Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was bedeutet Glück?"

Mutter mit Kind

Was bedeutet Glück?

Zum fünften Mal wurde der Weltglücksbericht veröffentlicht, heuer steht erstmals Norwegen an der Spitze der glücklichsten Länder. Wie kann Glück gemessen werden? Welche Faktoren bestimmen Glück? Was bedeutet eigentlich Glück?

Beitrag schreiben

weitere Debatten

309 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Glück ist eine Suchmaschine !

passagier055, 23.03. 14:11

Ich bin glücklich wenn ich alles finde was ich suche.
(Nein das war nur Spaß).

Glück ist wenn man den Sinn des Lebens erkennt.
Und dieses Glück haben nur wenige Menschen !

Antworten

inventor, 23.03. 14:13

Ja, es gibt halt fast kein Glück auf Erden ...

inventor, 23.03. 14:17

Aber zum Glück hat der Herr Jesus von Nazareth seinen Aposteln und deren Nachfolgern die Vollmacht der Sündenvergebung erteilt, sodass für Menschen das ewige himmlische Glück möglich ist!

Noch alles ruhig,

denkerin, 23.03. 08:03

alles friedlich, Tasse Kaffee, Zeitung, Wohlergehen, nix tut weh, freu mich auf die Tagesarbeit....
DAS ist Glück pur!

Antworten

inventor, 23.03. 08:04

Ja, Schmerzfreisein, Wohlergehen und Freude sind Glücksförderer.

inventor, 23.03. 08:14

Aber Gewissenswurm und Zweifel untergraben das Glück.

alpensymphonie, 23.03. 09:16

@Denkerin: Mit "friedlich" is bei mir beim Frühstück nix, da fetzen zuviele wunderbar ausgeruhte und energiegeladene Kinder herum - bin eh selbst schuld. Allerdings erhöhen sie meinen Glückspegel trotzdem!

inventor, 23.03. 13:52

Auch die Tageszeitung bringt unfriedliche Schlagzeilen und Meldungen, @denkerin. Von Glück pur keine Rede!

denkerin, 23.03. 13:58

Ich löse zuerst das Kreuzworträtsel und das Sudoku, das mich am meisten freut, wenn es schwierig ist.
Die Lektüre kommt nach der ersten Stärkung.
Und als Glück darf man werten, dass man bei allen diesen Drangsalen nicht dabei sein muss.

inventor, 23.03. 14:02

Liest du ned vorher die Todesanzeigen?

denkerin, 23.03. 14:05

... da erinnere ich mich an den völlig spontanen freudigen Seufzer einer 14-jährigen Schülerin während des Lesens in der Klasse (Klassenlektüre: Renate Welsh: Johanna, über das sehr "mühsame" Leben einer Vierzehnjährigen): "Was bin ich froh, dass ich das nur LESEN muss...
Ja, so muss man die Zeitungslektüre wohl auch sehen - ohne jetzt das Mitgefühl auszuschalten.

denkerin, 23.03. 14:06

Doch, @inventor, du hast recht - zuallererst lese ich die Todesanzeigen und bin glücklich, dass ich noch lebe.

inventor, 23.03. 14:12

Das freut mich für dich auch!

Glück und Glas, wie leicht bricht das.

ingeborg, 22.03. 18:54

Das ist ein altes Sprichwort und nicht ganz unrichtig.
Für mich ist Glück im Besonderen meine Familie und ein Heim.
Aber tatsächlich braucht es eine Rückversicherung wenn etwas bricht oder in Gefahr ist. Das ist Gott, der Glaube an Gott und an eine ewige wunderschöne Heimat im Himmel. Das ist Glück so etwas zu haben. Denn unser Glück hier ist auch zerbrechlich, es kann von einem Tag auf den anderen weg sein, was man liebt oder womit man eine Freude hat. Doch der Glaube kann einem nicht genommen werden, es ist eine feste Hoffnung und er ist auch wahres Glück.
Wir versichern ja hier auch die Sachen die uns wertvoll sind, wie das Haus, das Auto, das Leben, um das Glück festzuhalten. So ist auch die Rückversicherung beim lieben Gott etwas, das zu unserem Glück beiträgt.

