Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Bundesliga: Wen erwischt es im Abstiegskampf?"

Bundesliga: Wen erwischt es im Abstiegskampf?

Red Bull Salzburg steht längst als österreichischer Meister fest, am Ende der Tabelle bleibt es aber spannend bis zum Schluss. Mit Ried und St. Pölten befinden sich noch zwei Clubs in Abstiegsgefahr. Auch den WAC könnte es theoretisch noch erwischen. Wer muss den Gang in die Zweitklassigkeit antreten? Wen erwischt es im Abstiegskampf?

Beitrag schreiben

weitere Debatten

4169 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

naja

beachviper, 22.05. 20:43

entweder ried oder st.pölten, wobei ich ried favorisiere...

Antworten

Fixabsteiger - noch geheim!

bradnseer, 22.05. 20:09

Red Bull Salzburg!

Sie bedienen sich eines unerlaubten Dopingmittels, das ihnen Flüüügeln gewährt.

Da hilft auch die Wien-Energie bei Rapid nichts, weil die Preise dafür in den letzten Monaten trotz Kältegraden gesunken sind.

Antworten

wald4, 22.05. 20:26

Die fliegen alle nach Deutschland ein Wahnsinns Getränk.

bradnseer, 22.05. 20:27

Zum Beispiel nach Leipzig ;-)))

ronaldo34, 22.05. 20:35

In 3 Jahren hat Leipzig einen 57 Mann Kader

bradnseer, 22.05. 20:41

Anmerkung: Es schimpfen viele Fans anderer Vereine auf die "Dosenklubs", aber sie süffeln trotzdem das Getränk.

wald4, 22.05. 21:55

Ich nicht .

meschek, 22.05. 22:52

Einmal pur probiert, ein Mal mit Jägermeister (letzterer tut mir heut´ noch leid) - beide Male nicht ausgetrunken.

Cup Sieg für Rapid

woolf62, 22.05. 18:11

es wäre interessant gewesen, wenn Rapid abgestiegen wäre und trotzdem den Cup gegen RBS geholt hätte. Kurios? Aber das spielt es ohnehin nicht mehr. RBS wird in Klagenfurt gewinnen.

Antworten

ecomo, 22.05. 18:41

mit dem fc pasching gab es 2013 einen cupsieger aus der 3. liga!

mäander, 22.05. 20:26

"es wäre interessant gewesen, wenn Rapid abgestiegen wäre und trotzdem den Cup gegen RBS geholt hätte"

Mich hätte dabei interessiert wie viele Spieler den Verein trotzdem verlassen, aber im gleichen Maße interessiert mich auch die Anzahl der heute umgefallenen Reissäcke in Südostasien.

meschek, 22.05. 22:53

Es waren bloß 112.000, ein schlechter Tag.

ich hoffe noch immer....

turnübung, 22.05. 17:40

dass Ried den Klassenerhalt schafft.
Aber, da muss schon sehr viel zusammen kommen.

Schade um diesen Club -auch wenn es sicher nur für eine Saison sein wird - aber den SKN und Mattersburg braucht eigentlich auch keiner, denn nächste Saison hätte es ein OÖ Derby gegeben.

Antworten

pallas, 22.05. 18:00

Es ist ja nicht so, als haette irgendein Klub die Zuegel einfach schleifen lassen und praktisch aufgegeben. Sie alle kaempfen tapfer, und insofern ist es um jeden schade, den es "erwischt".

St. Poelten ? Da gibt es naechstes Jahr mit der Admira NOE Derbies, und beide mit Austria und Rapid auch Derby-aehnliche Spiele.

Mattersburg hat eigentlich noch mehr als Ried den Underdogeffekt. Gut, dass es auch recht kleine Gemeinden schaffen mitzuspielen.
Das alleine ist erfrischend. Und es ist ja nicht so, als wuerden die Grossstadtteams alle so grossartigen Fussball zeigen, und nur Teams wie Mattersburg erstolpern sich halt ihre Punkte ...

