Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was tun in Sachen Wetterextreme?" / Kommentaransicht

Was tun in Sachen Wetterextreme?

Wetterextreme wie Dürre, Hitzewellen und Überschwemmungen werden häufiger und intensiver. Wird beherzt genug vor den Folgen geschützt? Sollten statt der Symptome verstärkt die Ursachen bekämpft werden? Was tun in Sachen Wetterextreme?

zurück zur Debatte

838 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

CETA erhöht Transatlantischen Warenverkehr erheblich

kiscat, 12.08. 23:06

Das führt die EU in ihrem Vorwort zum Abkommen selbst an.
Alle Freihandelsabkommen haben die Zielsetzung, die gegenseitigen Exporte erheblich zu steigern.
TTIP ist ja glücklicherweise von den USA abgesagt, aber CETA kann Österreich und andere EU-Staaten noch verhindern.
Falls es ihnen ernst ist, mit dem Pariser Abkommen und getätigten Schwüren.

Antworten

manz, 13.08. 02:16

Warum sollte man ein gutes Abkommen verhindern? Weil sämtliche zivilisatorischen Aktivitäten umweltschädlich sind? Dann sollte man gleich die Zivilisation abschaffen und wieder die Steinzeit etablieren.

wacherbürger, 13.08. 10:53

Tut mir leid @manz, wer hat bei der Globalissierung einen Vorteil. CETA erlaubt es jeden auf der Welt, wenn er in Kanada eine Firma gründet, nach Europa zu liefern.

Es wird jetzt schon mehr weggeworfen als die Menschen brauchen können, siehe Müllberge. Wir sollen uns mit allem asiatischen Plastikmüll und anderen Dingen aus Kanada, Amerika usw. weiterhin überhäufen lassen? Um noch mehr Müll verbrennen zu müssen.

Die Techniktranfers würden auch so funtionieren, haben wir etwas tolles zu verkaufen, wird dieses auch ohne CETA/TTIP gekauft oder verkauft werden. Ich würde sogar soweit gehen für alle Importe wieder Zölle zu verlangen und dieses Geld in den Binnenmarkt und in die Arbeitsplätze investieren.

Dieser Exportwahnsinn wie es z.B. die BRD betreibt hungert den Binnenmarkt komplett aus, reduziert die Löhne und Sozialleistungen, geringstes Steueraufkommen bei den Multis.

Damit einher geht auch eine große Belastung im Verbrauch der Resourcen. Wir könnten soviel Arbeit schaffen, wenn wir nur wollten und in die Binnenwirtschaft investieren würden. Das wird aber nicht angerührt, weil die Globalplayer wahrscheinlich nichts verdienen würden.

Globalplayer versuchen immer den geringsten Widerstand zu erreichen und die Umwelt ist diesen völlig egal.

zurück zur Debatte