Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was wird anders in Niederösterreich?" / Kommentaransicht

Was wird anders in Niederösterreich?

Der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) hat sein Amt an Ex-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner übergeben. Was bleibt von der Ära Pröll? Wie wird die neue Landeshauptfrau sich und das Land positionieren? Was wird sich in Niederösterreich ändern?

zurück zur Debatte

136 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

"Es ist ein gutes Land!"

wertkonservativer, 19.04. 17:56

Ich bin wirklich froh und stolz, in unserem schönen Niederösterreich zu leben!
Das Land ist in seiner Vielfalt wunderschön, ist gut geführt und verwaltet, hat auch in Kunst und Kultur viel zu bieten!

Es ist ein gutes Land!

Antworten

tomjoad, 19.04. 18:12

Bist Du Landwirt oder Beamter?

wald4, 19.04. 18:39

Nein Landeshauptfrau

borntobeunique, 19.04. 19:04

@wertkonservativer 17:56

Danke für Deinen Beitrag. Das ist NOCH ein Beweis dafür, daß Satire alles darf.

Für JML gilt das Credo des Lügners Wolfgang Schüssel und seiner Komplizen: Hände falten, Gosch'n halten!

wald4, 19.04. 19:32

Pragmatisierter Landwirt aber kein ÖVP Wähler.

borntobeunique, 19.04. 19:43

@wald4 19:32

Was für eine Art von Landwirtschaft wird hier angesprochen?

Schließlich haben wir die Auswahl zwischen
*Herndlbauer (Milch- und/oder Schlachtvieh)
*Kerndlbauer (hauptsächlich Getreideproduktion)
*Saubauer (Schweinezucht)
*Winzer
*Obstbauer
*Gemüsebauer
*Gärtner
*Waldbewirtschafter (inklusive Förster und Jäger)
*Fischzüchter
u. dgl. m.

wald4, 19.04. 19:47

Ich wollte nur gegen irgendwelche Vorurteile von @tomjoad dagegenhalten.(Beamter oder Landwirt)
Des war so aufgelegt.

tobias, 19.04. 19:58

Auf die neue Landesfürstin wartet eine Menge Arbeit, denn soooo toll ist NÖ nun auch wieder nicht. Vergleicht man es mal mit seinem Nachbarn OÖ, dann schauen die NÖer ganz schön alt aus. Landesschulden 5x so hoch, doppelt so hohe Arbeitslosentrate, obwohl größer als OÖ weniger Wirtschaftsleistung, sogar im Tourismus hat OÖ die Nase voll. Und würde ein großer Teil von NÖ nicht vom Großraum Wien profitieren, dann würde es dort ähnlich wie in Kärnten ausschauen. Ach ja, beim Weinbau haben sie die Nase vorne....NOCH!!!!

carlo, 19.04. 20:44

Landesschulden 5x so hoch,
-------------------------------------
Habe es mir angesehen - sind nur 4 x so hoch - dafür sind Oberösterreichs Geneinden höher verschuldet, als die von Niederösterreich.
Und was den Wein betrifft - das wiegt alles auf.
Da wir OÖ nie ankommen - da fehlen Jahrhunderte.

alpensymphonie, 19.04. 22:56

Ich ziehe das Schlägler Bier dem Wein sowieso vor - und da hat NÖ noch ein paar Jahrhunderte vor sich ;-)

wald4, 19.04. 23:20

Zwettler Bier das Rat ich dir.

borntobeunique, 20.04. 08:13

Als Nichtbiertrinker kann ich weder für oder gegen das eine oder andere Bier sein. Aber dafür kenne ich mich mit Haushaltsutensilien aus: Ob Frau JML im übertragenen Sinne der "neue Besen" ist, der gut kehren soll, wissen wir alle zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Aber: Frau JML brachte ihren eigenen Besen mit in Ihre Arbeitsräume. Allerdings handelt es sich dabei um keinen Kehrbesen. Spätestens in der Walpurgisnacht wird sie diesen Besen wieder aktivieren. Dann kann man sie bei guter Sicht damit fliegen sehen. So gesehen ist der Zeitpunkt der Amtsübergabe von Herrn Pröll gut gewählt.

wertkonservativer, 20.04. 14:36

Mein Gott, Leute!

Wie kann man mich eigentlich so arg missverstehen?
Ich singe ein Loblied auf meine schöne Heimat, und Ihr motschkert herum, als sei Niederösterreich ein Niemandsland!!

Traurig, sowas!!!!!

zurück zur Debatte