Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie geht es bei den Grünen weiter?"

Wie geht es bei den Grünen weiter?

Wenige Monate vor der vorgezogenen Nationalratswahl ist Eva Glawischnig als Bundessprecherin der Grünen zurückgetreten. Was bedeutet der Rückzug Glawischnigs für die Partei? Erhöht der Wechsel an der Spitze die grünen Chancen bei der Wahl im Herbst? Wie geht es bei den Grünen weiter?

Beitrag schreiben

weitere Debatten

4292 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Urlaub

chromjuwel, 26.05. 16:57

Die ÖVP wegen klassischer Überarbeitung (beim intrigieren)
urlaubsreif, die FPÖ ausgebrannt und leer, die Neos schon
weg? Bleiben nur die SPÖ und die Grünen im Sommer
zurück, um zu arbeiten?

Antworten

ginkgobiloba, 26.05. 17:05

Auch Migrantenpartei will bei Wahl antreten
"Zukunftsbewegung"
26.05.2017, 12:42
Der Wahlkampf für die kommenden Nationalratswahlen ist bereits angelaufen und auch kleinere Gruppierungen bringen sich in Position. So auch die "Neue Bewegung für die Zukunft" (NBZ), die unter der Führung von Obmann Adnan Dincer von Vorarlberg aus den Einzug ins Parlament anpeilt. Dafür will man sich mit der Kleinstpartei "Gemeinsam für Wien", die der türkischen AKP nahesteht, kurzschließen.(Krone)

auch das kostet der SPÖ viele Stimmen!

joshik, 26.05. 17:18

das Match lautet eher Hatze gegen Dincer. um welchen Platz geht's bei den beiden? )))

ginkgobiloba, 26.05. 17:18

Hast den Niedermüllpichler heute im Ö1Mittagsjournal gehört, die Roten wissen noch immer nicht ob sie die FPÖ von einer Koalition ausschließen werden.

chromjuwel, 26.05. 17:20

Ist auch nicht relevant.

chromjuwel, 26.05. 17:22

@gi
Weiss man bei den Blauen schon, wer Spitzenkandidat
wird? Oder ist's eh egal, weil HC von der Seite in's Bild
lacht?

ginkgobiloba, 26.05. 17:23

@chrom, für die Wähler*innen doch relevant!!!

joshik, 26.05. 18:34

die FP sollte man VOR Wahlen niemals ausschliessen - weil dann sterben sie um ihr Hauptargument. der Kern hat diese Taktik bis jetzt sehr erfolgreich durchgezogen.

jimmyantipolis, 26.05. 19:18

Kern hat diese Taktik bis jetzt sehr erfolgreich durchgezogen.

ist für ihn wahrscheinlich die einzige möglichkeit, nach der wahl nicht als oppositionführer zu enden. und wahrscheinlich wird er die taktik auch nach der wahl durchziehen (rot-blau).

joshik, 26.05. 19:49

unter gewissen Umständen wäre das auch machbar, denk ich. vor der Wahl braucht es aber keine Festlegung.

bittersweet21, 26.05. 20:24

Doch, diese Festlegung braucht's. Denn ich wähle sicher keine Partei, die mit einer Strache-Kickl-Hofer-Partei koalieren möchte. Und ich denke, dass viele andere auch so denken. Wenn nicht, kann man nix machen, rennt doch wohin ihr wollt.

tiefflieger, 26.05. 20:35

Ja @Chrom: kann sein das Rot-Grün die einzigen sind die im Sommer Arbeiten... wenn die restl. 10 Monate mit Selbstfindung draufgehen müssen sie halt im Sommer was tun....

joshik, 26.05. 20:38

ich versteh dich - und erwarte mir das vor allem von SP-Wählern. ich wähl sowieso Grün - und taktisches Wählen halte ich sowieso für einen Fehler. die SP hat sich bei der BP-Wahl aber wirklich tapfer geschlagen, da haben sich einige in meinem Umfeld wirklich meinen Respekt verdient. ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Kern als erster über die Ziellinie gehen wird. wichtig wären Angebote an die älteren Semester - und da wird sicherlich etwas kommen.

bittersweet21, 26.05. 20:48

@joshik
Du meinst die Angebote der Grünen an die *älteren Semester*?
Naja, ich - als deren Zugehörige - wähle diesmal sicher Grün. Weil es an für mein *Semester* passenden Angeboten anderer Parteien ebenso mangelt. Im Übrigen: im Gegensatz zu vielen anderen Usern mag ich Frau Lunacek.

joshik, 26.05. 21:07

nein, ich mein natürlich die Angebote von der SP. die sollen sich gefälligst von den Blauen die Stimmen zurück holen, die sie in den vergangenen Jahren abgegeben haben.
.
ich als Grüner hab ebenfalls nichts gegen die Lunacek einzuwenden - und nach der Wahl muss sowieso geschaut werden, wie sich die Partei neu aufstellen muss, um mit den Umständen am bestmöglich klar zu kommen. Glawischnig hat sich super entwickelt, Felipe trau ich das ebenfalls zu. Steinhauser hat jetzt auch viel Spielraum, um zu zeigen, was er drauf hat. gefällt mir aber jetzt schon sehr gut. in Summe bin ich optimistisch, dass es leichte Zuwächse geben wird.

mahner, 26.05. 21:33

@bitter zu 20:24

Ich denke, der Wähler braucht dich nicht zu fragen, was er tun soll.

mahner, 26.05. 21:43

@Chrom

FPÖ ausgebrannt und leer ?

Die Wähler wissen genau, was die FPÖ zu den wichtigen Themen sagt. Hofer hat 1 ganzes Jahr die Politik der FPÖ erklärt.

Und arbeiten hätte die liebe Regierung die längste Zeit können. Jetzt, wo sie bankrott angesagt hat, erwartest du "Arbeit" ?

Deine Analysen sind haarsträubend.

Jetzt wird man noch einige Gesetze durchbringen mit Hilfe der FPÖ und der Grünen. Und Juli, August ist für alle Urlaubszeit, wie immer in Österreich um diese Zeit.

Wahlkampf ist ab September und da wird die FPÖ voll dasein.

Und für die Grünen sehe ich schwarz. Auch ein Triumvirat wird nicht davon ablenken können, daß ihre Politik zuerst die ganze Welt erfaßt und als Letztes dann die Interessen der Österreicher folgen.

bittersweet21, 26.05. 21:49

@mahner
Dein Eifer für die FPÖ rüttelt mittlerweile an meiner Angstgrenze.

joshik, 26.05. 22:14

ich seh nur blanke Panik bei mahner. ich hingegen denk mir, dass Hatze mit 25 Prozent noch ganz gut in den Umfragen weg kommt. Kickl wirkt auch schon extrem verbraucht. ohne Wahlerfolg bekommt der von den Blauen als allererster den Weisel - und diese Angst steht ihm auch schon jetzt ins Gesicht geschrieben.
.
interessant find ich auch, wie die Blauen in OÖ momentan die Schwarzen befetzen. so ein abstossendes Tohuwabohu hat's unter Schwarz-Grün niemals gegeben - und das wird den Blauen in OÖ wieder viele Leihstimmen kosten, die von den Schwarzen gekommen sind - und das nicht erst bei den nächsten Landtagswahlen.

alpensymphonie, 27.05. 00:29

Worin die Verbesserung durch die Regierungsbeteiligung von Blau gegenüber Schwarzgrün bestehen soll, ist mir als Oberösterreicher auch schleierhaft.

Schaffen die Grünen noch 10% im Oktober?

ginkgobiloba, 26.05. 16:44

oder doch nur noch einstellig? Ich denke Lunacek sorgt eher für ein einstelliges Ergebnis. Die Grünen werden Glawischnig noch nachweinen.

