Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was wird noch bis zur Wahl passieren?"

Fahne auf dem Parlamentsgebäude

Was wird noch bis zur Wahl passieren?

Die rot-schwarze Koalition ist geplatzt. Die politische Landschaft in Österreich befindet sich im Umbruch. Wie geht es nun weiter? Wer wird künftig den politischen Ton angeben? Was wird noch bis zur Neuwahl passieren?

weitere Debatten

5417 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Welche Partei ?

starwars, 26.05. 08:35

Welche Partei hat für meine Familie das richtige Programm bzw vertritt die Mittelschicht ? Wir sind 4 Personen, alle berufstätig, zahlen im Monat 3620.-- €uro Lohnsteuer, haben die Bildungsmöglichkeiten in Anspruch genommen ( Matura, Studium bzw FH ) und sind in der IT- bzw Gesundheitsbranche tätig. Mein Range R und meine Forty-Eight machen mir Spaß und mit dem Leben in Ö sind wir zufrieden. Ich denke, wir sind das, was man als Mittelschicht und somit Mehrheit in Österreich, bezeichnet. Welche Partei vertritt dieses Klientel ? ( NEOS oder doch SP ? )

xx1xx, 26.05. 08:42

Das sind die Grünen. Ihr braucht keine Extremisten, die hinter verschlossenen Türen dem Brexit huldigen, anstelle von Universitäten die Gesamtschule einführen wollen oder das Land plündern um sich dann ins Ausland abzusetzen. Ihr braucht Politik mit Intelligenz, ihr braucht die Grünen.

gregordergrosse, 26.05. 08:45

bitte was haben die grünen mit Intelligenz zu tun? ich sehe da Widersprüche, aber bitte!

ajosha, 26.05. 08:48

Kümmer dich mal um deine eigenen Widersprüche Gregor, du schaffst es ja noch nicht mal an dich gerichtete Fragen zu beantworten.

hofer69, 26.05. 09:07

@starwars

so aus der Hüfte geschossen würde ich eher sagen, du wohnst in einer Stadt. Ihr seid mit eurem Einkommen schon nicht mehr sorichtig im Visier der SPÖ. Vor allem wenns um die "kalte Progression" geht.

Ich würde eher sagen, ihr gehört zu den NEOS, wobei sich die Frage stellt, ob diese Partei nicht eher ein "Randgruppendasein" fristen wird.

Aber bei den Grünen und der SPÖ fürchte ich wirst du wohl eher steuerlich ins die "saure Zitrone" beissen müssen.

Viel Glück.

starwars, 26.05. 09:25

danke @hofer69, unser Haus steht in "stadtnähe", ein Freund sagte, das nennt man "Speckgürtel", keine Ahnung warum ? Und freiwillig in die "saure Zitrone" beißen ? Na ja......

hahnemann, 26.05. 09:28

1. wenn Du als Intellektueller gelten willst, aber verkleidete Kommunisten wählen willst, dann passt Grün
2. viel gescheiter Lärm ohne Umsetzung ist NEOS
3. viel nicht so gescheiter Lärm, aber perfekt inszeniert - Du darst raten
4. lauter Lärm, der jetzt versucht mit Brille seriöser zu wirken - darfst auch raten
5. wenig Lärm und das nächste mal ohnehin verschwunden - Stronach
6. die dzt. schwachen Konservativen, wo hoffentlich viel ausgemistet wird und das hoffentlich nicht zu schnell verpufft

bpcs, 26.05. 09:31

@starwars - bin in einer ähnlichen Situation und schwanke zwischen Grünen und SP. Die Neos sind nicht regierungsfähig, die neue Volkspartei ist für mich die gleiche rückständige, rechtslastige, wirtschaftsfeindliche Partei wie früher, verschärft durch den Kurz Effekt - über die FP verliere ich kein Wort.
Die Grünen und die SP versuchen, unter größtmöglichem Schutz unserer Umwelt und Ressourcen die Wirtschaft anzukurbeln und für ein zumindest annäherndes Kräfteverhältnis zwischen AN und AG zu arbeiten.

gregordergrosse, 26.05. 09:32

man kann auch weiß wählen, so wie ich es schon öfter gemacht habe, oder gar nicht zur Wahl gehen, ........... um seinen Unmut kund zu tun!

starwars, 26.05. 09:34

@gregor.., ich habe keinen Unmut ! Ich (wir) sind nur unentschlossen !

logopezi, 26.05. 09:36

so wie du dich beschreibst bist du klassische Melkkuh der Nation: egal wen du wählst, die einzige Wahl, die du dabei wirklich hast, ist, ob sie dir das Geld aus dem linken oder dem rechten Hosensack ziehen.

xcorleone1985x, 26.05. 09:37

''Welche Partei vertritt dieses Klientel ?''

