Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Welche Folgen hätte der Sozialhilfe-Plan?" / Kommentaransicht

Euroscheine in Geldbörse

Welche Folgen hätte der Sozialhilfe-Plan?

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) schlug vor, dass EU-Ausländer erst nach fünf Jahren Anspruch auf Sozialhilfeleistungen haben sollen. Wie ist der Vorstoß mit der Personenfreizügigkeit der EU vereinbar? Welche Reformen braucht das System? Welche Auswirkungen hätte eine Einschränkung der Leistungen?

zurück zur Debatte

549 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Ich unterstütze Herrn Kurz

kurtkant, 20.03. 23:34

Bin bei keiner Partei, liebäugele mit keiner, bemühe mich, vernünftig zu denken.
Alle Menschen, die nach Ö kommen, genießen alle Sozialzuwendungen, die es nur gibt, egal, ob sie dafür etwas getan haben oder nicht. Ö ist eine "Insel der Wohlversorgten".
Das ist grundsätzlich, nach menschenfreundlichen Kriterien, gut. Ich wünsche mir, dass es allenthalben auf der Welt so wäre.

In einem leider kapitalistischen System aber wird gerechnet. Und irgendwann geht sich alles an Wohlversorgtheit nimmer aus.
Deshalb sind vernünftige Vorschläge zur Aufrechterhaltung (!) unseres Sozialsystems willkommen. Sie können diskutiert werden, aber sie sind not-wendig!
Daher sind Vorschläge nicht bloß zurückzuweisen, sondern ggf. bessere willkommen! Nicht nörgeln, sondern konstruktiv sein!

zurück zur Debatte