Antworten

chromjuwel, 26.05. 16:46

Ach, wirklich? Waren die letzten Umfragen unter
Glawischnig soooo gut?

ginkgobiloba, 26.05. 16:47

Wart ab, von nun an geht's bergab.

ginkgobiloba, 26.05. 16:50

Die Grünen könnten jene Sozn retten, die wegen einer etwaigen Koalition mit der FPÖ der SPÖ von der Fahne gehen.

chromjuwel, 26.05. 16:54

Na eben! Also doch Richtung 20% .....

joshik, 26.05. 16:59

bisher haben sich die Grünen bei allen Wahlen verbessert, ginkgo. und sollte es die Neos zerreissen, dann reicht es locker für mehr als 12 Prozent.
.
mach dir also keine Sorgen, ginkgo. wir haben nicht nur den Hofer als BP verhindert, sondern auch den VdB zum Wahlgewinn verholfen.

ginkgobiloba, 26.05. 16:59

Neos wollen niedrigere Hürde für Einzug in den Nationalrat

Für die Neos könnte es bei der kommenden Nationalratswahl eng werden. Sie fordern nun, dass nicht vier, sondern drei Prozent für den Sprung ins Parlament ausreichen. (Presse)

Das sollten die Grünen auch unterstützen!

ginkgobiloba, 26.05. 17:02

@joshik, ich lager die Beine hoch & schau zu was da kommt ,(kommen wird) aber ich wette auch gerne ;-)

joshik, 26.05. 17:07

weshalb sollte ich dein Wettangebot annehmen, ginkgo. beim Hofer bist ja auch völlig daneben gelegen - und den Strache hast im Vorfeld der Wahl in Wien schon als Bürgermeister ausgerufen. nee, such dir jemanden für deine Wetten, der dich und deine Postings nicht kennt.

chromjuwel, 26.05. 17:09

Die Grünen unterstützen Strolz sicher gerne, da sie ihn
im Herbst wahrscheinlich als Regierungspartner brauchen.

ginkgobiloba, 26.05. 17:11

josik, jetzt verzapfst fake-news \ bei Hofer habe ich keine Prognose abgegeben, war zu knapp - außerdem mit verblendeten Ideologen wette ich prinzipiell nie - nur zuhause im Freundeskreis!!

ginkgobiloba, 26.05. 17:12

PS: ich habe nie einen Wiener Bürgermeister ausgerufen und wer das behauptet der lügt!

joshik, 26.05. 17:16

zuvor wolltest noch wetten, ginkgo ))) womit klar ist, wie schnell du deine Aussagen drehst. aber wie gesagt: ich kenne dich und deine Postings eh schon lang genug, um dir nicht auf den Leim zu gehen.

ginkgobiloba, 26.05. 17:22

Ich trink auch gerne mal ein Pils, aber nicht mit dir joshik ;-)

joshik, 26.05. 17:23

passt, weil ich trink niemals ein Pils. mag den Geruch überhaupt nicht, den das Zeugs hinterlässt.

ginkgobiloba, 26.05. 17:25

Siehste, wusste ichs doch, du kannst mich nicht riechen

joshik, 26.05. 17:29

wennst nach Bier riechst, dann ist deine Chance tatsächlich sehr sehr gering ;-)

ginkgobiloba, 26.05. 17:32

Im Sommer ist eh Grüner Veltliner (Sommerspritzer\Gmischta) angesagt ;-)

inventor, 26.05. 18:26

Nicht auf die %-Spielereien sondern auf die Anzahl der Mandate kommt es an.

jimmyantipolis, 26.05. 19:22

Nicht auf die %-Spielereien sondern auf die Anzahl der Mandate kommt es an.

Richtig. Bloß, ohne Prozente keine Mandate. Irgendwie scheinen die beiden zu korrelieren.

murmeletier, 26.05. 23:38

Lieber einstellig als ohne Rückgrat.

Steinhauser als Klubchef ist ein richtiger Volltreffer

joshik, 26.05. 14:28

gefällt mir extrem gut, wie er beim Mindestlohn Druck auf Rot und Schwarz macht. tolles Interview im Standard heute.
.
http://derstandard.at/2000058254102/Steinhauser-will-mit-SPOe-und-FPOe-Mindestlohn-beschliessen

Antworten

aber, 26.05. 15:32

der mindestlohn in der aktuell gewünschten höhe ist ebenso ein wunschdenken als das bedingungslose grundeinkommen. all diese wünsche sind seit dem flüchtlingszustrom nicht mehr finanzierbar. also wird der seinhauser mit seiner idee zwar ein paar hardcore-grüne begeistern und ein paar blaue zurückholen - aber per Saldo wird er die halbierung der letzten wahlergebnisse wohl kaum verhindern können.

ginkgobiloba, 26.05. 16:51

Ein rosa Artikel macht noch kein Gesetz und eine Schwalbe keinen Sommer!

joshik, 26.05. 19:42

tja lieber aber, wenn du HYPO statt Flüchtlingszustrom geschrieben hättest, dann würde ich dir recht geben.

seriousman, 26.05. 13:18

Hoffentlich steil bergab, aber flott. Dann mach ich nach der nächsten NR Wahl ein gutes Tröpferl auf.

Antworten

chromjuwel, 26.05. 13:46

Hast du nicht schon?

seriousman, 26.05. 14:06

Nein, aber das geht aus dem Post eindeutig hervor. Aber deine Leseschwäche sollte behebbar sein. Schreib dich nicht ab, lerne Lesen :-)

chromjuwel, 26.05. 14:11

"Schreib dich nicht ab, lerne Lesen"
Gute Idee!

joshik, 26.05. 14:34

steil bergab geht's momentan nur bei der FP
.
Zitat aus der neuesten Umfrage (market/DerStandard)
.
Auffallend geschwächt erscheinen die Freiheitlichen: In der Hochrechnung kommen sie auf 25 Prozent, vier Prozentpunkte weniger als bei der Vergleichsumfrage aus der 18. Woche, neun Prozentpunkte weniger als bei ihrem Umfragehoch am Ende der Ära Faymann vor etwas mehr als einem Jahr.

aber, 26.05. 15:28

joschik - umfragen vom standard sind in etwa so treffend wie kaffee-sud lesen. sogar bei seriöseren umfragen als jenen vom standard haben die blauen immer schlechter abgeschnittel als dann bei den wahlen. weil niemand lässt sich von den arroganten befrragern blöd anschauen wenn er "blau" antwortet. also werden diese überheblichen interviewer einfach angelogen. anderseits würden aber 25 % für schwarz - blau allemal reichen. hauptsache kein rot-grün.

jimmyantipolis, 26.05. 15:44

die wahrscheinlichkeit einer mehrheit für rot grün ist NULL. ZERO. Also ein Thema, mit dem sich niemand befassen muss.

chromjuwel, 26.05. 15:46

Gerade deshalb sollte man sich damit beschäftigen.
Damit sie höher wird.

jimmyantipolis, 26.05. 15:49

Gerade deshalb sollte man sich damit beschäftigen.
Damit sie höher wird.

magst du gerne tun. ich bin durchaus zufrieden damit, dass sie null ist.

chromjuwel, 26.05. 15:53

Denk mal ganz kurz nach:
Die SPÖ ist drauf und dran, wieder stärkste Partei zu
werden (also über 30%). Die Grünen könnten (!), wenn
alles gut läuft, an der 20er Marke kratzen.
Also Null Chancen sehe ich nicht.

jimmyantipolis, 26.05. 15:54

die grünen werden, wenn's für sie gut läuft, gerade mal an der 10 prozent marke kratzen. die spö kann wohl tatsächlich über 30 prozent kommen. 30 und 10 ist aber 40, also viel zuwenig.

chromjuwel, 26.05. 15:55

Wenn deine Rechnung mit 10% stimmt. Aber wie gesagt,
es könnte auch ganz anders kommen. Die Stimmen der
FPÖ liegen zur Abholung bereit, weil keine Flüchtlinge
kommen.

jimmyantipolis, 26.05. 15:56

die wähler, die neu zur spö kommen, sind meiner einschätzung nach höchstwahrscheinlich ehemalige grünwähler, die wollen, dass die spö stärkste bleibt, um schwarz blau oder blau schwarz zu verhindern.
sie werden dann aber rot-blau kriegen.

chromjuwel, 26.05. 15:57

Mit den Neos wird es sich aber ziemlich sicher ausgehen.

chromjuwel, 26.05. 15:59

Kern braucht Strolz nur das Bildungsministerium anbieten,
dann unterschreibt der alles.

chromjuwel, 26.05. 16:00

@ji, 15:56
Wie in Graz?

chromjuwel, 26.05. 16:01

Nur halt nicht SPÖ, sondern ÖVP.

ich wünsche den grünen den kapitalabsturz im herbst!

gregordergrosse, 26.05. 12:52

Antworten

chromjuwel, 26.05. 12:54

Man sollte vorsichtig sein, was man sich wünscht!

joshik, 26.05. 13:21

aber wenn du gerade beim Üben bist, gregor.. richtig geschrieben würde es heissen 'kapitaler Absturz'. 'Kapitalabsturz' ist grammatikalischer Schwachsinn.
.
nachdem ich dich kenne, geht's dir aber eh nur darum, hier inhaltliche Diskussionen zu unterbrechen - ohne an solchen ernsthaft teilnehmen zu wollen.