Die Parteien haben sich von ihrer Klientel längst verabschiedet, lediglich kurz vor der Wahl kommen sie aus ihren Löchern gekrochen und propagieren ihrer blauäugigen Anhängerschar die Sterne vom Himmel zu holen.
Tatsache ist doch, das sich die Parteien mit rasendem Tempo von den Bürgern entfernt haben und lediglich durch dessen Legimitation ihre eigenen, egoistischen Ziele vorantreiben, jedoch niemals die des Wählers

gregordergrosse, 26.05. 09:38

wenn ich derart gestopft wäre, wie ihr, wäre mir die Politik aber piep-egal, ganz ehrlich ...............

logopezi, 26.05. 09:46

helft mir bitte mal schnell: mit welchem brutto zahlt man 900.- Lohnsteuer?

gregordergrosse, 26.05. 09:50

keine Ahnung, lohnverrechnung ist ein typischer frauenjob!

bpcs, 26.05. 09:52

@xcorleone - sorry aber "die Parteien" verfolgen keine "eigenen egoistischen" Ziele - auch in den Parteien gibt es unterschiedliche Leute, solche, die ewig frustriert und unzufrieden sind, und solche, die anpacken wollen und motiviert sind. An der Parteiführung liegt es, diese Gratwanderung zu bestehen und den Laden am Laufen zu halten - wie überall sonst auch - privat und in der Wirtschaft.

starwars, 26.05. 09:53

@logo... Bei ca 3.800.-- brutto zahl man in etwa € 700.-- LSt und ca € 680.-- SV. Bleibt netto in etwa € 2.700.-- !

logopezi, 26.05. 09:57

na dann seids aber bei weitem nicht so gstopft, wie der Gregor tut - ich find, ihr verdients dann ungefähr das, was man mit oben beschriebener Ausbildung verdienen sollte (ich bin auch so ausgebildet und hab etwa 2500 netto.
aber wie ich sagte: Melkkuh der Nation, egal wen man wählt.

zwosi, 26.05. 09:59

pezi: bei 4.362. Das wär dann nicht so direkt das Medianeinkommen.....

starwars, 26.05. 10:04

@logopezi... DU sagst es ! PERFEKT auf den Punkt gebracht.

xcorleone1985x, 26.05. 10:06

''An der Parteiführung liegt es, diese Gratwanderung zu bestehen...''

Wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, ist die Parteiführung beliebig und zu jeder Zeit austauschbar.

logopezi, 26.05. 10:08

@zwosi
die Ausbildung liegt auch über dem median. also passts.
oder findest du (so wie die meisten linken), dass man mit einer weit überdurchschnittlichen Ausbildung auch nur durchschnittlich verdienen sollte?

seriousman, 26.05. 10:08

Dei Grünen braucht es schon, damit die Treibstoffpreis endlich auf 5€ / Liter hochgefahren werden @ gregor

zwosi, 26.05. 10:09

starwars: ich halte es nicht für weise, eine Wahlentscheidung ausschließlich von der eigenen ökonomischen Situation und den befürchteten oder erhofften Auswirkungen auf diese abhängig zu machen.

logopezi, 26.05. 10:10

qzwosi
na was denn?!

zwosi, 26.05. 10:16

was dann ? Na zB die Auswirkungen auf den Zustand der Gesellschaft insgesamt. Die zu erwartende Bildungspolitik, die Armutsvermeidung, die (nun doch Geld) mE nötige Entlastung der Arbeit, die ohne eine Gegenfinanzhierung nicht möglich sein wird. Alles DInge, die mich Geld kosten würden, die ich aber nicht nur für wünschenswert, sondern für notwenidig halte.

gregordergrosse, 26.05. 10:23

weil ich angesprochen wurde: was soll daran intelligent sein, den treibstoffpreis auf euro 5 hinaufzufrisieren? dadurch löst sich das verkehrsproblem nicht! aber ich verstehe schon, dass den grünen die Umwelt komplett schnurz ist!

seriousman, 26.05. 10:23

Wenn in der stadt lebst, wären die GrünInnen die korrekte Partei, denn die kümmern sich ausschließlich nur um Stadtmenschen.

gregordergrosse, 26.05. 10:26

ich wohne in keiner Stadt, also ................

logopezi, 26.05. 11:19

den grünen geht's nicht um städte, sondern ausschließlich um ballungsräume, und davon haben wir in Österreich grad mal 3 (wien, Linz, Graz). deshalb ist der typische grünwähler auch ein wiener bobo, wohnhaft innerhalb des gürtels. für alle andren klar denkenden sind sie unwählbar.

gregordergrosse, 26.05. 11:42

völlig richtig, die grünen werden nur von diesen eigenartigen Emporkömmlingen innerhalb des gürtels in wien gewählt, .........

emperor, 26.05. 11:48

4 personen? inkl den beiden schon berufstätigen kindern nehm ich an, oder?

