Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie sieht die Schule der Zukunft aus?" / Kommentaransicht

Wie sieht die Schule der Zukunft aus?

Das Schulsystem befindet sich gerade wieder einmal im Umbau. Welche Veränderungen sind am notwendigsten? Wo genau liegen derzeit die Schwachstellen, und was läuft gut? Wie sieht die Schule der Zukunft aus?

zurück zur Debatte

1184 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

was in unserem bildungssystem wirklich eine riesen sauerei ist,

krähe77, 20.03. 20:27

ist wie man mit waldorfschulen umgeht. den waldorfschulen wird im gegensatz zu allen anderen privatschulen das lehrpersonal nicht bezahlt, und die subventioenen wurden vor zwei, oder drei jahren um die hälfte gekürzt. die öffentlichen schulen haben aber das waldorfsystem mittlerweile schrittweise fast zu 100% übernommen.

xyungelöst, 20.03. 20:30

das ist ja ein asoluter Unfug, den du da von dir gibst ... wer soll den das übernommen haben??? wo denn?? Erzähl!!!

krähe77, 20.03. 20:31

in deutschland zb. steht in der verfassung, dass privatschulen gleich wie öffentliche schulen zu behandeln sind, damit es nie wieder passieren kann, dass die jugend "im geiste des patriotismus und der arbeitsfreude" erzogen wird.

krähe77, 20.03. 20:32

xyungelöst,
noten in den ersten vier klassen abschaffen ist 100% waldorf.

krähe77, 20.03. 20:33

sorry, habe mich nicht korrekt ausgedrückt, ich meinte die volksschule.

xyungelöst, 20.03. 20:34

in der vierten VS gibt es Noten - Schulbücher werden in der VS auch verwendet (ungleich Waldorf) ...

krähe77, 20.03. 20:35

xyungelöst,
du hast ganz offensichtlich von einer waldorfschule keine ahnung.

xyungelöst, 20.03. 20:42

Schulbücher sind in der Steinerschen Pädagogik verpönt ... aber sonst befass ich mich mit sowas auch nicht, weil ich auch nichts davon halte ...

krähe77, 20.03. 20:43

in einer öffentlichen 4. vs muss es natürlich noten geben, da diese ja in manchen elitären gymnasien als aufnahmekriterium herangezogen werden, nach dem motto: hast du nur einsen bist du aufgenommen, hast du einen zweier bist du ein versager...

krähe77, 20.03. 20:45

xyungelöst,
Schulbücher sind in der Steinerschen Pädagogik verpönt ... aber sonst befass ich mich mit sowas auch nicht, weil ich auch nichts davon halte ...

das ist nachweislicher, völliger blödsinn! sie verwenden sogar in manchen fächern genau die gleichen bücher wie in allen anderen schulen.

xyungelöst, 20.03. 20:46

aber .. meine Erstklassler haben auch 2er in der 4ten VS ghabt ... aber die tun sich auch schwerer im Gym ... das merkt man halt

xyungelöst, 20.03. 20:48

@krähe:
Zitiere jetzt aus Wiki: Lehrbücher sind in der Waldorfpädagogik nicht vorgesehen und kommen im Epochenunterricht deshalb selten zum Einsatz. Sie stehen, weil sie fertig aufbereitetes Wissen präsentieren, dem Prinzip einer genetisch-organischen Aneignung des Lehrstoffes entgegen ...
wie gesagt, ich kenn mich damit net aus ...

krähe77, 20.03. 20:53

der unterschied zwischen wikipedia und er realität ist manchmal ein sehr großer!
ich kenne waldorfschulen aus der unmittelbaren realität, und ich sage dir nochmals, dass das völliger blödsinn ist! das einzige fach in dem kein gängiges lehrbuch verwendet wird, ist gartenbau...

krähe77, 20.03. 20:59

hoch interessant ist zb. dass gerade viele konservative politike ihre kinder in waldorfschulen schicken. andreas khol hat alle seine kinder in der waldorfschule wien mauer erziehen lassen...

xyungelöst, 20.03. 21:00

okay ... ich halt von Wikipedia auch nicht viel - ist halt mal die erste Quelle. Ich setz mich mit diesen alternativen Schulformen nicht auseinander, das was ich davon vor Jahren beim Studium mal gelernt/gehört hab ist bereits wieder vergessen ...

zurück zur Debatte