Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Flüchtlinge: Was kann Europa Nordafrika bieten?" / Kommentaransicht

Flüchtlinge: Was kann Europa Nordafrika bieten?

Die EU feilt an einem Flüchtlingsdeal mit dem Bürgerkriegsland Libyen. Wie effizient ist eine Politik, die vor allem Fluchtwege abriegeln will? Was brauchte es, damit Menschen nicht mehr an Flucht denken? Welche Perspektiven kann Europa Menschen, die in Nordafrika keine Lebensgrundlage mehr für sich sehen, bieten?

zurück zur Debatte

504 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Was kann Europa Nordafrika bieten?

bulli, 20.03. 15:11

Warum "muss" immer Europa etwas "bieten"?
Hat Europa die afrikanische Überbevölkerung verursacht? Die dortige Misswirtschaft? Die korrupten Warlords, die dort herrschen? Jeder ist für sich selbst verantwortlich, das gilt auch für ganze Länder. Wie viele zig Milliarden Euro wurden eigentlich schon an Entwicklungshilfe an afrikanische Länder ausgezahlt? Und wie schauen die Ergebnisse aus? Hat sich dort irgendetwas gebessert? Ich denke, die Antworten auf diese Fragen kennen wir alle....

Antworten

django, 20.03. 15:14

Hat Europa die afrikanische Überbevölkerung verursacht?
Ja
Die dortige Misswirtschaft?
Ja
Die korrupten Warlords, die dort herrschen?
Ja

chromjuwel, 20.03. 15:15

:-D

chromjuwel, 20.03. 15:15

@dj
Ich wette, du warst noch nie in Afrika, gell?

chromjuwel, 20.03. 15:19

Afrika hat seine Hochkulturen selbst in den Sand gesetzt.
Alles, was auf Afrikanischem Boden auch nur ansatzweise
nach Fortschritt aussieht, wurde vom Westen bezahlt.

bulli, 20.03. 15:19

@ django
Danke, jetzt bin ich im Bilde. Europa ist für die Überbevölkerung in Afrika verantwortlich, alles klar.... :-)

chromjuwel, 20.03. 15:20

Nicht genügend Kondome geliefert :-)

logopezi, 20.03. 15:21

@Chrom
dj hat halt einen krankhaften Schuldkomplex! seine logik: Europa ist auch schuld, wenn in China ein radl umfällt - schließlich wurde das radl in Europa erfunden, und gäbe es es nicht, könnte es in China auch nicht umfallen.

chromjuwel, 20.03. 15:21

Oder man redet sich auf den Papst aus :-))

django, 20.03. 15:21

Ich wette, du hast noch nie von den Knebelverträgen seitens der EU gehört oder das die sog. europ. "Entwicklungshilfe" mehr entwicklungshindernd ist als fördernd.

Wie würde cj schreiben:
Mach dich ganz schnell schlau!

henry11, 20.03. 15:22

... so ist es - was kann Nordafrika Europa bieten, damit Europa Ressourcen, Infrastruktur, Geld etc. dort investiert?
Aber es ist schon klar: jahrzehntelange Indoktritnation der so genannten Gutmenschen hat in dieser Region eine Laissez Faire-Stimmung gezüchtet = Europa muss Afrika ohne Gegenleistung finanzieren, auch wenn die dafür Kredite aufnehmen müssen.

chromjuwel, 20.03. 15:22

@dj
Richtig. Mal schlau machen, wie lange es in Afrika
bergab geht und wie lange es die EU gibt ....

django, 20.03. 15:25

ujee... bei dir muss ja man ganz von vorn anfangen...

logopezi, 20.03. 15:28

@django
ujee... bei dir muss ja man ganz von vorn anfangen...
---------------------------------------------------------------------------
das sagen die zeugen Jehovas auch immer zu mir. aber egal wie lang sie reden: was sie sagen wird einfach nicht logischer.

jasomirgott76, 20.03. 15:47

@logo

leider gilt das auch für dich: Das was du sagst wird auch nicht logischer.

chromjuwel, 20.03. 15:55

@dj
Ja, fang ganz von vorne an. Am Besten bei der
"Jahrhunderte alten EU" .......

django, 20.03. 16:05

ehm... Kindergarteniveau und das im Pensionsalter, gelle cj ;-)

Du weißt schon dass es zuvor den Kolonialismus in Afrika gegeben hat?

chromjuwel, 20.03. 16:06

@dj
Davon schrieb ich schon 15:19.

chromjuwel, 20.03. 16:06

@dj
Gibt einfach Bescheid, wenn ich dein "Kindergarteniveau"
heben kann.

zurück zur Debatte