emperor, 26.05. 11:49

mich vertritt auch eigentlich niemand so wirklich. sind mir alle viel zu liberal ;-)

emperor, 26.05. 12:06

aber ehrlich: mir gehts genauso wie dir.
ende dreissig. verdiene mein ich auch ganz brauchbar, zumindest so viel, dass man meint, mir rund 40% wegzunehmen vom brutto. fahre auch eher stärkere kfz inkl motorrad, grundsätzlich auch auch viel fahrrad und öffis. wohne teils in wien und auch in einem eigenheim am land. keine kinder. bin absolut dafür, dass das fahrrad gepusht werden sollte ohne ende und kfz so gut wie aus der stadt verschwinden sollten. so ungefähr wie in Amsterdam. also diesbezüglich wohl grün. bin absolut gegen jegliche art von börsenspielereien - das würde ich komplett abdrehen. leistungsloses einkommen soll es nicht geben und das ist in dem fall so.
wäre für viel mehr gerechtigkeit global. billigfetzen "made in krisengebiet" sollte es nicht geben und grundsätzlich sollten die leute am ende der kette viel gerechter entlohnt werden.
bin grundsätzlich wohl eher das, was man als ausländerfeindlich bezeichnen würde (kommt auf details wie herkunft, religion etc) an. ist aber so zu verstehen, dass ich grundsätzlich nix gegen diese leute habe, ich will sie halt nur nicht hier bei uns im land haben. also ethnopluralistische ansätze diesbezüglich. daher wohl fpö. bin für den sozialstaat, aber eben nicht für jeden, der einfach so daherkommt. bin gegen die "no border" fraction. brauchbare grenzkontrollen wie es früher mal üblich war gehören wieder her. illegal migration gabs bei mir nicht und der wahnsinn der vergangenen jahre hätte bei mit nicht stattgefunden!
bin grundsätzlich für umweltschutz und alternative energie, absolut gegen atomenergie. wäre absolut für eine verschlankung unseres wahnsinnsbeamtenapparates, weg mit den länderherrschaften. bin gegen den genderblödsinn und pc-schönsprech, wie es uns tagtäglich reingedrückt wird.
bin auch für brauchbare erbschaftssteuern, also grundsätzlich alles, was die schere zwischen arm und reich bisserl weniger aufschnalzen lässt.

also, wen soll ich wählen?

gregordergrosse, 26.05. 12:27

FPÖ!

logopezi, 26.05. 14:25

@emp
abgesehen davon, dass ich 10 jahre älter und gegen erbschaftssteuern bin, weil diese den unternehmerischen Mittelstand ruinieren, die einzigen, die noch arbeitsplätze schaffen und sichern in ö, kann ich alles voll und ganz unterschreiben!

aus dem trendartikel geht aber auch hervor, dass der

gregordergrosse, 26.05. 08:20

"ehrenwerte" "neutrale" herr Bundespräsident auch gegen mitterlehner intrigiert hat und zwar ganz unverblümt! das sei nur zur Vollständigkeit erwähnt. so miserabel hätte sich ja nicht einmal der Fischer H. verhalten!

ajosha, 26.05. 08:31

Verstehst du das Wort Intrige nicht oder wolltest du einfach mal den BP anpatzen? Ich lese in dem Artikel lediglich, dass VDB ihn gefragt haben soll, ob er intern noch Entscheidungsgewalt in der ÖVP hat, das ist aber gaaaanz weit weg von intrigieren.

maumau, 26.05. 14:11

Nun, ajosha, das ist ein Tiefschlag par excellance - eigentlich ein NOGO für einen BP, noch dazu einen, für dessen Wahl sich Mitterlehner gewaltig aus dem Fenster gelehnt hat und dafür Kritik eingeheimst hat.
Der BP hat dabei m.E. wieder einmal gezeigt, welch mieser Charakter er eigentlich ist.

herbststurm1, 26.05. 15:22

@maumau:
Selten so einen Unsinn gelesen!
VdB hat verantwortungsvoll gehandelt. Er muss wissen, ob Mitterlehner noch die Entscheidungsgewalt in der ÖVP hat, bevor er einer Regierungsumbildung zustimmt....

Köstinger vorgestellt:ÖVP sucht neuen Stil

hoffnungsfroh, 26.05. 08:14

Tief beeindruckt bin ich von der Ankündigung von Frau Köstinger wonach sie sich vorstellen kann manchmal "Denkverbote" zu brechen. Natürlich fragt man sich unweigerlich.Seit wann gibt es diese Denkverbote für Politiker-oder hat diese Denkverbote erst Sebastian Kurz für seine "Wasserträger" erlassen.?
Offensichtlich hat Frau Köstinger dieses Verbot noch nicht gebrochen.Denn wenn sie vorher nachgedacht hätte ,hätte sie diese Formulierung nicht wählen dürfen. Kein denkender Politiker wird zugeben,dass er bis dato einem "Denkverbot" unterlag und sich offensichtlich auch daran erhielt.Jedenfalls bin ich schon gespannt wie sich das Brechen des Denkverbotes in der Praxis auswirkt bzw.wie dies im Wahlkampf zu erkennen sein wird.

derwisser, 26.05. 08:25

Wendepropeller?(Nicht Wendehals)

https://youtu.be/OJv-7LfztnI

Was unser Kanzlerkanditat außer Lego noch so liebt:

derwisser, 26.05. 08:08

https://www.youtube.com/watch?v=q6LmeJvtKH0

zapadong, 26.05. 09:16

Wieso ist er dann auf Hellblau umgestiegen?
Steiles Video

Die neue Kurz Partei will von der alten ÖVP nichts...

blumenstrauß, 25.05. 23:57

...mehr wissen.

