Standort: debatte.ORF.at / Meldung: "Was braucht es zum Glück?"

Mann und Frau springen in einer Winterlandschaft

Was braucht es zum Glück?

Glücksjäger jagen dem Geld nach, der Macht, esoterischer Erleuchtung oder Liebe. Lässt sich Glück planen? Reicht es nicht, Zufriedenheit anzustreben? Was braucht es zum Glück?

weitere Debatten

1236 Beiträge

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Mach es wie die Sonnenuhr:

inventor, 12.01. 17:44

Zähl die heitren Stunden nur!

Relative Unabhängigkeit...

meinerseits, 11.01. 17:59

...im Materiellen und im Emotionalen und ein Feeling für die verschiedenen Künste als Sahnehäubchen.

Einen Glücksfaktor, der grösser ist als 1

grasti506, 11.01. 14:50

GF= (Erwartetes, Erwünschtes, Erhofftes,) / ( Erreichtes, Bekommenes, Gewonnenes

Gott mag abhüten, vor all dem, was

grasti506, 11.01. 14:44

grad noch a Glück ist. cc. Tante Jolesch. Die war echt g'scheit die Dame. Diese Zeit denk ich oft an ihren Spruch:" Der Mensch soll nicht alles aushalten müssen, was er aushalten kann.

Ein Professor von mir sagte mal, zum Glücklichsein fehl'n mir...

grasti506, 11.01. 14:39

...zwei Sachen :

1.) kein Haus
2.) kein Auto.
War ein g'scheiter, hoffentlich lebt er noch!

Musik

alpensymphonie, 10.01. 23:36

phoebe07, 11.01. 09:17

aber die für den Hörer "richtige" und selektiv gehört - und dazwischen auch genug Stille.

inventor, 11.01. 09:24

Mozartmusik steigert die Milchleistung der Kühe.

alpensymphonie, 11.01. 11:26

@Inventor: ...und vielleicht sogar deine Gehirnleistung ;-)
@Phoebe:
Henri Dutilleux: 2. Symphonie, Finale (Barenboim, Orchestre de Paris); zum Einsteigen ab Minute 4:00
https://www.youtube.com/watch?v=oIJtXEDN9uc

phoebe07, 11.01. 11:45

gegen die Kälte höre ich im Augenblick lieber Italienisches oder Spanisches mit di Stefano, Kraus (fürchterlich kitschige "Straßengsangln" mit vielen vielen herzerwärmenden hohen "C"s). Trotzdem danke für den Tipp- ist gespeichert.

alpensymphonie, 11.01. 11:53

Di Stefano vermutlich klassisch auf Schallplatte, oder?

phoebe07, 11.01. 11:58

Nein, leider schon auf CD - ich hatte Jahre lang aus Platzgründen nur einen Cassettenrecorder und besitze daher kaum Vinyls - die wenigen hat mir ein lieber Freund auf CD umkopiert.

gregordergrosse, 11.01. 15:07

Alfredo kraus - der größte Tenor der welt und durch und durch ein sir, ich vermisse ihn als Alfredo in la traviata oder ...... unerreicht!

inventor, 11.01. 16:07

Alva, Aragall, Araiza, Bonisolli, Corelli, del Monaco, di Stefano, Domingo, Pavarotti, Villazon waren mindest ebenbürtig!

phoebe07, 11.01. 18:47

Ausser Bonisollli stimme ich zu - aber dessen Mittellage und Tiefe waren nicht gerade berückend, und nur hohe Töne allein machen das Kraut auch nicht fett. Zudem sang er als Faust ein grottenschlechtes Französisch und war phrasierungsmäßig indiskutabel.
Kraus war mir als Alfredo zu sehr "Sir" , Alfredo ist ein junges dummes Bürschchen vom Land und kein "Sir".

inventor, 11.01. 18:52

Bei der Oper La Traviata geht es nicht um Singen in französischer Sprache.

phoebe07, 11.01. 19:02

Lies genauer: Bei Bonisolli schrieb ich über Faust (Gounod) und der wird mir in ewiger schrecklicher Erinnerung bleiben - der damalige Mephisto in ebenso guter, es war Siepi.

inventor, 11.01. 19:07

In der Oper La Traviata geht es nicht um Singen des Tenors in tiefen Lagen.