fossy1, 22.05. 18:21

@turnübung
der LASK hatte in der Saison 2014/2015 die Chance, sie waren in der Winterpause 5 Punkte vor Mattersburg und drei vor Liefering;
In der Winterpause wurden große Töne gespuckt und bereits mit dem Meistertitel spekuliert (so ähnlich wie ein Verein in der BL, der auch glaubte nach vier Runden ist alles erledigt) und was war am Ende der Saison ???? 15 Punkte hinter dem SV MATTERBURG und sechs hinter LIEFERING, weiters, was war in der Saison 2015/2016 ??? wieder nichts; heuer bzw. in der Saison 2016/17 hat es dann geklappt (weil die anderen Anwärter zu schwach waren).
@pallas: erstolpern von Punkten, na ja, wenn du meinst das man sich 26 Punkte erstolpern kann ??? 8 Siege (6 daheim, 2 auswärts) dazu noch 2x Unentschieden beim WAC und beim "Wiener Rekordstadtmeister" , na ja, wahrscheinlich erstolpert.

pallas, 22.05. 19:05

@fossy1 - in Oesterreich und aenhlichen Ligen rundherum ist es in den letzten Jahren (eigentlich -zehnten) leider ueblich geworden, Fussball eher zu "stolpern" als zu spielen. Unter Blinden ist der Einaeugige Koenig ...

Soweit zum ernsten Hintergrund meiner Meldung.

Aber es war als Vergleich zu den anderen in der oesterreichischen Bundeslige gedacht - und in diesem Zusammenhang als reiner Sarkasmus zu der Bemerkung, dass es Mattersburg nicht verdient haette in der Bundesliga zu sein.
Ich denke, wir wollten beide dem Eingangspost in ungefaehr gleicher Weise widersprechen. Warum Du mich da missverstehen musst, weiss wirklich keiner ...
Lesen, lesen, lesen ...

pallas, 22.05. 19:06

Und ueberhaupt - was meinst Du mit 26 Punkten ?
Soweit ich weiss, haben sie sogar deutlich mehr ...

schwarzweissrot, 22.05. 19:46

@fossy:
Da hast recht. Auch ich als glühender LASKler muss leider zugeben, dass der LASK in den zwei vorsaisonen über sich selbst gestolpert ist. (Jetzt mal nir von der sportlichen seite her...wirtschaftlich läufts ja jz gottseidank wieder besser-omg hat man da in den letzten jahren was als LASK Fan mitgemacht).
Mattersburg und St. Pölten haben sich den Aufstieg mehr als verdient durch konsequente und kuntinuierlich gute arbeit. GsD hats heuer auch für uns geklappt. Freu mich schon riesig auf die kommende Saison

Saison 16/17 war sehr toll

langweiler, 22.05. 17:24

für Rapid.
Sie haben den Klassenverbleib geschafft.
...verstehe gar nicht, warum die jetzt nicht feiern wollen?

Antworten

turnübung, 22.05. 17:31

wer ist Rapid?
Die Fans haben ohnehin gefeiert, und die 2. Garde hinter den Fans, haben das sicherlich bei irgendeinem Heurigen im Hinterzimmer auch gemacht.
Man wird später davon wieder Berichte lesen können ;-)

ronaldo34, 22.05. 19:00

@langweiler
Gefeiert wird dort erst nach dem Cupsieg

geheimtip

eatthis, 22.05. 16:51

rapid wird nächstes jahr meister
jetzt sind die quoten noch gut ;-)

rapid ist von den toren her an 4. stelle,
hat gerade mal 2 niederlagen mehr als
die austria, hat nach einer 1:0 führung nie
verloren, die sind einfach mit vollen hosen
in jedes spiel gegangen. der umschwung kommt
mit dem cupsieg und dem neuen trainer-duo
herzog und kühbauer.

Antworten

ronaldo34, 22.05. 17:17

Ja dann setz i halt einmal 3€ auf Cupsieg Rapid und Mission33 2017/18. Gibts da eine Kombiwette zufällig?

langweiler, 22.05. 17:27

Wette 3,50
Dann sinds mit Trinkgeld für die Kassadame 4 Euro im Wettbüro.
Vielleicht geht was...

bertmasta, 22.05. 18:12

@eatthis:
Ist das jetzt Sarkasmus oder sind das extrem ausgewählte einseitige Fakten?

Rapid hat sehr wohl nach einer Führung verloren.
Und zwei Niederlagen mehr als die Austria klingen nimmer so toll, wenn man sieht, dass 9 (!) Siege weniger auf dem Konto sind. (10 Siege aus 34 Spielen. Einer mehr als Ried und St.Pölten)

ronaldo34, 22.05. 18:21

Ja mei bertmasta ich kann auch schreiben dass Salzburg Düdelingen mit 4 Toren heimgeschickt hat und ? :D

Legt SV Ried Protest ein?

lattenpendler, 22.05. 16:00

Solch fatale Schiedsrichterleistungen (inklusive Linienrichter und 4. Offizieller) wie beim Spiel SV Mattersburg gegen Cashpoint SCR Altach entscheiden eventuell über Sein oder Nichtsein in der Österreichischen Bundesliga. Wie reagiert der SV Ried in diesem Fall? Nützt ein Protest etwas?