Antworten

alpensymphonie, 22.03. 19:43

Dein Glaube sei dir unbenommen, Ingeborg, aber auch Menschen wie ich, denen sich der Glaube verschließt, können Glück empfinden, und man lernt es ohne deine Rückversicherung intensiv zu schätzen.

langweiler, 22.03. 19:55

Ich habe auch mal eine Zeit lange geglaubt, dass ich glaube.

alpensymphonie, 22.03. 20:16

... dann hast du die rote Kapsel geschluckt und erkannt, dass du in der Matrix hängst ;-)

inventor, 22.03. 22:56

Der Glaube an eine ewige wunderschöne Heimat im Himmel
ist der allerwunderschönste Glaube, @ingeborg!
Laudatur Manitu!

denkerin, 23.03. 07:59

Ja, @ingeborg, da kann man nur gratulieren!

inventor, 23.03. 08:06

Kirchenbeiträge als Rückversicherungsprämie?

inventor, 23.03. 08:12

Der Glaube gehört kritisch hinterzweifelt, Leute!

denkerin, 23.03. 08:12

.. einzuzahlen für eine Ewiges-Lebens-Versicherung....
;-)

denkerin, 23.03. 08:15

...hoffentlich kriegt @ingeborg einstens auch wieder raus, was sie hier einzahlt, sodass es sich gelohnt hat....

inventor, 23.03. 08:16

Im Nichterlebensfalle verfallen die eingezahlten Beiträge!!!

inventor, 23.03. 08:23

Ingeborg geht in die Nichterlebensfalle (a type of flop trap).

alpensymphonie, 23.03. 09:11

Aus ihrer Sicht eigentlich eine eiskalte Kosten-Nutzen-Rechnung... und aus Sicht der Kirche auch.

iwoaßjaanitwarum, 23.03. 12:13

ingeborg, 22.03. 18:54

Doch der Glaube kann einem nicht genommen werden, es ist eine feste Hoffnung und er ist auch wahres Glück.

----------------

Manchmal wünsche ich mir, ich könnte auch so naiv sein, wie wunderbar herrlich einfach und unkompliziert muss die welt damit sein......

Du bist beneidenswert ingeborg und das meine ich ganz ehrlich so.

inventor, 23.03. 13:56

Glaube, Hoffnung und Glück sind dreierlei, liebe @ingeborg.

Heute geht es vielen Menschen mehr um Spaß als um Glück.

inventor, 22.03. 17:46

Antworten

rasmuachl, 22.03. 18:06

da verkennst dich ordentlich,... glück muß man selbst devinieren, nicht was dir andere vorgeben ist glück

alpensymphonie, 22.03. 18:41

Mit "devinieren" hast du möglicherweise mal recht, Rasmuachl, auch wenn ein Rechtschreibfehler dabei ist: Das erste "e" sollte ein "i" sein. Dann würde Glück zu etwas Göttlichem. Leider kann das der/die göttliche Divine nicht mehr erleben ;-)

inventor, 23.03. 08:18

devinieren (lat.) = entweinen

alpensymphonie, 23.03. 09:07

Geht natürlich auch, siehste!

alpensymphonie, 23.03. 09:25

Wobei ich "dekantieren" vorziehe ;-)

inventor, 23.03. 11:59

Das heißt aber: die Kante(n) wegnehmen;-)

alpensymphonie, 23.03. 12:47

Wieviele Ecken haben denn deine Weine so? Außerdem ist das Alchimistenlatein.

inventor, 23.03. 13:54

Bin Alchimist und Lateiner!

Es gibt keine allgemeine Glücksformel

lampenbaer, 22.03. 16:52

...aber als meine Tochter mit 1,5kg und 8Wochen zu früh unter dem Messer lag und meine Frau und ich auf unsere Handys starten und diese mit Blicken dazu bringen wollten endlich zu Läuten...

...und wir in die Wände vor der OP-Tür ein paar ordentliche Löcher gestarrt haben...

...aber als nach Stunden das Telefon läutete und ein "Alles OK" zu vernehmen war:
Ja das war ein super-intensivser Moment oder wohl der intensivste Moment des Glücks, Erleichterung und Euphorie in meinem Leben...

...und Glück und Dankbarkeit sind oft die beiden Seiten einer Medaille.

