Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was tun in Sachen Wetterextreme?" / Kommentaransicht

Was tun in Sachen Wetterextreme?

Wetterextreme wie Dürre, Hitzewellen und Überschwemmungen werden häufiger und intensiver. Wird beherzt genug vor den Folgen geschützt? Sollten statt der Symptome verstärkt die Ursachen bekämpft werden? Was tun in Sachen Wetterextreme?

zurück zur Debatte

838 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Ganz massiv kann man die Auswirkungen...

wald4, 12.08. 06:46

...Im Wald beobachten, in so heißen trockenen Monaten die wir jetzt hatten hat der Borkenkäfer wunderbare Verhältnisse.
Die Fichte hat es nicht mehr leicht im Waldviertel.

Antworten

energy007, 12.08. 06:54

wird jetzt das Waldviertel zum Weinviertel?

ironimo, 12.08. 07:26

Die Fichtenmonokultur die sich vor Jahrzehnten in dem Land darüber der Donau eingeschlichen hat, zeigt es nun, sterbende Wälder. So ist das Profitdenken der Alten, nicht viel besser, als das der Jungen. Sie hatten mal wunderschöne, lebendige Wälder, Moore, nur das ist lange her so scheint es. Das südliche Waldviertel ist da besser dran...

wald4, 12.08. 07:39

Da ist was dran Ironie die Fichte ist nun mal der Brotbaum den auch die Sägeindustrie haben will bei uns.

mirabeau, 12.08. 19:43

"Die Fichte hat es nicht mehr leicht im Waldviertel."
-------------
Vieleicht liegt das ja daran, daß die Fichte ein Hochgebirgsbaum ist und im Waldviertel nichts zu suchen hat. Dort standen früher Buchen und Tannen.

mäander, 13.08. 11:15

...und wer ist so klug und vorausschauend und pflanzt wieder Buchen und Tannen (oder Palmen)?

zurück zur Debatte