Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wie flexibel soll Arbeitszeit sein?" / Kommentaransicht

Mann auf Uhr

Wie flexibel soll Arbeitszeit sein?

Die Sozialpartner unternehmen einen neuen Anlauf für eine Regelung zur Flexibilisierung der Arbeitszeit. Welche Grenzen dürfen für Arbeitnehmer nicht überschritten werden? Und welche Maßnahmen sind für Betriebe notwendig? Wie flexibel sollen Arbeitszeiten sein dürfen?

zurück zur Debatte

466 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

Flexible Arbeitszeiten - auch für Politiker

satiriker, 16.02. 21:47

und zudem auch flexible zumnutbare Arbeiten.

Solange Politiker nicht mal wieder mehr Bodenhaftung erlangen (stichwort: Gurkenernte) solange werden wir Politiker haben, die den gegenwärtige Stagnation weiter fortführen.

Antworten

iwasois, 17.02. 07:25

Dazu sollte man wissen und anerkennen das Politiker einen 24 Std, Arbeitstag und keine Gewerkschaft haben.

fragedesgewissens, 17.02. 07:56

@iwasois: du verwechselst anwesenheit mit arbeit und du übersiehst, dass politiker bei all ihren schadhaften handlungen auf die unschuldsvermutung und die straffreiheit bauen können.

iwasois, 17.02. 08:12

So gesehen, müsstest du Politiker werden.
Meine Wahlstimme ist dir gewiss.
Man soll alle fördern, die's besser können und machen.

fragedesgewissens, 17.02. 08:19

@iwaswos: einige meiner freunde und einige bekannte sind bei den roten, grüninnen, schwarzen und den blauen politisch aktiv .

deren gemeinsamkeit ist es etwas bewegen und etwas besser machen zu wollen.

deren gemeinsames problem ist es, dass sie angepasst sein müssen und eine parteihörigkeit sie zu taten verleitet die sie eigentlich nicht vertreten.

shogunczek, 17.02. 09:35

Nein, keine flexiblen Zeiten für Menschen. Nur für Roboter. Die kriegen ja keinen Lohn, sind aber trotzdem ein gewaltiger Kostenposten. Sollen sie buckeln die ganze Nacht durch oder nur zwei Stunden am Tag, ganz wie der Chef beliebt. Eine Gewerkschaft haben die ja auch nicht :-)

iwasois, 17.02. 12:21

Alles IRRTUM;
Für gutes Personal leckt sich heute jeder Chef die Finger.
Die bestimmen auch die Arbeitszeit und niemand anderer, besonders wenn sich die Leute einig sind.
Weil der Chef ist alleine und die Leute sind die mehranen.

zurück zur Debatte