Der weltbeste Mephisto war Boris Christow (von mir aus auch mit 2 f).

alpensymphonie, 11.01. 19:39

...womit wir bei Arrigo Boito und Nicolai Ghiaurow gelandet wären - außer der Wechsel ins Bassfach geht euch zu schnell. Übrigens, Phoebe: Als Bonisolli den Faust in Wien sang, hatte ich noch Windeln an; gebrüllt hab ich aber sicher so effizient wie er :-)

phoebe07, 11.01. 21:08

Da ist dir ausser dem elegantesten Mephisto nichts entgangen (er war auch bei Boito ausgezeichnet, habe ich in Macerata gehört und gesehen, mit der nicht mehr ganz taufrischen aber sehr präsenten und berührenden Olivero als Margherita (aber nicht als Elena)

alpensymphonie, 11.01. 22:25

Sry für die späte Antwort; bin grad wegen der Eröffnung der Elbphilharmonie auf NDR hängengeblieben. Macerata hab ich kinderbedingt leider noch nie geschafft. Meine Vater- und neuerdings Opaschaft lässt Kulturgenuss momentan nur zwischen Salzburg und Wien zu: nächste Woche Die tote Stadt, Ende Jänner mal wieder Salome.

inventor, 12.01. 07:36

Empfehle, in Graz G. Puccinis "La Rondine" zu besuchen, heute am 100. Jahrtag der Uraufführung in Monte Carlo Grazer Erstaufführung; Inszenierung R. Villazon.

phoebe07, 12.01. 08:24

Habe diese Schwalbe vor Jahren einmal gehört - und sie macht keinen Puccinisommer, da sind Boheme, Tosca oder Turandot musikalisch schon ein anderes Kaliber. (Und erst mein heiß gelieber Gianni Schichi!)
Macerata muss man nicht gesehen haben, aber es war für mich als junge Frau die einzige realistische Chance Siepi als Boito-Mephisto zu sehen, in Wien wurde das Stück nicht gespielt, die Aufnahme mit ihm hatte ich selbstverständlich.

alpensymphonie, 12.01. 09:53

Das Schwalberl ist eher operettenhaft (meiner Meinung nach), und ob die Inszenierung durch einen zur Überhitzung neigenden Mexikaner empfehlenswert ist, warte ich lieber ab.

gregordergrosse, 12.01. 11:13

ich habe "die tote Stadt" bereits 2004 in Salzburg erlebt, ein absolutes MUSS!!
(habe mich vor jahren vor Korngolds Geburtshaus in Brünn dankend hingekniet, ebenso wie vor Puccinis Geburtshaus im malerischen Lucca!!)

inventor, 12.01. 11:43

ad 11:13
Korngolds Oper übermorgen Samstag ab 19:30 im Radio, Ö1

alpensymphonie, 12.01. 12:33

@Gregor: Dann solltest du aber auch mal die Korngoldvilla ein paar Kilometer östlich von Gmunden (Richtung St. Konrad) besuchen; von dort aus emigrierte er nach Amerika - für mich ein Mahnmal für den kulturellen Aderlass, der droht, wenn kulturlose Machtmenschen ans Ruder kommen.

gregordergrosse, 12.01. 12:57

öffentliche Verbindung? ansonsten: njet!

alpensymphonie, 12.01. 13:09

Zug nach Gmunden; Busverbindung Gmunden-Scharnstein; aussteigen bei der Haltestelle Kranichsteg/Rablschenke (oder wie sie jetzt heißt, da ich selten dort hinkomme und passionierter Autofahrer bin, weiß ich das nicht so genau; Chauffeur fragen); von dort 10 Min. zu Fuß.

borntobeunique, 12.01. 14:08

@alpensymphonie

1) Wenn Du schon in der Gmundner Gegend bist, dann kannst Du auch gleich einen Abstecher nach Gschwandt machen. Dort gibt es den Baumgartenwirt, den ich Dir auf diesem Wege empfehle.

2) Kürzlich strahlte ORF III eine Konzertsendung aus: Gustavo Dudamel dirigierte die Los Angeles Philharmonic in der Walt Disney Concert Hall. Der Solist dieses Abends war Herbie Hancock. Am Programm standen Werke von George Gershwin.

3) Schenk Dir selber die DVD "De-Lovely" (oder lasse sie Dir schenken). Es geht um das Leben und die Musik von Cole Porter. In den Hauptrollen sind Kevin Kline und Ashley Judd zu sehen. Es gibt jede Menge Gastauftritte in dem Film, z. B. von Robbie Williams, Elvis Costello, Diana Krall, Alanis Morissette, Natalie Cole und Sheryl Crow. Die Dokumentation über die Dreharbeiten (making of) ist auch auf der DVD und soll ebenfalls angeschaut werden.

