Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie E-Autos sinnvoll fördern?" / Kommentaransicht

Hinweisschild einer Elektro Tankstelle

Wie E-Autos sinnvoll fördern?

Die Regierung geht beim Ausbau der E-Mobilität weiter in die Offensive. Wie erfolgsversprechend sind die Maßnahmen? Welchen Sinn haben Zuschüsse für die Anschaffung? Was für eine Rolle spielt die Infrastruktur? Wie E-Autos sinnvoll fördern?

Um alle Vorteile und Fakten der sog. alternativen Energieformen rascher zu lösen als auf die neuerliche Entstehung von fossilen Energieträger zu warten, ist die Sonnenenergie die wirklich unendlich erscheinende Resource
grasti506

täte mich interessieren, warum es nicht gelingt, elektrische energie zu speichern. zb hat der weitest entwickelt e pkw, der tesla s ein gewicht von 2 to, davon wiegt der akkusatz 1 to. mit dieser 1 to kann man gerade 400 km fahren.
bartolini

Mehr zum Thema:

zurück zur Debatte

779 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Förderungen streichen...

matschgerant, 21.03. 06:37

...und zwar für Verbrenner. Da gibt es soviel, wo sichtbar oder verdeckt das herkömmliche KFZ subventioniert wird. Straßenmaut überall und kilometerabhängig, City-Maut, Fahrverbote für Rußdiesel in Städten, Tempo 100 auf Autobahnen für Groß-SUV und andere PS-starke Schwergewichte usw. So hat man dann etwas, das man Elektroautobetreibern erlassen kann.
Der Vorteil: Das fördert nicht nur die E-Mobilität, sondern noch wichtiger, den öffentlichen Verkehr.

Antworten

xcountry, 21.03. 07:02

sehr gute Meldung, matschgi!

matschgerant, 21.03. 07:09

Wasta imma ois ganz genau! ;-)

zackprack75, 21.03. 07:14

alle strassen aufgraben um stromkabel zu verlegen und alle 50m ladesäulen ...wenn man glück hat ist grad eine frei.....und parallel schnellt der strompreis nach oben. gratulation ....

matschgerant, 21.03. 07:25

@zack
Ja so stellt sich das ein Hysteriker vor.

zackprack75, 21.03. 07:40

>>matsch

wo dann laden in der stadt? stromkabel aus 3ten stock hängen lassen?

oder werden strassenzüge dann mit induktionsplatten bepflastert?

xcountry, 21.03. 07:56

stell dir vor, Zacki, dass nicht jeder den Strom aus seinem eigenen Wohnungsverteiler nehmen muss. Und wenn man vernünftig gewesen wäre - so wie es die Skandinavier sind und schon vor Jahren bei Neu- und Umbauten Anschlüsse für Fotovoltaik am Dach eingebaut hätte, dann wäre es jetzt noch einfacher.

touren, 21.03. 08:00

@matsch, genau so soll es sein, dann wenn alle Verbrenner verschwunden sind, wird die Mwst um 5% erhöht, oder was glaubst woher die fehlende Möst und Nova Einnahme herein kommt.

matschgerant, 21.03. 08:35

Ich weiß, COPT kostet ja dem Steuerzahler kein Geld und vielen Menschen nicht das Leben...

zurück zur Debatte