Antworten

alpensymphonie, 22.03. 18:43

Von Herzen Glückwunsch, und deiner Tochter alles, alles Gute!

lampenbaer, 22.03. 19:50

Vielen Dank!

... liegt mittlerweile ein paar Jahre zurück und das Glücksgefühl hat sich gewandelt, aber die Dankbarkeit ist geblieben.

?

crazykaro, 22.03. 13:30

Also wenn Mann/Frau kein Pech hat, könnte das Glück sein.
Glück ist aber auch, dass ich so einen Blödsinn straffrei von mir geben darf. *gg*

Antworten

mariamante, 22.03. 15:11

Wie erlangt man das Glück?
"Wie erlangt man das Glück?"
"Indem man lernt, mit allem, was man erhält, zufrieden zu sein."
"Dann darf man sich nie etwas wünschen?"
"Doch, man kann - vorausgesetzt, man tut es mit der Einstellung jenes frischgebackenen Vaters, den ich einmal in einer Entbindungsstation traf.
Als der Arzt sagte: "Sie haben sich bestimmt einen Buben gewünscht, es ist aber ein Mädchen", erwiderte der Mann: "Ach, das macht gar nichts - ich habe mir nämlich ein Mädchen gewünscht, falls es kein Bub ist."
(anthony de mello)

denkerin, 22.03. 16:25

Besser, als das zu kriegen, was man will,
ist immer noch: Das zu wollen, was man kriegt....

iwasois, 22.03. 18:11

Meine Mutter (von 8) würde sagen, egal Hauptsache es ist gesund. ;o)))

inventor, 23.03. 08:24

*glucks*

Täglich vernehme ich aus meiner Nachbarwohnung

facteur, 22.03. 13:29

kopulatives Geschrei.
Nicht dass es mich stören würde, im Gegenteil.
Ich nehme an, dort herrscht Glück.

Antworten

inventor, 22.03. 14:33

Dort herrscht die Lust, @facteur!

Optimismus

geradewohl, 22.03. 13:16

Antworten

Glück für mich ist ....

derandere, 22.03. 11:49

dass ich hier nicht alle Beiträge lesen muss.

Antworten

Tante Jolesch:

zwergnase01, 22.03. 10:11

"Gott soll einen hüten vor allem, was noch ein Glück ist."

Antworten

a Fougarl

inventor, 22.03. 09:43

Antworten

hausmasta, 22.03. 09:49

dazu gibts Fiagnpracker.

zwergnase01, 22.03. 12:04

Alltagsgeschichte - Das Glück ist ein Vogerl (Elizabeth T. Spira).

https://www.youtube.com/watch?v=Uy6Ho_7sWfg

tausende von

fernsehwastl, 22.03. 08:39

glückliche menschen kann man z.zt in schladming bei den special olympics sehen. die freude der sportler, überhaupt bei den siegerehrungen, ist unbeschreiblich, und wie glücklich sie über ihre erfolge sind. und ebenso bei ihren angehörigen. ich habe noch nie soviele tränen der rührung gesehen, meine inclusive. und wie glücklich die eltern sind, dass solche spiele überhaupt stattfinden. ein aktiver sagte zu mir, er sei stolz darauf, dass er ein silbermedaille bekommt, "aber gewinnen" - so sagte er - "gewinnen tun wir alle" Und das aus dem mund eines menschen, von dem man sich solche gedanken eher nicht erwartet...

Antworten

hausmasta, 22.03. 09:08

Glück kannst erst erkennen, wennst irgendwo auch Unglück hast und das überwindest.

Ist bei jedem Menschen anders, der Wiener Landesopa wird wahrscheinlich

gscheitbär06, 22.03. 08:31

große Glücksgefühle verspüren, wenn es irgendwann am Tag zum ersten Gmischten Satz geht.

