Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Nordkorea - USA: Wie gefährlich ist der Konflikt?"

Montage zweier Flaggen der USA und Nordkorea

Nordkorea - USA: Wie gefährlich ist der Konflikt?

Das verbale Säbelrasseln zwischen Nordkorea und den USA wird immer heftiger. Wie kann die Lage deeskaliert werden? Wer profitiert von dem Konflikt? Wie groß ist die Gefahr?

Beitrag schreiben

weitere Debatten

4891 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

erdbeben durch raketentest oder wie in china ein fahrrad umgefallen ist

weiterzocken, 23.09. 15:30

die hysterie kennt keine grenzen

anstatt das man ein paar stunden wartet und fundierte informationen liefert haut man ein unsinnsartikel nach dem anderen raus

Antworten

it21, 23.09. 16:25

Vielleicht wurde das Erdbeben in Nordkorea sogar
durch die Erschütterung des, in China umgefallenen
Fahrrads ausgelöst....

lutzvonlutzervomlutzerer, 23.09. 13:25

so ein unsinn
warum soll es in nordkorea kein natürlichen erdbeben geben
einfach mal den weihbischof laun dazu befragen
und die medien müssen natürlich alles sofort rausposaunen
warum interessiert sich niemand für die frisur vom kim
na gut, er könnte sich mal etwas neues einfallen lassen
aber der mensch ändert sich halt nicht gern freiwillig

Antworten

rebekka7, 23.09. 13:40

Bitte Quelle beachten, es war bloß nur China, das dies heute behauptet hat, und nicht die Medien. Und die Meldungen aus China, was NK anbetrifft waren bisher immer zutreffend, also warum auch nicht heute ?

lutzvonlutzervomlutzerer, 23.09. 13:52

und warum soll ausgerechnet i c h mich zu tode schrecken !!!!!!!!!!
ich nehm einfach mal an das trump und kim im vollbesitz ihrer geistigen kräfte sind und ihre raketen ohnehin von verantwortungsbewussten technikern so manipuliert wurden das sie im fall der fälle nicht funktionieren
und nicht zu vergessen !!!
es gibt immer noch die ausserirdischen die schon einmal atomraketen deaktiviert haben
sollte der kim mal von heute auf morgen seine haarfarbe auf grell orange färben dann will ich davon etwas erfahren
steht aber dann vermutlich in einen modemagazin

rebekka7, 23.09. 13:54

Na vielleicht sind die Alliens für das was heute in NK echt geschehen ist, verantwortlich.
Ist ja heute der 23. September 2017.

lutzvonlutzervomlutzerer, 23.09. 14:06

rebkka7

über die ausseririschen weiss man definitiv noch zu wenig um sie mit irdischen massstäben zu messen

rebekka7, 23.09. 14:09

... mit irdischen Maßstäben? Ist ja zum Tod lachen!

lutzvonlutzervomlutzerer, 23.09. 14:10

todlachen kann ich akzeptieren

wenn ich der Trump wär,

dergrossenagus, 23.09. 13:13

hätt ich dem Raketenmann noch mehr gedroht, damit der jetzt noch stärkere Bomben testet... Weil, wenn der so weitermacht, sprengt sich der noch selber Nordkorea in d´Luft - jetzt war ja schon s´Erdbeben. Das muss man unbedingt forcieren noch!!!

Und im Iran auch gleich...

Antworten

freelancer, 23.09. 13:26

Und Millionen Unschuldiger büßen dafür mit dem Leben!!!!

Seltsame Lebenseinstellung!!!

naklaro, 23.09. 13:27

Kann Freelancer nur zustimmen, Menschen haben genug gelitten

rebekka7, 23.09. 13:43

Ja aber wer hat denn dieses Teufelszeug, Atombomben samt Trägerraketen, erfunden und zur Entwicklung gebracht?
Die USA!

Folglich sind sie für diese vielen Zauberlehrlinge wie Kim und andere auf diesem Planeten hauptverantwortlich.

lutzvonlutzervomlutzerer, 23.09. 14:00

rebekka7

nein anfangen hat es vermutlich in der steinzeit als der erste speer erfunden wurde
ist halt noch nicht so weit geflogen
aber hätten die schon atombomben gehabt.....................
es hätte ganz sicher wer überlebt und wir wären vermutlich heute alle friedlicher

rebekka7, 23.09. 14:11

@lutzvonlutzervomlutzerer

Aber echt nicht. Angefangen hat es schon längst vorher, als Kain, Abel mit einem Stein erschlug.

boyfriend, 23.09. 14:54

Jedenfalls steht fest, von Amerika geht mehr Gefahr aus als von Rußland Putin ist immer der Böse und Amerika die Guten Ha Ha

Einfach nur dumm

griasdi, 23.09. 13:12

Sonst gibt es weder zu Trump noch zu Kim Jong Un etwas zu sagen. Dramatisch welche Leute an die Macht kommen.

