Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wer steigt ab, wer wird Meister?" / Kommentaransicht

Wer steigt ab, wer wird Meister?

Im Herbst hatten sich in der Bundesliga mit Altach, Salzburg, Sturm und Austria vier Teams im Kampf um den Meistertitel positioniert. Mittlerweile sorgte Titelverteidiger Salzburg an der Spitze wieder für recht klare Verhältnisse. Für Rapid scheint der Zug in Richtung Europacup endgültig abgefahren zu sein. Am Tabellenende wird es spannend. Wer steigt ab, wer wird Meister?

zurück zur Debatte

4472 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

*off topic*

altlemur1, 20.03. 19:32

Ich finde es jedenfalls grossartig von Rapid, sich sofort zu einem Benefizspiel zugunsten der Vienna bereit erklärt zu haben und das jetzt auch umzusetzen.
Alle anderen haben genau gar nichts gemacht um den ersten österreichischen Fußballverein zu retten.

turnübung, 20.03. 19:40

1. stimmt das nicht, den auch die Austria hat eine Spendenaktion veranstaltet -uva.
2. warum soll man etwas retten was es nicht wert ist. Da haben wir wohl wichtigeres zu unterstützen als einen Fußballverein.

nasowiso, 20.03. 19:58

@turnübung
Bitte am Boden bleiben. Es ist der älteste Fußball club Österreichs.
Ich weiß du hälts nichts davon. Aber es könnte auch bei deinem Verein der Sponsor ausfallen, und wenns blöd hergeht, kann dies relativ rasch passieren. Die UEFA wird es entscheiden. Und was dann. Ok dann gibts halt den Verein nicht mehr? Dann wirst schön schauen. Uns sagst dann auch ok. Dann gibts halt meinen Verein nicht mehr, suche ich mir hat einen anderen. Bist so ein Typ?

libero, 20.03. 20:14

Hätten sie nicht mit alten BL-kickern sondern mit nachwuchskickern gespielt, würde die situation anders ausschaun, nicht regionalliga aber dafür finanziell gesund. Sind selber schuld wenns geld ausgeben dass sie nicht haben.
Prost!

schmalzbrot, 20.03. 20:19

Lieber @Altlemur1:
Ich bin absolut Ihrer Meinung.
Der 1. FC Vienna ist Kult in Wien und hat es mMn verdient, oben mitzuspielen.
Ich finde es gelinde gesagt eine Frechheit, dass sich niemand findet, der dieses Schmuckstück rettet. Der 19. Wiener Gemeindebezirk, die Heimat der Gelb-Blauen ist einer der reichsten Bezirke Wiens.
Da scheints an der Lobby zu mangeln.
Finde die Aktion von Rapid lobenswert.

Habe die Ehre
Ihr Schmalzbrot

altlemur1, 20.03. 20:23

@turni: das hat dann aber mehr im geheimen stattgefunden... Wieviel ist bei der Spendenaktion der Austria denn reingekommen als Hilfe für die Vienna? und was bei uva.?
Es ist jedenfalls von Rapid eine starke Unterstützung, ich wüsste von nichts annähernd vVergleichbarem von anderen Vereinen.
Und wenn ich sonst auch nicht so wahnsinnig viel von Rapid halte, diese Aktion finde ich vorbildlich

nasowiso, 20.03. 20:26

Austria hat je € 9.000,-- für die Vienna und dem Wr. Sportclub
gespendet.

rc400, 20.03. 20:27

hätte man der vienna auch so viel geld(öffentliche kohle) in den allerwertesten geschoben wie rapid und austria dann stünden sie heute gleich gut/schlecht da!

umnixbessa, 20.03. 20:28

ich weiß auch nicht, was es daran auszusetzen gibt.
Vienna hat die Pleite selbst verschuldet? Kann ich nicht beurteilen, aber ja, vielleicht.
Rapid will trotzdem etwas für die Rettung dieses Vereins unternehmen. Ist doch eine gute Sache, oder?

bertmasta, 20.03. 21:02

@altlemur1: es gibt eine Seite, die von der Spendenaktion der Austria berichtet hat. Wer war das noch gleich...? Ach ja! Sport.orf.at!

nezzi, 20.03. 21:41

Nach dem Tod von Geldgeber Martin Kristek hat der Drittligist laut "Falter" und "Standard" mit akuten finanziellen Problemen zu kämpfen. Kristek war alleiniger Gesellschafter von Sponsor "Care-Energy" mit Sitz in Hamburg, seit seinem Tod Mitte Jänner fließt kein Geld mehr nach Döbling.General Manager Gerhard Krisch bestätigt im "Falter", dass der Konkurs droht, wenn die Suche nach einem neuen Hauptsponsor nicht gelingen sollte.