Nach 70 Jahren schwarz wurde jetzt hellblau und viele alte ÖVP Politiker werden jetzt in die Wüste geschickt. Ja so ist es, wenn nur eine Person mehr das Sagen hat und alle anderen nur mehr Aktenträger werden.

hahnemann, 26.05. 05:46

bist Du froh, dass Kern die Befehle von der AK und dem ÖGB bekommt?

stbagent, 26.05. 06:14

Kern hat das Glück, dass die Anzahl der roten Kammerfunktionäre im Parlament irgendwann einmal reduziert wurde.
Kurz hat aber etwas Ungewöhnliches gemeistert: Er hat sich bitten lassen und ist zu seinen Bedingungen eingestiegen.

hahnemann, 26.05. 07:50

vielleicht sollte Nico Kern mit seinen Idi Amin Sprüchen die SPÖ übernehmen - Kern Vater hat ja damit kein Problem

derwisser, 26.05. 08:14

Lopatka auch??????????????

derwisser, 26.05. 08:14

Ich seh den Herrn Lopatka aber noch nicht in der Wüste......

Bis kurz vor der Wahl kann noch viel passieren.

carlo, 25.05. 22:41

Verblüfft bin ich allerdings das auch innerhalb meines großen Familienverband - einige doch ins Kurz-Lager wechseln.
Und die sind normalerweise SPÖ bzw. FPÖ affin.
Vom "Hackler" bis zum Akademiker.

Von irgendwo muss doch diese Zustimmung kommen - sie kommt doch nicht auf Siemens-Lufthaken daher geschwebt.
Ob diese Zustimmung bis Oktober anhält ist eine andere Frage.

herbststurm1, 25.05. 22:52

Eine meiner Bekannten ist Mitglied im Wirtschaftsbund und hat immer ÖVP gewählt.
Aber sie findet das Vorpreschen von Kurz falsch und besonders erbost ist sie über sein schäbiges Verhalten Mitterlehner gegenüber.
Sie meint, wenn es stimmt, was im "Trend" steht, bekommt er ihre Stimme sicher nicht....

herbststurm1, 25.05. 22:57

Hier noch der Link zum Verhalten von Kurz gegenüber Mitterlehner einen Tag vor dessen Rücktritt:
https://www.trend.at/politik/macht-dreck-8131421

disputatio, 25.05. 22:57

ich kenne auch etliche Kurz-Fans habe aber durch die Bank festgestellt, dass sie allesamt dies nicht begründen können sondern lediglich oberflächlich emotional Kurz wählen würden.
Hält man ihnen jedoch vor Augen, dass mit den "Jungspunden" im Laufe der Geschichte meistens vieles nicht optimal gelaufen ist schauen sie groß.

Ein Beweis ist der oben im Bild in der Mitte der hatte bereits mit 18 eine Großmacht gelenkt und sein "abgesägter" Onkel meinte damals öfters "na dass hätt ich auch noch zusammengebracht" ;-)

carlo, 25.05. 23:17

>Herbsturm
Wer sein Wahlverhalten von Medienberichten ableitet - der sollte so wie ich, gar nicht wählen gehen.
Ich habe kurz den Trend_Artikel gelesen.
Da fällt mir folgende Textpassage auf
----------------------------------------------------

"Höhepunkt dann ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Mitterlehner und Kurz:
Der Junge soll dem Alten diverse Bedingungen diktiert haben, wie der sich für seine Restzeit als ÖVP-Chef zu verhalten habe. Wichtigster Punkt:
Auch Mitterlehner solle in den Angriffsmodus übergehen und den Kanzler in der Öffentlichkeit in Hammer-und-Sichel-Manier schlechtmachen. Der lehnte ab, er kooperiere gut mit Kern.
Das Treffen endete unversöhnlich".
--------------------------------------------------
PS: Wiso weis der Trend was in dem "Vieraugengespräch" abging?
Kaffeesud, Kristallkugel? Mikrofon im immer zu engen Kurz-Anzug?

herbststurm1, 25.05. 23:26

@carlo:
Geh bitte, wir alle wissen, dass immer wieder Insider Informationen an die Medien gehen, von welcher Seiten auch immer!
Wenn die Vorwürfe im "Vorwürfe im "Trend" nicht stimmen würden, hätte die ÖVP und Kurz wohl mittlerweile auf Unterlassung und Widerruf geklagt!

