Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Sommergespräche: Wie bringen sich die Parteien in Stellung?" / Kommentaransicht

Sommergespräche: Wie bringen sich die Parteien in Stellung?

Die Parteichefs stehen bei den mittlerweile 36. ORF-"Sommergesprächen" wieder Rede und Antwort. Wie bringen sich SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und NEOS für den anstehenden Wahlkampf in Stellung? Womit können sie punkten? Welche Themen schaffen es in den Herbst?

zurück zur Debatte

8072 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Für die SPÖ schaut es schlecht aus, selbst keineChance auf...

gscheitbär06, 12.08. 22:38

...den Sieg

und eine große Koalition kann der Kurz nicht machen, da diese bei der Bevölkerung fürs erste einmal total verhasst ist,

eine Koalition mit der FPÖ würde die Sozen wieder innerparteilich erledigen

Antworten

derleibhaftige, 12.08. 22:46

Sehe das Problem eher für Strache.Er müsste dafür seine negative Haltung gegenüber der EU aufweichen-was ihm wieder Stimmen kosten würde.

Egal mit SPÖ oder ÖVP...

deladroite, 12.08. 22:57

die negative Haltung der EU gegenüber wird nicht das Problem sein, eher die angebotenen Ministerposten. Obwohl Kurz eigentlich nur mit der FPÖ koalieren kann.

gscheitbär06, 12.08. 23:12

und der Kern nur mit dem Rest an Parteien, Bewegungen baden gehen kann

reservebuddha, 12.08. 23:15

Schwarzblau III - der Schrecken kehrt wieder. Naja, was soll man machen. Offenbar brauchen halt viele doch noch einmal eine Brachial-Erinnerung, was das dann konkret bedeutet.

helmut71, 13.08. 08:51

rb - das bildungsferne Wahlvolk hat gar nicht sowas wie Lernprozesse, Reflexionen, Evaluationen. Woher auch...

zurück zur Debatte