Nach Kristeks Tod trat sein Vater Richard Kristek als Präsident des Vereins zurück. Nun steht die Vienna also ohne Führung und ohne Geldgeber da. Laut den Berichten warten Trainer und Spieler vergeblich auf ihre Dezembergehälter.
*********
Man sollte sich zuerst informieren, bevor man behauptet, dass die Vienna selber schuld sei.

ronaldo34, 20.03. 21:46

Anschauungsbeispiel was los ist, wenn kein potenter Geldgeber mehr da ist. Schade für die Spieler, so viele Clubs haben wir dann auch nicht mehr die so viel zahlen, dass man davon leben könnte.

ecomo, 20.03. 22:16

wen ausser den ewig gestrigen, tradition schreienden rotzlöffeln, interessiert dieser verein? wenn's kein geld haben und ihn nicht verschwinden lassen wollen, sollen's halt in der letzten amateurklasse spielen, ist doch egal. hauptsache tradition!
jetzt versucht der eine pleiteverein den anderen zu retten! am ende muss der steuerzahler blechen....wie immer in wien!

schmalzbrot, 20.03. 22:24

Hat Ihnen die Tradition mal als Kind oder so was angetan?
Die Hausbatscherln in der Schule versteckt, oder sowas ähnliches?
Böse Tradition, böse, böse.

nasowiso, 20.03. 22:35

und die Kinderstube ist auch bei ihm vorbeigegangen.

zippowuzler, 20.03. 23:26

@ecomo:
Den Begriff "Rotzlöffel" können Sie sich nicht nur sparen, sondern sich gleich mal vor einem Spiegel selbst entgegenschleudern. Wer hier dauerhaft deratige unqualifizierte Beiträge zum Thema Fussball von sich gibt, und permanent durch absolutes Nichtwissen, Ignoranz und Peinlichkeit auffällt, die mit einem, in nur Unterhosen antanzenden, "Fachmann" für Bekleidung zu vergleichen ist, sollte sich mit Dingen befassen für die das geistige Level und das Benehmen reicht. Zum Beispiel könnten Sie sich solange im Kreis drehen bis Ihnen schwindelig wird. Und noch ein kleiner Tipp: Energy Drinks nicht in die Ohren leeren, sondern in den Mund schütten. Nebenbei: Glauben Sie tatsächlich, dass irgendein "reicher Gönner" irgendwo ein Stadion hinbaut, ohne vom Staat Förderungen zu kassieren? Und wodurch diese Förderungen finanziert werden ist auch komplett egal, gelle? Unfassbarer Unsinn, wie jedesmal!

meschek, 21.03. 01:51

zippow .... 100 % pro, ... was sag´ ich: 200 %! pro!

hudriwudri1, 21.03. 05:12

zippo, genial :o)

ecomo, 21.03. 07:25

servus leon...ähm zippo! mal wieder einen neuen nick zugelegt :-)

rotzlöffel passt schon! man braucht sich nur anschauen, wer hier ständig was von tradition schreit. das ist die generation 2000, die glaubt pyrotechnik wäre auch tradition!

sobek, 21.03. 07:55

im grunde genommen passiert bei vienna gerade das was man sich bei RBS seit jahren herbei redet und wünscht; der hauptsponsor stirbt (aus hamburg??) und kein geld fließt mehr; auch hier sorry liebe vienna, wenn man als ältester verein österreichs, seit jahren in gehts nur noch bergab, keinen weiteren sponsor findet, muss man das türl zu sperren, ist bei ältesten hotels so, ist bei ältesten geschäften so und wird immer so sein; jetzt wos prenzlig wird, rapid benifiz ist aller ehrenwert, anzufangen sich um geld zu bemühen und an die öffentlichkeit gehen, ist ein bissal spät genug;

nezzi, 21.03. 08:02

@ecomo
Zippo ist seit 2012 Registriert, der einzige mit doppel, äh, tripplenick bist du. ;-)
@sobek
Niemand wünscht Mateschitz den Tod, Martin Kristek, (der Hauptsponsor) wurde in Österreich geboren und ist nach Deutschland ausgewandert.