userxy, 25.05. 23:33

Wenn das stimmt, dann hat der Kurz vorgeführt und zur Rechenschaft gezogen zu werden.
Das wäre der Knaller und das Ende der Kurz VP.

userxy, 25.05. 23:35

Vielleicht braucht Österreich ein Wiki Leaks:-)

carlo, 25.05. 23:35

Wenn die Vorwürfe im "Vorwürfe im "Trend" nicht stimmen würden, hätte die ÖVP und Kurz wohl mittlerweile auf Unterlassung und Widerruf geklagt!
.............................
Wenn die immer klagen würden, kämen sie mit klagen nicht nach, die nebstbei immer ausgehen wie das hornberger scheissen.
aber vergiss es - auch du glaubst den Trend-Schmarrn.
Denn was wäre gewesen wenn Mitterlehner stur geblieben und NICHT zurückgetreten wäre?
Dann hätte Kurz Hobel blasen gehen können.

herbststurm1, 25.05. 23:37

Auch interessant, mit welcher Leidenschaft ein angeblich deklarierter Nichtwähler dem Basti hofiert.
Ich glaub du wirst doch noch im Oktober dein Kreuzerl bei der ÖVP machen *ggg*

Bitte einmal "im Vorwürfe" streichen.....

herbststurm1, 25.05. 23:50

@carlo;
Der "trend" ist ein angesehenes Wirtschaftsmagazin!
"was wäre gewesen, wenn Mitterlehner nicht zurück getreten wäre..."
Das wäre ganz im Sinne von Kurz gewesen, dann hätte er unbehelligt weiter im Hintergrund agieren und intrigieren können.
Dem hat Mitterlehner ja einen Strich durch die Rechnung gemacht mit seinem vorzeitigen Rücktritt.
Jetzt muss Kurz Position beziehen, sowohl personell als auch programmatisch und bei Letzterem ist zur Zeit nur ein großes Fragezeichen....

carlo, 25.05. 23:59

Auch interessant, mit welcher Leidenschaft ein angeblich deklarierter Nichtwähler dem Basti hofiert.
------------------------------------------------
Wüsste nicht das ich mit einer einzigen Zeile den "Basti" hofiert hätte.

PS Ich hoffe das darf jetzt - stark verkürzt - stehen bleiben

carlo, 26.05. 00:01

Der "trend" ist ein angesehenes Wirtschaftsmagazin!
................................................................
für wenn?
Für mich nach jahrzehntelangen lesen längst nicht mehr.
Erfahrung mach klug - längst nicht mehr "Wirtschaftsmagazine".

herbststurm1, 26.05. 00:21

@carlo: brauchst nicht weiter herum rudern *g*
Ich wünsche eine gute Nacht :-)

Es ist wieder still geworden um die Kurzliste.

murmeletier, 25.05. 22:07

Reine Umettikierung ohne Substanz. Ein bisschen Anti Geflüchtetenpolitik, ein bisschen beschwören der Mitte- eine unausgegorene Diskrepanz zwischen Botschaft und Handlungen.
Neu ist gar nichts außer der Name.

murmeletier, 25.05. 22:11

Außerdem verbaut man sich, anstatt durch die neue Bewegung Perspektiven zu schaffen, Koaltionsmöglichkeiten. Der Plan lautet Vizekanzler Strache. Nur, ob da der Bürger mitmacht?!

hyperbol, 25.05. 22:21

und wie kommst du zu dieser analyse?
augen zugmacht, ohren zugstopft?
und dann war sie weg, die bewegung und es wurde still?

ich fürchte, so einfach werden wir die in der realität ned los.

murmeletier, 25.05. 22:29

Es war einfach ein chaotischer Intrigantenputsch ohne echtes Kontept.

hyperbol, 25.05. 22:31

eh, aber die leut findens geil, wie es scheint.
des is ja des problem.
schon wieder ein wahlsieger, der nur populismus kann und nicht politik.

herbststurm1, 25.05. 23:17

@hyperbol
Es darf aber schon darauf hingewiesen werden, dass trotz der neuen Parteifarbe Türkis und dem neuen Namen "Liste Kurz" es die ÖVP ist, die die Leute dann wählen.
Und obwohl Kurz sein Programm erst kurz vor dem Wahltermin präsentieren will (weil er die inhaltliche Auseinandersetzung damit scheut und deshalb möglichst hinaus zögern will), trau ich mir wetten, dass nur altbekannte ÖVP Forderungen, wie "Leistung muss sich lohnen", "mehr privat weniger Staat", usw darin propagiert werden....!

blumenstrauß, 25.05. 23:59

Bitte nie mehr schwarz wählen.

