Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie politisch sind Studierende?" / Kommentaransicht

Wie politisch sind Studierende?

Die Wahl zur Österreichischen HochschülerInnenschaft hat die historisch niedrigste Wahlbeteiligung gebracht. Warum ist nur rund jeder und jede vierte Studierende zur Wahl gegangen? Wie gut und wichtig ist die politische Vertretung der Studierenden überhaupt? Wie politisch sind Studierende?

zurück zur Debatte

209 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Die sollen studieren....

derpraetorianer, 19.05. 16:06

.....die Studierenden.

Antworten

derpraetorianer, 19.05. 16:08

wie war das noch im alten Griechenland und Rom, die durften abstimmen die Steuern zahlten. Geld anderer Leute verteilen ist natürlich nett.

OPM=Other People´s Money

chromjuwel, 19.05. 16:23

"Die sollen studieren......die Studierenden."
Wie lange hält so eine Wahl in Durchschnitt auf?

hinterfrager, 20.05. 00:06

Studieren geht heute nicht mehr so wie früher. Damals sind die Studenten noch für ihre Überzeugungen eingetreten. Heute sind sie, meiner Beobachtung nach, Gesellschaftlich uninteressiert Ein Teil versucht in möglichst kurzer Zeit gut durch die Prüfungen zu kommen. Andere sind nebenbei voll damit beschäftigt sich die Miete für die Wohnung am Studienort zu verdienen. Früher hatte man noch Zeit sich "Onkel Ho" zu widmen.

zurück zur Debatte