Antworten

pallas, 22.05. 16:42

Nein, wie immer gilt "Tatsachenentscheidung".
Wenn man beweisen koennte, dass Schiedsrichter usw. bestochen waren, kaeme es zu Neuaustragungen. Aber eigentlich nur dann.

Wobei ich immmer darueber lache, denn durch nachtraegliche Bestrafungen von Suendern, die nicht durch den Schiedsrichter im Spiel sondern erst hinterher durch Videoaufzeichnungen ueberfuehrt werden, durchbricht man diesen Grundsatz laufend ohnehin ...

Lustig

derpatriot, 22.05. 14:07

Wie alle in die "von ORF bis Schieris ist jeder Rapidler" Kerbe schlagen.
Auf die ganze Saison bezogen wurde KEINE Mannschaft mehr durch die Schieris benachteiligt als Rapid!

Antworten

chromjuwel, 22.05. 14:10

Weil das Ergebnis nicht gepasst hatte?

arbeitstier, 22.05. 14:16

die letzte Niederlage in Graz haben allein die schiris zu verantworten. auch im derby wurde uns diese Saison übelst mitgespielt. das war definitiv kein jahr wo rapid sich über schirihilfe bedanken kann.

martin76, 22.05. 14:16

So unterschiedlich können die Meinungen bzgl. der Schiedsrichterbrille sein.

ronaldo34, 22.05. 14:28

das war definitiv kein jahr wo rapid sich über schirihilfe bedanken kann.
--------------------------------------------
hat das Jahr davor wieder ausgeglichen

rainman28, 22.05. 14:40

ja gerade bei Rapid sind die Schiedsrichter besonders zurueckhaltend wenn es um Elfmeter geht, sonst heisst es ja wieder, dass sie durch die Zuschauer beeinflusst wurden.
Dieses Jahr gab es keinen geschenkten Elfmeter fuer Rapid, aber ich kann mich sehr wohl auf Elfmeter Geschenke fuer Sturm und FAK gegen Rapid erinnern und noch dazu waren beide Spielentscheidend. Fehlentscheidungen passieren leider, wenn sie einseitig sind verstehe ich die Aufregung, aber das war gestern bestimmt nicht der Fall.

ronaldo34, 22.05. 14:46

Was ist mit der Fehlentscheidungsstatistik unseres verehrten @schmalzbrotes eigentlich geschehen?

ecomo, 22.05. 14:50

Unserer verehrten Frau schmalzbrot bitte!

fcbayern, 22.05. 14:57

@patriot
Einfach eine plumpe Behauptung. Schmalzbrots Statistik hat da ein ganz anderes Ergebnis gebracht.

nasowiso, 22.05. 15:09

Eine Statistik die auch mMn die Bevorzugung für Rapid ganz deutlich zum Ausdruck bringt.
Gelb,Rote bis jetzt RBS 60
Rapid 49
Obwohl RBS fast immer mindesten 60% Ballbesitz hat, bekommt RBS mehr Gelbe und Rote Karte als Rapid. Gerade Sturm hat weniger.

spacejam, 22.05. 15:10

Warum hab ich nur das Gefühl, dass die Rapid-Fans schlechte Verlierer sind???

schmalzbrot, 22.05. 15:20

Leider, meine @Herren war es mir aus Zeitgründen nicht möglich, nach der Winterpause diese Statistik weiterzuführen.
Dennoch muss ich da denjenigen, die glauben, Rapid wurde am meisten benachteiligt, eine Fehler-Fake-meldung attestieren. Zwischen der Runde 7 u 20 wurde nämlich Rapid am meisten durch Fehlpfiffe bevorzugt, gefolgt von der Austria. Am 3. Platz, abgeschlagen lag Sturm knapp vor RBS.
Ein ähnliches Bild ergab die Statistik bei den Benachteiligungen. Da war Salzburg und Sturm gleich auf (erhielten also die meisten Benachteiligungen) und Rapid die Wenigsten.
Nur wer nichts weiß, muss alles glauben, oder man führt einfach Buch.
Ich werds die nächste Saison wieder versuchen, Statistik zu führen.

