Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Flüchtlinge: Was kann Europa Nordafrika bieten?" / Kommentaransicht

Flüchtlinge: Was kann Europa Nordafrika bieten?

Die EU feilt an einem Flüchtlingsdeal mit dem Bürgerkriegsland Libyen. Wie effizient ist eine Politik, die vor allem Fluchtwege abriegeln will? Was brauchte es, damit Menschen nicht mehr an Flucht denken? Welche Perspektiven kann Europa Menschen, die in Nordafrika keine Lebensgrundlage mehr für sich sehen, bieten?

zurück zur Debatte

505 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Nichts kann Europa Nordafrika bieten...

wacherbürger, 20.03. 17:46

dafür ist es zu spät. Europa ist da nicht verantwortlich, dass ist ein Weltproblem. Hier sollten sich die Amerikaner, Asiaten, Rußland, Australier, Neuseeländer, Kanadier und alle Länder die ich nicht genannt habe zusammen mit den Europäern gemeinsam zur Entwicklungshilfe zusammentun, ohne Geld an dortige Regierungen zu geben.
Mehr schreibe ich in diesem Zusammenhang nicht mehr sonst werde ich wieder gelöscht. Vernünftige Vorschläge kann der ORF nicht ertragen.

Antworten

ceterumcenseocarthaginem, 20.03. 17:54

Das Problem ist, dass alle Gelder durch die Hände der dort Machthabenden fließen muss, wobei die Hälfte für Waffen abgezweigt wird ...

nadann1, 20.03. 19:41

Nur für Waffen? Die zweigen schon auch für sich selber ab und nicht wenig!

zurück zur Debatte