Standort: debatte.ORF.at / Meldung: ""Fake News": Wem kann man heute noch glauben? " / Kommentaransicht

Mann hält Mobiltelefon

"Fake News": Wem kann man heute noch glauben?

Falsche Nachrichten und bewusst gestreute Gerüchte sorgen laufend für Aufregung. Wie anfällig sind die Menschen für Manipulationen und Verschwörungstheorien? Wie kann diesen Phänomenen begegnet werden? Was können Medienkonsumentinnen und -konsumenten tun, um ein möglichst adäquates Bild der Wirklichkeit zu bekommen? Wem kann man heute noch glauben?

zurück zur Debatte

384 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Empfehlung:

bradnseer, 18.05. 18:58

Wer Zeit hat, viele Zeitungs-Newsletter wie möglich bestellen - hauptsächlich englisch- und/oder französischsprachige und dann vergleichen.

Und wer es sich leisten kann oder will, auch ein paar Euro dafür investieren - es zahlt sich aus, um nicht auf österreichische und (auch) deutsche Medien angewiesen zu sein.

Es muss ja nicht die "Bild" oder die "Sun" sein ;-).

Antworten

butterfliagn, 18.05. 19:10

Genau das Gegenteil. Keine (nix) an Zeitungen konsumieren. Bei einem (öffentlichen) Medium bleiben und ned zappen. Die Beiträge von öffentlichen Medien sind (meist) neutraler. Keine (oder nur vereinzelt) Kolumnen, Analysen von Medien-Schreiberlingen lesen, Kommentare von Debattenusern in den Foren haben den gleichen Stellenwert (the diff?: Die Schreiberlinge kriegen Geld dafür, die user ned). Politische TV-Sendungen überhaupt meiden, etc......

bradnseer, 18.05. 19:30

@butterfliagn: Du hast uns überzeugt. Wir sind schon am Stornieren.
Für das ersparte Geld kaufen wir uns einen Fernseher, der nur ORF, ARD, ZDF und Melodie-TV empfangen kann.
Grüße!
Die Bradnseer

erlauchterkaiser, 18.05. 19:41

Bildungseinbahn kennt man .....

bradnseer, 18.05. 19:50

erlauchterkaiser: ;-)))

zurück zur Debatte