Habe die Ehre
Ihr (männliches) Schmalzbrot

knut2009, 22.05. 15:59

@derpatriot jaja sicher und der ORF ist auch gegen Rapid

bundesliga statut paragraph 1.....

grazerbert1, 22.05. 13:10

...rapid kann nicht absteigen......
wer solch eine rapidlastige schiedsrichterbesetzung durchführt oder auch nur zulässt, sollte sich gleich in der wettbranche bewerben!
stimmt! sturm hat sehr schlecht gespielt - gell herr foda, wieder einmal vercoacht! - aber gegen 15 mann zu spielen, ist ja wirklich schwer.
aber außer - meistens rbs - ist die bundesliga mit ihren vereinen ja ein reiner kasperlverein, die glaubt, profifussball ist sowas, wie sie sich darunter vorstellt.
überbezahlte, von dilettanten untertrainierte und großteils vollkommen unbegabte möchtegern-leichtathleten, die über den ball stolpern und ihn nicht einmal aus 5 metern in ein tor schießen können - auch wenn kein tormann drinnen steht.
und dann noch die rapid fans!!!
die sind wohl nur glücklich, wenn sie - wie fünf- oder sechsjährige buben - fest zündeln und rauchende bengalische feuer anzünden können.
aber der verein und die liga!!! ignorieren das und lassen die buben halt ein bissl zündeln.
so bekommt man keine familien ins stadion!
aber der vereinsführung des sk rapid unter dem absolut fussballinaffinen herrn präsidenten krammer ist das so was von schnurzegal . der hofiert nur seine krawall rowdies!

Antworten

ronaldo34, 22.05. 13:12

...und was ist daran jetzt neu, sodass man sich so darüber aufregen müsste? :D

nasowiso, 22.05. 13:53

überbezahlte, von dilettanten untertrainierte und großteils vollkommen unbegabte möchtegern-leichtathleten,
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und ich glaubte hier geht es um Fußball?

derpatriot, 22.05. 14:08

Fussball ist auch kein Familiensport sondern Männersport.
!Pyrotechnik ist kein Verbrechen!

chromjuwel, 22.05. 14:10

Die beabsichtigte Ohnmacht von Rapid Vorstand und
Liga gegen die irren Ultras ist längst offenkundig und
gehört zur grössten schande des heimischen Sport-
geschehens. Man erinnere sich noch, als (nach
Platzsturm und weiterer wüster Ausschreitungen) man
die Ultral etwas härter angefasst hatte (Stadionverbote,
usw). Was dannach folgte, war Protestaktionen und
Erpressungen und peinlichstes Einknicken der
Verantwortlichen!

nasowiso, 22.05. 14:27

@patroit
Fußball ist Männersport? Wahrscheinlich oder sicher wegen den gewalttätigen Ultras von Rapid. Denen geht es doch nicht um Fußball, sondern nur um Zerstörung innerhalb und außerhalb des Stadions und dann hoffentlich Schlägerein gegen die Fans des Gegners oder am besten gleich mit der Polizei. Sind dies noch Menschen?
In Salzburg gehe ich immer mit der Familie zum Männersport.
Ist dies eine andere Art von Fußball?

ronaldo34, 22.05. 14:30

Fußball ist doch schon lange kein "Männersport" i.e.S. mehr liebe Leute! Fußball ist knallhartes Business.

fcbayern, 22.05. 15:00

@nasowiso
Ja, Salzburger Fußball ist ganz anders als Rapid Fußball ;-)

papierener, 22.05. 15:01

@Patriot
"Fußball ist Männersport"
Hallo Ötzi, direkt vom Gletscher herunter gekommen?

fcbayern, 22.05. 15:03

@patriot
Wenn man gegen Gesetze verstößt, ist das sehr wohl ein "Verbrechen".

papierener, 22.05. 15:06

Nebenbei haben auch männliche Zuschauer das Recht, NICHT von hirnlosen Pyromanen belästigt zu werden.

grazerbert1, 22.05. 17:40

nasowieso: auch ich dachte, es geht in der bundesliga um fussball..

der Patriot: was hat "männersport" mit inkompetenz, brutalität, blödheit und bengalischen feuern zu tun?

rhetorikkurse änden offensichtlich gar nichts an der einstellung und "Intellektualität" unserer fussballer.