gregordergrosse, 26.05. 13:36

vielen dank für den hinweis, ich korrigiere:

ich wünsche den grünen den kapitalen absturz im herbst! ............ zufrieden??

beisszange, 26.05. 13:37

gregordergroße
glawischnig hat das sinkende schiff verlassen,weil sie nicht schuld sein wollte ,wenn die grünen aus dem Parlament fliegen..dann werde ich als antialkoholiker auch eine flasche köpfen,bist eingeladen ;-))

chromjuwel, 26.05. 13:42

Jössas, muss die FPÖ verzweifelt sein - weil sie
Sesselkleber Strache nicht los wird .....

beisszange, 26.05. 13:46

chromjuwel
warum jemanden entlassen der seit zehn jahren bei jeder Wahl zulegt?

chromjuwel, 26.05. 13:47

Seine Figurprobleme interessieren mich nicht.

chromjuwel, 26.05. 13:49

Oder ist etwa eine FPÖ-interne Wahl (bei der man Strache
wählen kann), gemeint?

aber, 26.05. 15:35

georg - dein wunsch wird wahrscheinlich in erfüllung gehen. die grünen sind am besten weg die paddeifreunde in NRW zu kopieren und sich zu halbieren. Was gut für das Land wäre. Der VdB Effekt ist ein Rohrkrepierer geworden. Diese Wahl hat drastisch gezeigt wie unnötig dieser Posten ist. hoffentlich finden sich mal ein paar leute für eine Volksabstimmung um dieses Posten abzuschaffen. Das bißl was der um viel Geld macht kann auch der NR oder BR Präsident nebenbei mitmachen.

joshik, 26.05. 17:20

wenn die FP BP-Wahlen verliert, dann ist der Posten unnötig. ich liebe die Logik von HC-Fans )))

Grüne sind längst wieder handlungsfähig

joshik, 26.05. 12:00

und sie machen jetzt Druck beim Mindestlohn - während die Kurz-VP im Parlament weiterhin blau macht. oder türkis, was weiss der Teufel, was mit der Partie rund um Kurz momentan wirklich los ist.

Antworten

krähe77, 26.05. 12:03

die kurz-schwarz-blauen machen schon urlaub.

krähe77, 26.05. 12:04

bitte nicht stören!

chromjuwel, 26.05. 12:09

Nach Abschiessen des Parteichefs und Sprengen der
Regierung, darf man ja im Spätsommer auf einiges
gefasst sein.

joshik, 26.05. 12:23

45 bis 50 Millionen wird uns die Wahl kosten. offiziell. was in den Bundesländern zusätzlich ausgegeben wird, das weiss kein Mensch. und wer glaubt denn, dass sich die VP nach der Wahl ändern wird? der türkise Zuckerguss beweist ja, dass der Kurz-Partie ausser oberflächlichen Aktionen momentan nix Vernünftiges einfällt.

gregordergrosse, 26.05. 12:45

deswegen ist es gescheiter, gleich den schmied und nicht den schmiedl zu wählen, ............... nichtwahr?

chromjuwel, 26.05. 12:46

Kommt Mitterlehner zurück?

gregordergrosse, 26.05. 12:47

frag ihn selber!

chromjuwel, 26.05. 12:48

Du hast ja offenbar Insiderinformationen.

gregordergrosse, 26.05. 12:49

woher meinst du dies zu erkennen?

homeroid, 26.05. 12:49

"das neue Stil" - Taucheranzüge an und ab in den Urlaub ;-)

chromjuwel, 26.05. 12:50

:-)

beisszange, 26.05. 13:21

joshik
wieso sind sie wieder handlungsfähig,wieder, setzt voraus,daß sie das irgendmal auch waren,was aber nicht der fall ist und war.

joshik, 26.05. 13:27

die Grünen sind handlungsfähig - das sieht man ja gerade bei der Parlamentsdebatte um den Mindestlohn. bei den Türkisen bin ich mir nicht sicher, die FP dürfte auch schon gedanklich in der Sommerpause sein. freu mich schon auf die Wahlen!!

jimmyantipolis, 26.05. 15:07

das zielpublikum, das von mindestlohn betroffen wäre, ist für die grünen aus weltanschaulichen gründen absolut nicht erreichbar ...

bittersweet21, 26.05. 15:19

@jimmyantipolis
Sagt wer? In welchen Klischees und Vorurteilen steckst du denn fest, wenn du GeringverdienerInnen keine Weltanschauung zutraust, die ähnlich der der Grünen ist?

jimmyantipolis, 26.05. 15:23

ich beobachte nur. und man weiß halt, dass die grünen fast keine stimmen von geringverdienern und geringverdienerinnen bekommen.

jimmyantipolis, 26.05. 15:25

im übrigen interssiert MICH ideologie nicht im geringsten. sie führt zu schmalspurblick und dogmen, die wenig ersprießlich sind.

bittersweet21, 26.05. 15:27

Wie kommst du auf die Idee, dass gebildete Menschen nicht zu GeringverdienerInnen zählen könnten?
Und überhaupt: sollte deine Theorie stimmen, spricht es letztlich PRO die Grünen, dass sie sich auch für Menschen außerhalb ihres potenziellen Wählerkreises einsetzen.

jimmyantipolis, 26.05. 15:34

Und überhaupt: sollte deine Theorie stimmen, spricht es letztlich PRO die Grünen, dass sie sich auch für Menschen außerhalb ihres potenziellen Wählerkreises einsetzen.

soll vorkommen, dass sich parteien auch für themen außerhalb des eigentlichen wählerkreises einsetzen. und natürlich gibts auch gebildete geringverdiener. die sind aber eben in der großen minderzahl bei den grünwählern. dass alle geringverdiener nicht grün wählen ist aus meinem von dir heftigst kritisierten posting auch nicht herauszulesen.

jimmyantipolis, 26.05. 15:36

im übrigen ist mindestlohn nicht das hauptproblem sondern eine lohnpolitik auch innerhalb der eu, bei der "entsendete" arbeiter aus ostländern auf unseren baustellen etc. zu dumpingstellen werken. dagegen richtest mit mindestlohn für österreicher / in österreich beschäftigte gar nichts aus, außer, dass dann noch mehr dumpingarbeiter aus dem osten herangekarrt werden.

jimmyantipolis, 26.05. 15:41

solange die entsenderichtlinie nicht geändert wird, wirst daher mit einem mindestlohn in österreich praktisch nur mehr arbeitslose in österreich erzeugen.

Sämtliche grünen Parteien

henso33, 26.05. 08:44

oder wie ich sie gerne nenne "Die politische Geißel Europas" haben eines gemeinsam : Sie sind allesamt UNWÄHLBAR !

Umso mehr freut mich die aktuelle innerliche Selbstzerstörung der Grünen in Österreich. Glawischnig, man kann zu ihr stehen wie man will, war zumindest noch so etwas wie eine echte Persönlichkeit. Keiner ihrer Nachfolger kann ihr annähernd das Wasser reichen.

Diese Träumereien hier in diesem Forum, dass der Streit zwischen SPÖ/ÖVP und der Wechsel an der Spitze der Grünen, die ja angeblich frischen Wind bringen soll den Grünen mehr Stimmenzuwachs bringt, ist völlig utopisch und haltlos.

Die inneren Streitereien dieser "Ökopartei" die ja auch nicht zu übersehen waren, werden dafür sorgen dass diese unwählbare Partei in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwindet - und das ist auch gut so !

Antworten

xx1xx, 26.05. 08:47

Du wirst ja auch nicht dazu gezwungen. Es soll mit deiner Stimme auch eine Opposition geben.

joshik, 26.05. 11:49

henso, die Grünen sind unwählbar für dich. ist völlig okay - solange nicht alle so sind wie du. ich persönlich sehe für die Grünen leichte Zuwächse, so wie schon bisher immer.

chromjuwel, 26.05. 12:13

Die radikale Wortwahl gegen die Grünen lässt Vermutung
über die Urheberschaft zu.

zwergnase01, 26.05. 12:32

@joshik, welche Brille muß man aufsetzen um Zuwächse bei den Grünen zu erkennen?
Eine rosarote?
Also ich lese und höre überall, daß die Grünen im einstelligen Prozentbereich herumtaumeln.

joshik, 26.05. 13:02

zwergnase, Sprüche wie deine, die hör ich vor Wahlen jetzt schon seit gut 30 Jahren - mal ganz zu schweigen von dem ganzen Blödsinn, den ich vor der BP-Wahl gehört und gelesen hab. also mach dir bitte keine Sorgen um die Grünen - und meine Brille muss dich auch nicht kümmern. schau statt dessen lieber, dass deine Partei nicht zu Verlierern gehören wird.

leistungsträger, 26.05. 13:04

henso33,
da dein posting kein einziges Argument gegen die Grünen enthält, muss man es leider unter der Rubrik Trollposting einordnen.

henso33, 26.05. 13:04

@chrom

Radikale Wortwahl ?? Welche meinst du genau ?
Klassisch, alles was nicht "auf unserer Seite" ist, ist automatisch Rechts !