4) Für Feinschmecker: DVD "Invention and Alchemy" (Konzert mit dem Orchester --> Grand Rapids Symphony unter der Leitung von David Lockington; Solistin: Deborah Henson-Conant).

alpensymphonie, 12.01. 19:24

@Borntobeunique: GH Baumgarten ist eine Busstation vor dem Korngoldhaus.
Danke für die letzten beiden Tipps; mit Herbie Hancock rennst bei mir allerdings sowieso offene Türen ein. Besonders gefällt mir (natürlich neben seinen Fusion-Gschichtln) seine sensible, filigrane und unglaublich kreative Zusammenarbeit mit der großartigen Joni Mitchell:
https://www.youtube.com/watch?v=qrm3uNE71Yo

it21, 12.01. 20:14

@inventor
"Mozartmusik steigert die Milchleistung der Kühe"
--------------------------
Was dann wohl erst die Verfütterung von Mozartkugeln
für Wunder bewirken würde...

ironimo, 13.01. 06:24

vermutlich eine massive Verdauungs-Störung

Was braucht es zum Glück?

tynun, 10.01. 18:26

Den objektiven ORF mit seinen freien Foren.

aixaro, 10.01. 18:35

Nur das ehemalige "Off Topic" war FREI, und zwar "rund um die Uhr"!

40pips, 10.01. 18:35

So viel Glück werden wir nicht mehr erleben .....

"Zum Glück braucht es - ...

aixaro, 10.01. 18:22

... dem Tod von der Schaufel gesprungen zu sein."

Mir geschehen am 20.12.2016 durch ein Aneurysma!
Nur 1% der Betroffenen "überleben mit Glück" ein Aneurysma!

MfG

tynun, 10.01. 18:29

Gratuliere!
Und alles Gute zum neuen Jahr!

aixaro, 10.01. 18:33

:-) THX! @tynun: auch Ihnen alles Liebe für 2017 :-)

40pips, 10.01. 18:34

Nur 1% der Betroffenen "überleben mit Glück"

............ aber die meisten überleben von Haus aus. Dass 99% daran sterben, ist also ein Märchen.
Es kann gefährlich sein, je nach Lage, ist es aber meistens nicht.

aixaro, 10.01. 18:38

@40pips - 18:34
... hat wie so "oft" >>> keinerlei Ahnung wovon er redet :-(

emperor, 10.01. 18:39

gratuliere. wenn man es aber genau nimmt, haben schon viele mal eine ordentliche portion glück gehabt. ich wär auch schon mal fast vermutlich übern jordan marschiert im strassenverkehr...

aixaro, 10.01. 18:42

@emperor - 18:39
Wie ich schon sagte: "Zum Glück braucht es, dem Tod von der Schaufel zu springen!"

grasti506, 11.01. 14:41

@aixaro, 10.01. 18:22, JA, so gehts mir auch, nur andere Umstände, ist aber wurscht, oder ?

erwarte mir

lovlyperson, 10.01. 15:37

viele privat parties in 2017

40pips, 10.01. 17:11

... am besten auf Amanpulo (sehr zu empfehlen).

- Gute Freunde

gb1204, 10.01. 09:35

grossknecht, 10.01. 12:55

aber nicht zu viele.

tynun, 10.01. 15:47

... und nicht zu gute.

inventor, 11.01. 10:34

eine gute freundin ...

Zum Glück gibt's ja eine eindeutige Definition von Glück.

evro, 10.01. 09:06

;-)

denkerin, 10.01. 09:11

Es gibt keine eindeutige Definition von "Glück". Unsere Sprache ist unzulänglich, um etwas genau beschreiben zu können.
Zudem versteht jeder unter den dazu verwendeten Wörtern etwas anderes.
Dem "Glück" kann man sich sprachlich bestenfalls umschreibend annähern....

denkerin, 10.01. 09:16

Sorry, habe erst jetzt den Smiley gesehen, @evro. Damit ist meine Antwort natürlich überflüssig geworden....

inventor, 10.01. 09:59

a) zufälliger, günstiger Umstand; gutes Geschick; günstige Fügung

b) Zustand froher Zufriedenheit, Zustand des Glücklichseins

c) erfreuliches, erfolgreiches Gelingen

Zum Glück braucht es

inventor, 10.01. 07:51

Gesundheit.

also, 10.01. 14:21

ja das ist wahrlich ein glück .denn hast du sie verloren bist du nur mehr ein kostenfaktor und eine einnahmequelle für bestimmte kreise

Zum Glück braucht es KEINE

bock, 09.01. 15:53

"soschl Midias" - da bekommst ja Gehirnkrebs, was die Leute dort so alles an Schwachsinn teilen - vor allem die selbsternannten "Journalisten", welche scheinbar sonst nicht zu tun haben, als irgendwelche dubiosen Quellen zu teilen, weil die "Mainstreammedien" darüber nicht berichten und nur sie diese ultimativen Wahrheiten gefunden haben.
Und dann noch die ganze "Teile dies wenn..." Kacke.