Kern wandelt auf Kreiskys Spuren

herbststurm1, 25.05. 21:06

"....Allgemein waren in den Emiraten tätige österreichische Unternehmer hoch erfreut, nach 1981 (einmal mehr war es Kreisky) zum ersten Mal wieder den Besuch eines Bundeskanzlers in Abu Dhabi begrüßen zu können. Denn dieser habe sich durchaus als jener Türöffner erwiesen, auf den man schon seit vielen Jahren gewartet hatte. Als Gastgeschenk überreichte Kanzler Kern dem skibegeisterten Scheich Mohamed übrigens ein Paar Ski einer Salzburger Nobelmarke – gemeinsam mit einer Einladung, diese schon demnächst auf österreichischen Pisten gemeinsam auszuprobieren......." - derstandard.at/2000058255737/Kern-spricht-in-Aegypten-und-Abu-Dhabi-ueber-Libyen-den

jimmyantipolis, 25.05. 21:09

tja, diese spuren sind ihm nicht nur zu gross sondern zu riesengross.

jimmyantipolis, 25.05. 21:09

aber wenigstens schifahren kann er ;)

mladenec, 25.05. 21:24

wichtiger ist "apres ski"

krähe77, 25.05. 21:27

normalerweise ist bei so einer reise neben dem bundeskanzler und der wirtschaftsdelegation auch der aussenminister mit dabei. unser hobbyaussenminister muss sich aber leider momentan um wichtigere dinge kümmen, da müssen die regierungsgeschäfte halt warten...

hyperbol, 25.05. 22:25

ja, er muss mit seiner jugendgruppenfreundin power couple spielen.

manches sehe ich sehr positiv bei der kurzen övp bewegung:

krähe77, 25.05. 19:43

sie distanzieret sich von den bauernbündlern und den eu abcashern und nicht zu vergessen, denken ist ab jetzt erlaubt!

dafür stehen kurz und die vom bauernbund kommende, eu abgeordnete, quereinsteigerin frau köstinger (mehr personal hat die neue partei noch nicht).

jimmyantipolis, 25.05. 21:00

mir scheint, eure welt dreht sich nur mehr um kurz und seine övp. bescheidene weltsicht muss ich schon sagen.

krähe77, 25.05. 21:16

du musst schon verstehen, dass nicht jeder so erhaben sein kann wie du.
ein bisschen rücksicht auf uns beschränkten gemüter würde ich mir schon erwarten!

jimmyantipolis, 25.05. 21:18

endlich, dachte mir schon, dass du nie zur selbsterkenntnis vordringst ;)

xx1xx, 25.05. 21:39

Die Bauern sind bei den Grünen ohnedies besser aufgehoben. Weil sie nachdenken!

Denkverbote brechen ist in der neuen ÖVP angesagt.

blumenstrauß, 25.05. 18:54

Bisher hatte die ÖVP angeblich ein Denkverbot ?

bernidasbrot, 25.05. 18:57

Wer sagt das?

bernidasbrot, 25.05. 18:58

Denkverbote gibts eher bei der Open Border Fraktion!

homeroid, 25.05. 19:00

sie sollen mit der Schwulen-Ehe anfangen, mit gutem Beispiel voran ;-)

bernidasbrot, 25.05. 19:05

Wozu müssen schwule heiraten?

bernidasbrot, 25.05. 19:06

Können eh keine Kinder kriegen!

zwosi, 25.05. 19:11

blumenstrauß: also "verboten" wär's eigentlich ncht gewesen......

Berni, 19:05 müssen sie eh nicht. Genausowenig wie Heterosexuelle. Aber dürfen sollten sie.

geier, 25.05. 19:20

Bern.....seiten gewechselt? Bis vor kurzem haben sie sich noch für den hc geschlagen.

ÖVP gibt es nicht mehr, es kommt ein neuer Stil !

blumenstrauß, 25.05. 18:17

Der designierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat am Mittwoch bei einer Pressekonferenz die neue ÖVP-Bundesgeschäftsführerin, die ÖVP-EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger vorgestellt. Köstinger kündigte einen neuen Stil an. Kurz schlug in dieselbe Kerbe: Man werde mit eigenen Ideen und Konzepten punkten und den neuen Stil leben. Köstinger will auch „Denkverbote brechen“. Kurz zog indes eine kleine Zwischenbilanz über seine „Bewegung“.
Kommt der neue Stil von Sobotka u. Lapotka ?

wald4, 25.05. 18:25

Mit Sobotka und Lopatka wäre der neue Stil schon von Beginn an zum scheitern verurteilt.
Die Frau Köstinger wäre eine tolle Landwirtschaftsministerin
( hoffentlich)

raimund, 25.05. 18:29

"Denkverbote brechen": Heißt das eigentlich, dass es bisher in der Partei Denkverbote gegeben hat?

bernidasbrot, 25.05. 18:57

Nein, das heißt, dass es in der Politik Denkverbote gibt...

homeroid, 25.05. 19:02

sie machen keine Konkurrenz den H&M, sondern sollen ein politisches Programm zusammenbringen - ein guter wäre auch ohne einen "schönen Stil" besser als ein neuer Stil ohne Inhalt - was bisher so klingt....

homeroid, 25.05. 19:03

oder eines schönen Stills, Genitiv ist ein Hund...