Danke, dies war der Beweis aus welchem Eck die Wähler der Grünen kommen.......

henso33, 26.05. 13:07

@leistungsträger

Sol ich jetzt damit beginnen Argumente aufzuzählen die gegen die Wahl der grünen Partei spricht ? Ginge es dir dann besser ? Alleine die internen Unstimmigkeiten sprechen ja schon Bände....

zwergnase01, 26.05. 13:23

@joshik, meine Partei gibt es nicht weil ich keiner angehöre.
Mir genügt, daß ich katholisch bin.

joshik, 26.05. 13:33

ich bin auch katholisch, zwergnase - und mein Cabrio, das ist blau. bin trotzdem Grüner - und zahle so wie bei der katholischen Kirche auch bei den Grünen gerne meinen Beitrag ;-) man leistet sich ja sonst nichts!

seriousman, 26.05. 13:34

Bevor ich den GrünInnen Geld gebe, zünde ich es lieber an.

chromjuwel, 26.05. 14:02

"GrünInnen"
Wer ist das?

7plus, 26.05. 15:17

"Die politische Geißel Europas"
So schauts aus.

@serious: "Bevor ich den GrünInnen Geld gebe, zünde ich es lieber an"
Ich auch;)

chromjuwel, 26.05. 16:29

Na, vielleicht weisst du wenigstens, wer die "GrünInnen"
sein sollen. Dein Idol weiss es jedenfalls nicht.

felipe und lunacek sind für öffnung der grenzen und

gregordergrosse, 26.05. 07:52

gegen eine flüchtlingsobergrenze - danke, setzen, nichtgenügend! (und viele sehen das ähnlich!) > absolut unwählbar, die grünen!

Antworten

derwisser, 26.05. 07:56

Da bin ich mal bei dir!

Ich bin für ein Grenzziehung bei Amstetten!

gregordergrosse, 26.05. 07:59

gab´s schon mal, ist lange her ................

derwisser, 26.05. 08:05

Ich weiß, über diese Zonengrenze musste mein Vater aus der Gefangenschaft zurückkehren...........

joshik, 26.05. 11:52

vor der BP-Wahl schrieb gregor, VdB wäre nicht wählbar - und auch damals mit erlogenen und erstunkenen Behauptungen. was am Ende raus gekommen ist, wissen wir alle.

chromjuwel, 26.05. 12:14

Ich sehe die Grünen im Herbst bei 20%. In etwa bei den
Blauen.

joshik, 26.05. 12:29

mir ist dein Optimismus sympathisch, chrom - aber ich denk, leichte Zuwächse würden für die Grünen reichen.
.
erst nach der Wahl wird man sehen, wer die Verlierer sind - und erst dann lässt sich sowas wie ein Wählerwille ableiten.
.
kennst du wahrscheinlich - ich poste es trotzdem. bin schon gespannt auf die nächsten veröffentlichten Umfragen
.
https://neuwal.com/wahlumfragen/

chromjuwel, 26.05. 12:37

Danke, kenne ich. Mein Optimismus gründet sich auf
folgende Faktoren.
Der Kurz-Hype ist schon erledigt. Man hat die Intrigen
innerhalb der FPÖ erkannt und aus Willkür die Regierung
zu sprengen, anstatt zu arbeiten, schätzen die Wähler
überhaupt nicht. Ausserdem ist die Zeit für Kurz noch
nicht reif - egal, wie viel Macht man ihm in der ÖVP
geben mag.
Die SPÖ erholt sich langsam und wird stärkste Partei.
Der FPÖ sind die Themen abhanden gekommen. Und
ihre Hoffnung auf einen Flüchtlingsstrom im Sommer,
der ihre einzie Chance wäre, erfüllt sich zum Glück
nicht.
Die Neos sehe ich stärker, als die Meisten, da viele
verunsichert sind und die Gelegenheit nützen werden,
den Neos endlich eine Chance zu geben.

chromjuwel, 26.05. 12:38

Korrektur: Intrigen innerhalb der ÖVP natürlich!

gregordergrosse, 26.05. 12:44

ich schreibe auch h e u t e , dass vdb unwählbar war, unwählbar ist und immer unwählbar sein wird! aus!

chromjuwel, 26.05. 12:45

Zum Glück war er auf deine Stimme nicht angewiesen!

gregordergrosse, 26.05. 12:46

er hätte sie auch nie gekriegt!

chromjuwel, 26.05. 12:47

Er wird sie auch nicht brauchen *abwink*

gregordergrosse, 26.05. 12:48

bevor ich die grünen wähle, mach´ ich das kreuzel noch beim team stronach lieber .........

chromjuwel, 26.05. 12:49

Gut so. Da kann es nichts anrichten.

rührend, wie sich hier so manche um die Grünen sorgen

joshik, 25.05. 18:22

ich denke, die Grünen werden im Oktober stimmenmässig wieder ein wenig zulegen - und die Gründe liegen klar auf der Hand: Schwarz und Rot werden für die schwache Leistung in der Regierung abgestraft, Blau hat keine regierungstauglich Konzepte, Neos fliegen womöglich aus dem Parlament und Team Stronach noch eher.
.
daher sind die Grünen eine sichere Bank - keine andere Partei erfüllt die demokratischen Aufgaben der Opposition besser. sollte die FP in die Regierung kommen, dann braucht es eine starke Opposition - das haben wir unter Schwarz-Blau gesehen. noch heute werden die Auswüchse dieser Regierung von Gerichten abgearbeitet - dank der Grünen.
.

Antworten

chromjuwel, 25.05. 18:30

Volle Zustimmung!

wald4, 25.05. 18:34

Sage ich auch ich würde den Grünen auch mehr Zustimmung wünschen.

mike71, 25.05. 19:20

ich werde grün wählen - das hab ich hier schon öfters gesagt

k/k/s sind unwählbar und trotzdem werden die grünen unter 10% fallen weil ein dreikampf ausgerufen wird und da kann lunacek nicht mit

raimund, 25.05. 19:25

Ich mache mir keine Sorgen um die Grünen.

Ich würde ihnen einen Absturz bei den Wahlen von Herzen gönnen.

joshik, 25.05. 19:40

wie oft hast du dir das schon gewünscht, raimund? und wie oft ist es schon Wirklichkeit geworden? hahaha))

nichtnichts, 25.05. 19:57

" noch heute werden die Auswüchse dieser Regierung von Gerichten abgearbeitet - dank der Grünen. "

d.h. die "starke Opposition" hat offenbar gar nichts verhindern können, und die Grünen schon gar nicht .........

chromjuwel, 25.05. 20:02

@nn
Falls das ein Versuch sein soll, die Grünen mit den
Blau/Schwarz/Orangen Malversationen anzupatzen,
so ist er gründlich misslungen.

krobert, 25.05. 20:17

@nichtnichts Deiner (Un-)Logik kann man schwer folgen. Wenn man Deiner Sichtweise folgt, dann sind FPÖ, Grüne, Neos, etc. an dem Versagen der großen Koalition schuld.
Im übrigen verweise ich noch auf die Hypo-Affäre. Da haben die Grünen dreimal eine Sachverhaltsdarstellung in der Causa Birnbacher an die Staatsanwaltschaft geschickt und die wurde dann jedesmal zurückgelegt. Erst als die Hypo in die Pleite geschlittert ist, hat die Justiz alles neu aufgerollt.

joshik, 25.05. 20:38

nichtsnichts scheint das mit der parlamentarischen Kontrolle nicht ganz verstanden zu haben - und den Grünen gibt es diesbezüglich nichts vorzuwerfen.
.
aber vielleicht kann uns nichtsnichts erklären, warum derart viele FPler oder Leute in deren Umfeld (z.B. Meischberger, Rumpold, Birnbacher etc etc.) gut ein Jahrzehnt nach der Schwarz/Blauen Koaliation vor Gericht stehen - und warum dem damaligen Koaliationspartner ÖVP niemals etwas aufgefallen ist.

chromjuwel, 25.05. 20:48

eher "nicht"

raimund, 25.05. 21:51

Absturz ist ein bisschen übertrieben formuliert, @joshik. Denn wer nie sonderlich weit oben war und ist, kann nicht besonders weit runterfallen!

joshik, 25.05. 22:44

Prozentsätze alleine sagen überhaupt nix über Qualität aus, raimund. ansonsten würden wir ja nicht schon wieder vorzeitige Wahlen in Österreich haben. und als Opposition im Parlament hat die FPÖ mMn völlig versagt.