denkerin, 09.01. 16:37

Ich habe schon meine Gründe, warum ich nicht auf Facebook bin.
Ich glaube, ich wäre jedes Mal unglücklich, wenn ich die ABsonderungen so mancher Mitbürger lesen müsste.
Aber so bleibe ich gelassen und ruhig und in mir gefestigt..
Ist das schon Glück?

inventor, 09.01. 16:43

Nein. Das ist zu wenig.

denkerin, 09.01. 16:52

Nun, wer kann schon behaupten, er sei "gelassen, ruhig und in sich gefestigt"?
So, wie sich die Welt heute präsentiert, ist das schon eine Menge an Glück, das ich auch als solches empfinde.

veryfine, 09.01. 16:59

denkerin: ich finde, es kursieren zuviele Mythen und Vorurteile gegenüber Facebook.Man hat es auch dort in der Hand wie man die Plattform benützt. Ich genieße es, dort mit Menschen ohne viel Aufwand im losen Kontakt sein zu können, die in anderen Ländern leben, bzw mir gelegentlich anzusehen,was Leute, die mich interessieren wie der Schulmeister, der Menasse, der Mangott etc. schreiben oder einfach Photos auf den Profilen von Freunden anzusehen. Man kann ja einstellen,wer das Profil sehen darf-alles halb so wild. Am Meisten sorgen sich meiner Erfahrung nach Leute, die gar nicht wissen wie es dort ist ;-)

veryfine, 09.01. 17:01

da machts mich definitiv unrunder, wenn ich zu oft in Meinungsforen der Medien reinlese-da kriegst echt ein verschobenes Weltbild, wennst nicht aufpasst.Hab ich mir fast gänzlich abgewöhnt-mit Ausnahme von hier.

denkerin, 09.01. 17:06

Ja, @veryfine, versteh schon, dass du einen guten Zugang zu facebook hast.
Aber ich selber möchte eigentlich nicht noch mehr im Internet verweilen. Das ist mein Grund.

veryfine, 09.01. 17:08

denkerin: passt schon, ich will dich auch gewiss nicht dazu überreden ;-)
aber hier habe ich gerade etwas auf dem Profil meiner Tochetr entdeckt,d ass dich bestimmt auch interessiert-die großartige Rede von Meryl Streep über Trump bei den Golden Globes jetzt: http://www.spiegel.de/panorama/leute/golden-globes-meryl-streep-ueber-donald-trump-gewalt-animiert-zu-gewalt-a-1129112.html

veryfine, 09.01. 17:21

hier kann man sich die ganze Rede im Video ansehen-lohnt sich sehr, vor allem weil derselbe Mist ja bei uns auch läuft! http://www.stern.de/kultur/tv/meryl-streep-haelt-bei-den-golden-globes-engagierte-rede-gegen-donald-trump-7272936.html

tynun, 09.01. 18:30

> denke
Wir können ja nicht beurteilen, ob du gelassen, ruhig und in dir gefestigt bist.
Das ist so eine Behauptung von dir, die im Raum steht. Die kann stimmen, kann aber auch falsch sein.

grossknecht, 09.01. 18:33

nehmen wir einfach an, dass sie uns nicht anlügt - wo wäre der grund dafür?

denkerin, 09.01. 22:26

Es steht mir frei, meine Befindlichkeit zu beurteilen.
@tynun, es steht dir frei, mir nicht zu glauben.

seriousman, 10.01. 07:06

veryfine,schrieb am 09.01. 16:59eine Antwort:
denkerin: ,was Leute, die mich interessieren wie der Schulmeister, der Menasse, der Mangott etc. schreiben
-------
Dich interessiert, was Menasse so treibt? Also der würde mich genau null komma Josef interessieren.

Oft bin ich sogar überglücklich.

langweiler, 09.01. 15:45

Mit manchen Sachen bin ich nicht so glücklich.
Aber immerhin immer noch glücklich.
Glücklich sein ist wichtig.

inventor, 09.01. 16:22

Bleib halt weiterhin im Schnitt
nicht so überglücklich!

Zu vermeiden, dass einem passiert

prinzipal, 09.01. 14:00

was grad no a Glück ist.
(alter jüdischer Spruch)

veryfine, 09.01. 14:17

Tante Jolesch konkret! Gott möge abhüten alles,was no a Glück ist.

veryfine, 09.01. 14:26

obwohl-da hat man ja ein Glück *g*

grossknecht, 09.01. 14:50

ober halt ka wirkliches ("der hat ja noch ein glück g'habt, dass er mitm leben davongekommen is").