birdinho, 22.05. 19:03

Auch wenn ich vieles in Deinem Beitrag nachvollziehen kann, lieber berti.
Der offenbar manifestierte Verfolger - von wegen "rapidlastige schiedsrichterbesetzung" - ist einfach nur lächerlich ... ;)

Liebe ORF-Online Redaktion

papierener, 22.05. 13:04

Im Spielbericht zu RAP-STU gibt es die Videos vom 1:0 Treffer und von einem Lattenschuss von Jelic. Soweit so gut. Aber wäre nicht zumindest auch die strittige Szene beim aberkannten Alar-Tor als Video interessant? Oder habt Ihr Angst, dass durch die Veröffentlichung Euer Kommentar "...zu Recht aberkannt..." konterkariert wird?

Antworten

birdinho, 22.05. 19:06

Das hat der ORF schon richtig gemacht.
Ein regulärer Lattentreffer ist halt einfach um einiges relevanter, als ein irregulärer - durch ein Foul erschummelter - "Treffer" ;P

beachviper, 22.05. 20:31

die szene spielte sich unmittelbar vor mir ab, und alar hat lange vor der ballannahme bereits ein foul begangen...

Zum gestrigen Schlagerspiel der Runde:

butterbeidiefische, 22.05. 12:02

Rapid gewinnt 1:0 gegen Sturm --> trockener Fakt.
Man könnte aber ein paar weitere nicht uninteressante Fakten hinzufügen:
Rapid gewinnt glücklich 1:0 gegen Sturm, weil Sturm zum einen in der Chancenauswertung völlig versagt hat, und weil der Schiedsrichter ein Tor von Sturm wegen angeblichem Stürmerfouls nicht anerkannt hat.
Während der ORF "...wegen Stürmerfouls zu Recht aberkanntes Tor..." schreibt, spricht man auf SkySport bezüglich dieser Szene von einer "...glatten und klaren Fehlentscheidung ..."

Nur um es klarzustellen, hier geht es mir nicht um Rapid, ich würde auch bei jedem anderen Spiel drauf hinweisen.
Tatsache ist aber, dass im Laufe einer Saison neben der einseitigen Berichterstattung des ORF's auch stets die Schiedsrichtergeschenke an die Grünweissen die Tabelle anführen.

Einmal mehr liegt es auf der Hand, welche Farben der ORF trägt.
Unabhängiger und unbefangener Journalismus ist hier schon lange nicht mehr vorhanden.

Antworten

gscheitbär06, 22.05. 12:09

Heast Oida,

Klares Stürmerfoul, der eine gibt es, ein anderer, dem die Übersicht fehlt, gibt es nicht.

pallas, 22.05. 17:52

:-)))
Typisches Beispiel von gefaerbten und natuerlich widerspruechlichen Kommentaren zur selben Situation (ich dachte schon, da kommt eine wirklich sachliche und relativ neutrale Meldung, und dann "dem die Uebersicht fehlt" - hahahaha !).
Die Wahrheit liegt, wie immer, in der Mitte ...

birdinho, 22.05. 19:12

Na, wenn Sturm "in der Chancenauswertung völlig versagt" hat, dann trifft das ja wohl auch auf Rapid zu (Lattentreffer) ;)
Zum Sturm-Treffer ist festzustellen - 50:50 - ein paar halten's für eine Fehlentscheidung, ein paar sind offenbar der Meinung des Schiris.
Was soll's ...
Ich denke, in einem Fußballforum ist wohl niemand objektiv ...

Mit etwas Losglück könnte es eine Wiederholung der Lachnummer geben.

gscheitbär06, 22.05. 11:02

http://www.tageblatt.lu/sport/story/F91-Dudelingen-ist-Meister-28643597

Antworten

kakanien, 22.05. 11:11

als rapidfan würde ich einfach den mund halten und bis nächstes jahr alle fussballforen meiden, da ja jede meldung so wie deine nur peinlich sein können.

meschek, 22.05. 11:18

kaka.... Irrtum. Als Rapidfan würdest Du genau die gleichen Meldungen schieben. Die sind ja integraler Bestandteil des Fan-Tums.