Provokante Frage

chefexperte, 25.05. 17:48

Was machen die Strategen der blau/türkisen Bewegung falls die FPÖ Erster werden sollte?
Ich halte diese Möglichkeit zwar für gering aber ausgeschlossen erscheint mir auch das nicht.
Stünde Herr Kurz dann noch für den Vizekanzler zur Verfügung oder nähme er den Hut und wandert aus?

wald4, 25.05. 17:54

Ganz einfach in Opposition gehen, und dann nach 5 Jahren locker gewinnen, denn nach 5 Jahren Strache als Bundeskanzler hat jeder das verlangen auf Veränderung .

butterfliagn, 25.05. 17:54

chef
Der BP (diesmal VdB) ist nicht verpflichtet der stimmenstärksten Partei nach einer NR-Wahl den Auftrag zu Sondierungsgespräche zu erteilen. VdB. hat dezidiert gesagt, dass er die FPÖ nicht damit beauftragen wird, sollte dieser Fall eintreten (weil es auch andere Mehrheits- oder sogar Minderheitsvarianten geben wird).

chefexperte, 25.05. 17:59

Na ja, Minderheitsvarianten gibt's immer - sind aber instabil. Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß UHBP den Dritten mit der Regierungsbildung beauftragen würde, sondern eben allenfalls den Zweiten. Dieser heißt dann aber sicher Kern, und dann entsründe u.U. die etwas paradoxe Situation daß der Zweite mit dem Dritten koalieren würde, dessen Parteichef aber doch siegen wollte. Immer noch die Frage: würde Kurz den Vize machen oder nicht?

veryfine, 25.05. 18:08

sollte Kurz nicht gewinnen, kurz der Hassard in die Hosen gehen, dann ist er Dead man walking! Die ÖVP Granden in ihrem Paralleluniversum erwarten sich den Sieg und Plan B gibts nicht!

butterfliagn, 25.05. 18:08

Das weiß keiner, bzw. da rückt auch niemand von den Spitzenkandidaten mit der Sprache raus. Das wird sich alles nach der Wahl entscheiden. VdB. hat seinen 'Ruf' als Grüner und EU-Treuer zu verteidigen und wäre absolut 'unten durch', wenn er die FPÖ mitregieren lässt.

wald4, 25.05. 18:08

Um die Frage zu beantworten würde er sicher nicht machen.

veryfine, 25.05. 18:09

butterfliagn: das ist mit Verlaub bösartiger Unfug!

butterfliagn, 25.05. 18:12

fine
I glaub des scho, a wenns a Unfug sein möge
*g*

veryfine, 25.05. 18:13

na wenigstens grinst selber dabei :-)

veryfine, 25.05. 18:16

die ÖVP würde im Fall, das Kurz nicht gewinnt, jedenfalls alle Hände voll zu tun haben, wie sie es verkaufen, von der türkisen Liste Kurz wieder zur schwarzen ÖVP zu werden!

bernidasbrot, 25.05. 19:08

Türkis oder schworz? Is doch nur Marketing! Die Luftballons waren vorher auch schon gelb. Wahrscheinlich weil schwarze Luftballons bei Kindern nicht so gut ankommen...

Gabs im Jahr 2000 nicht die "Buberlpartie"?

derwisser, 25.05. 17:32

derwisser, 25.05. 17:34

Aus heiße Luft und BLA BLA ist noch nichts von der neuen "Götterdämmerung" gekommen!

Doch, er wollte die Bevölkerung auf Lampedusa absiedeln, damit die Flüchtlinge dort kaserniert werden können!

veryfine, 25.05. 18:11

unterschlagen wird auch immer sein Fettnapf mit dem Vorbild Australien, wofür er in der EU heftig abgewatscht wurde!

Der Strolz wäre ein fähiger Kanzler

wald4, 25.05. 17:06

Nur müsste er halt auf die Liste Kurz.
Wenn Kurz dann alt genug ist könnte er ja dann noch immer Kanzler werden. (bei den übernächsten Wahlen)
Die Frau Griss auch noch auf die Liste Kurz,
dann könnte man schon realistisch gesehen auf 30% kommen.

krähe77, 25.05. 17:10

ich glaube strolz hat kurz schon mitgeteilt, dass er sicher nicht wechseln wird, und hat ihn auch gebeten, davon abstand zu nehmen, alle neos funktionäre durchzurufen und ihnen angebote zu machen.

borntobeunique, 25.05. 17:22

Der Strolz und seine Pokemonpartei?

