomkraft hat Relevanz ! Immer !
Solange bis das letzte abgedreht ist ! Hausmasta !

shaman7, 19.09. 21:32

@hausmasta, es ging in der Konfrontation Lunacek – Hofer ums Pariser Klimaabkommen, bzw. um die Energiewende. Hofer äußerte sich übrigens überzeugt davon, dass es den Klimawandel gibt, @matschgerant. Das dürfte nur noch nicht zu all seinen Fans durchgedrungen sein ;-)

7plus, 19.09. 21:34

"Jeder glaubt - wenn die Grünen in die Regierung kommen kostet der Sprit das Doppelte."

Das zum einen, und was noch dazukommt, glaubt fast jeder, wenn die Grünen in die Regierung kommen, mutieren wir endgültig zum Sozialamt der Welt.

mozartkugel24, 19.09. 21:35

Das ist auch noch nicht zu seinem Parteiobmann durchgedrungen!

c3po, 19.09. 21:40

Energiewende ist für die Grünen keine gmahte Wiesn. Bei Grün und Energiewende denkt der Österreicher sofort an höhere Besteuerung von Sprit.
Da müssen sie konkrete Beispiele bringen wie Österreich profitieren könnte. Ohne höherer Besteuerung von Sprit.
Die grünen haben mit dem Kogler zwar einen guten Mann was die Finanzwirtschaft betrifft.
Aber keine technische Kompetenz bei Energiewende. Gerade da könnten sie punkten.
Also kein alternativ angehauchtes Blabla von Energiewende. Sondern einen Techniker mit knowhow.

shaman7, 19.09. 21:45

@c3po, du widersprichst dir. Einerseits da *denkt der Österreicher sofort*, und dann wieder *Techniker mit knowhow*. Wie passen Vorurteile und Fakten zusammen?

Je mehr Lunacek redet, umso mehr Stimmen verliert sie.

gscheitbär06, 19.09. 21:18

mister, 19.09. 21:22

überhaut nicht im gegenteil sie holt welche zurück

jimmyantipolis, 19.09. 21:23

von wem? von der spö? so übel ist kern auch wieder nicht. also wirds nichts damit werden....

7plus, 19.09. 21:24

Meine Stimme holt sie definitiv nicht zurück. Was man nie hatte kann man nicht zurückholen.

c3po, 19.09. 21:24

Ich habe die Rückholaktion zum Glück nicht gesehen.

mister, 19.09. 21:25

jimmyantipolis, 19.09. 21:23
zur SPÖ gün ist so wie so aus

jimmyantipolis, 19.09. 21:27

mister
was.willst mir sagen?

7plus, 19.09. 21:28

Den Rohrstock hat sie heute vergessen, so wie letztens gegen Strache auf einem anderen Sender.

Lunacek und Hofer – themenirrlichternd

shaman7, 19.09. 21:11

statt sachlich präzise. Und dann noch Moderator Leitner, der ins ohnehin schon unterbrochene Wort auch noch hineinfällt.

Grünblaue Angriffslust und ein streitbarer Schlichter. Und? Ist der Wähler jetzt schlauer?

jimmyantipolis, 19.09. 21:15

ein mitstreitender schlichter scheint ein widerspruch in sich..

dieflüssin, 19.09. 21:16

Ich bin ob dieser Vorstellung aller drei Beteiligten negativ überrascht.

shaman7, 19.09. 21:17

Es hat sich auch entsprechend kontrovers angehört – das Duell zu dritt, @jimmyantipolis.

Hofer hält sich tapfer....

seestern, 19.09. 21:01

....gegen diese Suffragette und gegen den Leitner, die sie so oft wie möglich unterstützt.

seestern, 19.09. 21:04

...."DER"sie so oft wie möglich unterstützt.......natürlich! ;-)

jimmyantipolis, 19.09. 21:04

hofer hält sich tapfer

loooool

dann wird ihm wohl der heldenlorbeer nicht mehr zu nehmen sein ;)

reservebuddha, 19.09. 21:06

Wieso? Hat der Leitner die Lunacek vor der ungebauten Mauer .. na, der ist jenseitig, den lass ich lieber bleiben.