ronaldo34, 22.05. 11:24

meingott er meints ja ned bös da b@rli :)

ronaldo34, 22.05. 11:33

Differdange reichte ein 6-2 Sieg nicht es fehlten immer noch acht Tore auf Düdelingen, welches wenigstens einen Konkurrenten in der Liga hat - im Gegensatz zu Salzburg^^

libero, 22.05. 13:52

Ich würde mich freuen! Es wäre dann so wie Thirm vorgestern gegen Djokovic, große erwartung weil man Nadal geschlagen hat (Düdelingen hat ja RBS auch schon mal rausgekickt) und dann eine gewaltige abfuhr denn die jetztige mannachaft/system ist doch etwas "anders" als damals auch wenn schon Schmidt trainer war aber da war er erst ein paar wochen.
Prost!

ronaldo34, 22.05. 14:25

aber da war er erst ein paar wochen.
---------------------------------------------
Selten hat ein Trainer bei seinem Debüt in der Fußball-Bundesliga für so viel Furore gesorgt wie Roger Schmidt mit Bayer Leverkusen. Binnen weniger Wochen hat er der Werkself seinen Stempel aufgedrückt, sie auf Angriffs- und Balleroberungsfußball getrimmt.

https://www.wa.de/sport/sport-mix/trainer-bayer-leverkusen-sorgt-seinem-debuet-fussball-bundesliga-furore-3864620.html
--------------------------------------------
Prost!

fossy1, 22.05. 17:04

dos @g-bärli hot dos ganz anders gmeint - er wollte nur ablenken;
den sollte rapid das glück haben und in die Quali für die EL kommen (was natürlich nur möglich ist wenns den Cup gewinnen ?)
das meinte das g-bärli, könnte es ein losglück sein, wenns wieder auf den FC-VALENCIA treffen, den dann wird es wieder eine
HA HA HA Nummer;
die "wiener linien" helfen aber sicher gerne beim transport;

Zu 99,9% Ried

altlemur1, 22.05. 10:25

Die letzte Entscheidung ist wohl in dieser Runde gefallen, in dem sich die SV Ried gegen St. Pölten den Sieg hat nehmen lassen.
Damit braucht es zwei Pflichtsiege für Ried in Altach und gegen Mattersburg und St. Pölten darf nicht mehr als einen Punkt machen - das ist wohl aussichtslos.
Schade um die sympathischen Innviertler, wie immer wird die grosse Frage sein, welchen Spielerstamm man in die zweite Liga mitnehmen kann und ob die neuformierte Mannschaft dann auch konkurrenzfähig sein wird - ein direkter Wiederaufstieg gelingt selten.
Wenigstens wird es nach der kommenden Saison aufgrund der Ligareform ja zumindest zwei Aufsteiger geben, das macht es wohl leichter.
Meine Wunschaufsteiger in die 12er Liga: Wacker Innsbruck und SV Ried

Antworten

tobias, 22.05. 11:01

Vielleicht tut es den Riedern eh ganz gut, in der derzetigen Situation eine Etage tiefer mit Erfolgen wieder etwas Ruhe einkehren zu lassen. Zumal es in der kommenden Saison ja drei Aufsteiger gibt und damit die Chance eines direkten Wiederaufstiegs doch größer ist, als vielleicht ein Jahr später....

Fake-News im Spielbericht. :"D :"P

ramirez, 22.05. 02:40

Da führt man beim ORF die Feder gegen Fake-News und dann bringt der SKR-Hof... äh ORF-Berichterstatter eine solche im Spielbericht.
"...zu Recht aberkanntes Tor..."? Das kann man nur durch eine tiefgrüne Brille erkannt haben.

Antworten

wald4, 22.05. 07:40

Was spielt das für Rolle - KEINE -

ramirez, 22.05. 07:47

Neutrale Berichterstattung?

schmalzbrot, 22.05. 07:58

“Zu Recht aberkanntes Tor“ würde ein klares Foul von Alar bedeuten. MMn war diese Aktion äußerst fragwürdig und kein Foul.
Max. Zweikampf mit Körpereinsatz. Nicht alle Schieris pfeiffen das.

einechterdemokrat, 22.05. 08:01

Tja, ob Foul oder kein Foul - ist wohl eine Glaubensfrage.

