Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Sommergespräche: Wie bringen sich die Parteien in Stellung?" / Kommentaransicht

Sommergespräche: Wie bringen sich die Parteien in Stellung?

Die Parteichefs stehen bei den mittlerweile 36. ORF-"Sommergesprächen" wieder Rede und Antwort. Wie bringen sich SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und NEOS für den anstehenden Wahlkampf in Stellung? Womit können sie punkten? Welche Themen schaffen es in den Herbst?

zurück zur Debatte

8072 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Kommt jetzt jeder der sich offen zur ÖVP bekennt auf...

klartexten, 12.08. 18:26

...die Liste Kurz?

Schaut fast so aus, so schnell werden sie präsentiert. Kein Platz ist natürlich für die weniger Begüterten des Landes. Da bleibt sich die ÖVP treu. Arme Leute sind halt in der ÖVP-Diktion keine Leistungsträger.

Antworten

hahnemann, 12.08. 18:43

Bist ein bisschen verwirrt oder frustriert, weil du nicht draufkommst?

amba, 12.08. 18:47

Die SPÖ-Liste dagegen strotzt nur so von den Armen des Landes, oder?

hahnemann, 12.08. 18:48

AKämmerer (Bonzen) und Gewerkschafter (auch Bonzen)

gscheitbär06, 12.08. 19:04

meiste Bonzen bei der AK und bei der Gewerkschaft, sogenannte Doppelbonzen

hahnemann, 12.08. 19:16

Und diese Bonzen werden direkt von ihren Mitgliedern finanziert und dann auch noch gewählt- dafür müssen die Mitglieder noch dankbar sein

helikopter, 12.08. 19:20

Na, da wird wohl der "klartexten" eifrig auf der Suche nach "armen Leuten" auf der Liste Kern sein und uns sicher bald melden wie viele er da gfunden hat !?

mirabeau, 12.08. 19:44

Und welche Partei hat "arme Leute" aufgestellt?

derleibhaftige, 12.08. 19:48

Kern könnte ja auch seine Mandatare verlosen,so wies Düringer vorhat.Viele werden es ohnehin nicht sein...

reservebuddha, 12.08. 21:41

"AKämmerer (Bonzen) und Gewerkschafter (auch Bonzen)"

Und weil @hahnemann etwas nachlässig gewesen ist, erwähnen wir zur Sicherheit auch die Bonzen der Wirtschaftskammer, die Bonzen der Ärztekammer, die Bonzen der Anwaltskammer .. welche hab ich vergessen? Ach ja, und natürlich die Bonzen der Industriellenvereinigung.

Keine Ahnung, warum @hahnemann die jetzt alle pauschal zu Bonzen ernennt, für mich sind das alles mehr oder weniger Interessensvertreter. Aber @hahnemann wird schon wissen, wieso er was gegen solche Organisationen und ihre Vertreter hat.

zurück zur Debatte