Das größte Problem bei den Grünen ist die Vermarktung !

passagier055, 25.05. 15:39

Grüne werden oft mit negativen behaftet.
Manchmal zu Recht, manchmal zu Unrecht.

Das Kraftwerk in Graz hätte man nicht mitten in der Stadt bauen müssen. (Da hatten die Grünen recht).

Grenzenlosen Übertritt bei Flucht ist nicht gerade dem was ich zustimme. Grenzkontrolle dient auch der Sicherheit.
Denn wir wollen ja wissen wer kommt.
(Das war ein Fehler der Grünen).
Was diese wahrscheinlich niemals zugeben würden....gg

Aber wenn man die Stadtpolitik der Grünen sieht, so muss man doch positiv sein. Eine saubere Stadt ist ein Vorteil für alle Stadtbewohner. (Besonders was die Luftqualität angeht).

Öffentliche Verkehrsmittel fördern ist bei uns noch etwas verpönt und nicht "Attraktiv" genug. Öffentliche Verkehrsmittel sind keine Schande. Bei uns muss jeder mit dem Auto herum fahren, besonders Diesel-PKW. In New York fahren sogar Millionäre mit der U-Bahn zur Arbeit. (bei uns ist es quasi eine Schande von einem öffentlichen Verkehrsmittel abhängig zu sein).

In manchen Weltstädten wie Madrid gibt es schon Pläne die Diesel-PKW in der Stadt zu verbieten. Bei uns kann Graz die schlechteste Luft Europas haben und unser Bürgermeister rührt sein 20 Jahren keinen Finger. ( Da macht er lieber eine Volksabstimmung um sich von der Verantwortung zu drücken).

Antworten

hyperbol, 25.05. 15:54

also ich seh diese (zumindest teilweise) nichtvermarktung grade als das positive an den grünen.
und dass sie mit minderheitsbeteiligung in regierungen nicht alles optimal hinkriegen in der umsetzung, is für mich auch normal.
ohne sie wärs halt noch schlechter.
aber die waschmittelwahlkämpfe und quasireligiösen bewegungen können sie von mir aus ruhig den anderen überlassen, selbst wenns am ende ein paar prozenterln weniger gibt (die aber eh nicht nachhaltig gewesen wären).

krähe77, 25.05. 15:58

Grenzenlosen Übertritt bei Flucht ist nicht gerade dem was ich zustimme. Grenzkontrolle dient auch der Sicherheit.
Denn wir wollen ja wissen wer kommt.
(Das war ein Fehler der Grünen).
Was diese wahrscheinlich niemals zugeben würden....gg

das haben die grünen nie verlangt! eine glatte unterstellung also.

so ein langes posting nur um diese eine lüge zu transportieren?

hyperbol, 25.05. 16:02

www.gruene.at
themen: migration
wir wollen:
eine transparente und rechtsstaatliche einwanderungspolitik

die 10 millionen migranten stehn ned im grünen programm, sondern in der propaganda der anderen.

passagier055, 25.05. 16:07

2015 kam dies in den Medien nicht so rüber, @hyperol u. @krähe77

hyperbol, 25.05. 16:10

zara, ein murkraft argument hab ich (sinnerfassend) für dich glesen:
Die 100 Millionen Euro sind schlecht investiert:
Mit diesem Geld kann man 750 Grazer Häuser thermisch sanieren und spart damit mehr Energie, als das Kraftwerk je produzieren könnte.
es gibt aber auch noch andere.

hyperbol, 25.05. 16:16

@passagier, das sagt aber mehr über die medien aus.
allerdings kann sich die sicht auf situationen natürlich ändern.
und dass grüne als ersten impuls hatten, den flüchtlingen einfach mal zu helfen und dann erst auf die größeren zusammenhänge zu schauen, macht sie mir ned unsympathisch

zarathustra1, 25.05. 16:50

@hyperbol: Wenn man von Fehlinvestitionen spricht ist es die Fotovoltaik. Beispiel: Eine Verwandte von mir hat sich in Kärnten eine Fotovoltaikanlage installiert. 18 qm Konverterfläche; Kosten €12.000. Produziert Strom und erhält da ca. € 100.-- im Jahr. Da dies ein Zweitwohnsitz (kaum bewohnt) ist erhält sie auch keine Förderung. Sie müsste nun 120 Jahre diese Anlage in Betrieb halten, damit sich solch eine Anlage rentiert. Die Lebensdauer solcher Anlagen dürfte aber nur 25 Jahre sein.

joshik, 25.05. 18:26

sie spart wesentlich mehr. kann aber auch sein, dass sie sich etwas einreden hat lassen, was sie gar nicht braucht, deine Verwandte
.
warum hat sie vorher nicht mit dir geredet, zarthustra? jetzt zu jammern und zu winseln, ist schon ziemlich lächerlich, meinst nicht?

grün wählen

hyperbol, 25.05. 13:35

hat neben der grünen politik, die man dafür bekommt, den vorteil, dass man nicht mit all denen, die hier ständig erläutern, warum sie niemals grün wählen könnten, ins politische boot muss.
und die müssen dann zur strafe auch noch daheimbleiben am 15.10. oder ihr kreuzerl bei einem der vier heilsversprecher machen.

Antworten

zarathustra1, 25.05. 14:56

grün wählen kann ich nicht weil:
Mit deren irrationalen Denken verbauen wir uns die Zukunft. Ein Beispiel: Die Grünen haben die e-Mobilität auf die Fahnen geschrieben.
Die private Mobilität wird 2027 eine Energiebedarf /Jahr von ca. 100 PJ haben. Das bedeutet Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von ca. 3,17 GW müssen gebaut werden. Also 4 Atomkraftwerke Zwentendorf, oder 19 Flusskraftwerke Wien Freudenau. Aber bei jeden Kraftwerksbau sind die Grünen dagegen. Letztes Beispiel das Murkraftwerk in Graz. Die Grünen glauben dass des Strom aus der Steckdose kommt und somit Kraftwerke überflüssig sind. Probleme auf den Grund zu gehen, Zukunftslösungen zu erarbeiten ist nicht die Stärke der Grünen.

hyperbol, 25.05. 15:02

also ich lese zu verkehr bei den grünen (www.gruene.at):
"weg von PKW und LKW, hin zu sanfter Mobilität mit Fahrrad und Öffis"
"Unterstützung für Öffi-Pendler statt Subventionierung des PKW-Pendelns"
und so sachen.
und ich fahre ab juni in tirol um 490 euro das ganze jahr öffi.
wegen der grünen regierungsbeteiligung.
aber du wirst dich wohl auch weiterhin bei den blauen und schwarzen über die grünen informieren.

krähe77, 25.05. 15:08

zarathustra hat weder vom programm der grünen, noch von der auswirkung der e.mobilität eine ahnung, und kommt trotzdem täglich mit dem selben unsinn daher.

jimmyantipolis, 25.05. 15:11

und ich fahre ab juni in tirol um 490 euro das ganze jahr öffi.
wegen der grünen regierungsbeteiligung.

und den ausfall zahlen die grünen, oder doch alle tiroler, nicht wahr?

zarathustra1, 25.05. 15:12

@krähe 77: Hab Deinen Unsinn gelesen. Ich habe mich auf die Prognosen über e-Mobilität des Jahres 2027 gestützt wo mit einer 60%-igen e-Mobilität gerechnet wird. Da Du mir vorwirfst, dass ich keine Ahnung von der e-Mobilität habe, möchte ich Dir als Ahnungsloser hier etwas mitgeben, da ich glaube, dass auch dieses Forum einen Bildungsauftrag hat. Die realistische Entwicklung der e-Mobilität ist in der Energieumsetzung abgeschlossen, weil die Elektromotoren (zum Verständnis für Dich zum Antrieb nötig) einen Wirkungsgrad von ca. 98% haben. Da kann man nicht mehr viel entwickeln. Aber die Batterieentwicklung hat nichts mit den Energieverbrauch zu tun. Denn eine Batterie speichert nur die elektrische Energie und gibt sie wieder ab.
Abschließend ersuche ich Dich von Deiner Seite die realistische Entwicklung der e-Mobilität zu skizzieren. Da bin ich schon gespant.

