Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Wer steigt ab, wer wird Meister?" / Kommentaransicht

Wer steigt ab, wer wird Meister?

Im Herbst hatten sich in der Bundesliga mit Altach, Salzburg, Sturm und Austria vier Teams im Kampf um den Meistertitel positioniert. Mittlerweile sorgte Titelverteidiger Salzburg an der Spitze wieder für recht klare Verhältnisse. Für Rapid scheint der Zug in Richtung Europacup endgültig abgefahren zu sein. Am Tabellenende wird es spannend. Wer steigt ab, wer wird Meister?

zurück zur Debatte

4472 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Beiträge

nur so nebenbei

laufbursche, 20.03. 13:51

weil die rapidler gestern so stolz auf deren 20.000 zuschauer bei platz 7 waren.
ried ist letzter und hatte 3081 zuschauer, ried ist eine ortschaft mit 11.000 einwohner, also sagen wir mal 1/3 davon waren im stadion.
wien hat wieviel einwohner...
erbärmlich wenn man auf so etwas stolz sein muss...

ryback, 20.03. 14:02

Erbärmlich sind höchstens solche stupiden Vergleiche!

zarael, 20.03. 14:13

Mal ganz abgesehen davon, dass diese Debatte um die Zuschauerzahlen mittlerweile ziemlich sinnbefreit ist, so sind diese ständigen verbalen inkontinenzen wie "erbärmlich" einfach unnötig.

Ein reiner Vergleich Einwohner/Stadionbesucher ist so auch nicht ganz korrekt, da er ja nicht berücksichtigt wie viele Einwohner sich tatsächlich für Fußball interessieren.

austrokrieger, 20.03. 14:16

Was hier immer wieder diskutiert wird wegen Zuschauerzahlen.
Was erwartest dir jetzt das Wien ein Stadtion baut für 8 Mio+ und diese dann alle ins Stadion kommen. Klar hat Wien mehr Einwohner etc. aber ich glaube in anbetracht der derzeitigen Leistung kann Rapid sehr wohl stolz sein auf solche Zuschauer(nicht alle). 20.000 beim Spiel 7 gegen 9 ist schon ok.
Ried hat im Vergleich dazu auch viele Zuseher ist klar... aber du kannst ja Rapid nicht die Schuld dafür geben das Ried nicht mehr Einwohner hat, und grob geschätzt denke ich das ca. 30% oder mehr die ins Stadion nach Hütteldorf fahren gar nicht aus Wien kommen. (Auswärtsfans-weggerechnet).

stolper, 20.03. 14:17

Und warum spielen bei Rapid nicht die Zuschauer? Wurscht wie die Mannschaft spielt, die Zuschauer sind immer dankbar und begeistert. Müssen entweder alle Experten oder kritikunfähig sein ..

rosenfreund, 20.03. 14:19

@zarael

Da haben Sie grundsätzlich recht. Die bloße Bevölkerungsanzahl spiegelt nicht das Potential wieder welches von einem Verein abgerufen werden kann. Das hat sehr viel mit Herkunft und Wurzeln zu tun. Der von Ihnen angesprochene Anteil an Fußballinteressierten wir jedoch in Wien nicht sehr viel anders sein als in Salzburg.

zarael, 20.03. 14:22

@stolper: irgend sind die Fans bei Rapid immer schlecht, oder? Unterstützen sie die Mannschaft nicht und/oder randalieren sind sie (was zweiteres betrifft zu recht) pfui. Unterstützen sie die Mannschaft auch bei erfolglosigkeit sind sie Kritikunfähig....

austrokrieger, 20.03. 14:25

wieso sind sie immer dankbar, glaub es hat am Samstag genug Pfiffe gegeben nach dem 1:1. Nur derzeit ist eben nicht mehr drinnen. Was willst als Zuseher machen? Platzsturm? wärist du dann zufrieden?. Verstehe jetzt den Punkt nicht ganz von dir.

austrokrieger, 20.03. 14:27

@stolper spielen bei deinem Klub leicht die Zuschauer mit? hmm

zarael, 20.03. 14:28

@Rosenfreund: da sich Gleichheit oder Unterschied aber nicht wirklich belegen lässt, ist die Diskussion darüber aber eben ziemlich sinnlos, oder? Natürlich könnte Rapid in einer Millionenstadt noch mehr Zuseher haben. Aber würde jemand auf die Idee kommen bei Manchester United den Zuschauerschnitt in Frage zu stellen (75000 bei 8mio Einwohner nur Manchester Stadt ohne Umland)?

donberti, 20.03. 14:58

egal in welchem Stadion oder bei welchem Verein in Österreich- der Zuschauerschnitt ist überall unter jeder Kritik...!

Das Traurigste daran wie ich finde ist, dass die Fans ja "da wären" bei sinnlosen Freundschaftspielen gegen "nahmenhafte" Gegner sind die Stadien immer gut gefüllt... Bei Spielen in denen es "wirklich um was geht" CL Quali etc. ist der Zuschauerzuspruch mehr als gering- das check ich nicht.....!

nezzi, 20.03. 15:09

Ried, St. Pölten, Altach, WAC, Admira und Mattersburg locken halt keine Zuschauer, da sieht man sich das eigene Team lieber Zuhause an.
Aber zumindest bei den grossen 4 (ich weiß, Rapid gehört heuer nicht dazu) sollten bei den Spielen gegeneinander zumindest 10.000 Zuschauer kommen.
Bei Rapid finde ich, dass der Schnitt von 21.000 nicht unter jeder Kritik ist, überhaupt heuer nicht.

ronaldo34, 20.03. 15:32

Zuschauerzahlen hin,
Zuschauerzahlen her,
zuschauen geht keiner mehr.