Und der Leitner ist der neue Lieblingsfeind der Rechten. Es ist der Lächerlichkeiten kein Ende in diesem Wahlkampf. *g*

cptgue, 19.09. 21:12

noch 2 solche Auftritte von Lunacek und die jungen Grünen bei der KPÖ machen mehr Stimmen als die Grünen

cerotorre, 19.09. 21:13

die Manipulation der Diskussionen ist offensichtlich

mister, 19.09. 21:14

reservebuddha, 19.09. 21:06
wenn dich die rechten so blöd anfliegen wegen eines urlaubs dann bist du nicht auch gerade deren freund

reservebuddha, 19.09. 21:14

Ist sie das? Ich weiß es nicht, ich habs nicht gesehen.

cerotorre, 19.09. 21:15

eh wurscht ...die Wähler wissen eh schon wie es läuft

reservebuddha, 19.09. 21:15

"wenn dich die rechten so blöd anfliegen wegen eines urlaubs dann bist du nicht auch gerade deren freund"

Damit hast du quasi die Vorwürfe gegen Leitner unterstützt. War das deine Absicht? ;-)

shaman7, 19.09. 21:15

Mich hat es auch gewundert, dass Leitner der beleidigenden Bemerkung Hofers – Lunacek ihre Ausführungen wären (sinngemäß) wahnwitzig – zugestimmt hat, @cerotorre.

mister, 19.09. 21:18

reservebuddha, 19.09. 21:15
du hast ja auch auf ehrlichkeit in der politik plädiert und dies ist eben eine menschliche sache

mahner, 19.09. 21:25

Blau und Grün

In der Öffentlchkeit jede Diskussion sinnlos.

Im Kämmerlein mit 6 - 8 Augen gabs schon viele Gemeinsamkeiten.

Ich denke nur, ist Lunacek wirklich so primitiv , zu glauben, es gäbe unendliche Abkommen und unendliche Koalitionen ???

Panta rhei alles fließt ... wird sie doch kennen.

Auch so langlebige Gebilde wie das Römische Reich oder das Deutsche Reich sind zugrunde gegangen.

Die politische Gespächskultur ist wirklich

bürgermeinung, 19.09. 20:58

an einem Tiefpunkt angekommen, die nur mehr ein paar
Minuten zu ertragen ist.

dergrossenagus, 19.09. 21:00

Hauptabend muss schon gefüllt werden... kommt billiger denen PfeifInnen ne Gage zahlen, als Senderechte für einen guten Film!!!

partyschreck, 19.09. 21:01

Kann mir nicht vorstellen, dass die eine Gage bekommen - ein gutes Beispiel für "gratis & umsonst"...

regionaut, 19.09. 21:12

Gegenseitiges Händchen halten und über die Haare streicheln ist auch nicht zweckmäßig vor einer NR Wahl. Die Lunazek und der Hofer haben heute recht lebhaft diskutiert im ORF2. Das Foto von den Freiheitlichen gemeinsam mit den Muslim Brüdern hat schon dem Faß den Boden ausgeschlagen. Hofer ist fast mit einer Schockstarre umgefallen, auf diesem Foto waren auch Terroristen abgebildet, das war ein netter Plan, denen unser Parlament zu zeigen. Hofer und Strache waren die Reisebegleiter, Bauchweh könnte man fast kriegen.

mahner, 19.09. 21:34

@regionaut.

Natürlich ist Ägypten wieder ein paar Jahre her. Und die Fronten verlaufen eben zwischen echten Demokraten und den Natoanhängern um jeden Preis.

Ich kann mich gut an die tausenden Beiträge im Forum damals erinnern.

Mursi war der 1. demokratische Präsident von Ägypten. Und wer unterstützte den Putsch gegen ihn? Die Nato und vor allem die USA zahlen weiter Millionen für Militärhilfe.

Du scheinst Friedhofsstille zu lieben.

regionaut, 19.09. 21:55

>mahner,
das mit Mursi und den Muslembrüdern hat eine zeitlang recht demokratisch ausgeschaut in Ägypten. Dann wollte Mursi das Scharia System einführen in Ägypten, für geübte Demokraten war dieser Tabak dann etwas zu stark. Die Rettung davon ging dann schneller als man gedacht hat.

dergrossenagus, 19.09. 22:04

@partyschreck: na glaubst, umsonst gehen die hin???