hyperbol, 25.05. 15:12

ok, keine ahnung.
dann glaubt er wenigstens ned an die haschtrafiken, wie die, die von den schwarzen (jetzt: hellblauen) informiert werden.

hyperbol, 25.05. 15:15

jimmy, die 20 milliarden für die kärntner hypo zahlen auch nicht die blauen.
politik is ned steuerzahlen, sondern organisieren, was mit dem geld der steuerzahlerinnen gemacht wird.
wenn die grünen mitreden, werden damit eben auch öffi-fahrer unterstützt.

jimmyantipolis, 25.05. 15:18

ich würde mir mein verkehrsmittel um meine steuergelddr lieber selbst finanzieren. und deinen verweis auf die haa kannst einpacken, da ich nie ein symathisant der blauen war, abgesehen davon hat der grüne im kärntner landtag der unbeschränkten landeshaftung zugestimmt. was nicht gerade für eine symbiose der grünen mit verstand nachweist.

zarathustra1, 25.05. 15:19

@hyperbol:
"weg von PKW und LKW, hin zu sanfter Mobilität mit Fahrrad und Öffis"
-----------------------------------------------------------------------------------------
Das stell ich mir toll vor wenn jemand ein Haus im Waldviertel bauen will und alles Baumaterial mit den Fahrrad und/oder mit den Öffis zur Baustelle bringt.
Ich kenn keine Haschrafiken. Bitte um Aufklärung.

krähe77, 25.05. 15:22

alles klar zarathustra,
wenn du dich auf unsinn stützt, kann nichts vernünftiges herauskommen.
dass der elektromotor lediglich den antrieb darstellt und die elektrische energie dafür nicht zwingend aus der steckdose kommen muss, sondern dass es zb. auch brennstoffzellen gibt, welche nötige energie zb. aus wasserstoff erzeugen können, steht offenbar nicht in deiner prognose. es steht auch offenbar nicht drinnen, dass der strom aus der steckdose nicht zwingend aus neuen kraftwerken, welche die umwelt zerstören, kommen muss, sondern dass es umweltschonende alternativen wie solarenergie, oder windenergie gibt.

und ich werde dir jetzt sicher nicht die strategie der grünen bezüglich erneuerbarer energien und das nicht bauen von derzeit unnötigen kraftwerken erläutern. bitte mach dir selbst die mühe und informiere dich, und hör auf unsinn zu verbreiten.

hyperbol, 25.05. 15:22

@jimmy
Dem widersprechen SPÖ, ÖVP und Grüne: Niemals habe es im Landtag eine Abstimmung über die Höhe der Haftungen gegeben. Mehr noch: Man habe nicht einmal gewusst, welch exorbitantes Risiko das Land da eingegangen sei.
(die presse)
wird wohl eher in der landesregierung glaufen sein.

jimmyantipolis, 25.05. 15:26

Niemals habe es im Landtag eine Abstimmung über die Höhe der Haftungen

tja, das ist leider elender unsinn. man hat der haftung für alle verbindlichkeiten, bzw. anleihen mit zehnjähriger laufzeit zugestimmt was vorhersehbar zu einer unbegrenzten haftung für derartige schulden der haa führte. aber dass politiker bisweilen nicht wissen, was sie beschliessen, ist mir nicht neu.

hyperbol, 25.05. 15:27

@zara
zum häuslbau-thema gibts auch was bei den grünen.
fahrradln zum ziegeltransport san glaub ich ned vorgesehen.
eher energiesparzeugs und dämmung und so.
kannst ja selber lesen - müsste allerdings sinnerfassend sein, ned wie jetzt grad ohne zusammenhang zitierend.
und haschtrafiken kannst keine kennen, weils die ja nur in der fantasie der schwarzen gibt, dort aber wegen der grünen.

jimmyantipolis, 25.05. 15:30

im übrigen, weil wir gerade bei den tiroler grünen sind. einen teil der einnahmenausfälle bei den öffis zahlen jetzt die mindestsicherungsempfänger, denen schwarz grün die mindestsicherung gekürzt hat.

hyperbol, 25.05. 15:37

jimmy, nette polemik.
also einzahlen müssn die mindestsicherungsempfänger nix.
aber sie kriegen weniger, des stimmt. und wird auch vom spak heftig kritisiert.

zarathustra1, 25.05. 15:41

@krähe 77: sondern dass es zb. auch brennstoffzellen gibt, welche nötige energie zb. aus wasserstoff erzeugen können, steht offenbar nicht in deiner prognose.
-------------------------------------------------------------------------------------
Das ist ja alles Unsinn. Deshalb Unsinn weil zur Erzeugung von Wasserstoff Energie notwendig ist. Elektrische Energie um Wasserstoff aus Wasser zu erzeugen. Dann kann aus einer Brennstoffzelle wieder Energie entnommen werden, wenn man 2 Teile Wasserstoff und 1 Teil Sauerstoff der Brennstoffzelle zuführt. Energie kann nur umgewandelt werden. Aus nix kommt nix. Hast Du es jetzt verstanden?

hyperbol, 25.05. 15:48

zara, du kriegst von uns allen an einser in energieerhaltungssatz.
aber was hat das jez genau mit den grünen zu tun?
oder mit der notwendigen energiewende?

zarathustra1, 25.05. 15:50

@krähe77: Im Nachtrag möchte ich Dir noch sagen, dass bei der Hydrolyse von Wasser 2 Teile Wasserstoff und ein Teil Sauerstoff gewonnen werden. Nur des Verständnisses halber.

krähe77, 25.05. 15:55

wenn du des sinnerfassenden lesens mächtig wärst, hättest du das "zB" nicht überlesen, und mit deinem hauptschulwissen bezüglich energieerhaltung kannst du vielleicht deine großmutter beeindrucken.

hör ganz einfach auf, zu versuchen mit deinen unsinnigen und erlogenen unterstellungen, die grünen zu diffamieren.

zarathustra1, 25.05. 15:58

@hyperbol:aber was hat das jez genau mit den grünen zu tun?
oder mit der notwendigen energiewende?
--------------------------------------------------------------------------------------
Wenn man eine Energiewende von fossiler Energie zu einer nicht treibgasproduzierenden Energie durchführen will, braucht man Kraftwerke. Aber das wollen die Grünen verhindern.

krähe77, 25.05. 16:02

und der nächste unsinn, was soll das?

zarathustra1, 25.05. 16:07

@krähe 77: Anscheinend hast Du dieses Hauptschulwissen nicht, sonst hättest Du nicht obigen Unsinn von Dir gegeben.

hör ganz einfach auf, zu versuchen mit deinen unsinnigen und erlogenen unterstellungen, die grünen zu diffamieren
-------------------------------------------------------------------------------------
Wo habe ich etwas unterstellt? Sind die Grünen gegen das Murkraftwerk oder nicht? Das ist kein Diffamierung. Das ist eine Tatsache.

hyperbol, 25.05. 16:07

@zara
lol, den einser hast für den energiesatz kriegt.
fürs thema: "was wollen die grünen?" kriegst leider an fünfer. :)

krähe77, 25.05. 16:13

zarathustra,

...

Die Grünen glauben dass des Strom aus der Steckdose kommt und somit Kraftwerke überflüssig sind. Probleme auf den Grund zu gehen, Zukunftslösungen zu erarbeiten ist nicht die Stärke der Grünen.