Antworten

verschwörungstheorie

pozzo, 23.09. 12:53

ich vermute mal, dass hinter diesem Erdbeben wie auch jenen in Mexiko einfach chemtrails stecken, die neueste wunderwaffe, das Volk weiß nichts davon, aber die obersten in Mexiko und nordkorea wissen bescheid, nehm ich mal an.

Antworten

it21, 23.09. 12:55

...oder aber, das Erdbeben in Mexiko hat es nie gegeben
und die Szenen dazu wurden in Hollywood gedreht...

it21, 23.09. 12:56

...und mit den Einspielergebnissen wird der Mauerbau finanziert...

weiterzocken, 23.09. 15:31

welche chemtrails wurden da verwendet

die blauen oder die roten (matrix)?

Konflikt unwahrscheinlich

weiterzocken, 23.09. 11:23

geschichte:
als nach beginn des ersten Koreakriegs china gedroht hat in den konflikt einzutreten hatte das schwerwiegende konsequenzen
3 millionen tote und ein verwüstetets land später haben die usa aufgegeben
die usa glaubten sich damals auf der gewinnerseite ob ihrer militärischen stärke und es kam anders

heutzutage scheint die situation gleich, usa militärisch unerreicht und zum angriff bereit (auch ohne UN)
china hat aber dieses jahr mehrfach verlautbart das es generell keinen krieg auf dem Territorium von nordkorea akzeptiert und ich glaube auch trump kennt die geschichte vom ersten koreakrieg und wie sich das blatt damals gewendet hat

von daher ist das ganze tägliche nordkoreathema nur theater

der einzige zweck der rein verbalen eskalationsspirale scheint marketing für waffenverkäufe (japan, ..) zu sein und ein grund zu haben um in südkorea atombomben zu stationieren

aber atombomben vor die haustür einer anderen großmacht zu installieren hat ja bei kuba schon super geklappt, nicht wahr ?

Antworten

homeroid, 23.09. 12:13

Richtig, es geht immer, wie bei allen anderen "strategischen Interessen" nur um finanzielles Interesse einer relativ kleinen Gruppe - sogar der WW II war eigentlich eine Plünderungsaktion, Hitler hat neben dem Raub an Juden alle Länder die er besetzt hat regelrecht ausgebeutet, Generalstabsmäßig Kunst geraubt, es ging auch damals, mit der Ideologie "verpackt", um die eigene Bereicherung...
So wie die Doktrin Kommunismus ausrotten zu müssen - Kommunismus bedroht uneingeschränkte Bereicherung der Einzelnen, und dadurch direkt deren Macht - und das wird mit Millionen Toten versucht aus der Welt zu schaffen...
Nur das Geld.

Sanktionen könnten helfen...

it21, 23.09. 10:50

Z.B. keinen Wasserstoff und keine Bomben mehr
nach Nordkorea liefern.

Dann können die daraus keine Wasserstoffbomben
mehr basteln...

Antworten

weiterzocken, 23.09. 11:00

die H+ Sanktionen sollten sofort beschlossen werden in der UN

matschgerant, 23.09. 12:41

Nordkorea hätte ohne ausländische Unterstützung weder A- Bomben noch H-Bomben und Raketentechnologie schon gar nicht. Es ist die Frage, ob das irgendwann gestoppt werden kann. Und vor allem auch der Transfer des erworbenen Know-hows von Nordkorea ins Ausland.

rebekka7, 23.09. 14:32

Noch nie haben irgendwo Sanktionen "geholfen" !

weiterzocken, 23.09. 15:34

da nordkorea die a-bombe schon hat ist es mühselig über die rücknahme davon zu diskuttieren

genauso übrigens wie israel die noch nie vor der UN wegen sowas belangt wurden

Die Streitereien arten zum Kindergartengeplänkel aus

40pips, 23.09. 10:40

Man muss sich fragen, ob dies eines Präsidenten (beiderseits) würdig ist.