Wäre Sturm ein Klasse-Mannschaft hätte sie ihre Chancen genutzt und niemand müsste über dieses nicht anerkannte Tor einen Glaubensdisput anzetteln.

chromjuwel, 22.05. 08:10

Leider richtig.

butterfliagn, 22.05. 08:35

Die Grazer waren nicht in der Lage, ihre Chancen zu verwerten, und beim 0 : 1 wollte die Verteidigung 'den Raum decken', indem sie sich in den 16er zurückzog, und dadurch den Treffer kassierte, und der Rapidler konnte ungehindert einnetzen.

knut2009, 22.05. 08:47

Alar´s Tor wäre zum geben gewesen! Der ORF-Kommentar war natürlich wieder mal mit grüner Brille ausgestattet und hat somit seine eigene Sichtweise! Sehr ärgerlich

einechterdemokrat, 22.05. 08:49

Wobei die Farbe der Brille des Kommentators keine Rolle spielt, da dieser auf die Entscheidung keinen Einfluss hat.

knut2009, 22.05. 08:51

Nein das nicht, es ist nur ärgerlich wenn Kommentatoren die eigentlich neutral sein sollten so Partei ergreifen.

martin76, 22.05. 09:09

@wald4
Für Sturm spielt das eine gewaltige Rolle im Kampf um Platz 2. Aber was erwart ich mir bei einer Diskussion über ein Spiel mit Rapidbeteiligung? Da geht man ja nur auf Rapid ein.

jumpingjackflash, 22.05. 09:13

Herrlich eure Sorgen .................. ;-))))

einechterdemokrat, 22.05. 09:23

@Martin
In diesem Beitrag geht's doch nur um Sturm ...

ecomo, 22.05. 09:33

Die Aberkennung des Sturm Treffers war natürlich lächerlich. Der Rapidler stellt sich im Zweikampf selten dämlich an! Alar war ja vor ihm am Ball und im verzweifelten Versuch seinen Körper doch noch zwischen Alar und Ball zu gekommen, fällt er hin der arme Bub.....! Im Nachhinein egal aber mit dem Ausgleich hätte Sturm das Spiel wohl gewonnen....

einechterdemokrat, 22.05. 09:37

Die Aberkennung des Sturm Treffers war natürlich lächerlich.
-----------------------------
Warum war diese Entscheidung "natürlich lächerlich"?

ecomo, 22.05. 12:28

steht im kontext!

ronaldo34, 22.05. 13:04

steht im kontext!
-----------------------------
jetzt musst ihm nur noch sagen, wo der erhältlich ist...

pallas, 22.05. 17:47

Wieso sollen Kommentatoren "neutral" sein ?
Die sind so wie auch sonstige Journalisten auch nur Menschen und haben ihre eigene Meinung.
Sie sollen nur bei aller Interpretation die grundlegenden Fakten selbst nicht veraendern.

Lasst uns nicht vergessen (bei all der Fake-News-Aufregung) : der Job eines Journalisten ist das Berichten UND Interpretieren der Informationen, sodass sich interessierte Menschen, die aber meist wenig bis gar kein Hintergrundswissen haben, eben ein besseres Bild machen koennen.
Darum ist es fuer reife Menschen auch wichtig, Informationen aus mehr als nur einer Quelle zu beziehen.

Insofern ist es ganz in Ordnung, dass der ORF das so sah, und SKY anders. Und - tadah ! - die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte ...

pallas, 22.05. 18:08

Alter Witz (fiktiv, ist so natuerlich nicht passiert, aber spiegelt die Art der Berichterstattung wirklicher Ereignisse wider) :
Reagan und Breschnew machten im Sinne der Voelkerverstaendigung einen Wettlauf ueber den Roten Platz. Reagan gewann.
Am naechsten Tag stand in der Pravda zu dem Event : "Breschnew wurde Zweiter, Reagan Vorletzter ...".

ja eigentlich...

doe5, 21.05. 23:27

...ists egal ob das tor von alar gilt oder nicht, auch mit einem punkt wäre rapid nicht mehr abgestiegen, dann hätten sie 6 punkte vorsprung auf ried gehabt und dank der besseren tordifferenz keine angst mehr haben müssen.
apropos tordifferenz, auch wenn das abschneiden rapids heuer eher unterdurchschnittlich war haben sie immerhin die viertmeisten tore geschossen und nach salzburg und graz die drittwenigsten tore bekommen, ausserdem ist rapid eines von 4 teams die eine positive tordifferenz vorweisen können.

aber egal alles nur statistik die man in 50 jahren nachlesen kann, dann, wenn niemand mehr weiss wer oder was redbull salzburg mal war, leibzig wird man vielleicht noch kennnen aber rapid wien wird immer noch in der bundesliga spielen und die grösste fangemeine österreichs haben

Antworten

ibins, 22.05. 00:11

Und hoffentlich auch eine vernünftige solche.