--------------------
das ist definitiv eine unterstellung und lüge!

hör bitte ganz einfach auf zu lügen, und binsenweisheiten zu zitieren, die mit der sache absolut nichts zu tun haben.
also nochmals: ganz einfach nicht lügen...

hyperbol, 25.05. 16:22

zara, ein murkraft argument hab ich (sinnerfassend) für dich glesen:
Die 100 Millionen Euro sind schlecht investiert:
Mit diesem Geld kann man 750 Grazer Häuser thermisch sanieren und spart damit mehr Energie, als das Kraftwerk je produzieren könnte.
es gibt aber auch noch andere.

zarathustra1, 25.05. 16:31

@krähe 77 : Wie planen die Grünen mehr als 100 PJ/Jahr für das Jahr 2027 bereitzustellen? Mit Dämmung der Häuser,(geringerer Energieverbrauch) die in 30 Jahren als Sondermüll entsorgt werden muss wird es nicht gehen. Auch wird der gesteigerte Verkehr mit Öffis mehr Energie benötigen. Oder? U.s.w..

krähe77, 25.05. 16:32

hyperbol,
gleich postet er etwas über den konflikt zwischen quantenmechanik und relativitätstheorie...

krähe77, 25.05. 16:37

zarathustra1,

wenn deine lügen dir nicht selbst die sicht auf die realität verstellten, würdest du erkennen, dass man dir schon mehrmals erklärt hat, dass die grünen niemals das umsteigen auf e-mobilität gefordert haben. sie werden also auch keine energie dafür bereitstellen.

und wenn du auch nur einen funken realitätsbezogenheit hättest, würdest du erkennen, dass es ein absolut unrealistischer unsinn ist, dass es im jahr 2027 60% e autos geben wird.

also nochmals: ganz einfach damit aufhören lügen zu verbreiten.

sabre, 25.05. 16:58

krähe77, in der Trump Geschichte sind wir uns ja einig. Allerdings deine Teilnahme auf anderen
Feldern wirft bei mir eine Frage auf - sitzt du schon im grünen HQ. Deine permanente Verächtlichmachng deines politischen Gegners
ist - just bearable in small doses. Dieser Overflow ist für dein Anliegen kontraproduktiv.

krähe77, 25.05. 17:05

sabre,
es steht dir frei lügen zu tolerieren.

krähe77, 25.05. 17:07

was noch auffällt sabre, ist die tatsache, dass in diesem forum seit der öffnung auf niederigstem niveau über die grünen und ihre funktionäre hergezogen wird. dazu hast du noch keine worte gefunden...

sabre, 25.05. 17:12

krähe 77 um die Grünen zu verteidigen bist ja du
Murmeltier und Chrom da. Aber von euch wird leider nicht verteidigt sondern permanent Attacken geritten. Ihr schadet, ich sage es nochmals, damit nur selbst.

chromjuwel, 25.05. 17:21

Attacken, wie deine soeben?

krähe77, 25.05. 17:21

geh bitte sabre, lass das oberlehrerhafte getue...

zarathustra1, 25.05. 17:35

@krähe77: und wenn du auch nur einen funken realitätsbezogenheit hättest, würdest du erkennen, dass es ein absolut unrealistischer unsinn ist, dass es im jahr 2027 60% e autos geben wird.
also nochmals: ganz einfach damit aufhören lügen zu verbreiten.
---------------------------------------------------------------------------------------
Die Presse berichtet: i 10 Jahren, also2017,wird die e-Mobilität lt. einer Umfrage 60% betragen.
Nur das zu Deinem Lügenvorwurf.

chromjuwel, 25.05. 17:37

@za
Hast du den Artikel auch gelesen?

chromjuwel, 25.05. 17:38

.... 60% der Neuzulassungen werden prognostiziert
E-Autos sein!

krähe77, 25.05. 17:57

chromjuwel,
hat er sicher, aber bewusst falsch zitiert, um in verbindung mit der lüge, dass die grünen kraftwerke grundsätzlich ablehnen, die grünen zu diffamieren.

hinzu kommt dann noch diese unterstellung:

"Die Grünen glauben dass des Strom aus der Steckdose kommt und somit Kraftwerke überflüssig sind. Probleme auf den Grund zu gehen, Zukunftslösungen zu erarbeiten ist nicht die Stärke der Grünen."

eigentlich ist schade um die zeit, mit solchen trollen zu diskutieren.

chromjuwel, 25.05. 18:02

Stimmt schon, diskutieren kann man mit ihnen eh' nicht
wirklich, aber ihre Grenzen aufzeigen.

die grünen kann man nicht wählen,

polizeipräsident, 25.05. 09:23

so sehr ich dem thema umwelt und tierschutz verbunden bin.
es kommen von grünen zu viele dinge die mir nicht passen.

Antworten

panagoulis, 25.05. 09:44

Na, "mann/frau" kann die Grünen schon wählen
- DU kannst das offenbar nicht, polizeipräsident

(aber das ist für niemanden, der auch nur 10 Deiner Postings kennt, wirklich eine Überraschung *sfg*)

polizeipräsident, 25.05. 09:45

*schmunzel*

polizeipräsident, 25.05. 09:51

eines der wichtigesten anliegen, geäussert von frau felippe im orf report: "die 'flüchtlingsroute' muss wieder geöffnet werden".
das wird die österreicher sehr gefreut haben...

panagoulis, 25.05. 09:53

jaja... "de Fremdn de..."

- ein Hauptanliegen unserer Xenophoben seit über hundert Jahren,
seit Kornblumen-Schönerer

Und noch IMMER ist die (deutsch-österrrreichische) Welt nicht untergegangen......

jimmyantipolis, 25.05. 09:57

tja, pana
du siehst xenophobe reihum in riesigen massen, dir die sonne verdunkelnd und bis zum horizont sich ausbreitend. du solltest mal aufwachen.

panagoulis, 25.05. 09:57

wenn sich die Welt verengt auf die Sicht
"Mia san mia - und de da de, de san nit guat!"

geht VIELES unter!

panagoulis, 25.05. 09:59

Guten Morgen, Jimmy!
Ich antworte relevant im thread!

polizeipräsident, 25.05. 09:59

ok. dann schreib ich es anders: es wird nicht wenige geben die panagoulis lesen und denken " was der will, will ich nicht. ich wähle genau die die er anfeindet"

polizeipräsident, 25.05. 10:01

"Mia san mia - und de da de, de san nit guat!"...
ist das deine denkweise? etwas simpel. meinst nicht?

panagoulis, 25.05. 10:02

geht wohl ALLEN Schreiberlingen hier so, Präsident

auch bei DIR wird das manchmal geschehen
:-)

polizeipräsident, 25.05. 10:03

dem kann ich allen ernstes nicht widersprechen...

joshik, 25.05. 10:10

PP gibt wenigsten zu, dass ihm Viecher mehr am Herz liegen als Menschen. ich denke, auf solche Wähler können die Grünen verzichten.

polizeipräsident, 25.05. 10:16

stimmt joshik, mir sind die tiere lieber als die evolutionäre fehlkonstruktion homo sapien (sapiens). wobei ausnahmen die regel bestätigen.
na ja van der bellen hab ich als obmann und als präsi gewählt. da hat mir auch kein grüner meine stimme zurückgeworfen.

polizeipräsident, 25.05. 10:19

aber van der bellen ist kein richtiger grüner. der ist eine mischkulanz aus liberaler und grün angehaucht. und somit wählbar.

joshik, 25.05. 10:27

VdB ist ein richtiger Grüner, ansonsten hätte er partei-intern nicht alle Wahlen gewonnen. ich denk, du solltest mal deine Bezirksgruppe aufsuchen. in Kürze sind Vorwahlen zu den Listen - wenn du dort mitreden willst, solltest du es jetzt tun. vom Postingschreiben hast weder du etwas, noch die Grünen, noch Österreich. überleg dir den Vorschlag.
.
wennst Pensionist bist, kostet dich der Beitrag 22 Euro. dann zählt deine Stimme.

polizeipräsident, 25.05. 10:32

probiers mit lesen. *nachobendeut*

joshik, 25.05. 10:42

natürlich hab ich gelesen, was du oben gechrieben hast. ich denk, du wärst ein wirklich guter Basisgrüner. aber deinen Allerwertesten in Bewegung setzen, das musst schon selber ;-)
.
ich denk, die Grünen werden bei dieser Wahl nix verlieren - weil sich Schwarz, Rot und Blau kurz vorm Kreuzerlmachen ausser Bösartigkeiten nichts mehr zu sagen haben. dann werden die Grünen Stimmen von Menschen bekommen, die Streithanseln zum Kotzen finden.

polizeipräsident, 25.05. 10:43

wie alt bist du?

polizeipräsident, 25.05. 10:50

ich kann die grünen nicht wählen. ich finde ihre ausländerpolitik zum kotzen. ebenso ihr stammwählerklientel. ihre gekünstelte aufgesetzte frauenpolitik. ihre stimmenfangpolitik im gleichgeschlechtlichen lager, die progressive elite die sich dort versammelt hat. dieses arrogante auftreten gegenüber nicht so gebildeten menschen...
bastian hermission hat ihnen die leviten, auf demparteitag der deutschen grünen, gelesen. freilich geholfen hat es nichts.