sobek, 21.03. 08:12

das weiß ich nezzi, aber erinnere dich an die fragen was passiert wenn DM nicht mehr ist..... dies bezog sich allerdings nicht auf einen ausstieg;

ich find es trotzdem nicht interessant einen verein künstlich am leben zu halten; die protagonisten haben mit tradition, wie im übrigen bei allen vereinen, überhaupt nix am hut; da gehts um geld verdienen um zu überleben, was zu beginn der vereine eben nicht war, da hast bei einem verein angefangen und meist auch aufgehört; da hat tradition für mich berechigung, aber nicht weil die vienna irgendwann irgendwas gewonnen hat, oder wiel sie blau gelb spielen und merh oder weniger von anbeginn an auf der hohen warte spielen; die vienna hat den zug in den 80er und 90er jahren verpasst das wars;
jahrelang hat der verein niemanden interessiert, jetzt auf einmal kommt, ja man muss........ nix muss man ausser ins grad beißen......
wenn ich nciht ordentlich wirtschafte wird meine firma geschlossen und die leute zeigen mit dem finger auf einen oder meinen, naja der hatschlecht gewirtschaftet, oder isch bereichert, bei einem fußball verein ist man geschockt weil eben nicht gut gewirtschaftet wird; ich kann nur so viel geld ausgeben wie da ist und muss mich zeitgerecht darum kümmern das mehr da ist, oder eben zusperren, punkt!

nezzi, 21.03. 08:27

Aber wie kann man sich so künstlich aufregen, wenn Rapid und die Austria hilft? Das verstehe ich nicht.
Wenn Mateschitz stirbt und Red Bull als Sponsor aussteigt, dann wird es RBS genauso ergehen wie der Vienna und auch Konkurs anmelden müssen, nur wird es dann nicht viele Vereine geben, die helfen wollen.

sobek, 21.03. 08:37

wer regt sich auf, ich hab da nur nüchteren feststellungen gelesen, wie auch ich der meinung bin das es genau nix bringt, ausser für die grünen einen erfolg ;-)
ob RB jemand helfen wird oder nicht, weiß ich nicht, ich weiß nur so viel das RB auch nach DM nicht aussteigen wird bei salzburg, nicht einmal zurückfahren; dazu ist das konstrukt, wo das radel sich langsam zu drehen beginnt viel zu gewinnbringend; viele sehen ja immer nur einen teil und nie das große ganze; RB wird da noch unglaublich viel geld rausholen aus den akademien, salzburg, NY, brasilien, afrika bis hin zu leipzig; allein die werbewirksamkeit hat ja im letzten jahr wieder 600mio mehr dosen gebracht; daher mach ich mir da keine sorgen;da steigen eher traditionisten ab bevor RBS nimmer unterstützt wird :-)

noch einmal, ich finde es aller ehrenwert das dem verein geholfen wird, nur spätestens zu pfingsten interessiert die vienna wieder überhaupt nur mehr den hartgesottenen fans;

ecomo, 21.03. 08:42

@nezzi
Ach Gottchen....niemand regt sich hier auf, dass Rapid und die Austria helfen ! Ist ja eh in Ordnung!
Den Geifer aus den Augen wischen und lesen!
Mir z.B. gehen so Aussagen wie die unserer Brettljause:

"Der 1. FC Vienna ist Kult in Wien und hat es mMn verdient, oben mitzuspielen."

auf den Geist! Nix hat die Vienna verdient nur weil es den Verein bereits lange gibt! Genau diese Art von Traditionalisten, die meinen ohne Leistung nur die Hand aufhalten zu müssen habe ich gefressen! Und wir alle wissen, wie's in Wien läuft und wofür unsere aller Steuergelder ausgegeben werden! Und das würde ich auch sagen, wenn RB Salzburg das Wasser bis zum Hals steht! Mmn gehört dieses Geldausschütten über Alles und Jeden zu den größten Übeln in unserem Land! Und es mit ein Grund dafür, dass trotz hoher Steuerbelastung und Steuereinnahmen wie nie zuvor in der Geschichte der Republik, das Geld hinten und vorne nicht reicht!
Ich kann nur das Geld ausgeben, das ich habe, so wurde ich zumindest erzogen. Die Generation 2000er ist es gewohnt nur noch die Hand aufzuhalten!

Die Vienna in Ehren! Scheisse gelaufen mit dem Geldgeber aber ich verstehe nicht, warum adhoc kein Geld mehr fließt? Gibt es hier keinerlei Verträge?

nezzi, 21.03. 08:45

warum soll man etwas retten was es nicht wert ist.
*******
wen ausser den ewig gestrigen, tradition schreienden rotzlöffeln, interessiert dieser verein?
*******
Solche Kommentare meine ich, die kann man sich sparen.
Wie es mit Salzburg weitergeht, wenn Mateschitz nicht mehr da ist, werden wir sehen.