Antworten

fernsehwastl, 22.03. 08:44

vermutlich war er bereits das erstemal glücklich heute...;-))

hausmasta, 22.03. 08:47

Die Gedanken unseres @gscheidbär06 drehen sich ausschließlich um unseren lieben Herrn Bürgermeister Dr. Michael Häupel und dessen Wohlbefinden.
...auch das kann für "besondere" Menschen Glück sein.
...so klar und rein kann nur Liebe sein.

fernsehwastl, 22.03. 08:50

...so klar und rein kann nur Liebe sein
-----------------------
und a guada grüner veltliner....

hausmasta, 22.03. 08:54

Nachdem heute bereits Mittwoch ist, hat Hr. Dr. Häupl vermutlich bereits seine 40 Wochenstunden abgearbeitet und darf sich auch mal was vergönnen. :-)

Ja @fernsehwastl ...auch ich habe mir gestern einen solchen vergönnt und den Amseln beim Abendgesang zugehört.
...es war das reinste Glücksgefühl.

fernsehwastl, 22.03. 09:00

haus
richtig. wie sagte er doch so schön: "Wenn ich 22 Stunden die Woche arbeite, bin ich Dienstagmittag fertig. Dann kann i hamgehen."

hausmasta, 22.03. 09:05

so isses.
...aber die Vorereitungszeit auf die nexten 22 Stund ...de san da Hund! ;-)

fernsehwastl, 22.03. 09:09

laut den betroffenen dauern die ja auch 18 stunden. warum man sich auf eine unterrichtsstunde, die man seit jahren hält, ca 40 min vorbereiten muss, entzieht sich meiner kenntnis. aber gut vorbereitet zu sein, kann sicher glücklich machen...

hausmasta, 22.03. 09:20

Es wird schon teilweise seine Berechtigung haben.
...wir leben z.Zt. in einer Welt der schamlosen Übertreibungen.
...irgendwie haben wir den "Boden unter den Füßen" verloren und es ist eine "Hundshacken" diesen wiederzufinden.

hausmasta, 22.03. 09:21

...auch Bodenhaftung ist Glück.

fernsehwastl, 22.03. 09:29

...besonders in der F 1....

hausmasta, 22.03. 09:48

a sonst!

crazykaro, 22.03. 13:49

Glück ist wohl für euch beide, dass es euch beide gibt.

tubalkain, 22.03. 08:13

Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens was Glück war.

Françoise Sagan

Antworten

Ein wirkliches Glück ist,

blumenstrauß, 21.03. 22:58

wenn man die richtige Frau im Leben bekommt.

Antworten

mariamante, 22.03. 07:20

oder wenn man sie nicht bekommt:

Anekdote:
Besuch in einer psychiatrischen Anstalt. Ein Mann weint ständig vor sich hin. Der Besucher fragt, was mit dem los ist. Der Arzt antwortet: "Weil er Mathilden nicht zur Frau bekommen hat."

Sie gehen weiter und finden wieder einen Patienten, der vor sich hinweint. Auf die Frage, was mit dem los ist, antwortet der Arzt: "Weil er Mathilden zur Frau bekommen hat."

Da Glück mit einer inneren Einstellung zu tun hat, sollte es weder von der richtigen Frau noch vom Geld und sonstigen Umständen abhängen.

denkerin, 22.03. 07:29

Na ja, wenn man so einen richtigen Hausdrachen/-dracherich zu Hause hat, nützt die "richtige Einstellung" auch nicht mehr allzu viel....

mariamante, 22.03. 07:35

Xanthippe war für Sokrates jedenfalls kein Problem sondern eine Chance und hat seine Geduld herausgefordert, gesteigert und zu seiner Reife beigetragen. Manche Frau wird auch auf Grund des lieblosen Verhaltens des Ehegatten zum "Hausdrachen". Wenn Glück nur darin bestünde, keine Probleme zu haben, wären wir armselige Hascherl. An Problemen zu wachsen und sie zu lösen - ein Glücksfaktor.

denkerin, 22.03. 07:43

Nicht jede/r Verheiratete hat das Glück, ein/e Philosoph/in zu sein

fernsehwastl, 22.03. 08:12

Ein Junggeselle ist ein Mann, den zum Glück die Frau fehlt...
@maria
möglicherweise wird so mancher mann in seinem verhalten wegen seines hausdrachens lieblos....

iwasois, 22.03. 08:12

Also, ist Glück:
Wenn man, alle Hürden der Lebens schadlos umschifft.
Aber mit dem Glauben an Gott und der richtigen Ehefrau geht's auf jedenfalls leichter, was ich aus Erfahrung sagen kann.

inventor, 22.03. 14:36

Xanthippe hat Sokrates wenigstens unter die Leut getrieben,
statt daheim war er halt am Markt oder im Wirtshaus, super!