*schüttel*

wald4, 25.05. 11:05

Siehst du @polizeipräsident auch deswegen wählen immer mehr Grün schon als Gegenpol zu solchen Kommentaren danke für die Unterstützung.
Sozusagen "Gutmenschen" gegen andere die auch gerne mal kotzen.

polizeipräsident, 25.05. 11:46

"immer mehr grün" wo?

diefackel, 25.05. 12:47

"bastian hermission hat ihnen die leviten, auf demparteitag der deutschen grünen, gelesen."

Schauen wird doch einmal, was Hermission konkret gesagt hat – z.B. das:

"Wir brauchen den Mut für eine eigene klare Vision der Welt und für klare Botschaften des Wandels. Der distopischen Erzählung der Rechten sollten wir eine utopische liberale Erzählung entgegensetzen, unterlegt mit konkreten Projekten, die Orientierung vermitteln und Zuversicht. Solche Projekte können dann Andockpunkte für progressive soziale Bewegungen sein, auf beiden Seiten des Atlantiks."

Oder das:
"Wir müssen uns bewusst werden, wie sehr es an uns hängt, die Europäische Union zusammen zu halten und zu stärken. Und Deutschland braucht dringend eine gesamtgesellschaftliche Debatte über Sicherheitspolitik, die sich nicht im Wolkenkuckucksheim abspielt. Wie wollen wir als Deutsche und Europäer unsere Sicherheit gewährleisten angesichts der Drohgebärden und zunehmenden Destabilisierung europäischer Gesellschaften durch Russland? Was können wir beitragen, um die Europäische Union in die Lage zu versetzen, Stabilität in ihrer südlichen Nachbarschaft zu sichern?"

Oder das:
"Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit. Wer weiß, was im nächsten Jahr in Frankreich passieren wird. Ich kann Euch mit Blick auf die kommende Bundestagswahl und die AfD nur sagen: Jetzt ist nicht die Zeit für Kleinmut. Jetzt ist auch nicht die Zeit für kleinliche parteipolitische Flügelkämpfe. Jetzt heißt es gemeinsam für das einzutreten, was uns eint. Unsere liberalen Demokratien. Unsere offenen Gesellschaften. Unsere Freiheit. Wir müssen den Gegenpol zu den Feinden der offenen Gesellschaft bilden. Wer soll es denn sonst tun?"

Ich kann da zustimmen, aber die polizeipräsidenten dieser Foren vertreten doch ganz andere Standpunkte, es überrascht daher, dass Sie Hermission als Zeugen anführen …

mäander, 25.05. 12:49

@Pp 10:50

Danke!
Sehr gut auf den Punkt gebracht, warum viele im Herzen Grüne diese Partei nicht wählen können/wollen.
Ich kenne einige Menschen in meinem Umfeld, die aus genau diesen Gründen ein kleineres Übel wählen.
Eine Öffnung in diesen Fragen würde ein paar "Stammkunden" vergraulen, im Gegenzug aber eine größere Gruppe an Wählern ansprechen - vielleicht sogar mehr Männer und Pensionisten.

alpensymphonie, 25.05. 12:59

@DieFackel 12:47:

Danke fürs Zitat. Es ist wirklich notwendig in dieser uns umgebenden Kleinlichkeit.

alle paletti bei den Grünen - ohne Wirbel, ohne Marketinggeschwafel

joshik, 24.05. 23:50

die Liste Kurz könnte sich da ein gutes Beispiel nehmen

Antworten

aber, 25.05. 09:27

joshik - meinst den denn, kurz sollte auch so abstürzen wie es die grüninnen tun ?

joshik, 25.05. 10:17

es gibt keine GrünInnen. es gibt aber Deppen, die das mit dem Binnen-i bis heute nicht kapiert haben.

alpensymphonie, 25.05. 10:19

Nicht dass ich die Grünen momentan besonders goutieren würde, aber wenn ich "GrünInnen" (in welcher Schreibweise auch immer) lese, interessiert mich ein Statement schon nicht mehr. Wer nicht genug Respekt besitzt, einen politischen Mitbewerber korrekt zu benennen, disqualifiziert sich einfach grundsätzlich.

polizeipräsident, 25.05. 10:23

ich bin gerade am überlegen ob die grünen funktionäre und sympathiesanten, im umgang mit ihren poltischen gegnern so sensibel sind, dass sie sich "grüninnen" verbitten können......?

panagoulis, 25.05. 10:27

oooch, warum "verbitten"?
- Es ist doch ein hervorragendes Zeichen für "eine gewisse Ecke"
(außerdem beweist es, dass diese Leute eben von der deutschen Sprache keine Ahnung haben *g*)...

polizeipräsident, 25.05. 10:30

panagoulis gehen sie duden da wird sie geholfen:

verbitten:
mit Nachdruck zu unterlassen verlangen
Beispiel
ich verbitte mir diesen Ton

panagoulis, 25.05. 10:32

Danke, das wusste ich schon selber!

lies mein 10:27 NOCH einmal

polizeipräsident, 25.05. 10:33

vielleicht solltest schreiben was du meinst...

joshik, 25.05. 10:34

Bosheit und ätzend Sprüche lassen sich nicht verbieten, aber man muss sie nicht unwidersprochen hinnehmen, polizeipräsident ;-)

polizeipräsident, 25.05. 10:37

Zusammenfassend wird festgestellt, dass bei geschlechtergerechtem Sprachgebrauch die vollständigen Paarformen, also sowohl die weibliche als auch die männliche Form (Schülerinnen und Schüler) angeführt werden. Bei sogenannten „Sparschreibungen“ werden weibliche und männliche Endungen durch einen Schrägstrich getrennt (der/die Schüler/in bzw. die Schüler/innen) oder es wird anstelle des Schrägstrichs ein großes „I“ („Binnen-I“) geschrieben (SchülerInnen).

https://www.bmb.gv.at/schulen/unterricht/ba/rsref_abschluss.html

polizeipräsident, 25.05. 10:38

ach die grünnInnen *fg* provozieren das auch

panagoulis, 25.05. 10:39

nun:

wer "grüninnen" schreibt,
weiß offenbar nicht über die deutsche Sprache Bescheid
(die Farbe Grün ist weder männlich noch weiblich gebeugt)
- UND outet sich nebenbei noch als "zu einer gewissen Ecke zugehörig"
- WARUM also sollten sich die Grünen das verbitten?

Verständlich genug?
:-)

polizeipräsident, 25.05. 10:41

ja lies die alpenstimme. und gelöscht wird es hier auch - teilweise

polizeipräsident, 25.05. 10:42

wobei - würde man deiner ansicht folgen, dürfte man die parteimitglieder auch nicht "die grünen " bezeichnen....

panagoulis, 25.05. 10:46

warum?

Der Grüne
die Grüne
[...]
die Grünen

ich sehe kein Problem....

alpensymphonie, 25.05. 22:00

Tja, die Alpenstimme heißt eigentlich Alpensymphonie, und mein 10:19 rechtfertigt polizeipräsidiale Fehlinterpretationen nicht.

Frau Korun kennt UGA-UGA-Männer

woolf62, 24.05. 23:02

erstens was soll das bedeuten, zweitens wie verzweifelt muss die Dame sein? Ich finde dieses Verhalten total GAGA!

Antworten

polizeipräsident, 25.05. 09:24

es wäre positiv wenn die dame aus dem parlament fliegt

panagoulis, 25.05. 09:47

woolf62:
siehste, so verschieden sind offenbar die Assoziationen

ICH sah bei "Uga Uga" sofort ein sich auf die Brust trommelndes Alphamännchen
(egal jetzt ob aus der Vorfahren-Linie des Menschen oder auch danach)
Mache führen sich ja HEUTE noch so auf....
:-)

nureingedanke, 25.05. 10:07

" Uga Uga " Ich glaube, die Dame hat ein Lied der EAV verballhornt. "An der Copacabana und am Schotterteich, bei Muskeln werden alle Mädchen weich. " " A-uga-Aga-Uga "

Wie geht es weiter?

7plus, 24.05. 22:51

An die 10% werden sie bei den Nationalratswahlen immer bekommen. Da können sie machen, was sie wollen.
Genauso wie es einen gewissen Prozentsatz unter den Menschen gibt, dem der Hausverstand komplett fehlt. Den kann man auch niemandem beibringen.

Antworten

aber, 25.05. 09:33

wobei 10 % die obergrenze sind. der anteil der hard-core grünen liegt zwischen 6 und 10 %. die wählen grün - egal welchen unsinn die verzapfen. den rest der wähler haben die grüninnen durch ihre weltfremden ansichten und forderungen längst verspielt.