Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Flüchtlinge: Was kann Europa Nordafrika bieten?" / Kommentaransicht

Flüchtlinge: Was kann Europa Nordafrika bieten?

Die EU feilt an einem Flüchtlingsdeal mit dem Bürgerkriegsland Libyen. Wie effizient ist eine Politik, die vor allem Fluchtwege abriegeln will? Was brauchte es, damit Menschen nicht mehr an Flucht denken? Welche Perspektiven kann Europa Menschen, die in Nordafrika keine Lebensgrundlage mehr für sich sehen, bieten?

zurück zur Debatte

505 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Nichts , und Wieso

mandi, 20.03. 18:22

Ganz einfach jedes Land sei in erster Linie für sich verantwortlich und nicht um die ganze Welt zu vertreten oder retten zu wollen. Es wurde vom ORF angesprochen das Land Libyen doch dann müsse man auch sagen dürfen, wer habe das Land in den Ruin getrieben ? Laut den öffentlichen Medien habe die USA den libyschen Diktator gestürtzt und habe dann im Eigentlichen Sinn das Land zu wenig unterstützt um das Land wieder aufzubauen .Man müsse die Flüchtlinge die Möglichkeit geben in deren Nachbarländer ein Massenlager zu errichten mit allen drum und dran mit Millitärischen Schutz es komme uns billiger und das wichtigste es bleibe den Flüchtlingen die Lebensbedrohliche Überfahrt erspart und rette so tausende Menschenleben.

Antworten

wacherbürger, 20.03. 18:37

Besser wäre zu verkünden, dass ab einem bestimmten Tag keine Schiffe mehr zur Rettung eingesetzt werden. Ich bin sicher es würde dann kaum jemand auf das Meer hinausfahren.

prisma, 20.03. 18:45

mandi
du sagst es
Doppelbödigkeit des ´demokratischen´ Westens.
Was ist aus Libyen ohne Gaddafi geworden? Genau, eine Demokratie, jeder tut was er will.
Wo haben die Amis und die NatoPartner nicht überall Demokratie und Freiheit hingebracht? Wer kann ein einziges Land nennen ?

stefanius, 20.03. 19:00

Prisma ist ein wenig Weltfremd...
Da war der II WK, darum darf Prisma überhaupt einen Laut von sich geben im Jahr ab 1955 usw..

prisma, 20.03. 19:21

stefanus
du sagst ich sei weltfremd, woher willst das wissen?
Also du schreibst ohne zu wissen
:-))

zurück zur Debatte