Antworten

it21, 23.09. 10:46

Hier ist doch nur ein Präsident involviert.
Der andere ist ja der Dicktator....

rebekka7, 23.09. 14:31

Ja, aber im Kindergarten hat man keine Raketencodes zur Hand. Ist also absolut kein sehr witziger Vergleich von Putin gewesen.

alternativen - welche?

neuesvompferdedung, 23.09. 10:09

wenn einer raketen über japan schießt und offenbar die wasserstoffbombe in seinem repertoire hat und ständig mit angriffen droht, wie kann ihm dann geholfen werden ?
ich habe schon geschrieben, dass man so die einigkeit des westen wunderbar untergraben und aushöhlen kann. für die strategen im osten ein gefundenes fressen u. sicher einkalkuliert. russland hält sich gerne im hintergrund, liefert seine nuklearanlagen genau dorthin, wo sich dann die krisen auftun. ebenso mit seinen lieferungen und geschäften militärischer anlagen, wie z.b. die raketenabwehr für die türkei. der iran rüstet jetzt auf. wer glaubt, das geschieht alles ohne planung und nur zu verteidigungszwecken, ist schön naiv. da gibt es israel u. das weltjudentum, den islam mit allah und mohammed, da wird überall ein bisschen terror ausgeübt, wie ein harmloses wetterleuchten vor einem riesengewitter. und welche sorgen beschäftigen uns. die rkk, die vielgepriesene trennung von staat und kirche, das bunte parteiengewirr, der brexit, die EU, das klima, die finanz- und andere blasen in der wirtschaft, der globale handel, während der osten still- und heimlich an seinen plänen für unseren untergang bastelt, sich gleichzeitig in der islamischen welt als freund und unterstützer seiner schützlinge gebärdet (syrien) und gleichzeitig überall ein bisserl droht, wie im norden der eu und in der ukraine. die usa sind wahrlich in der position des verteidigers, obwohl bei ihnen vieles im argen liegt, aber wir lassen uns dank unserer weitsichtigen politik, die keine ahnung von den zukünftigen abläufen hat, nicht und niemals zur kenntnis nehmen möchte,
dass der mensch viel zu dumm ist, um allein schon auf der erde den gipfel seiner geistigen endbestimmung erlangen zu können, den fingerzeig der christlichen religionslehre völlig ignoriert und beinahe schon als schwachsinn abtun möchte, obwohl sie eigentlich wissen müsste, dass sie ursprünglich u. von anbeginn eine religion für die juden (das Haus Israel) war und ist und uns allen - eben für die ganze menschheit gegeben wurde - bis wir einsehen, nach welchen gesetzen wir leben müssten, wollen wir jemals frieden erlangen. so muss sich katastrophe an die nächste reihen, bis einmal vernunft unter den menschen einkehren kann. sollten die kommenden generationen das nicht kapieren, was ja in der heutigen zeit auf der erde noch nicht der fall zu sein scheint, na ja, dann ist wahrscheinlich alles verloren.

Antworten

neuesvompferdedung, 23.09. 10:09

nach all unserem wissen dürfte diese schöpfung ja keine eintagsfliege sein.

Raketentest des Iran

effenbeisser, 23.09. 08:39

Danke Trump das du mit deiner hirnbefreiten Haudrauf-Politik gleich die nächste Front aufmachst! Echt!! Dumme Leute sollen einfach nicht wählen dürfen! Was dabei herauskommt sieht man ja!!

Antworten

hitman, 23.09. 09:10

Der Iran ist ein Jausengegner Israels. Da werden halt wieder suspekte Anlagen gebombt, sodass die Perser wieder neu anfangen müssen. So ist es im Mensch ärgere dich nicht Spiel.

stbagent, 23.09. 09:39

Die USA suchen sich immer militärisch weit unterlegene Gegner aus, um dort eingreifen zu können, um ihre Interessen in die Tat umzusetzen. Wenn es schon einen militärindustriellen Komplex gibt, ist er dazu da, zum Einsatz zu kommen. Das kostet das gleiche Geld. Einem Militär wird fad in der Etappe.

it21, 23.09. 10:58

Israel hat ja schon seit längerem keine Anlagen
im Iran attackiert.
Nicht, weil die Israelis auf einmal so friedlich
geworden sind, sondern weil die Iraner die
Anzahl und Qualität von deren Luftabwehr
massiv erhöht und ausgebaut hat.

Bei einem Angriff hätten die Israelis mit
extremen Verlusten zu rechnen.

Was macht Nordkorea so sicher?

hitman, 23.09. 08:29

Haben die die USA bereits vermint, bevor es losgehen könnte? Rechnet der XXXL-Mann damit, dass Trump trotz Gerede zaudert? Hat Russland die Finger im Spiel und lenkt von der Front in der Ukraine ab, um dort ungestört zu agieren?
Dr. Evil ist vielleicht nur eine Attrappe, dass China und Russland eingreifen können, um das US-Imperium zu blamieren. Militärisch rechnet sich ein Abenteuer in Korea nicht, weil sie dadurch bereits die eigenen Verbündeten gefährden und China keine nuklear verseuchte Wüste vor der Haustür duldet.
Im Katz und Maus Spiel haben die USA schlechte Karten. Sie sind in die Rolle des Verteidigers gerutscht und wehe, sie machen einen Fehler.....