Warum das so ist?
Der gebotene Kick ist ein Mist.
Tanzt einer aus der Reihe,
bleibt es nicht bei einer Leihe.

Weg ist er über alle sieben Berge,
zurück bleiben die Bundesligazwerge.

austrokrieger, 20.03. 15:35

Und die Moral von der Geschicht?

Österreichischer Fussball??....lieber nicht!

:-)

donberti, 20.03. 15:54

@nezzi,

wenn bei einem Wiener Derby das Happel Stadion nicht aus allen Nähten platzt ist der Zuschauerzuspruch unter jeder Kritik....

austrokrieger, 20.03. 15:58

ist schon richtig Donberti. Nur bekommt Rapid gar nicht soviele Karten wenn Sie die Auswärts-Mannschaft sind. Zumindest nicht für den Fansektor. Austria hat nicht so viele treue Anhänger.. eigentlich traurig. Und ich muss selbst als Rapid-Fan sagen das die Derbys einfach keine Brisanz mehr haben. Der Reiz ist irgendwie in den letzten Jahren verlorgen gegangen. Aber 4 mal im Jahr gegen die selbe Mannschaft ist halt irgendwie mühsam. Selbst für ein Derby!

veterus, 20.03. 16:03

@zarael - 20.03. 14:38
Sachlicher Fehler:
Manchester hat selbst in der "Metropolregion" (Agglomeration) als eine der Größten in GB nur 2,7 Mio Einwohner. Die Stadt selbst zählt nur rund 500.000
Wie sie hier auf "8 Mio nur Manchester Stadt ohne Umland" kommen, ist mir absolut rätselhaft.

Dessen ungeachtet: Bedenkt man, dass Manchester mit City und United ZWEI SPITZENCLUBS beheimatet, sind die angesichts der Rivalität der Fans die Zuseherzahlen im Vergleich zum Einzugsgebiet beeindruckend. Dort ist Fußball wirklich ein Breitensport!
Da sind die Zuseher der "Metropolregion Wien", die sogar etwas mehr sind, Armutszahlen..

nezzi, 20.03. 16:16

Und seit wann ist City ein Spitzenclub?
ManU ist einer der größten Clubs Weltweit, da sind bei jedem Match mehr als die Hälfte Touristen zuschauen, das kann man doch nicht mit Rapid vergleichen, ich bleib dabei 21.000 Zuschauer sind in Österreich vollkommen ok.
Das Happel ist das ist ja nicht das Stadion von Rapid...

veterus, 20.03. 16:31

Manchester City:
gegründet: 1880
zuletzt englischer Meister 2012 und 2014
2013 und 2015 Vizemeister
Aktuell Dritter der laufenden Meisterschaft
Pep Guardiola als Trainer

Als NoName oder Underdog würde ich diesen Verein nicht bezeichnen.
Wer sich in den letzten Jahren laufend in den Top-5 der britischen Meisterschaft bewegt und 4x zumindest 2. wurde, der darf wohl aktuell als Spitzenclub bezeichnet werden.

ecomo, 20.03. 16:36

@zarael
Die Zuschauerdebatte kommt ja in regelmäßugen Abständen nur deshalb auf, weil es immer wieder Seitenhiebe von Rapidlern Richtung Restösterreich gibt! Und das nicht nur von Forumusern und Presse, nein selbst Rapid Präsident Krammer ist sich nicht zu blöd dafür und fordert mehr TV-Gelder für seinen Verein wegen der Zuschauerzahlen!
Nun ist es völlig logisch, dass in einer 2 Mio. Stadt mehr Zuschauer ins Stadion gelockt werden können als in einer 150.000 Einwohner Stadt wie Salzburg. Ausreden wie höherer Ausländeranteil, mehr Fußballklubs oder mehr Freizeitmöglichkeiten sind nur lächerlich zumal wir hier vom selben Land reden und prozentual das Fußballinteresse, der Ausländeranteil oder das Angebot an Freizeitmöglichkeiten ähnlich sein wird.

Es ist und bleibt so. Die 21.000 in Wien sind nicht beeindruckend sondern eigentlich wenig in einer so großen Stadt wie Wien!
Ausnahmen bestätigen hier die Regel!

nezzi, 20.03. 17:41

@veterus
Ich habe nicht behauptet, dass City kein Spitzenclub ist, sondern gefragt seit wann sie es sind, erst als der Scheich den Club übernommen hatte, wurden sie zum Spitzenclub. Davor waren sie ein Mittlklasseclub in der Premierleague und haben oft gegen den Abstieg gespielt.
Aber Zuschauer hatten sie eigentlich immer viele.
Aber man kann nicht Österreich mit England vergleichen.

candycool, 20.03. 19:28

verbale inkontinenz - i schiff mi aun

zurück zur Debatte