Wer sich vor dieser neoliberalen Truppe nicht mit Grausen abwendet, dem ist nicht mehr zu helfen!

hyperbol, 25.05. 17:25

des einzige, was der herr kurz offenbar kann, is, dasses plötzlich viele geil finden, wenn wir einen 30-jährigen kanzler kriegen.
also schmeisst er nicht nur die party, sondern wird den kanzler dann schon selber machen.
und wir wähler wern selber schuld sein wegen ihn wählen.

derwisser, 25.05. 17:31

Der Strolz bekommt mit seinen NEOS 20%!

Denn der Herr "Legominister" macht nur 8 bis 11%

borntobeunique, 25.05. 17:37

Holt der neue blaßblautürkise Messias im Wahlk(r)ampf sein Geilomobil wieder hervor???

die strategie der övp (schüssel/kurz)

krähe77, 25.05. 13:32

- bis zur wahl die bündesaurier mundtot machen
- sich als etwas total neues/geniales präsentieren
- den kanzler erobern und mit der fpö eine koalition eingehen
- dann die bündesaurier wieder hervorholen und sie mit guten jobs für ihr stillhalten während des wahlkampfes belohnen.

plan b:
falls wider erwarten die spö stimmenstärkste partei sein sollte, das altbewährte schüsselspiel durchziehen:
die spö monatelang bei den koalitionsverhandlungen mit unerfüllbaren forderungen konfrontieren, und dann als zweiter, oder dritter mit der fpö eine koalition eingehen und dann geht es so wie oben beschrieben weiter.

puddinga, 25.05. 13:38

ich glaub ned dass sich der kurz den strache ins boot holen wird wenns eine alternative gibt

userxy, 25.05. 13:46

Schwarz Rot wird wieder kommen, diesmal halt mit einem schwarzen Kanzler.
La republica ciquita.

krähe77, 25.05. 13:46

kurz würde, wie schüssel, die schwiegermutter vom teufel ins boot holen, wenn er darurch kanzler werden könnte.

veryfine, 25.05. 13:49

ich bin fest überzeugt, dass die Kurz Clique fest darauf vertraut, dass er Kanzler wird und Strache den Vize gibt! Ja, dass es genau darauf angelegt ist!

puddinga, 25.05. 13:50

ich halte kurz nicht für dumm - diese situation wirds nur geben wenn strache 2. wird und sich sonst nix ausgeht ...

puddinga, 25.05. 13:52

iman wer legtse denn freiwillig mit ungeziefer ins bett ?
zur zeit debattieren die roten drüber ...

userxy, 25.05. 13:52

Die VP versucht halt jetzt unter den günstigen Umständen, mit Kurz mehr Stimmen als die SP für die Wahlen im Herbst zu bekommen, um dann als stimmenstärkste Partei den Auftrag zur Regierungsbildung zu erhalten.
Danach geht der selbe Zirkus in umgekehrter Reihenfolge weiter.

borntobeunique, 25.05. 15:17

Nochmals @veryfine

Unabhängig von der Anzahl der Themen bzw. von den Inhalten des neuen Trachtenpärchens gibt es bereits ein internes Motto: "Wenn ich nicht mehr weiterweiß, gründ' ich einen Arbeitskreis". Einer dieser Arbeitskreise unseres neuen Messias' kam auf die Idee, einen nicht ganz so neuen Lösungsansatz wiederzubeleben, der die "kleinen Leute" unmittelbar entlasten kann: "Kommt im März die Sommerzeit, ist's länger hell für Schwarzarbeit". Angeblich bemüht sich der neue Messias darum, Herrn Prof. Friedrich Schneider als Berater für diese Frage anzuwerben.

klartexten, 25.05. 15:41

Krähe hat leider zu 100% recht.

Rot/blau nach den Wahlen ist ausgeschlossen. Da müssten SPÖ und FPÖ klar voranliegen, sprich der Wähler erzwingt es.

Und rot/schwarz wäre nur bei erheblichem SPÖ-Sieg und deutlicher ÖVP- Niederlage möglich, somit auch ausgeschlossen.

Kurz bekommt wohl den Schüsseltrick hin.

borntobeunique, 25.05. 15:58

@klartexten

Was Du euphemistisch als Schüsseltrick bezeichnest, ist nichts anderes als eine infame Lüge, mit der der Lügner WS unser schönes Land an den Rand des Abgrunds führte.

fossy1, 25.05. 16:31

kurz, samt seiner partei, werden sich sauber täuschen !
ich glaube das die SPÖ knapp vor der FPÖ liegen wird, die "Liste Kurz - neue VP" wird auf die nase fallen, es wird sich auch nicht
"türkis/schwarz mit blau" ausgehen, es wird wahrscheinlich rot-blau oder umgekehrt werden; der "schüsseltrick" wird nicht mehr ziehen und die "bünde" werden den aufstand machen und die "kohlensackelträger" sprich ÖVP wird auf höhe grün landen;
ich glaube auch das KERN das selbe macht wie NIESSL im Burgenland, er holt sich die FPÖ ins Boot;