Antworten

volkundpolitikistgleich, 23.09. 08:42

http://my.orf.at/hitman ... Was macht Nordkorea so sicher?
Die Alternativlosigkeit ihrer Situation werter "hitman" und im besonderen die der Führungsschicht!

effenbeisser, 23.09. 08:45

Nukleare Optionen können die USA nicht einsetzen, schon alleine nicht wegen Japan und Südkorea! Das wär auch der einzig gangbare Weg den Kim auszuschalten ohne sich direkt mit Moskau und Peking anzulegen?!

hitman, 23.09. 08:55

@effenbeisser
Offensichtlich ist ein solches Unterfangen eine Spur zu heiß. Wie beim Hühnchenschlachten kann der Rumpf plötzlich unkontrolliert um sich schlagen.

hitman, 23.09. 09:03

@volkundpolitikistgleich
Diese ehrenwerte Familie wird zum Wohle Koreas ausgesiedelt. Die Frage ist nur, wohin. Der schicksalhafte Verlauf einer Krankheit könnte sie auch wegraffen. Eine Integration in ein freies, demokratisches und friedliebendes Korea erscheint unmöglich. Ich gebe zu bedenken, dass beide Koreas, wenn sie vereint werden sollen, ein gigantisches Umerziehungslager darstellen und entmilitarisiert werden müssen.

stbagent, 23.09. 09:46

Es sieht so aus, als richte sich das Getue des Dicken nur gegen die USA. Die UNO scheint sich ausgeklinkt zu haben.
Die Satelliten der USA in der Region müssen masochistisch sein, wenn sie unbedingt eine Intervention der USA wollen oder selbst mit Nukearwaffen ihr Begräbnis veranstalten.

Die Olympischen Spiele...

matschgerant, 23.09. 07:27

...werden vermutlich nicht eine Gefährdung der Athleten mit sich bringen. Allerdings, wenn Kim wirklich so irre wäre, einen kleinen Erstschlag zu planen, wären das optimale Geiseln, um einen Gegenschlag zu verhindern. Wie in einem schlechten Film ich weiß...

Antworten

matschgerant, 23.09. 07:42

...allerdings ist die Frage, was einem Regime bei längerem Nachdenken in Anbetracht einer weiteren erwartbaren Eskalation einfallen könnte. Bei mir waren es nur 10 Sekunden, dann ist dieser (abwegige) Plot kreiert gewesen.

matschgerant, 23.09. 08:12

...so und jetzt hat der Iran scheinbar auch eine funktionierende Mittelstrecke, die es locker nach Israel schafft. Hoffentlich drehen Netanjahu und Trump jetzt nicht völlig durch.

matschgerant, 23.09. 08:15

...nrakete ;-)

effenbeisser, 23.09. 08:42

Wobei der Netanjahu eh schon lange weg gehört!!

Jetzt kann nur mehr eins retten:

mraugustus, 23.09. 00:33

Ähnlich wie in Berlin 1989 David Hasselhoff sollte Donald Trump vielleicht was vorsingen. Das er es kann zeigt dieses Video:
https://www.youtube.com/watch?v=qkxSAPxQ_Rc

/Sarkasmus off

Antworten

alpensymphonie, 23.09. 01:20

Vielleicht sollte man es mit Country Music versuchen. Hat schon bei "Mars attacs" geholfen ;-)

Warum nur ist es möglich...

kurtkant, 22.09. 23:53

...dass zwei vernunftlose "Buben" mit Millionen Menschenleben spielen können?
...dass Menschen, denen Macht verantwortungsvoll übertragen wird, aus den vergangenen Jahrhunderten nichts gelernt haben?
...dass man solche Subjekte nicht zur Räson bringen kann?
...dass man die ewige Wiederkehr des Gleichen zulässt?
Es scheint, als wollten sehr viele Menschen gerade solche Typen an der Macht, um sich selbst mächtig zu fühlen.
Armselig.

Antworten

cimex, 23.09. 02:39

Superkurz zusammengefasst:

NK: Brainwash
USA: ...... Keine Ahnung... Brainwash?

rasmuachl, 23.09. 09:23

kurtkant,... die beiden "buben" auf "erholung" schicken,...,...

Persiens Staatsoberhaupt und Außenminister

inventor, 22.09. 23:51

führen eine feinere Klinge.

Antworten

alpensymphonie, 23.09. 01:26

Quasi Scimitare ...