turnübung, 21.03. 08:46

Da geht ein Club wie die Vienna zum gefühlt 1.000sten mal in Konkurs/Ausgleich – und es erheben sich da einzelne und tun so, als ob Rapid hier der alleinige Lebensretter diese Clubs ist, weil er sich für ein Benefixspiel zur Verfügung stellt
Lachhaft so etwas, das kostet Rapid rein gar nichts. Das Gegenteil ist hier der Fall, es bringt ggf. Rapid etwas, dass die Spieler wieder einmal das Tor treffen lernen. Selbstzweck wird hier als soziales Engagement hin gestellt.
Wen interessiert dieser Club in einem Kretzel von Wien in Rest Österreich wirklich – keinem!
Es sei denen, die da helfen wollen unbenommen, aber das an diese große Glocke zu hängen, wie es hier so manche Rapid Fans tun, ist einfach entbehrlich. Dieser Club ist für die Volkswirtschaft unwichtig. Wäre er das bzw. hätte das im Vorfeld wirklich jemand interessiert, dann würde der Club nicht dastehen, wo er eben steht.
Es gibt beileibe wirklich wichtigeres, was man unterstützen kann und soll. Hier etwas zu retten, was nicht in dieser Form zu retten, ist Nonsens der obersten Klasse.
Da gibt es Verbindlichkeiten von 1.2 Mill €uro, und bei diesem Spiel kommen max. 95 tsd €uro in die Kasse – lachhaft.
Findet euch damit ab, dass diese ewigen Traditionsvereine langsam alle weg sterben, wenn man sich nicht selber hilft – die öffentliche Hand hat dafür keine Mittel mehr, und das Volk hat auch kein Verständnis für solche Unterstützungen aus der öffentlichen Hand.
Wen Rapid das jetzt macht, sollen sie es machen - und damit aber auch belassen - und verlangt nicht, dass Altach oder sonstige Clubs aus Ö an diesem Club ein Interesse haben.

ecomo, 21.03. 08:55

Auf den Punkt gebracht @turn!

Genau dieses plakative "Schaut her wir helfen den Obdachlosen, wir helfen der Vienna" finde ich auch generell zum Kotzen!
Einfach machen, wenn man möchte aber nicht zum bloßen Zweck der Selbstbeweihreucherung!

schmalzbrot, 21.03. 08:59

Lieber @Ecomo:
Das freut mich umso mehr, dass Ihnen meine Aussage auf den Geist geht und bestätigt meine Theorie, dass Sie andere Meinungen nicht akzeptieren. Denn es ist eben meine Meinung, dass die Vienna Kult ist und weiter oben spielen sollte.
Ich akzeptiere Ihre ja auch, bis vl auf Ihre Aussage, dass ausser den ewig gestrigen, tradition schreienden rotzlöffeln dieser verein niemanden interessiert. Das is mir einfach zu tief.

Habe die Ehre
Ihr Schmalzbrot

ecomo, 21.03. 09:21

Wer sagt, dass ich deine Meinung nicht akzeptiere? Mir geht sie auf den Geist, das ist Alles! Ich bin keiner der anderen Gewalt androht weder körperlich noch verbal, nur weil mir deren Meinung nicht gefällt im Gegensatz zu vielen "Traditionalisten" im Fußball!

Übrigens:
Dein geschwollenes "Sie/Ihnen" und "Habe die Ehre" macht deine Beiträge weder intelektueller noch eloquenter liebe Brettljause! Ich find's eher peinlich...

schmalzbrot, 21.03. 09:24

Aha!
So schaut also Ihre Akzeptanz aus.
Na wemmas weiß, kann man sich ja drauf einstellen.

Habe die Ehre
Ihr Schmalzbrot

ecomo, 21.03. 09:42

Du kommst mit anderen Meinungen schlecht klar...was Brettljause :-)

zarael, 21.03. 09:54

@ecomo: es mag vielleicht in ihren Augen Akzeptanz sein, aber viele sehen in ihren herablassenden Formulierungen womoglich etwas anderes. Nur mal so als Denkanstoß

crazykaro, 21.03. 10:29

Was macht eigentlich RAPID um sich selbst zu retten. Müssen wieder einmal Eurofighter gekauft werden?

ronaldo34, 21.03. 11:20

dass die Vienna Kult ist und weiter oben spielen sollte.
-------------------------------------------------------------
das eine schließt das andere nicht aus - vice versa kann das eine das andere aber auch nicht von sich heraus bewirken. Wie schon gesagt - es erfordert sportliche und finanzielle Qualifikation.

In unserem gegenwärtigen System gibt es keine Daseinsberechtigung - mit Ausnahme der Gemeinnützigen Förderung der körperlichen Ertüchtigung - für Fußballclubs, es sei denn, sie spielen in diesem mittlerweile Globalen Wettbewerb eine Rolle. Sei es als alles aufkaufender von einem Mäzen oder einem Königshaus subventionierter und mit Geld vollgesteckter Club, als weltweite Marke welche Zuspruch bei den Menschen findet, oder "nur" als Talentelieferant. Wenn eines von diesen dreien nicht zutrifft, kann es bestenfalls Amateurfußball sein von dem wir sprechen. Alles andere ist realitätsfremd und wird durch den Konkursrichter entsprechend abgestellt werden.

zurück zur Debatte