Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Diesel und Co.: Das Gebot der Stunde?" / Kommentaransicht

Auspuff

Diesel und Co.: Das Gebot der Stunde?

Vielerorts werden Benzin- und Dieselautos verboten oder eingeschränkt. Stellen Umweltschutz und Wirtschaftsfreundlichkeit einen Gegensatz dar? Ist ein Verbot sinnvoll oder die Hoffnung auf Freiwilligkeit? Was ist das Gebot der Stunde?

zurück zur Debatte

2580 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Keine Angst, 1.000 neue Herausforderungen werden vor uns

grasti506, 12.08. 22:18

stehn, nachdem der letzte Verbrennungsmotor abgeschalten wurde. NUR, wir wissen es noch nicht, verdrängen es, womöglich dürfen wir es auch (noch?) gar nicht wissen, unsere Überraschung wird gross sein. Na, Ja, Live is a Chalange.

Antworten

manz, 12.08. 23:37

Dümmer könnte man es gar nicht machen, zuerst wilder politischer Aktionismus und dann erst Nachdenken über die Folgen. Brexit lässt grüßen.

dergrossenagus, 12.08. 23:38

@grasti506: die depperten Autobauer sollen lieber gscheite Filter einbauen. Technisch könnens das ja eh... Die wollen aber vom arabischen Öl unabhängig werden. Nur kapieren die dann nicht, dass sich die dann für die Akku-Metalle von den Chinesen mit den seltenen Erden abhängig machne. Der Trump hat daher vollkommen recht, wenn der auf Kohle, Gas und weiter auf US-Erdöl setzt.

zurück zur Debatte