ibins, 22.05. 00:22

ich für meinen Teil halte das heurige Abschneiden der Grün-Weißen auch für wenig berauschend, gemessen an den Anforderungen, die man allgemein an ein so traditionsreiches Team stellen muss. Und der Platz entspricht auch nicht wirklich der Leistung.
Warum man sich aber an Red Bull Salzburg dann längst garnicht mehr erinnern sollte, erschließt sich mir nicht.
Red Bull ist der Hauptsponsor dieser "Salzburger" Mannschaft. Ob es den noch geben wird, weiß ich freilich nicht. Aber die Mannschaft ist derzeit sehr erfolgreich als Vertreter des ganzen Landes in der Bundesliga. Ich bin gar kein Fußballfan. Mich berührt es daher auch nur am Rande, wer österreichischer Meister wird. Aber ich schwelge gern auch einmal in "fremden Erinnerungen" und freue mich über manche Kuriosität der Geschichte.
Ansonsten "kratzt" mich der Erfolg von Red Bull Salzburg ähnlich, wie der von Marcel Hirscher. Schön irgendwie, aber existenziell für mich sicher nicht.
Und genau so sehe ich Sport. Eine, wenn erfolgreich, schöne Nebensache. Wenn nicht, auch egal. Es gibt noch andere Dinge, dir mir wichtiger sind und auch Freude bereiten können.
Der Fußball hat für mich sehr an "Freude" verloren, weil es immer wieder zu Fanausschreitungen kommt. Da geht es beim Eishockey ja oft nahezu "gemütlich" zu, und ich war in beiden Sportarten lange freiwillig als Ordner dabei. Ich hab' so manches miterlebt, das man sich auch hätte sparen können. Jedenfalls ist Sport kein Grund und auch keine Rechtfertigung, in welcher Form auch immer "auszurasten".

ibins, 22.05. 00:26

Auf das Thema selbst bezogen, dürfte das Rennen soweit ja gelaufen sein. Ried hat seine Höhenflüge gehabt. Jetzt geht es wieder zurück an den "angestammten Platz". Paul Gludvatz hat mit Ried sowas wie ein Wunder vollbracht mit dem Herbstmeister und dem Pokal. Das war für eine "Provinzmannschaft" schon sehr außergewöhnlich.

martin76, 22.05. 07:33

"Ists egal ob das Tor von Alar gilt oder nicht, auch mit einem Punkt wäre Rapid nicht mehr abgestiegen"

Bist du auch schon auf die Idee gekommen dass man das aus einer Sicht als der Rapidsicht sehen kann???? Es ist sehr gut möglich, dass der eine verlorene Punkt für Sturm den Unterschied zwischen Platz 2 oder 3 ausmacht.
Bei einer Fehlentscheidung gibts immer 2 Seiten die davon betroffen sind (eine begünstigte und eine benachteiligte). Aber was erwart ich mir schon davon wenn eine der Mannschaften Rapid ist? Da zählt NUR Rapid, auf die andere wird meistens gar nicht eingegangen.

sobek, 22.05. 08:12

dein leibzig wird man zwar nicht mehr kennen, aber leipzig wird man in 50 jahren noch kennen; ich werd nimmer sein und einige andere auch nicht, aber ob dann der eine oder andere verein immer noch von der mission 33 träumt würd mich schon auch brennend interessieren; könnt ma dann ja jemand mitteilen über ein medium :-)

ich hab nicht viel gesehen, aber da gab es eine chance von graz die atik einfach machen muss, halbzeit eins war das..........

ronaldo34, 22.05. 09:35

Da weiss schon jemand was in 50 Jahren in der Fussballbundesliga sein wird. Solltest ein paar Wetten abschliessen @doe.... könntest pünktlich zum Pensionsantritt Millionär sein .

fossy1, 22.05. 09:54

es ist zu hoffen das der "herr doe5" in 50 jahren noch lebt und sich dann, ob seiner vorhersage, das eigene gebiss aus dem mund nehmen kann und sich damit selber in den H...... beißen kann,
den vielleicht hat dann RBS den "wiener rekordstadtmeister" bereits abgelöst und sagen wir mal bereits, um 10 titel mehr ?
wahrscheinlich bekommt "doe5" dann einen schlaganfall und geht in die ewigen grün/weißen jagdgründe ein - AMEN;

ronaldo34, 22.05. 13:37

Prognosen sind schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen