Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Welche Folgen hätte der Sozialhilfe-Plan?" / Kommentaransicht

Euroscheine in Geldbörse

Welche Folgen hätte der Sozialhilfe-Plan?

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) schlug vor, dass EU-Ausländer erst nach fünf Jahren Anspruch auf Sozialhilfeleistungen haben sollen. Wie ist der Vorstoß mit der Personenfreizügigkeit der EU vereinbar? Welche Reformen braucht das System? Welche Auswirkungen hätte eine Einschränkung der Leistungen?

zurück zur Debatte

549 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

EU-konforme Rosinen

kurtkant, 20.03. 22:49

Diese Freizügigkeit wird allerdings ausgenützt. Sie meint nicht bloß Niederlassungs- und Arbeitsfreiheit, sondern auch, dass die jeweiligen "Segnungen" des Staates, in dem man arbeitet, sich auf die gesamte Familie, die nicht im Beschäftigungsland lebt, erstreckt.
Das erscheint nicht im Sinne der Gleichheit.
Daher ist nur eine Harmonisierung der Sozialsysteme der gerechte, vernünftige Weg, Sozialgefälle, Ausnützung usw. zu verhindern.
Die EU hat sich Fahne und Hymne geschrieben, also soll sie endlich gefälligst für gleiche Sozialstandards in allen Mitgliedsländern sorgen. Andernfalls ist sie das, was sie seit ihrer Gründung gewesen: Ein bloß profitorientierter Wirtschaftsverein, in dem jedes Land die Rosinen beansprucht.
Somit ist den Menschen, die für sich selbst Rosinen suchen und beanspruchen, kein Vorwurf zu machen!

carlo, 20.03. 22:54

Die EU hat sich Fahne und Hymne geschrieben,
....................................
Beides stammt nicht aus ihrer Feder.

kurtkant, 20.03. 23:01

@carlo: Ja, Plagiate... ;)

carlo, 20.03. 23:08

>kk
Nun - die Flagge wurde vom Europarat "eingenäht"

https://www.welt.de/print-welt/article625491/Der-Sternenkranz-ist-die-Folge-eines-Geluebdes.html

Und die urfade Hymne -eh schon wissen.
Nur mit den "Alle Menschen werden Brüder" ist es halt auch so gwirx. Ist nicht gerade frauenfreundlich.
Stell dir vor die wird gespielt wenn Hirscher oder Kraft am Siegespodest ganz oben steht.
Da schlaffen ja die Fiass ein.

kurtkant, 20.03. 23:15

@carlo: Deutete ich schon an: Plagiate!
Die Hmne von Beethoven und Schiller gestohlen, die Fahne mit 12 Sternen als Symbol (!) der Vollkommenheit. Mystisch angehaucht also auch noch!
Ja, geht's noch?

zurück zur Debatte